Licht und die E-10

Datum: 27.02.2002 Uhrzeit: 16:11:01 Christian Leicht Ich muß die kommenden Wochen mit meiner E10 einige hochwertige Bilder verschiedenster Art machen. Innenaufnahmen von Büros Personengruppen und Portrais Aussenansichten von Gebäuden Die Bilder sollen alle im selben Stil bzw. in der selben Farbrichtung sein. Das bedeutet das ich die Lichverhältnisse anpassen muß. Ich brauche einen Rat von Euch Profis. Kann ich mittels einem Studioscheinwerfer/Studioblitz mit Softbox solche Farbzusammenhänge erreichen ? Gibt es so geeignete Systeme überhaupt für die E10 Wie gehen die Profis so was an ? Natürlich ist eine Nachbearbeitung am Computer noch mö¶glich. Ich mö¶chte jedoch von vor herein schon ein einheitliches Licht haben. Besten Dank für Tipps Christian — posted via http://oly-e.de e10.german 8618 —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.02.2002 Uhrzeit: 16:43:12 Heinz Schumacher Hallo Christian, > Innenaufnahmen von Büros > Personengruppen und Portrais > Aussenansichten von Gebäuden > Die Bilder sollen alle im selben Stil bzw. in der selben > Farbrichtung sein. Das bedeutet das ich die > Lichverhältnisse anpassen muß. > Kann ich mittels einem Studioscheinwerfer/Studioblitz > mit Softbox solche Farbzusammenhänge erreichen ? Wie willst Du eine Außenansicht mit einem Studioscheinwerfer bewältigen? > Gibt es so geeignete Systeme überhaupt für die E10 Das ist kein E10-Spezifisches Problem. Aber Du hast Glück – die E10 ist eine Digitalkamera, bei der ein manueller Weißabgleich mö¶glich ist. Wenn du vor jeder neuen Aufnahmesituation/Beleuchtung einen korrekten manuellen Weißabgleich machst, dann wirst Du unter den verschiedenen Lichtsituationen die besten Ergebnisse erzielen. Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de e10.german 8619 —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.02.2002 Uhrzeit: 23:38:34 Christina Moin! Kann euch schlecht lesen, da mein Browser spinnt. Aber dennoch zum Thema Licht”: Du solltest vor jedem Motiv Testaufnahmen mit unterschiedlichen WB- Stellungen machen. (Es geht bis 7500 glaub ich). Vergleiche sie und wöƒEURhle die passenste Lichtstimmung aus. FöƒÂ¼r s Bistro ist vielleicht ein warmer Ton angemessen… Versuche mit langen Belichtungszeiten zu arbeiten um das Kunstlich einzufangen brauchst dann natöƒÂ¼rlich ein Stativ. Wenn Du dir nicht sicher bist mach die Aufnahmen lieber neutral föƒEURrben kannst du immer noch in der Nachbearbeitung. Mach bloöƒÅ¸ nicht den Fehler dass du du Kamera auf mehr als 100 AsA tunen willst… Gibt ekliges rauschen… Bin allerdings auf dem digitalen sektor noch recht neu. Trotzdem: viel GlöƒÂ¼ck! besten GruöƒÅ¸ Christina posted via http://oly-e.de” e10.german 8620 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.02.2002 Uhrzeit: 12:19:53 Thomas Adolph Hallo, Christian! Die drei Bereiche, die Du genannt hast – Innenaufnahmen, Personengruppen/Portraits und Aussenansichten – wirst Du zwangsläufig mit anderen Beleuchtungsverhältnissen photographieren. Außenaufnahmen: Da wirst Du kaum künstlich beleuchten, sondern mit dem normalen Tageslicht arbeiten. Weißabgleich wird auf Auto” gut funktionieren. Innenaufnahmen: Künstliche Beleuchtung d.h. in der Regel Studioblitz kann sinnvoll sein. Man kann damit nach Wunsch mehr oder weniger gleichmäßig ausleuchten oder Akzente setzen. Aber das ist eine Sache für Leute mit Erfahrung und dem nö¶tigen Equipment. Du brauchst zumindest den einen oder anderen Blitzkopf auf Stativ eventuell Zubehö¶r (Softboxen Spots …) und einen Blitzbelichtungsmesser. Für die E-10 ist das im Prinzip kein Problem. Das Problem ist zu wissen wie man mit dem Equipment umgeht. Aus dem Stand bekommt man das sicher nicht hin. Ich weiß das ist nur begrenzt hilfreich … Je nachdem kann aber die Stimmung eines Raums auch gut wiedergegeben werden wenn man mit dem dort vorhandenen Licht arbeitet. Mö¶glicherweise hat sich ja der Architekt auch über die Raumbeleuchtung Gedanken gemacht und nicht nur einfach Neonrö¶hren an die Decke schrauben lassen. In so einem Fall gehö¶rt die Oly auf ein Stativ und vermutlich je nach Raumverhältnissen ein WCON draufgeschraubt. Focus-Einstellung bitte manuell machen sonst gibt es eventuell Überraschungen wenn man z.B. in eine Raumecke peilt oder ein Blatt von der Zimmerpalme den Autofocus narrt. Bitte die Empfindlichkeit auf 80 ASA lassen und eher länger belichten – der Raum bewegt sich ja nicht und das Stativ steht auch ruhig. Fernauslö¶sen ist sinnvoll weil der Finger auf dem Auslö¶ser eben doch die ganze Chose etwas bewegt. Tiefenschärfe kann ein Mittel zur Akzentuierung des Raumes sein aber bei Weitwinkelaufnahmen ist sie im Allgemeinen recht hoch auch bei weit geö¶ffneter Blende. Probeaufnahmen helfen. Ganz wichtig: Weißabgleich machen! Portraits/Gruppen: Ich vermute die willst Du innen photographieren. Außen ist es in der Regel wieder das normale Tageslicht. Bei Innenaufnahmen trifft im Prinzip das gleiche zu was ich oben über die Studioblitzerei gesagt habe. Lichtführung hat etwas mit Erfahrung zu tun. Auch hier: Weißabgleich machen! Bei Studioblitzen manuell einstellen Farbtemperatur entspricht Tageslicht also um die 5500 Kelvin. Kameraeigener Blitz oder FL-40 kann unter Umständen ok sein muss aber nicht. Ich würde eher abraten. Licht/Farbstimmung: Wenn nachher z.B. in einer Broschüre alle Bilder in einem ähnlichen Farbklima erscheinen sollen (wenn es der Art Director so will) kann man das am besten in der EBV hinbekommen. Dazu sollten die Bilder aber “neutral” aufgenommen sein damit man nicht am Bildschirm zaubern muss. Daher der Weißabgleich. Vom Einfärben mit farbigen Filtern vor dem Blitz würde ich in diesem Fall eher abraten – es gibt zu viele Einflussfaktoren die das Ergebnis beeinflussen. Da hast Du Dir eine komplexe Aufgabe ausgesucht. Oder aufs Auge gedrückt bekommen. Das kann man kaum in einem Forumsbeitrag klären. Hope that helps Gruß aus Freiburg Tom P.S.: Bin kein Profiphotograph mach aber vieles selber (Technik-Dokumentation PR Marketing). Die “richtigen” Profis hier im Forum kö¶nnen Dir sicher ein Buch schreiben das Dir mehr hilft … posted via http://oly-e.de” e10.german 8624 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*