Nochma: Om-d Hardcase

Datum: 16.01.2013 Uhrzeit: 14:38:31 Jürgen von Esenwein Hallo, obwohl ich sachlich zu meinem Eintrag zur Om-d-Hardcase-Frage von Niklas stehe, halte ich ihn inzwischen für unangemessen und entschuldige mich dafür. Irgendwie regt mich die gravierend zunehmende Verschluderung der deutschen Spache einfach auf. Trotzdem hat das nicht hier ins Forum gehö¶rt. Jürgen — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.01.2013 Uhrzeit: 16:11:35 Niklas Laubach Hallo, schon okay, ich hätte auch Hartschale schreiben kö¶nnen, aber solch eine Schale, wie ich sie im Sinn hatte, wird auch hier in Deutschland für andere Produkte als hardcase angeboten deshalb dachte ich, ihr kö¶nntet damit mehr anfangen! — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.01.2013 Uhrzeit: 16:53:36 Andreas S. Das bischen Englisch in der deutschen Sprache ist wenn man nicht übertreibt gar nicht mal so schlimm. Bei den Franzosen gibt es ein Sprachgesetz Loi Toubon“. Das verbietet die Benutzung ausländischer Wö¶rter. Fast-Food heißt dort „pret a manger“ aus einem Fax wird eine „telecopie“ aus einem Computer ein „ordinateur“. Da finde ich ein wenig „Hartkäse“ bzw. „Hardcase“ als Schutzhülle schon viel angenehmer. Der Deutsche Turnerbund läd sogar schon zum „Sport for Fun“ beim „Six Cup“ mit „Public Doing“ ein. Ich glaube deshalb machen viele ältere keinen Sport mehr oder heißt das „work out“… posted via https://oly-e.de“ ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*