Bildbetrachter: klein, schnell und mit Exifdaten Anzeige

Datum: 14.09.2009 Uhrzeit: 18:13:04 Dieter K. Hi Ich wuerde einen Bildbetrachter fuer jpgs suchen, der moeglichst einfach/klein/schnell ist, aber mir auch noch zusaetzlich moeglichst uebersichtlich die Exifdaten anzeigt. Eventuell noch mit Auswahl, welche Exfdaten er anzeigen soll. Was mich naemlich bei den Bildern immer intereesiert sind Blende, Belichtungszeit, Iso, usw. Mehr als ein Betrachter braucht/sollte es nicht sein. Macht das Programm nur langsam und unuebersichtlich und ich brauchs nicht. Mache alles mit Photoshop. Hat wer einen Tipp, welches ich verwenden koennte? Dank euch. Cu, Dieter —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.09.2009 Uhrzeit: 18:29:42 Detlef Meinke Dieter K. schrieb: > Hi > > Ich wuerde einen Bildbetrachter fuer jpgs suchen, der moeglichst > einfach/klein/schnell ist, aber mir auch noch zusaetzlich > moeglichst uebersichtlich die Exifdaten anzeigt. Eventuell noch mit > Auswahl, welche Exfdaten er anzeigen soll. > > Was mich naemlich bei den Bildern immer intereesiert sind Blende, > Belichtungszeit, Iso, usw. > > Mehr als ein Betrachter braucht/sollte es nicht sein. Macht das > Programm nur langsam und unuebersichtlich und ich brauchs nicht. > Mache alles mit Photoshop. > > Hat wer einen Tipp, welches ich verwenden koennte? > > Dank euch. Cu, Dieter > Hallo Dieter, für so etwas nutze ich seit Jahren IrfanView. Das Programm kann zwar weitaus mehr (manchmal so komfortabel und schnell, dass ich ACDSEE dafür nicht verwende), aber um mal eben eine CD mit Fotos durchzuschauen ist Irfan m. E. unerreicht. Am Besten gefällt mir, dass man es komfortabel und sehr flott komplett mit der Tastatur bedienen kann 🙂 Die Anzeige der Exifdaten lässt sich entsprechend konfigurieren: Ansicht” – “Vollbildoptionen anzeigen” und dann Häckchen bei “Text anzeigen” und “$Ex” für Anzeige Exifdaten eingeben. MfG Detlef Meinke” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.09.2009 Uhrzeit: 19:22:24 Okko ten Broek Schnell, unkompliziert und noch dazu kostenlos: Picasa Gruß, Okko — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.09.2009 Uhrzeit: 21:06:10 Uwe Kö¶sterke hallo ich verwende für so was Fast Ston Image Viewer 3.2 ” alles vorhanden klein schnell verschiedene Formen der Ansicht Exif und was für mich noch sehr wichtig war mann kann bis zu 4 Bilder gleichzeitig betrachten um zu vergleichen und auszuwählen. Und bei der Ansicht mehrerer Bilder kann mann Exifdaten ein- oder ausblenden lg Uwe posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.09.2009 Uhrzeit: 21:29:46 Uwe Moser Hallo, bei mir ist XnView im Einsatz. Verglichen ist auch mö¶glich Exifdaten auswählbar (auch in Diashow anzeigbar) ganz easy schon in der Vorschau abzulesen (Exif, Histogramm usw.) und was mir am besten gefällt, ich kann die Oberfläche so zusammenschustern wie ich sie brauche, also alle unnö¶tigen Schalter in den Müll werfen. gruß uwe http://www.xnview.com/de/index.html —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2009 Uhrzeit: 9:37:45 Okko ten Broek Kannte ich nicht und habe es mir heruntergeladen. Erster Eindruck ist sehr gut. Erfüllt alles, was hier angefragt wurde. Besonders gefällt mir, dass man die Bilder eines Ordners komplett sehen und unten die Daten dazu ablesen kann. Danke für den Tipp! Gruß, Okko — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.09.2009 Uhrzeit: 18:17:55 Dieter K. Hi Nach ein paar Tagen Urlaub” bin ich wieder da. Danke fuer all die Antworten. Werd mal die verschiedenen Programme testen. Dank euch nochmal! cu Dieter Okko ten Broek schrieb: > Kannte ich nicht und habe es mir heruntergeladen. Erster Eindruck > ist sehr gut. Erfüllt alles was hier angefragt wurde. Besonders > gefällt mir dass man die Bilder eines Ordners komplett sehen und > unten die Daten dazu ablesen kann. > Danke für den Tipp! > Gruß Okko > posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.09.2009 Uhrzeit: 11:26:43 Andreas Knepper Cool, danke für den Tipp mit der Anzeige im Vollbildmodus. Meiner Meinung nach ist Irvan View als mal eben”-Tool unerreicht. Und der Vorteil hier – es klang schon an – ist die tolle Shortcut-Bedienung. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.09.2009 Uhrzeit: 16:11:59 Detlef Meinke Andreas Knepper schrieb: > Cool, danke für den Tipp mit der Anzeige im Vollbildmodus. > Meiner Meinung nach ist Irvan View als mal eben”-Tool > unerreicht. > Und der Vorteil hier – es klang schon an – ist die tolle > Shortcut-Bedienung. Hallo Andreas den Tipp hab’ ich gerne gegeben. Bei mir hat es auch eine kleine Weile gedauert bis ich begriffen habe was für ein “Schatz” IrfanView ist 🙂 Nebenbei für Privatanwender auch noch kostenlos! Das es schnell ist komplett mit der Tastatur zu bedienen ist (aber man kann sich auch verschiedene Icon-Leisten komfortabel nach eigenen Wünschen konfigurieren) hatte ich ja schon erwähnt – aber es gibt es m. E. noch ein Highlight das man schnell “übersieht”: Man muss IrfanView nicht installieren! Das sieht zwar so aus wenn man es heruntergeladen hat aber es reicht das IrfanView-Verzeichnis irgendwohin zu kopieren und die “i_view32.exe” zu starten (das klappt sogar von CD/DVD). Wenn man sich dann mit den Mö¶glichkeiten der “Slideshow” unter IrfanView beschäftigt stellt man fest dass man a) IrfanView zusammen mit Fotos auf eine CD brennen kann (z. B. weil man sie verschenken mö¶chte) und b) der Beschenkte die dort gespeicherte Slideshow ansehen kann so wie sie vorher zusammengestellt wurde. c) man sich die Fotos an einem x-beliebigen PC ansehen kann wenn ein CD/DVD-Laufwerk vorhanden ist. Eine Bildbetrachtungssoftware braucht es dazu nicht! Sehr angenehm empfinde ich es Fotos in grö¶ßerer Runde im abgedunkelten Raum mit einem Beamer mit IrfanView vorzuführen: Mein Thinkpad hat eine Tastaturbeleuchtung – mehr Licht ist nicht notwendig alles andere erledige ich mit der Tastatur: Nächstes Bild = Leertaste oder “nach rechts”-Taste wieder zurück = “nach links”-Taste. Ein Foto seitenverkehrt = “r” dreht nach rechts und “l” dreht nach links. Mal eben schnell ein Bild horizontal spiegeln = h (Vertikal mit “v”). Und all das ohne Verzö¶gerung (auf einem nicht mehr ganz jungen Thinkpad T40p). Um viele Bilder in ein anderes Format zu konvertieren und (!!!)/oder umzubenennen ist so cool umgesetzt dass ich das grundsätzlich mit IrfanView durchführe (meine Bilddatenbank ACDSee PRO 2.5 kann da nicht mithalten!). Herzliche Grüße Detlef” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*