Notebook von Media Markt Toshiba Satelite A50-543

Datum: 09.08.2004 Uhrzeit: 20:57:54 Martin84 Hallo Leute, also da ich nicht so der Experte bin, frage ich hier mal die Experten. Undzwar brauche ich ein Notebook für mein Studium. Im Moment wohne ich noch in NRW, aber das Studium ist in Holland. ich brauche ein Notebook, das : – nicht mehr als 1200 (maximal 1300) Euro kostet – das zuverlässig ist, denn Studium dauert 4 Jahre (ich habe gehö¶rt Toshiba und v.a. IBM sind gut), ich denke aber IBMs sind sehr teuer,daher favorisiere ich Toshiba – der Reperaturservice sollte gut sein – da ich sehr mobil sein werde, muss es noch: – relativ leicht sein – lange akkuzeit haben – Wireless LAN-Anschluss (wegen der UNI) – schö¶n leise für die nerven wäre auch nicht schlecht –> das schreit doch eigentlich nach Centrino, oder? Also hier ein Angebot von Media Markt, was haltet ihr davon : http://de.computers.toshiba-europe.com/cgi-bin/ToshibaCSG/selected_product_option.jsp?service=DE&PRODUCT_ID=95811&DISC_MODEL=0 (der link ist von toshiba, bei Media Markt kostet das Ding 1199Euro) P.S. :Gross zocken mö¶chte ich auch nicht, die Grafikkarte ist also nicht soooo wichtig. Danke im Vorraus! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.08.2004 Uhrzeit: 7:14:10 Alexander Krause Zur Akkulaufzeit: Nach einem Jahr hast Du ca. nur noch die Halbe Akkulaufzeit, die Batterien lassen meiner Erfahrung nach recht schnell nach und Ersatzakkus kosten so von EUR 80,- bis EUR 400,-. Zum Service: Bei Geräten unter EUR 2000,- kannst Du keinen guten Service erwarten, egal ob Computer oder Kamera und selbst bei teuren Geräten ist man oft verloren” wenn man Hilfe benö¶tigt. Wenn Du auf Deinen Computer angewiesen bist solltest Du evtl. lieber bei den Großen (HP Dell und ähnliche) einkaufen die bieten für einen Aufpreis (meist 250 – bis 500 – EUR) einen Austauschservice innerhalb von x Stunden/Tagen für 1-3 Jahre (dafür benö¶tigst Du aber auch eine gute Datensicherung um nahtlos mit dem Austauschgerät weiterarbeiten zu kö¶nnen). Meist lohnt es nicht ein teures Gerät zu kaufen das nach 3 Jahren auch gnadenlos veraltet ist besser Du kaufst das Billigste was es gibt und holst Dir nach Ablauf der Gewährleistung einen Neuen. Alex posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.08.2004 Uhrzeit: 7:13:37 Stefan müller hallo Martin84, > ich brauche ein Notebook, das : > – nicht mehr als 1200 (maximal 1300) Euro kostet dafür bekommt man schon einiges … > – das zuverlässig ist, denn Studium dauert 4 Jahre (ich habe > gehö¶rt Toshiba und v.a. IBM sind gut), ich denke aber IBMs sind > sehr teuer,daher favorisiere ich Toshiba Toshiba ist bestimmt nicht verkehrt; um deine auflistung zu vervollständigen müßte Sony noch genannt werden, doch spielen die in der gleichen preisliga wie IBM – für dich also ebenso uninteressant > – der Reperaturservice sollte gut sein der ist eigentlich bei allen markenherstellern gleich gut, bzw. gleich schlecht; aber die tatsache, daß du ein markengerät kaufen willst macht vieles einfacher > – da ich sehr mobil sein werde, muss es noch: > – … > –> das schreit doch eigentlich nach Centrino, oder? jou, ist derzeit wohl die beste Mobile-CPU > Also hier ein Angebot von Media Markt, was haltet ihr davon : > … > (der link ist von toshiba, bei Media Markt kostet das Ding > 1199Euro) die ausstattung stimmt; das wichtigste, der