Viel Schnee…

Viel Schnee…

Soll es vom Ruhrgebiet bis Sachsen ab Samstag nacht geben. Dazu Eisregen und heftigen Wind. Innerhalb eines Tages bis zu einem halben Meter Schnee, in Verwehungen natürlich mehr. Stromausfälle und unpassierbare Straßen.

Ich will niemanden dazu ermuntern, bei dem Wetter auf die Straße zu gehen, da können einem harte Gegenstände auf den Kopf fallen. Aber wenn man partout raus muss, Kamera mitnehmen und ausreichend Akkus. Die Motive dürfte es die nächsten Jahre nicht so schnell wieder geben.

Wer nicht so scharf drauf ist, zu knipsen: Be prepared. Und die EDV absichern – wegen des Stromausfalls.

Ach ja: das Bild habe ich extra rausgesucht. Von wegen schön mittig…

5 Kommentare zu „Viel Schnee…

  1. Diese Schneemassen waren für uns im Norden auch angesagt.
    War extra mit einem Model verabredet so zum “Häschen im Schnee” mit entfesseltem Blitz anblitzen, und so…

    So draußen auf Abstand und ich mit FFP2-Maske – da hätten wir ja halbwegs guten Gewissens mal wieder Fotos machen können.

    Aber: Blow-Cake!
    Bis jetzt kein Neuschnee, sondern nur noch schmutzige Reste von letzter Woche.

    🙁

    • Tja, da haben sich die Wetterfrösche mit Ruhm bekleckert…. Was da teilweise im Vorfeld angekündigt wurde….

      Na, mit etwas Verspätung ist ja jetzt doch noch was gekommen…

  2. wer nicht genug Schnee hat, darf gerne in den Harz kommen: gut 40 cm Neuschnee und in Verwehungen auch mal mehr. Ach ja, wer kommt, Schaufel mitbringen (wobei uns ein Unimog mit Schneefräse mehr helfen würde)! Wenn er bei uns angelangt ist, gibt es zur Belohnung auch einen Glühwein – versprochen!
    Wir sind nämlich seit Sonntag früh von der Außenwelt abgeschnitten…
    Weiße Grüße
    Hans-Joachim

    • Mit Glühwein kann man mich nicht locken, mit Schnee schon…

      …”leider” bin ich in einem meiner Jobs und bei der Pflege meiner Eltern systemrelevant und kann mich gerade mal nicht für ein paar Tage verdrücken.

      Euch alles Gute!
      Martin

  3. Es gab reichlich!!! Am Sonntag morgen ca 25 cm sog. “Blutschnee”, bräunlich-rötlich gefärbt durch Sahara-Sand.
    30 Meter Einfahrt freigeschaufelt!
    Einen Morgen später mehr als reichlich, alles wieder zu, diesmal 40 cm zugeweht, 30 Meter Einfahrt freigeschaufelt…..
    Nein, keine never-ending-story….aber letzte Nacht minus 19,5 Grad!

    Gruß Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*