Begrifflichkeiten – SLR

Datum: 10.09.2001 Uhrzeit: 9:18:50 Stefan Hendricks / oly-e.de > Laut Hersteller sitzt in der E-10 ein Prisma, welches das > einfallende Licht 30 zu 70 auf den Sucher und den CCD > verteilt. Dadurch ist es mö¶glich Sucher und Monitor > gleichzeitig zu verwenden. Genau so ist es, wobei ich nicht weiss, ob das Verhältnis 30/70 stimmt, aber darum geht’s ja nicht. > Was aber passiert beim auslö¶sen? Fällt da auch nur 70% des > Lichtes auf den CCD? Falls ja, sind die Bilder dann nicht > schlechter belichtet als bei echten“ Spiegeln die wegklappen? Auch das ist so. Gerne wird das englische SLR mit Spiegelreflex übersetzt was aber falsch ist. SLR steht für SINGLE LENS REFLEX (Lens steht auch für Objektiv nicht nur für Linse). Damit will man ausdrücken dass das Sucherbild sowie das Bild welches auf die Film-/CCD-Ebene fällt mit dem selben Objektiv eingefangen werden. Eine NON-SLR hat also für das Sucherbild ein zweites „Objektiv“. Die E-10 und die E-100RS sind also echte SLRs aber keine echten Spiegelreflex-Kameras. Gruss Stefan Hendricks oly-e.de“ e10.german 6662 —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2001 Uhrzeit: 9:26:42 Sven Sundermann > Die E-10 und die E-100RS sind also echte SLRs, aber keine > echten Spiegelreflex-Kameras. > Gruss > Stefan Hendricks, oly-e.de Hat das Konsequensen für die Bildqualität oder ist der Unterschied zu minimal? — posted via https://oly-e.de e10.german 6663 —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2001 Uhrzeit: 9:33:09 Daniel Stork Haben wir auch schon drüber gesprochen, gell 🙂 Zum Thema Lichtdurchlassverhältniss“: Beim Auslö¶sen wird das Verhältniss von CCD/Sucher zu gunsten des CCD verändert. Bei einer Langzeitaufnahme kann man sehr schö¶n beobachten wie sich der Sucher abdunkelt und dann wieder heller wird. Ich meine irgendwo gelesen zu haben das das Verhältniss beim Auslö¶sen bei ca. 10/90% (Sucher/CCD) liegt. mfg Daniel posted via https://oly-e.de“ e10.german 6664 —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2001 Uhrzeit: 9:33:44 Stefan Hendricks / oly-e.de >> Die E-10 und die E-100RS sind also echte SLRs, aber keine >> echten Spiegelreflex-Kameras. > Hat das Konsequensen für die Bildqualität oder ist der > Unterschied zu minimal? Sagen wir so, wäre die E-xx eine Spiegelreflex, dann hättest Du an Lichsttärke gewonnen, dafür aber kein Echtbild auf dem LCD (die Canon D-30 etwa arbeitet so). Gruss Stefan Hendricks, oly-e.de e10.german 6665 —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2001 Uhrzeit: 9:39:43 Stefan Hendricks / oly-e.de > Zum Thema Lichtdurchlassverhältniss“: > Beim Auslö¶sen wird das Verhältniss von CCD/Sucher zu gunsten > des CCD verändert. Bei einer Langzeitaufnahme kann man sehr > schö¶n beobachten wie sich der Sucher abdunkelt und dann > wieder heller wird. Dies ist m.E. falsch was Du dort beobachtest ist die Tatsache dass das Objektiv beim Belichten auf Arbeitsblende abblendet deshalb wird das Sucherbild dunkler. Dies kannst Du überprüfen indem Du eine Aufnahme mit max. Blendenö¶ffnung machst dann müsse das Sucherbild gleich hell bleiben. Ich kann mir nicht vorstellen dass das Verhältnis verändert wird wäre eine aufwendige und teure Angelegenheit. Aber 100%-ig wissen tu ich’s nicht. Gruss Stefan Hendricks oly-e.de“ e10.german 6666 —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2001 Uhrzeit: 10:41:14 Dieter Bethke Stefan Hendricks / oly-e.de“ schrieb im Newsbeitrag news:9ni1qd.1r4.1@hendricks-online.de… > Dies ist m.E. falsch was Du dort beobachtest ist die > Tatsache dass das Objektiv beim Belichten auf Arbeitsblende > abblendet deshalb wird das Sucherbild dunkler. Genau so ist es. Die Verdunklung kommt durch die Arbeitsblende während der Belichtung. Ist ja schliesslich eine SLR. 😉 Bei grosser Blendenö¶ffnung (2 0/2 4) kann man nur einen winzigen Helligkeitsunterschied im Sucher bemerken bei kleiner Blendenö¶ffung (11) wird es schon erheblich dunkel. Auch ich kann mir nicht vorstellen und mich auch nicht daran erinnern etwas in dieser Richtung gelesen zu haben dass das Lichtdurchlassverhältnis am Prisma verändert würde. Dieter Bethke Allzeit gutes Licht und volle Akkus!“ e10.german 6668 —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.09.2001 Uhrzeit: 11:07:36 Max Meier Sven Sundermann schrieb: > Hat das Konsequensen für die Bildqualität oder ist der > Unterschied zu minimal? Hallo Sven, auf die Bildqualität hat es in der Hinsicht Einfluss, daß die Empfindlichkeit des CCDs eben nicht komplett ausgenutzt wird, was sich in den komischen ISO-Stufen 80/160/320 wiederspiegelt, im Gegensatz zu den sonst üblichen 100/200/400. Damit wirst Du u.U. eher mal auf 160 umschalten müssen/wollen und somit mehr Rauschen bekommen. Hinsichtlich Auflö¶sung und Farben dürfte es eigentlich keinen negativen Effekt geben. Insgesamt sehe ich hier kein Problem. Gruss, Max P.S. an alle Experten – kann das im Vergleich zu anderen Kameras schlechtere Rauschverhalten auch sonst durch das Prisma verursacht sein (ja, ich weiss, das die Kamera mit der neuen FW das Rauschen wegrechnet)? — posted via https://oly-e.de e10.german 6667 ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*