Wochenthema 17. KW (24.4. – 30.4.) Musik””

Datum: 21.04.2006 Uhrzeit: 8:11:43 Christa Bahlmann Hallo Leute, das Thema für die 17. KW (24.bis 30.4.) soll die Musik” sein. Das Thema für die 18. Woche (1.5. bis 7.5.) hat freundlicherweise Johannes Hö¶chner übernommen – danke! Merkwürdigerweise sprechen ja die Tonkünstler von „Klangfarben“ und die Bildkünstler von „Farbtö¶nen“ – jeder bedient sich also zur Beschreibung der Phänomene seiner Kunst bei der anderen Kunstrichtung. Nun seid Ihr also aufgefordert das Unmö¶gliche mö¶glich zu machen und die Bilder zum Klingen zu bringen! Ich denke da an Instrumente Menschen musikalisches Beiwerk oder was auch immer – Musik im weitesten Sinne. Eure Phantasie ist gefragt. Vielleicht auch trompetende Elefanten oder Klavier spielende Hunde. Elisabeth Mann-Borghese hat ja tatsächlich ihre Hunde gelehrt auf einem speziell angefertigten Klavier (niedrig und breite Tasten) Melodien zu spielen. Aber das müßt Ihr nun wirklich nicht nachmachen! Viel Spaß beim Fotografieren oder Wühlen in den Archiven wünscht Euch Christa (Bitte erst ab Montag antworten) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.04.2006 Uhrzeit: 16:17:37 Wolfgang Teichler Ich brech´mal wieder die Regeln, da ich gleich wieder in´s immer noch kalte Sibirien fliege und von dort nur ´ne ganz dünne Leitung ins Netz führt. Mein Beitrag: http://community.webshots.com/photo/279987947/2515125820062088593YeGHxK Gruß Wolfgang Teichler — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.04.2006 Uhrzeit: 20:08:57 Jö¶rg Fi-Ja Am Fri, 21 Apr 2006 08:11:43 +0200 schrieb Christa Bahlmann: Hi zusammen, > das Thema für die 17. KW (24.bis 30.4.) soll die Musik” sein. auch ich muss morgen früh auf Dienstreise (nicht ins kalte Sibirien sondern Klassenfahrt ins warme Kö¶ln). Des halb nehme ich mir auch die Freiheit meinen Beitrag 4 Stunden zu früh zu posten: http://gallery.jorgos.info/v/wochenthema/Musik.jpg.html Das Foto habe ich Ende letzten Jahres gemacht. Es ist beschnitten und – da ohne Blitz und deshalb mit ISO 800 – mit Noiseware entrauscht (zu stark). Den Kasten hinten konnte ich vorher leider nicht abschrauben *ggg*. Kritik ist ausdrücklich erwünscht … LG und bis Freitag Jö¶rg http://gallery.jorgos.info/main.php” —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.04.2006 Uhrzeit: 7:30:01 Dirk Diestel Christa Bahlmann schrieb: > das Thema für die 17. KW (24.bis 30.4.) soll die Musik” sein. > Merkwürdigerweise sprechen ja die Tonkünstler von „Klangfarben“ > und die Bildkünstler von „Farbtö¶nen“ – jeder bedient sich also > zur Beschreibung der Phänomene seiner Kunst bei der anderen Hallo Christa vielen Dank für dein musikalisches Thema. Auch ich bin dieses Mal früh dran-wahrscheinlich weil ich das richtige Bild schon habe. Natürlich wieder was Taiwan-chinesisches. Trauerfeiern laufen hier recht unterhaltsam ab-bis hin zum Striptease während der Trauerfeier. Ich konnte es erst nicht glauben als es mir erzählt wurde doch inzwischen wurde es mehrfach bestätigt. Leider war ich noch nicht eingeladen bisher… Mit gelben Blumen geschmückte Kleintransporter fahren durch die Stadt darauf Musikanten mit Trommeln und Trompeten. Exakt so ein Fahrzeug hatte ich im Visier. Doch in dem Moment als ich auslö¶ste fuhr auf der Gegenfahrbahn ein Stadtbus vorbei. Nach dem ersten “Mist so ein Pech!” die Freude über den Zufallsschnappschuss. Das Schriftzeichen übrigens – wohl Bestandteil einer Werbung auf dem Bus – steht für “Glanz”. Hier mein Wochenfoto: http://www.taiwan-foto.de/Wochenthema/Chinamusik.jpg Wie das Motiv ohne den Zufallsbus aussieht kö¶nnt ihr hier betrachten: http://www.taiwan-foto.de/Wochenthema/Musikdemo.jpg Reichlich langweilig oder? Herzliche Grüße Dirk aus Taiwan posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.04.2006 Uhrzeit: 15:12:24 Kai Sieg Hallo zusammen, ich habe in die Galeria ein Bild zu dem Thema Musik eingestellt. Auf dem Foto ist das Cello meiner Freundin zu sehen. http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=e10_e20&type=large&photo=e20_444cb39747 Es sollten zuerst zwei Bilder eingestellt werden, aber als blutjunger Anfänger in diesem Forum, muss das zweite eben warten. Ich freue mich über Kritik aller Art. Gruß Kai — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.04.2006 Uhrzeit: 17:36:31 Johannes Hö¶chner Christa Bahlmann schrieb: > Hallo Leute, > > das Thema für die 17. KW (24.bis 30.4.) soll die Musik” sein. http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_444cebed12 “Wolfgang Amadeus Mozart zum 250. Geburtstag von Mozart 1756 – 2006 gefertigt aus Mohairplüsch mit Holzwollfüllung. Musikwerk “Eine Kleine Nachtmusik” Nr. 326 aus einer limitierten Auflage von 500 Stück …” (Aus einem Laufzettel an der linken Seite des Bären befestigt). Auf der Suche nach Samstagsstrassenmusikanten am 22.4. habe ich den Bären im Schaufenster entdeckt gleich ins Herz geschlossen und mit E-1 und 14-54mm fotographiert übliche Nacharbeiten im PS. Übrigens: der Papstbär sitzt gleich rechts daneben. Weitere Infos unter http://de.wikipedia.org/wiki/Kitsch Freundliche Grüsse aus dem heiteren Schwarzwald Johannes http://wochenthema.oly-e.de/ posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.04.2006 Uhrzeit: 18:45:12 Bruno Gellweiler Das Urgestein der Rockmusik! Ich hö¶re ihn fö¶rmlich aus dem Bild heraus singen. Genau so habe ich ihn auch schon gesehen. Was den Bildaufbau angeht, bin ich mir nicht sicher, ob der angeschnittene Arm besser komplett wäre. So wirkt es aber wahrscheinlich dynamischer. Gruß, Bruno —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.04.2006 Uhrzeit: 21:15:50 Kersten Kircher Christa Bahlmann” schrieb > das Thema für die 17. KW (24.bis 30.4.) soll die “Musik” sein. Hallo zusammen hier mein Beitrag ist mal wieder aus dem Archiv nur verkleinert und wieder ein wenig geschärft sonst nichts dran gemacht. http://www.live-foto.com/ablage/oly_de/musik.htm Gruss Kersten einfach mal reinschauen: http://www.kerstenkircher.