[BK] Gymnothorax javanicus

Datum: 16.06.2006 Uhrzeit: 14:05:03 Robert Schö¶ller Bei meinem letzten Tauchurlaub entstanden. http://tinyurl.com/mv6dp und http://tinyurl.com/p7st8 Leider nicht in RAW, deshalb auch etwas fehlbelichtet. Bearbeitung: Kontrastspreizung und etwas mehr Sättigung. Wie gefällt Euch der Bildaufbau? Hab ich zuviel oder gar zuwenig beschnitten? — lg robert —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.06.2006 Uhrzeit: 20:39:49 Robert Schö¶ller Alexander Boehm schrieb: > Hallo Robert, > > für alle die, die das Tier kennen einen schö¶ne Detailstudie – vor > allem mit dem Putzerfish (Labroides dimidiatus?). > > Deine Riesenmuräne hat übrigens etwas mit meinen Lieblingstieren > (Zamenis longissimus) gemein: länglicher Kö¶rperbau mit durchaus > imposanter Länge (je nach Alter des Tieres) jedoch einem > verhältnismäßig kleinen Kopf. > > Wenn ich mir jetzt die Muräne in Gänze vorstelle, so ist der Kopf > recht zierlich, schmal; der Kö¶rper wird 2- 3 Fingerbreit hinter > dem Auge recht massig. Und dann kommt da noch ein ganzes Stück > Musklemasse. Genau diese Information fehlt jedoch gänzlich auf > dem Bild – für jemanden, der das Tier vielleicht nicht kennt > evtl. zu stark beschnitten. Hab mir schon gedacht, dass es etwas zu stark beschnitten ist. Wenn man jedoch die Grö¶ße der Putzerfische kennt, kann man Rückschlüsse auf die Muräne ziehen. > Noch eine Frage zum Equipment: mit welchem Blitz hast Du > gearbeitet? Es ware ein FL-36 im UK-Germany-Gehäuse. Aber auf diese Distanz (30 cm) ist wohl jeder TTL-Blitz gut genug, oder? — lg robert —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.06.2006 Uhrzeit: 3:26:39 Dieter Bethke Hallo Robert Schö¶ller, am Fri, 16 Jun 2006 14:05:03 +0200 schriebst Du: > http://tinyurl.com/mv6dp > > und > > http://tinyurl.com/p7st8 > > Leider nicht in RAW, deshalb auch etwas fehlbelichtet. > Bearbeitung: Kontrastspreizung und etwas mehr Sättigung. > > Wie gefällt Euch der Bildaufbau? Hab ich zuviel oder gar zuwenig > beschnitten? Am Schnitt hab ich nix zu meckern. Imposante Aufnahmen jedenfalls. Was mich am ersten Bild etwas stö¶rt, ist der schwarze Fleck auf der Nase und auf dem kleineren Fisch. Hast Du da aus Versehen mit schwarzer Farbe und dem Pinselwerkzeug rumgemalt und es nicht bemerkt? Die Schwebteilchen im Wasser würde ich bei beiden Bildern noch wegstempeln. Und etwas aggressiver nachschärfen, passt zum Motiv. — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://fotofreaks.de | http://oly-e.de/handbuecher.php4 —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.06.2006 Uhrzeit: 9:39:11 Robert Schö¶ller Dieter Bethke schrieb: > Hallo Robert Schö¶ller, > am Fri, 16 Jun 2006 14:05:03 +0200 schriebst Du: > >> http://tinyurl.com/mv6dp >> >> und >> >> http://tinyurl.com/p7st8 >> >> Leider nicht in RAW, deshalb auch etwas fehlbelichtet. >> Bearbeitung: Kontrastspreizung und etwas mehr Sättigung. >> >> Wie gefällt Euch der Bildaufbau? Hab ich zuviel oder gar zuwenig >> beschnitten? > > Am Schnitt hab ich nix zu meckern. Imposante Aufnahmen jedenfalls. > Was mich am ersten Bild etwas stö¶rt, ist der schwarze Fleck auf der > Nase und auf dem kleineren Fisch. Hast Du da aus Versehen mit > schwarzer Farbe und dem Pinselwerkzeug rumgemalt und es nicht > bemerkt? Das ist der Schatten des Putzerfisch-Schwanzes. Blitz kam von oben. > Die Schwebteilchen im Wasser würde ich bei beiden Bildern noch > wegstempeln. Und etwas aggressiver nachschärfen, passt zum Motiv. Hab da schon etliches weggestempel. Trotzdem hätt’ ich geduldiger sein sollen und alle Schwebeteilchen entfernen. — lg robert —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.06.2006 Uhrzeit: 15:04:37 Helge Süß Hallo Robert! Das Portrait ist gut getroffen. Ich finde den Ausschnitt ok wenn auch die Argumente des dicken Halses was haben. Der Putzer kommt leider etwas wenig zur Geltung. Einmal, weil er nicht so offensichtlich putzt, das andere, weil er dort fast im Maul verschwindet. Die flinken Kerle sind schwer zu fassen. Putzergarnelen sind da leichter abzubilden. Mich faszinieren diese Tiere immer wieder weil sie häufig das Maul aufreissen und dabei sowas wie Grimassen schneiden und dadurch sehr fotogen sind, auch wenn sie wohl bei vielen Menschen nicht gerade das Schö¶nheitsideal treffen. Die Korallenstruktur rechts oben im Hintergrund kö¶nnte man wegstempeln um den Freistelleffekt zu erhö¶hen. Schwebteilchen ebenso (die wären bei noch etwas steilerer Lichtführung mö¶glicherweise auch weniger geworden). > Es ware ein FL-36 im UK-Germany-Gehäuse. Aber auf diese Distanz (30 > cm) ist wohl jeder TTL-Blitz gut genug, oder? Auf jeden Fall. Hier hätte es sogar einen Diffusor vertragen um etwas weicher auszuleuchten. Hier unterscheiden sich die meisten Blitze, besonders wenn sie entfeselt (am Kabel) betrieben werden. Nicht immer ist dann der Abstrahlwinkel optimal, der der aktuell am Objektiv eingestellten Brennweite entspricht. Wer hier ma Blitz den Winkel unabhängig einstellen kann ist freier in der Wahl des Effekts. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*