Yihaa! Das hat gegriffen!

Datum: 23.02.2005 Uhrzeit: 23:33:29 Herbert Pesendorfer Hallo Frank! > Alternativ geht das auch mit WinHex: > Hab ich mir gerade per Kreditkarte geholt, weil die Trial viele Operationen nicht kann. > Das hat unter > Extras – Disk-Tools – Verzeichnis-Browser > das perfekte Werkzeug für das Beseitigen von Sonderzeichen aller > Art. Beim Browsen durch die Verzeichnisse wird sofort auch der oder > die zugehö¶rigen Cluster angezeigt. Das erspart die Sucherei 😉 > Allerdings gebe ich noch zu bedenken, daß man im Zweifelsfall die > Finger von Änderungen in den FAT-Strukturen lassen sollte. Man > kann dabei mehr Schaden anrichten, als die geretten Daten wert > waren. Das Umbenennen hat nicht ganz funktioniert. Er hats zwar hex gemacht, aber windoof wollte es trotzdem nicht. Ich habe aber dann eine Funktion gefunden, die die angezeigten Dateien (Winhex kann im Verzeichnis lesen) auf die Platte kopiert. Weils USB 1 ist, wirds etwas dauern. Aber die ersten Daten sind schon gesichert 😉 Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*