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.04.2006 Uhrzeit: 25:37:22 Hans-Dieter Müller Herbert Pesendorfer schrieb: > Hallo Christa! > >> das Thema für die 17. KW (24.bis 30.4.) soll die Musik” sein. > […] >> (Bitte erst ab Montag antworten) > Hab brav auf heute gewartet um meinen Beitrag einzustellen 😉 > http://images.pesendorfer.com/main.php?g2_view=core.ShowItem&g2_itemId=5810 > Mich fasziniert diese Hingabe mit der Reinhard Mey und Manni hier > bei der Sache sind. Auch wenn Reinhard bei einem Konzert einmal > gesagt hat dass er nicht verstünde was Leute an einem Foto von > ihm fänden – mir hat die Fotosession Spaß gemacht und ich bin mit > der Ausbeute an IMO recht fut gelungenen Fotos äußerst zufrieden. > Was meint ihr dazu? Stimmt Herbert die Hingabe von Reinhard kommt super rüber. Auch die Aufmerksamkeit des Akkordeonspielers der sich anscheinend voll auf “seinen Sänger” konzentriert. Etwas mit Hingabe habe ich auch leider ist der Hintergrund nicht so schö¶n wie bei Deiner Aufnahme. Es handelt sich um den Leadsänger der Westernhagen Coverband die waren letztes Jahr Walpurgis bei uns im Waldkurpark. Nächste Woche Walpurgis kommt übrigens die Abba Coverband zur gleichen Veranstaltung. Wer will kann ja kommen. (5 EUR Eintritt) http://www.oberharzer-schuetzenbund.de/westernhagen.jpg Gruß hdm posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 7:34:32 Christa Bahlmann Johannes Hö¶chner schrieb: > Wolfgang Amadeus Mozart > zum 250. Geburtstag von Mozart > 1756 – 2006 > gefertigt aus Mohairplüsch > mit Holzwollfüllung. Hallo Johannes eine witzige Bildidee absolut passend zum Jubiläumsjahr. Hätte wahrscheinlich sogar Mozart selbst gefallen! Da Du an dem Aufbau (Schaufenster) nichts ändern kannst ist es meiner Ansicht nach so in Ordnung. Schö¶n finde ich den Blickwinkel von unten der dem Teddy die nö¶tige “Würde” verleiht. Gerne hätte ich den Papst daneben gesehen – wäre auch passend gewesen denn die Engel im Himmel sollen ja angeblich Mozart singen. Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 8:46:04 Christa Bahlmann Kai Sieg schrieb: > Hallo zusammen, > > ich habe in die Galeria ein Bild zu dem Thema Musik eingestellt. > Auf dem Foto ist das Cello meiner Freundin zu sehen. > > http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=e10_e20&type=large&photo=e20_444cb39747 Hallo Kai, eine schö¶nes Detailfoto von einem Cello ist Dir da gelungen. Besonders gut gefällt mir die Spiegelung des Steg auf der Decke. Das Bild bräuchte nach oben hin vielleicht etwas mehr Luft” der Steg sitzt etwas zu weit an der oberen Bildkante. Noch idealer wäre es vielleicht wenn der Saitenhalter links unten aus der Ecke käme und die Saiten dann etwa im 45Grad Winkel in die obere rechte Ecke liefen aber ob dann die Spiegelung noch so zu sehen wäre weiß ich nicht. Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 9:07:38 Christa Bahlmann Dirk Diestel schrieb: > Trauerfeiern laufen hier recht unterhaltsam ab-bis hin zum > Striptease während der Trauerfeier. Ich konnte es erst nicht > glauben, als es mir erzählt wurde, doch inzwischen wurde es > mehrfach bestätigt. Leider war ich noch nicht eingeladen > bisher… > Mit gelben Blumen geschmückte Kleintransporter fahren durch die > Stadt, darauf Musikanten mit Trommeln und Trompeten. > Exakt so ein Fahrzeug hatte ich im Visier. Doch in dem Moment, > als ich auslö¶ste, fuhr auf der Gegenfahrbahn ein Stadtbus > vorbei. Nach dem ersten Mist so ein Pech!” die Freude über den > Zufallsschnappschuss. > Das Schriftzeichen übrigens – wohl Bestandteil einer Werbung auf > dem Bus – steht für “Glanz”. Hier mein Wochenfoto: > http://www.taiwan-foto.de/Wochenthema/Chinamusik.jpg Hallo Dirk ein sehr klares grafisches Bild – und das “Glanz-Zeichen” direkt über der Klarinetten-Trompetenmischung (oder was auch immer?) ist doch das Tüpfelchen auf dem i! Hoffen wir daß die Tö¶ne wirklich glänzten! Ein gelungener Schnappschuß. “Mit Bus” ist das Bild wirklich deutlich spannender schon allein durch die Beschränkung auf 3 stark kontrastierende Hauptfarben. Mit einer Trauerfeier würde man das allerdings tatsächlich nicht zusammenbringen. Ob Du ansonsten die “Begleitumstände” einer Beerdigung in Taiwan richtig interpretierst – vielleicht hat das alles eine uns zunächst verschlossene Bedeutung??? Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 9:19:36 Christa Bahlmann Kersten Kircher schrieb: > Hallo zusammen hier mein Beitrag, ist mal wieder aus dem Archiv, > nur verkleinert und wieder ein wenig geschärft, sonst nichts dran > gemacht. > > http://www.live-foto.com/ablage/oly_de/musik.htm Hallo Kersten, sehr minimalistisch, das gefällt mir. Ganz typisch, das lässige Zupfen eines Kontrabassisten! Der Schatten der einen Saite und die angedeuteten F-Lö¶cher beleben den strengen Aufbau. Gute Lichtverteilung! Vielleicht hätte man hier noch etwas mehr von dem Musiker mit der speziellen Kö¶rperhaltung zeigen kö¶nnen, um die Wirkung noch zu verstärken. Gruß von Christa — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 9:19:36 Christa Bahlmann Kersten Kircher schrieb: > Hallo zusammen hier mein Beitrag, ist mal wieder aus dem Archiv, > nur verkleinert und wieder ein wenig geschärft, sonst nichts dran > gemacht. > > http://www.live-foto.com/ablage/oly_de/musik.htm Hallo Kersten, sehr minimalistisch, das gefällt mir. Ganz typisch, das lässige Zupfen eines Kontrabassisten! Der Schatten der einen Saite und die angedeuteten F-Lö¶cher beleben den strengen Aufbau. Gute Lichtverteilung! Vielleicht hätte man hier noch etwas mehr von dem Musiker mit der speziellen Kö¶rperhaltung zeigen kö¶nnen, um die Wirkung noch zu verstärken. Gruß von Christa — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 9:40:07 Helge Süß Hallo zusammen! Lange habe ich mit mir gerungen, welches Bild ich einstellen soll. Ich war versucht, den Auspuff meines Motorrades abzulichten. Gekauft am 5. Dezember, zugelassen am 27. Jänner. Eine trnaszendierte Zauberflö¶te, sozusagen 🙂 Die Entscheidung ist aber auf den