Neue Chiptechnologie

Datum: 12.12.2005 Uhrzeit: 22:24:14 Manfred Paul hallo zusammen, eben auf dpreview gesehen und schon bei Euch: http://www.dpreview.com/news/0512/05121201new_chips.asp Es geht also munter weiter….:) Gruss Manfred —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.12.2005 Uhrzeit: 22:28:28 Manfred Paul Manfred Paul schrieb: auch in Deutsch: http://www.digitalkamera.de/Info/News/30/69.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.12.2005 Uhrzeit: 16:10:23 Andy Hi Manfred, das ist nicht wirklich interessant. die liechtempfindliche Fläche im CCD ist ohnehin grö¶ßer als im CMOS (konstruktionsbedingt) und die hier beschriebenen Mö¶glichkeiten der Vergrö¶ßerung sind so nur im CMOS mö¶glich – ohne am Ende auf die Werte des FF-CCD zu kommen. Es geht hier mehr darum eine integrierte Miniaturlö¶sung mit annehmbaren Ergebnissen zu konstruieren – sicher interessant für die weitere Miniaturisierung der Knipskisten. Für den Bereich, wo man lieber eine etwas grö¶ßere Kamera hat, als auf Qualität zu verzichten, wirkt sich das nicht aus. Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.12.2005 Uhrzeit: 21:45:00 Manfred Paul Andy schrieb: Hallo Andy, > die liechtempfindliche Fläche im CCD ist ohnehin grö¶ßer als im > CMOS (konstruktionsbedingt) und die hier beschriebenen > Mö¶glichkeiten der Vergrö¶ßerung sind so nur im CMOS mö¶glich – ohne > am Ende auf die Werte des FF-CCD zu kommen. Du magst ja recht haben, aber hast Du auch gelesen, dass die Chips einen ca. 100 fach hö¶heren Dynamikumfank bewältigen. Und wer sagt uns heute, dass die Chips nicht doch mal in’s Innere vo DSLR finden? Ich sehe die Entwicklung eher mit offenem Ergebnis. Lassen wir uns doch überraschen…:) Gruss Manfred —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2005 Uhrzeit: 12:06:54 Andy > Du magst ja recht haben, aber hast Du auch gelesen, dass die Chips > einen ca. 100 fach hö¶heren Dynamikumfank bewältigen. Hundertfach gegenüber was? Natürlich klingt das prima – aber um einschätzen zu kö¶nnen, ob es etwas bringt, müßte man den Ausgangswert auf die in den DSLR üblichen Chips nivelieren”. Die Aussage 100fach bezieht sich auf den Dynamikumfang des Ausgangschips – so wie ich es verstanden habe den einer Micro-Videokamera – und der ist echt bescheiden! Und – nochmal – es ging in dem Beitrag darum dass auf dem CMOS weniger Bauteile den Platz für die lichtempfindliche Fläche wegnehmen – diese Bauteile gibt es aber auf einem CCD erst gar nicht! D.h. hier gibt es auch dieses Einsparpotential nicht! Und: die Lichtempfindliche Fläche ist beim FF-CCD dadurch auch konstruktionsbedingt bereits grö¶ßer als sie beim CMOS jemals sein kann. Deshalb: DIESE technische Entwicklung kann uns ziehmlich kalt lassen (das Canon-Lager sieht das natürlich anders!) Aber: wenn Du nur meintest: in der Zukunft gibt es durchaus Chancen auf was neues – das ist natürlich immer korrekt. Andy” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2005 Uhrzeit: 13:42:28 Klaus Schraeder Vorsicht mit der Euphorie….die reden im wesentlichen von Video chips, und nicht von Still-Kameras mit Megapixeln! Und der angesprochene Fill Faktor von 50 % ist lächerlich: unser Kodak Sensor hat fast 90 % Fill Faktor (=Anteil der Photodiodenfläche zur Gesamtfläche eines Pixels) Im übrigen gibt es nicht den geringsten Grund, jedes Sensorelement mit einem Sigma/Delta A/D Wandler auszurüsten- kostet nur Fläche! Gruss Klaus Schraeder — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*