arbeitsspeicher ist mit 512 MB gut bemessen; die festplatte sollte eine zeit lang reichen; der DVD-Brenner ist ein absoluter allrounder, das display großzügig > P.S. :Gross zocken mö¶chte ich auch nicht, die Grafikkarte ist > also nicht soooo wichtig. das macht imho auf einer spielekonsole eh mehr spaß ;o) ach ja, zur antwort von alexander – seiner argumentation kann ich nicht ganz folgen, da stecken für mich einige widersprüche drin …. bei dem angebot kannst du m.e. beruhigt zuschlagen cu muli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.08.2004 Uhrzeit: 17:19:23 Martin84 Jo vielen Dank für die Antworten, hab das Teil heute gekauft – falls jetzt einer was zu meckern daran hat, ist es eh zu spät:) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 11.08.2004 Uhrzeit: 25:25:08 Thomas Maier Alexander Krause schrieb: > Zur Akkulaufzeit: > Nach einem Jahr hast Du ca. nur noch die Halbe Akkulaufzeit, die > Batterien lassen meiner Erfahrung nach recht schnell nach und > Ersatzakkus kosten so von EUR 80,- bis EUR 400,-. > Zum Service: > Bei Geräten unter EUR 2000,- kannst Du keinen guten Service > erwarten, egal ob Computer oder Kamera und selbst bei teuren > Geräten ist man oft verloren” wenn man Hilfe benö¶tigt. Wenn Du > auf Deinen Computer angewiesen bist solltest Du evtl. lieber bei > den Großen (HP Dell und ähnliche) einkaufen die bieten für > einen Aufpreis (meist 250 – bis 500 – EUR) einen Austauschservice > innerhalb von x Stunden/Tagen für 1-3 Jahre (dafür benö¶tigst Du > aber auch eine gute Datensicherung um nahtlos mit dem > Austauschgerät weiterarbeiten zu kö¶nnen). > Meist lohnt es nicht ein teures Gerät zu kaufen das nach 3 > Jahren auch gnadenlos veraltet ist besser Du kaufst das > Billigste was es gibt und holst Dir nach Ablauf der > Gewährleistung einen Neuen. > Alex Hallo Alex Deiner Argumentation kann ich leider in keinster Weise folgen. Du mußt immer den Compu kaufen der für Deine Ansprüche geeignet ist. Wenn Bildbearbeitung wichtig ist und Portabilität: IBM zur Not auch Toshiba (oder Sony falls es gar nicht anders geht – schlechter Service). Alles andere im Notebook Bereich kannst Du ruhig vergessen. Falls Du Rechenleistung und Multitasking brauchst: XEON Workstation – kein Notebook! (ist aber alles relativ). Falls Du spielen willst oder für Word: Aldi PC + evtl gute Grafikkarte + Bidschirm – sehr wichtig. Falls Du 100% Sicherheit brauchst: Raid Platten. usw. … Als Datensicherung reicht ein DVD oder CD Brenner für den Privatanwender locker. Das Billigste ist auf jeden Fall das Falsche. Der Service ist bei IBM Toshiba sehr gut und unabhängig vom Neupreis des Gerätes und ohne Aufpreis. Beide Firmen sind zu empfehlen. (IBM = zentraler Service IBM Kundenservice; Toshiba = dezentral z.B. Brüning + Sanders München) Ich habe z.B. 5 Computer: 2 Workstations (1 neu: < 1 Jahr; 1 alt > 4 Jahre) + 3 Notebooks (2 neu < 1 Jahr; 1 alt > 3 Jahre). Grüße Thomas (Diplom Informatiker) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.08.2004 Uhrzeit: 6:59:20 Helmut Steinauer Martin84 schrieb: > Jo vielen Dank für die Antworten, > hab das Teil heute gekauft – falls jetzt einer was zu meckern > daran hat, ist es eh zu spät:) Hallo Schau dir auch die Siemens Laptops an. Ausgezeichneter Service und beste Qualität. Beste Grüße Helmut ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*