Alphornspieler gefallen. Klingt ähnlich, aber harmonischer. Das Alphorn hat einen eigenen Klang. Besonders, wenn es mit hö¶lzernem Mundstück gespielt wird (das ist schwieriger). Aufgenommen in Luzern während des OUTCH 2005. Tonwertkorrektur. Das Nachschärfen habe ich mir gespart. Das 150er zeichnet auch so ganz fein. Helge ;-)=) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 9:43:23 Christa Bahlmann Wolfgang Teichler schrieb: > Mein Beitrag: > > http://community.webshots.com/photo/279987947/2515125820062088593YeGHxK Hallo Wolfgang, ein spannungsgeladenes Bild: vom Gitarristen zieht sich bis zum Sänger eine aufsteigende Diagonale” durch das Bild. Bruno schreibt vom “Urgestein der Rockmusik” ich kenne mich da überhaupt nicht aus aber schon der bewundernde Blick des Gitarristen der “aufsieht” zum Sänger macht die Bedeutung deutlich. Das Bild zeigt einerseits die Begeisterung für die Musik hat andererseit aber auch eine tragische Komponente: Der doch schon ältere Mann scheint mit dem jugendlichen Outfit vergangene Zeiten festhalten zu wollen. Diese Vielschichtigkeit sorgt meines Erachtens für die Spannung und Nachdenklichkeit – was will man mehr mit einem Bild? Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 10:41:51 Kersten Kircher Helge Süß schrieb: > Hallo zusammen! > > Lange habe ich mit mir gerungen, welches Bild ich einstellen > soll. Ich war versucht, den Auspuff meines Motorrades > abzulichten. Gekauft am 5. Dezember, zugelassen am 27. Jänner. > Eine trnaszendierte Zauberflö¶te, sozusagen 🙂 > > Die Entscheidung ist aber auf den Alphornspieler gefallen. Klingt > ähnlich, aber harmonischer. Das Alphorn hat einen eigenen Klang. > Besonders, wenn es mit hö¶lzernem Mundstück gespielt wird (das > ist schwieriger). > > Aufgenommen in Luzern während des OUTCH 2005. > > Tonwertkorrektur. Das Nachschärfen habe ich mir gespart. Das > 150er zeichnet auch so ganz fein. Hallo Helge nun würde ich es auch gerne sehen :-)) Gruss Kersten — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 10:54:31 Johannes Horn Hanne Demacker schrieb: > Kersten Kircher schrieb: > >> Hallo Helge >> >> nun würde ich es auch gerne sehen :-)) > > Hi Kersten, > > schaust du hier: > http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_444dcb9251 > Hallo Helge, da kann man nur hoffen, dass der Alphornbläser den Ton so gut getroffen hat wie Du mit der Diagonale die untere linke Ecke! Schö¶nes scharfes, dynamisches Bild, in gewohnter Helge Manier. Gruß Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 10:54:31 Johannes Horn Hanne Demacker schrieb: > Kersten Kircher schrieb: > >> Hallo Helge >> >> nun würde ich es auch gerne sehen :-)) > > Hi Kersten, > > schaust du hier: > http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_444dcb9251 > Hallo Helge, da kann man nur hoffen, dass der Alphornbläser den Ton so gut getroffen hat wie Du mit der Diagonale die untere linke Ecke! Schö¶nes scharfes, dynamisches Bild, in gewohnter Helge Manier. Gruß Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 11:44:46 Kersten Kircher Helge Süß schrieb: > Autsch, nicht schon wieder! > > http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_444dcb9251 > > Das kommt davon, wenn man Kollegen hat, die einen mit Arbeit > stö¶ren … Hallo Helge dem Bläser sieht man schö¶n an das es doch ein wenig Puste bedarf, schö¶n getroffen. Gruss Kersten — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 14:01:12 Kai Sieg Hallo Christa, danke für die tollen Ideen. Falls mein Schatz Ihren Schatz” noch mal aus die Hände gibt werde ich es nochmal mit einem anderen Blickwinkel versuchen. Das mit dem zweiten Bild hat jetzt übrigens auch geklappt. http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_444cc2a805 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 14:46:45 Thomas Krämer Hi, damit ich’s nicht verpasse hier mein Beitrag für das aktuelle Wochenthema. http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/34917/display/5293041 Aufgenommen in unserem schummrig beleuchteten Jazzkeller (Alte ö–lmühle”) in dem es monatlich ein spannendes Konzert zu hö¶ren gibt. Das nächste findet am kommenden Samstag mit Hermann Kock & Friends statt Musikrichtung ist Fusion-Jazz … Die technischen Daten zur Aufnahme finden sich unter dem Foto über Eure Kommentare würde ich mich freuen. Viele Grüße Thomas posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 14:59:45 Christa Bahlmann Kai Sieg schrieb: > Falls mein Schatz Ihren Schatz” noch > mal aus die Hände gibt werde ich es nochmal mit einem anderen > Blickwinkel versuchen. > Das mit dem zweiten Bild hat jetzt übrigens auch geklappt. > http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_444cc2a805 Hallo Kai Dein 2.Bild laeuft wohl in der Kategorie “Raetselbilder” also wenn ich es richtig sehe hast Du aus Richtung der Wirbel den “Hals” hinunterfotografiert und die Schaerfe auf die Stelle gelegt wo die Saiten erstmals das Griffbrett berühren oder??? Auch hier kö¶nnte man sicher noch durch Ausschnittwahl das Bild verbessern. An den Seiten kö¶nnte etwas abgeschnitten werden auch ein Hochformat wäre denkbar man kö¶nnte auch die Mittellinie (wo die Schärfe liegt) tiefer oder hö¶her setzten das ergäbe wahrscheinlich noch mehr Spannung. Ich finde es macht richtig Spaß mit der Ausschnittwahl zu experimentieren. Sehr gut gefällt mir die extrem geringe Schärfentiefe. Hast Du eigentlich alle Saiten angestrichen oder sieht es nur durch die Unschärfe so aus als ob die Saiten schwingen? Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 15:18:10 Dirk J.ürgensen Wie so oft – weniger ist mehr, hier: viel mehr. Minimalistisch schö¶n. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 15:24:38 Dirk J.ürgensen Eine prima Detailaufnahme, technisch sehr gut gemacht. Vielleicht würde mir ein schwarzer Hintergrund besser gefallen? Sicher bin ich mir aber nicht. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 15:31:13 Dirk J.