Auflö¶sung: Leistungsabfall bei 9mm und Offenblende

Datum: 12.03.2002 Uhrzeit: 18:03:53 Hans-Peter Vor etwa 2 Wochen habe ich hier im Forum um Rat gefragt, weil das Objektiv meiner neuen Oly E-20 im Weitwinkelbereich bei Offenblende einen Leistungsabfall aufwies, der speziell in einer Bildhälfte zu sehen war. Nichts extrem dramatisches, aber bei Ausdrucken auf A4 oder grö¶ßer war der Effekt schon deutlich zu sehen. Derartiges war mir von meiner bewährten E-10, mit der ich innerhalb eines Jahres mehrere tausend Aufnahmen gemacht habe, nicht bekannt. Ich habe, nachdem sich der Effekt auch bei zusätzlichen Testaufnahmen immer wieder gezeigt hat, die Kamera bei meinem Händler umgetauscht. Hierbei mö¶chte ich auch einmal den guten Service der Firma Wiesenhavern in der Hamburger Innenstadt erwähnen: Der Abteilungsleiter der Fotoabteilung hat den Umtausch nicht nur freundlich und kulant vorgenomen, sondern mir auch gestattet, die neue Kamera erst einmal übers Wochenende zu testen, bevor er mein altes” Exemplar wieder zu Olympus schickt. Im Falle eines vorliegenden Serienfehlers wurde mir zugesichert daß man persö¶nlich bei Olympus vorstellig werden würde damit ich eine speziell auf diesen Punkt geprüfte Kamera bekäme. Ich bin jetzt sehr froh die Kamera nicht über das Internet gekauft zu haben auch wenn der Kauf im Fachhandel ein paar Euro teurer war. Zum Einen konnte man auch mit der Firma Wiesenhavern noch etwas über den Preis reden zum Anderen wäre ein zügiger Austausch mit persö¶nlicher Begutachtung der neuen Kamera bei einem Intenet-Versandhandel kaum mö¶glich gewesen. Meine neue E-20 weist diesen “Zentrierungsfehler” übrigens nicht auf 🙂 Hier ist das Bild auch bei 9mm und Offenblende gleichmäßig scharf Allerdings kann man auch hier erkennen daß das Objektiv das ja baugleich von der E-10 übernommen wurde bei der E-20 doch eher an die Leistungsgrenzen stö¶ßt: Bei der E-20 läßt sich im Weitwinkelbereich durch Abblenden um 2 Stufen noch einmal eine sichtbare Qualitätssteigerung (Schärfe und Kontrast in den Bildecken) erzielen während bei der E-10 die Abbildung bei 9mm und Offenblende schon fast perfekt war. Nicht das die Abbildungsleistung bei der E-20 hier schlecht wäre aber Abblenden bringt schon noch eine sichtbare Qualitätssteigerung ! Ich rede hier nicht von 10×15 oder 13×18 Prints sondern von Ausdrucken auf Din A4 oder grö¶ßer bei denen die Leistung der Kamera auch voll ausgenutzt wird. Im mittleren Brennweiten- und Telebereich hingegen gibt es auch bei der E-20 durch Abblenden kaum noch etwas zu verbessern. Man muß nun aber auch bedenken daß die E-20 mit einer Nettoauflö¶sung von 4 9 MP im Gegensatz zur E-10 (Nettoauflö¶sung = 3 76 MP) immerhin einen um 30% hö¶her auflö¶senden CCD hat. Hatte bei der E-10 das Objektiv vielleicht noch leichte Reserven so wird es jetzt bei der E-20 leistungsmäßig voll ausgereizt was wohl gerade im Weitwinkelbereich und bei offener Blende zum Tragen kommt. Trotz alledem hat Olympus hier ein Spitzenobjektiv gebaut: Selbst ein Nikkor AFS 2 8/28-70 ist dafür bekannt daß man bei Offenblende doch Qualitätseinbußen hinnehmen muß. Und dieses Profi-Objektiv hat weder den Brennweitenbereich noch die Lichtstärke des bei der E-10/E-20 verwendeten Objektives ! Zusätzlich muß ein Objektiv bei einer Digitalkamera wegen des kleinen CCD-Chips deutlich hö¶her auflö¶sen als ein Objektiv für den 24×36 mm Kleinbildfilm. Optikexperten bescheinigen daß hier die momentanen Mö¶glichkeiten des Objektivbaus erreicht werden… Und Wunder vollbringen und physikalische Gesetze außer Kraft setzen daß kann auch Olympus (leider) nicht. So nun aber Schluß mit der Technik-Fachsimpelei. Ich weiß jetzt und das war mir wichtig wo die Stärken und die Grenzen meines neuen Werkzeugs liegen und kann mich beim Fotografieren darauf einstellen. Jetzt werde ich mich darauf konzentrieren wozu die E-20 gebaut wurde: Nämlich viele gute Fotos zu machen ! Hans-Peter posted via http://oly-e.de” e20.german 1994 —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2002 Uhrzeit: 18:17:18 Heinz Schumacher Hallo Hans-Peter, schö¶n dass der Fehler seitens Olympus so kulant behandelt wurde. Deine Aussagen bezüglich Leistungsvermö¶den der Optik und des CCD’s bin ich übrigens voll Deiner Meinung. Dieses thema wurde vor einigen Wochen hier sehr kontrovers dikutiert. Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de e20.german 1995 —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.03.2002 Uhrzeit: 21:41:22 Hans-Peter Hallo Heinz, noch hat erstmal nur mein Händler die E-20 kulanterweise getauscht, die Kamera wurde wohl heute zu Olympus zurückgeschickt. Ich habe allerdings auch zwei Testausdrucke beigelegt, die den Fehler belegen. Ich bin sehr gespannt, wie sich Olympus hierzu äußert. Gruß, Hans-Peter PS: Welche Diskussion über Optik und Leistungsvermö¶gen der E-20 meinst Du denn ? Ich habe auch schon im Forum gestö¶bert… — posted via http://oly-e.de e20.german 1998 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*