ürgensen Ein sehr intensives Bild – die Konzentration und Anspannung kommt hervorragend rüber, die Beleuchtung stimmt und das Umfeld ist für das Verstehen des Bildes erforderlich. Aber es stimmt, die Entrauschung auf den Gesichter fällt schon etwas heftig aus. War sie überhaupt notwendig? Gruß, Dirk — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 18:11:23 Kersten Kircher Dirk J.ürgensen schrieb: > Wie so oft – weniger ist mehr, hier: viel mehr. Minimalistisch > schö¶n. Hallo Dirk Danke, schö¶n das es ankommt. Ich geb mir alle Mühe es mö¶glichst immer aus wesendliche zu konzentrieren, wenigstens bei den Bildern 🙂 Gruss Kersten — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 18:24:21 Dirk J.ürgensen Bei dem Thema hab ich erstmal bö¶s sparsam gekuckt und war mir sicher: dafür hab ich nix. Doch dann fiel mir das Bild Tanz” ein. Es ist genauso sparsam wie mein erster Blick und besteht aus lediglich fünf Graustufen. Und wenn man gaaanz leise ist und das Ohr an den Monitor hält kann man vielleicht sogar in der Entfernung die Musik hö¶ren… Gruß Dirk http://www.fredmiranda.com/hosting/showphoto.php?photo=39711&sort=1&cat=500&page=3 posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 18:40:34 Christa Bahlmann Thomas Krämer schrieb: > > http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/34917/display/5293041 > > Aufgenommen in unserem schummrig beleuchteten Jazzkeller (Alte > ö–lmühle”) in dem es monatlich ein spannendes Konzert zu hö¶ren > gibt. Das nächste findet am kommenden Samstag mit Hermann Kock & > Friends statt Musikrichtung ist Fusion-Jazz … Hallo Thomas ein atmosphärisch sehr dichtes Bild sehr schö¶nes Licht beschränkt auf das Wesentliche – ich hö¶re die Musik! Kleine Anmerkung: vielleicht etwas mehr Platz über dem Kopf (nur wenig). Ich schreibe das nicht um wegen der Kritik um jeden Preis – aber ich verstehe das Forum so daß man Verbesserungsvorschläge anbringen soll gedacht als Vorschläge zum Ausprobieren aber das kann einen weiter bringen. Ich wäre froh wenn ich solch ein intensives Bild unter den gegebenen Bedingungen ö¶fter zustande bringen kö¶nnte. Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 18:50:21 Christa Bahlmann Dirk J.ürgensen schrieb: > Bei dem Thema hab ich erstmal bö¶s sparsam gekuckt und war mir > sicher: dafür hab ich nix. Doch dann fiel mir das Bild > Tanz” ein. Es ist genauso sparsam wie mein erster > Blick und besteht aus lediglich fünf Graustufen. > Und wenn man gaaanz leise ist und das Ohr an den Monitor hält > kann man vielleicht sogar in der Entfernung die Musik > hö¶ren… > Gruß Dirk > http://www.fredmiranda.com/hosting/showphoto.php?photo=39711&sort=1&cat=500&page=3 Hallo Dirk ganz klar hö¶re ich die Musik – ein faszinierendes grafisches Bild so etwas würde ich auch gerne machen. Mich fasziniert dabei auch besonders der Freiraum im Bild. Trotz seiner Winzigkeit zieht der Tänzer die Blicke magisch an. Nochmal etwas zu Deinem “Sparsamen Gucken” – Das Thema Musik ist viel weiter als man zunächst denkt und außerdem kann man auch mal fotografieren gehen und nicht nur ins Archiv gucken!!!! 🙂 Ich hätte auch Lust gehabt mal ein Thema zu nehmen zu dem keiner etwas im Archiv hat – nicht ganz einfach aber vielleicht nicht unmö¶glich. Doch ich wollte es nicht gleich am Anfang mit allen verderben. Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 19:42:21 Kai Sieg Hallo Christa, die Seiten anzuschwingen war gar nicht nö¶tig. Die geringe Tiefenschärfe ergab sich mit Blende 2,8 und einer KB Brennweite von 128mm. Nochmal, Danke für die Anregungen. Gruß Kai — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2006 Uhrzeit: 19:42:21 Kai Sieg Hallo Christa, die Seiten anzuschwingen war gar nicht nö¶tig. Die geringe Tiefenschärfe ergab sich mit Blende 2,8 und einer KB Brennweite von 128mm. Nochmal, Danke für die Anregungen. Gruß Kai — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 21:10:42 Herbert Pesendorfer Hallo Wolfgang! Der Drive des Älteren und die Konzentration des Gitarristen auf den Sänger hast du seeehr gut eingefangen. Dazu der einzelne Spot, der die Leere links oben schö¶n füllt. IMO sehr gut gelungen. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 21:14:21 Herbert Pesendorfer Hallo Jö¶rg! Eine spannende Licht – oder besser nicht-Licht-Situation hast du dir da ausgesucht. IMO sehr schwierig abzulichten – und toll gemeistert. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 21:23:34 Herbert Pesendorfer Hallo Kai! Dieses Foto gefällt mir sehr gut. Die dezent spiegelnde Oberfläche mit der Holzmaserung und trotzdem dem Abbild des Steges. Die Wö¶lbung der Decke kommt durch die gute Beleuchtung sehr gut zur Geltung. Ich finde auch, dass die colored wouded strings einen guten Accent setzen. Der Beschnitt beschränkt sich auf das Nö¶tigste. Allein am Griffbrett hast du IMO zu viel Schiefentärfe. Dort dürfte es gerne mehr unscharf werden. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 21:35:57 Herbert Pesendorfer Hallo Bruno! Eine sehr interessante Perspektive zur Aufnahme eines Flö¶tisten, die mir sehr gefällt. Wenn er etwas weiter links im Bild wäre, würde es mir noch besser gefallen. Damit käme die Flö¶te mehr zur Diagonalen und der Blick mehr Raum. Scheußlich finde ich das Mikrofon an der Flö¶te und das Kabel dazu. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 21:37:18 Herbert Pesendorfer Hallo Hans-Dieter! > Stimmt Herbert, die Hingabe von Reinhard kommt super rüber. Auch > die Aufmerksamkeit des Akkordeonspielers, der sich anscheinend > voll auf seinen Sänger” konzentriert. > Etwas mit Hingabe habe ich auch leider ist der Hintergrund nicht > so schö¶n wie bei Deiner Aufnahme. Es handelt sich um den > Leadsänger der Westernhagen Coverband die waren letztes Jahr > Walpurgis bei uns im Waldkurpark. Nächste Woche Walpurgis kommt > übrigens die Abba Coverband zur gleichen Veranstaltung. Wer will > kann ja kommen. (5 EUR Eintritt) Sorry – dumme Frage – was ist eine Coverband? Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 21:43:41 Herbert Pesendorfer Hallo Kersten! Minimalistisch – wie einige andere geschreiben haben … Also IMO wäre zumindest ein Stück vom Steg noch ganz nett gewesen 😉 — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 21:53:24 Herbert Pesendorfer Hallo Helge! > Autsch, nicht schon wieder! hrhrhrhrhr 😉 > > http://oly-e.de/alben/showpic.php4?album=freestyle&type=large&photo=_444dcb9251 > > Das kommt davon, wenn man Kollegen hat, die einen mit Arbeit > stö¶ren …. tststs – jetzt sinds die Anderen? 😉 🙂 Nun zum Bild: Deine” Diagonale wie immer – wo nö¶tig – richtig in Szene gesetzt. Der Bläser ist nicht recht entspannt – ob das am Instrument liegt Der dürfte auch schon bei einigen Musikertreffen mitgespielt haben 😉 wie sein Hut zu verraten scheint. Ein schö¶nes Bild ohne Kurt 😉 Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 21:58:19 Herbert Pesendorfer Hallo Thomas! Je mehr Fotos ich zu diesem Thema Musik” sehe desto klarer wird mir der Zusammenhang zwischen der Musik und der Fotografie. IMO spürt man auf vielen Bildern – ohne einen Ton zu hö¶ren – die Musik. Die Versenkung deines Trompeters kommt sehr gut rüber was durch den Ausschnitt IMO sehr gefö¶rdert wird. Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 22:03:36 Herbert Pesendorfer Hallo Dirk! Ich hab mir das Bild jetzt schon ö¶fter angesehen und überlegt, ob es mir denn nun gefällt oder nicht – und wenn ja, wo ich es aufhängen würde. Mir gefällt die für mich grafisch ungewohnte Platzaufteilung – ganz wenig Vordergrund und ganz viel Hintergrund. Auch die Abstufung der Helligkeit durch die Entfernung kommt sehr gut. Und die Vogelscheuche als Blickfang. Jetzt weiß ich es – es gefällt mir sehr gut und sollte IMO ziemlich alleine auf einer weißen Wand hängen. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 22:16:01 Kersten Kircher Herbert Pesendorfer” schrieb > Minimalistisch – wie einige andere geschreiben haben … Also IMO > wäre zumindest ein Stück vom Steg noch ganz nett gewesen 😉 Hallo Herbert wo du es so sagst muss ich dir einfach nur Recht geben da ich aber den Ausschnitt schon beim Fotografieren festgelegt habe kann ich es leider nicht mehr Nachholen. Werde es mir aber mal hinter meine Ohren schreiben und in Zukunft einfach besser drauf achten :-)) Mal schauen was das Wetter dieses Wochenende so sagt ist viel los bei uns um die Ecke http://www.ritterspiele-freienfels.de/ und die Westerwaldbahn wird 100 Gruss Kersten” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 23:09:03 Herbert Pesendorfer Hallo Kersten! > Mal schauen was das Wetter dieses Wochenende so sagt, ist viel los > bei uns um die Ecke http://www.ritterspiele-freienfels.de/ und die > Westerwaldbahn wird 100 Das wäre ja toll – aber 600 km sinds auch 🙁 — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 23:21:16 Kersten Kircher Herbert Pesendorfer” >> Mal schauen was das Wetter dieses Wochenende so sagt ist viel los >> bei uns um die Ecke http://www.ritterspiele-freienfels.de/ und die >> Westerwaldbahn wird 100 > Das wäre ja toll – aber 600 km sinds auch 🙁 zumal wenn es regnet und danach sieht es fast aus kann man mit Gummistiefeln versuchen nicht ganz unter zu gehen 🙁 leider war es letztes Jahr so. Gruss Kersten” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 23:59:10 Thomas Ecke Moin zusammen, hier kommt nun mein erstes Foto zu einem Wochenthema. Genau genommen ist es überhaupt das erste Foto, welches ich hier in Oly-e zeige. Musik nimmt einen großen Raum in meinem Leben ein. Dazu gehö¶ren für mich auch Konzerte. Dieses Foto entstand Ende letzten Jahres in der Klangstation in Bonn Bad-Godesberg. Beleuchtung war fast keine da, ein paar Spots leuchteten ab und zu mal auf. Mit anderen Worten, es war ISO 800 angesagt. Hier habe ich mal den Drummer von Contradiction in voller Aktion abgelichtet. Das ganze ohne Blitz und freihändig vom Bühnenrand aus bei 54 mm Brennweite mit Offenblende und eine dreißigstel Sekunde. Das erklärt auch die leichte Unschärfe. Trotzdem habe ich dieses Foto gewählt, weil es eine gewisse Dynamik hat und weil es Fotos von Sängern und Gitarristen zur genüge gibt. Die Aufnahme ist in RAW geschossen. Das vorliegende Foto ist daraus entwickelt und lediglich leicht beschnitten, verkleinert und unscharf maskiert. Es ist nicht entrauscht. Die Exifs habe ich für Interessierte drin gelassen. cu Thomas —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 24:01:15 Thomas Ecke Thomas Ecke wrote: > [Beitrag zum Wochenthema ohne Link] So’n Mift, glatt den Link vergessen, reiche ich hiermit nach: cu Thomas —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2006 Uhrzeit: 24:32:45 Thomas Krämer Rolf-Christian Müller schrieb: > > und wo ist die Mühle? > Hallo Rolf, regional liegt die Mühle in Langen bei Frankfurt (Main). Ein passendes Foto – falls du das meintest – habe ich nicht, optisch ist’s ein eher unscheinbares Fachwerkgebäude heute ohne Mühlencharakter im alten Ortskern von Langen. Herzlichen Gruß Thomas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.04.2006 Uhrzeit: 14:03:40 Helge Süß Hallo Herbert! > Deine” Diagonale wie immer – wo nö¶tig – richtig in Szene gesetzt. > Der Bläser ist nicht recht entspannt – ob das am Instrument liegt Auch wenn er schon einige Jahre Übung hat verlangt so ein Rohr einiges an Kö¶rpereinsatz. Ich habe auch ein Bild vom gesamten Instrument mit dem 7-14mm gemacht. Anders ist dem nicht beizukommen. > Der dürfte auch schon bei einigen Musikertreffen mitgespielt haben > 😉 wie sein Hut zu verraten scheint. Ja wir haben uns in den Pausen etwas unterhalten. Er ist mit seiner Musik schon ganz schö¶n herumgekommen. > Ein schö¶nes Bild ohne Kurt 😉 Nach seinem Vornamen habe ich ihn nicht gefragt 😉 Helge ;-)=) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.04.2006 Uhrzeit: 19:01:00 Herbert Pesendorfer Hallo Kersten! >>> Mal schauen was das Wetter dieses Wochenende so sagt, ist viel los >>> bei uns um die Ecke http://www.ritterspiele-freienfels.de/ und die >>> Westerwaldbahn wird 100 >> Das wäre ja toll – aber 600 km sinds auch 🙁 > > zumal wenn es regnet und danach sieht es fast aus, kann man mit > Gummistiefeln versuchen nicht ganz unter zu gehen 🙁 leider war > es letztes Jahr so. Hab ich auf den Bildern gesehen. Aber heuer dürfte es auch nicht viel anders werden – oder? — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.04.2006 Uhrzeit: 21:24:31 Christa Bahlmann Thomas Ecke schrieb: > Drummer von Contradiction in voller Aktion abgelichtet. Das ganze > ohne Blitz und freihändig vom Bühnenrand aus bei 54 mm Brennweite > mit Offenblende und eine dreißigstel Sekunde. Das erklärt auch die > leichte Unschärfe. Hallo Thomas, ein wirklich dynamisches Foto! Das Licht ist für meinen Geschmack perfekt und die Unschärfe läßt die Bewegung sichtbar werden. Die Perspektive von unten lenkt die Blicke einmal mehr auf den Drummer. Auch der Gesichtsausdruck fasziniert – da ist jemand ganz bei der Sache! Ich hö¶re” die Musik – mein persö¶nliches Fazit: Musik schrecklich – Bild toll! Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.04.2006 Uhrzeit: 21:37:34 Johannes Horn Christa Bahlmann schrieb: > Thomas Ecke schrieb: > >> Drummer von Contradiction in voller Aktion abgelichtet. Das ganze >> ohne Blitz und freihändig vom Bühnenrand aus bei 54 mm Brennweite >> mit Offenblende und eine dreißigstel Sekunde. Das erklärt auch die >> leichte Unschärfe. > > Hallo Thomas, > > ein wirklich dynamisches Foto! Das Licht ist für meinen Geschmack > perfekt und die Unschärfe läßt die Bewegung sichtbar werden. Die > Perspektive von unten lenkt die Blicke einmal mehr auf den > Drummer. Auch der Gesichtsausdruck fasziniert – da ist jemand > ganz bei der Sache! > Ich hö¶re” die Musik – mein persö¶nliches Fazit: Musik schrecklich > – Bild toll! Kann mich Christas Urteil voll anschliessen tolle Momentaufnahme. Mit Ohrenstö¶pseln sicher ein tolles Erlebnis… Gruss Johannes posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.04.2006 Uhrzeit: 23:55:08 Johannes Horn Hallo Christa, hier mein Wochenbeitrag: E-500, ZD 11-22mm, 1/5o Sek., 20mm, F3.4, ISO 100 http://tinyurl.com/pybmn Lina spielt seit einem 3/4 Jahr Klavier und es macht ihr viel mehr Spaß als die Schule. Die auswendig gelernten Stückchen spielt sie gerne so wie hier abgebildet, Kopf nach hinten, Hände über Kreuz. Meist kommt sie bis zur Häflte und dann geht etwas schief, das findet sie dann jeweils sehr komisch. Liebe Grüße Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 8:14:15 Christa Bahlmann > das Thema für die 17. KW (24.bis 30.4.) soll die Musik” sein. Hallo an alle hier kommt nun mein Bild zum Thema. Zu diesem Thema hätte ich einige Bilder zu bieten und die Entscheidung fällt nicht ganz leicht. Den Ausschlag gab nun das Mozart-Jubiläumsjahr und Johannes’ Mozart-Teddy der unbedingt noch eine Mozartkugel braucht. Also ist es dieses Bild geworden: http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_445112cd72&l=de (Zum Glück finden sich die “leicht genervten” Akteure in der Familie so daß Gelegenheit besteht Ideen kurzfristig in die Tat umzusetzen.) Über den kleinen musikalischen Spaß hätte sich Mozart vermutlich auch amüsiert. Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 8:25:23 Andy Hi, ich habe lange hin und her überlegt, was ich denn hier nun darstellen kö¶nnte. Zuerst hatte ich die gleiche Idee wie Helge – so ein schö¶ner Motorradauspuff entläßt ja auch Tö¶ne und für so manch einen ist das pure Musik – allein, wir haben zwar dergleichen, aber nichts wirklich fotogenes. Ich hätte mir ja so ein blankgewienertes Teil vorgestellt in dem sich eine Tuba spiegelt….. (wäre schon interessant gewesen, wie Helge das Thema umgesetzt hätte) Dann dachte ich an diese kleine Kapelle aus Holzfuguren, die der Kamerabesitzerin gehö¶rt – hmmm, aber wirklich Tö¶ne kommen da ja nicht raus. Dann wären da noch die Bilder vom Feuer an der Wied” – ein gandioses Multimediaspektakel zu Klängen von Queen – nur wird wohl keiner der nicht selber dabei war von Feuerwerksbildern auf Musik kommen (obwohl in MEINEM Kopf beim Betrachten jedes Mal Musik erklingt) Eine schö¶ne Idee wäre auch ein Saiteninstrument mit schwingender Saite gewesen – allein sowas fehlt in der Familie. Meine Verbindung zur Musik besteht – vom reinen Konsum abgesehen – darin dass ich mal DJ war. Tja und was kommt wohl dabei raus wenn man einen ehemaligen DJ mit einer Digitalkamera kreuzt? Nix g’scheits – hö¶chstens so eine Art Übersicht über Tonträger: http://tinyurl.com/o96te Aber irgendwie ist es mir nicht gelungen die Idee wirklich umzusetzen das Bild ist schlicht nur langweilig – aber wir sind ja in der BildKRITIK deswegen zeige ich es trotzdem und frage: Wie würdes Ihr denn das besser/dynamischer/”tö¶nender” umsetzen? Und ja – ich habe natürlich noch jede Menge Platten und CD’s Tonbandspulen jeder Grö¶ße andere Kassetten und für jedes Medium mindestens 2 Abspielgeräte…. Was kö¶nnte man daraus machen? Wie anordnen? Kann man da überhaupt was spannendes draus machen? Oder existiert die Spannung und die Musik nur in meinem Kopf – rein aus meinen eigenen Erfahrungen mit diesen Dingen? Andy” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 8:30:11 Andy Hi Christa, > http://oly-e.de/alben/show.php4?album=freestyle&info=_445112cd72&l=de Die Idee finde ich einfach witzig. Schö¶ne Idee und auch gut umgesetzt. Selbst Helge dürfte zufrieden sein – zwei Linien laufen ins Eck 😉 Einziger Punkt – die Steichhand” würde ich mir freier wünschen (ohne vom Arm verdeckt zu werden). Ich weiß aber nicht ob man das wirklich hinbekommt. Andy” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 8:50:01 Yvonne Hallo Herbert > > Sorry – dumme Frage – was ist eine Coverband? Dumme Fragen gibt’s nicht… 😉 Eine Cover-Band, ist eine Band, die Kompositionen anderer Artisten spielt. ‘Cover Versionen’ eben (das ist Neudeutsch für Kopien von Kompositionen, mmmh, auch das sind im Grunde keine deutschen Wö¶rter). Das ist das, was Joe Cocker seit Jahrzehnten so meisterhaft macht. > Leadsänger der Westernhagen Coverband, die waren letztes Jahr in diesem Falle weiss ich nicht, ob die Band einfach so heisst (Westernhagen Coverband) oder ob sie eine Band ist, die Westernhagen Songs nachspielt. Herzliche Grüsse Yvonne — www.yvonnesteinmann.ch —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 8:50:01 Yvonne Hallo Herbert > > Sorry – dumme Frage – was ist eine Coverband? Dumme Fragen gibt’s nicht… 😉 Eine Cover-Band, ist eine Band, die Kompositionen anderer Artisten spielt. ‘Cover Versionen’ eben (das ist Neudeutsch für Kopien von Kompositionen, mmmh, auch das sind im Grunde keine deutschen Wö¶rter). Das ist das, was Joe Cocker seit Jahrzehnten so meisterhaft macht. > Leadsänger der Westernhagen Coverband, die waren letztes Jahr in diesem Falle weiss ich nicht, ob die Band einfach so heisst (Westernhagen Coverband) oder ob sie eine Band ist, die Westernhagen Songs nachspielt. Herzliche Grüsse Yvonne — www.yvonnesteinmann.ch —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 9:14:56 Christa Bahlmann Andy schrieb: > > http://tinyurl.com/o96te > > Aber irgendwie ist es mir nicht gelungen die Idee wirklich > umzusetzen, das Bild ist schlicht nur langweilig – aber wir sind ja > in der BildKRITIK, deswegen zeige ich es trotzdem und frage: > Wie würdes Ihr denn das besser/dynamischer/tö¶nender” umsetzen? > Und ja – ich habe natürlich noch jede Menge Platten und CD’s > Tonbandspulen jeder Grö¶ße andere Kassetten und für jedes Medium > mindestens 2 Abspielgeräte…. > Was kö¶nnte man daraus machen? Wie anordnen? Kann man da überhaupt > was spannendes draus machen? Oder existiert die Spannung und die > Musik nur in meinem Kopf – rein aus meinen eigenen Erfahrungen mit > diesen Dingen? Hallo Andy die sich im Auspuff spiegelnde Tuba wäre schon mal einen Versuch wert!!! Und dann noch im Hintergrund der üblicherweise etwas rundliche Tubaspieler! nun zu Deinem Bild: Die Langeweile rührt glaub ich daher daß kein Aufbauprinzip erkennbar ist – auch das Chaos wirkt auf einem Bild nur wenn es irgendwie “komponiert” ist. Welche Musik der Betrachter des Bildes hö¶rt und ob er überhaupt etwas hö¶rt hängt nicht nur vom Bild ab sondern sicher auch vom Kopf – der Fotograf kann ihm vielleicht nur auf die Sprünge helfen. Ich kö¶nnte mir mit Deinen Vorgaben z.B. vorstellen einen DJ zu fotografieren der sich total in den Tonbändern verheddert hat und das dann vor einem wirklich großen Lautsprecher. Das wäre mal eine erste Idee. Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 9:14:56 Christa Bahlmann Andy schrieb: > > http://tinyurl.com/o96te > > Aber irgendwie ist es mir nicht gelungen die Idee wirklich > umzusetzen, das Bild ist schlicht nur langweilig – aber wir sind ja > in der BildKRITIK, deswegen zeige ich es trotzdem und frage: > Wie würdes Ihr denn das besser/dynamischer/tö¶nender” umsetzen? > Und ja – ich habe natürlich noch jede Menge Platten und CD’s > Tonbandspulen jeder Grö¶ße andere Kassetten und für jedes Medium > mindestens 2 Abspielgeräte…. > Was kö¶nnte man daraus machen? Wie anordnen? Kann man da überhaupt > was spannendes draus machen? Oder existiert die Spannung und die > Musik nur in meinem Kopf – rein aus meinen eigenen Erfahrungen mit > diesen Dingen? Hallo Andy die sich im Auspuff spiegelnde Tuba wäre schon mal einen Versuch wert!!! Und dann noch im Hintergrund der üblicherweise etwas rundliche Tubaspieler! nun zu Deinem Bild: Die Langeweile rührt glaub ich daher daß kein Aufbauprinzip erkennbar ist – auch das Chaos wirkt auf einem Bild nur wenn es irgendwie “komponiert” ist. Welche Musik der Betrachter des Bildes hö¶rt und ob er überhaupt etwas hö¶rt hängt nicht nur vom Bild ab sondern sicher auch vom Kopf – der Fotograf kann ihm vielleicht nur auf die Sprünge helfen. Ich kö¶nnte mir mit Deinen Vorgaben z.B. vorstellen einen DJ zu fotografieren der sich total in den Tonbändern verheddert hat und das dann vor einem wirklich großen Lautsprecher. Das wäre mal eine erste Idee. Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 9:38:45 Andy Hi Johannes, schö¶nes Bild – und schö¶ne Tochter 😉 Und wenn sie soviel Spaß dabei hat (den man ihr auch noch ansieht) ist das doch prima. Am Bild gefallen mir zwei Sachen nicht: die angeschnittenen Bücher auf dem Klavier links oben und der angeschnittene Hocker rechts unten. Die Bücher kö¶nnte man sicher ganz leicht wegräumen. Der Hocker ist so knapp angeschnitten, dass man sieht, dass er auch gleich zuende ist – da hätte er auch ganz mit aufs Bild gepasst. – Kleinigkeiten. Wo ich mir nicht sicher bin, ist ob die dunklen Bereiche (Hocker, Klavier und was immer da an der Wand langführt) nicht besser aussehen, wenn sie klar voneinander getrennt sind, oder ob dieses ineinanderfließen gerade hier vö¶llig ok ist. Das ist aber sicher auch eine Geschmacksfrage. Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 9:44:37 Andy Hi Yvonne, > http://tinyurl.com/pehh9 irgendwie war mir klar was – oder besser wer – von Dir kommt 😉 Ich finde die Umsetzung in sw sehr schö¶n. Würde mir aber einen Tick mehr Zeichnung im Gesicht wünschen – nicht viel, wirklich nur einen Tick. Aber klar – ist nicht so leicht zu realisieren…. Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 9:50:25 Andy Hi Dirk, > http://www.fredmiranda.com/hosting/showphoto.php?photo=39711&sort=1&cat=500&page=3 das Bild erinnert mich an was – an was? Irgendwie hö¶re ich beim Betrachten so ganz leise Klänge, ganz weit weg, eine Melodie zu der sich der einsame Tänzer bewegt, wie ein Ballett oder doch eher wie ein Kung-Fu-Kämpfer beim Üben? Sind es chinesische Klänge? Die Landschaft hat durchaus was von chinesischer Landschaftsmalerei, kö¶nnte passen. Kritik? Nein – ich wüßt nicht wie man das Bild noch verbessern sollte. Hö¶chstens, man bindet dem Tänzer eine rote Schärpe um – aber das grenzt dann schon an Malerei… Andy —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 10:06:56 Johannes Horn Andy schrieb: > Am Bild gefallen mir zwei Sachen nicht: die angeschnittenen Bücher > auf dem Klavier links oben und der angeschnittene Hocker rechts > unten. Die Bücher kö¶nnte man sicher ganz leicht wegräumen. Der > Hocker ist so knapp angeschnitten, dass man sieht, dass er auch > gleich zuende ist – da hätte er auch ganz mit aufs Bild gepasst. – > Kleinigkeiten. Wo ich mir nicht sicher bin, ist ob die dunklen > Bereiche (Hocker, Klavier und was immer da an der Wand langführt) > nicht besser aussehen, wenn sie klar voneinander getrennt sind, > oder ob dieses ineinanderfließen gerade hier vö¶llig ok ist. Das ist > aber sicher auch eine Geschmacksfrage. > Hallo Andy, Danke, Deine Kritik ist auch sehr hilfreich! Es ist einfach nicht mein Stil bisher, Bilder vö¶llig zu arrangieren, dazu habe ich noch die Malerei. Aber alles was Du schreibst stimmt natürlich. Trotzdem, ich hatte auch Versionen, auf denen der Klavierstuhl genau in der Mitte stand, das wirkte auf mich schon wieder eher langweilig. Wahrscheinlich ist das Problem, dass ich eher Aufnahmen machen mö¶chte, die aus dem Leben sind, und dass diese eher in die andere Richtung geht, ins arrangierte — du hättest das Klavier im Normalzustand sehen sollen und auch die Haare meiner hübschen Tochter… Vielleicht sollte ich bei den ganz spontanen Sachen beiben. Gruss Johannes — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 10:12:03 Yvonne Hallo Andy Danke für den Kommentar. Tja, die Komprimierung macht hier den entscheidenden Unterschied. Die grosse Version in jpg (2 MB) hat diesen Tick 😉 noch, auch bei den Händen und der Gitarre. Ich bin ernsthaft versucht, über die E-330 nachzudenken, die hat mir ‘den Ärmel reingenommen’, was hö¶here ISO-Bilder anbelangt *seufz*. Eigentlich sollte ich schon lange wieder weg sein. Es tut mir leid, dass in letzter Zeit so wenig Zeit übrigbleibt, um hier aktiv mitzumachen – ich gehe allerdings davon aus, dass das generell erst im Sommer wieder besser wird). Liebe Grüsse Yvonne — www.yvonnesteinmann.ch —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 10:22:07 Johannes Horn Yvonne schrieb: > > Hier mein Beitrag zum Thema (auch aus dem Archiv): > > http://tinyurl.com/pehh9 > > Rob (mein Mann) in Action, bei einer privaten Party aufgenommen, > vor etwa 2 Jahren. > Hallo Yvonne, das Bild und der Musiker passen gut zusammen. Es schaut aus wie aus Rolling Stones” Magazin. Schö¶nes Bild und ob es nun rauscht oder Korn vom Film her hat ist für mich ein und dasselbe. Die Musik ist schliesslich sicher auch nicht ganz “glatt”. Aber zum technischen. Natürlich freue ich mich auch auf eine Kamera mit der man bei 1600 oder gar 3200 ISO rauscharme Bilder machen kann. Nur glaube ich solltest Du warten ich bin sicher die Nachfolgerin für die E-1 oder auch die zweite Generation der E-330 werden noch wesentlich besser was diese Anwendung betrifft. Bin leider auch so beschäftigt im Moment. Würde gerne jeden Beitrag kommentieren geht leider nicht. Gruss Johannes posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 12:40:43 Kersten Kircher Andy schrieb: > Hi Kersten, > >> http://www.live-foto.com/ablage/oly_de/musik.htm > > Das ist ein Bild, dass mir gleich bei der Themennennung durch den > Kopf ging – mit einer kleinen Ergänzung, ich hätte mir eine (oder > mehrere) Saiten Schwinngend” (also mit Bewegungsunschärfe) > vorgestellt. Ist aber auch so ein schö¶nes klares Bild. Hallo Andy ….und ich bin so stolz das es scharf geworden ist :-))) Ja dann würde es noch mehr rüberkommen aber mal ehrlich um bei 200mm* 1/15 ohne Stativ zu halten um den Efekt zu bekommen bin ich nicht gut genug :-))) da ziehe ich doch lieber das 1/160 vor. * die Exif lügt immer ein wenig und schreibt nur 185mm da hat die Werkstatt bei der Rep. ein wenig ge….. nicht aufgepasst Aber schö¶n das es dir gefällt. Gruss Kersten PS: habe ein wenig Hoffnung das dieses Wochenende das Wetter vielleicht doch ein wenig besser wird. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 13:24:05 Martin Zink Das Urgestein ist Chris Farlowe, Sänger von Colosseum. Für mich mit Abstand die beste Band der Welt. Ich habe sie schon mehrere male live gesehen. Es ist einfach der Wahnsinn was die noch drauf haben. Gruß Martin Hier was für die Interessierten: http://www.rockzirkus.de/lexikon/bilder/c/colosseum/colosseum.htm — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 14:50:16 Herbert Pesendorfer Hallo Yvonne! > Eine Cover-Band, ist eine Band, die Kompositionen anderer Artisten > spielt. ‘Cover Versionen’ eben (das ist Neudeutsch für Kopien von > Kompositionen, mmmh, auch das sind im Grunde keine deutschen > Wö¶rter). Das ist das, was Joe Cocker seit Jahrzehnten so > meisterhaft macht. Danke für die Info. — Liebe Grüße Herbert Pesendorfer http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2006 Uhrzeit: 17:11:42 Christa Bahlmann Hans-Dieter Müller schrieb: > Etwas mit Hingabe habe ich auch, leider ist der Hintergrund nicht > so schö¶n wie bei Deiner Aufnahme. Es handelt sich um den > Leadsänger der Westernhagen Coverband, die waren letztes Jahr Hallo Hans-Dieter, die Hingabe sieht man wirklich! – bis hin zur Leiden”schaft! Der Bildaufbau ist auch gelungen vielleicht kö¶nnte man links den Rand so abschneiden daß das rote Licht wegfiele – es lenkt ab und trägt nicht unbedingt zur Bildaussage bei. Den Hintergrund finde ich in seiner Schlichtheit gar nicht so ungeeignet. Zwei Dinge noch: Zum einen: Die Atmosphäre wirkt durch den Blitz unterkühlt. Deshalb fotografiere ich so ungern mit Blitz. Die Kö¶nner unter uns würden das wahrscheinlich auch mit einem Blitz (oder mehreren?) irgendwie stimmungsvoller ablichten kö¶nnen – vielleicht sagt mal einer etwas dazu. Zum anderen: Auf einem statischen Bild sieht es so aus als ob der Sänger das Mikrofon anbetet und sich daran festklammert. Sänger zu fotografieren ist eben schwierig. Das Mikro gewinnt hier eine viel zu große Bedeutung und lenkt vom Sänger ab. Eigentlich ist das Mikrofon doch nur eine technische Krücke die man besser nicht bemerken sollte (z.B. wie bei dem Foto mit Reinhard Mey) Gruß von Christa posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*