Lernprozess

Datum: 01.02.2001 Uhrzeit: 14:14:24 Rapp wenn heute jemand schreibt das eine e-10 bis zu einem format von ca. 20*25 reicht dann ist wieder einmal die allgemeine falsche meinung unterwegs das heute 300 dpi ausgabeseitigt benö¶tigt wird. es ist zwar richtig das ein kb-film umgerechnet auf die pixelanzahl eine 3-fach hö¶here auflö¶sung hat diese aber nicht gleichmäßig auf die filmemulsion verteilt hat d.h. wir haben niedrigere bereiche und hö¶here bereiche. außerdem rechnen die meisten komplett falsche faktoren ein d.h. damit wir bei der minox bleiben: lichtstärke 5,6 wir brauchen also einen 400 asa film um mit der gleichen blendeö¶ffnung arbeiten zu kö¶nnen also bräuchte man gar nicht mehr weiter zu reden da ich einen 400er film keine akzeptablen vergrö¶ßerungen machen kann. ich würde sagen besser informieren und dann vieleicht blö¶dsinnige behauptungen aufstellen ich muß klar feststellen das eine e-10 in bildqualität mit dem kb-format ganz klar mithalten kann. um ein optimales ergebnis zu erzielen gilt folgendes: 9 x 13 684 x 456 Pixel 10 x 15 768 x 512 Pixel 13 x 18 1152 x 765 Pixel 20 x 30 1536 x 1024 Pixel 30 x 45 1800 x 1200 Pixel 50 x 75 2400 x 1800 Pixel — posted via http://oly-e10.de e10.german 590 —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.02.2001 Uhrzeit: 14:45:11 Florian Wohlfahrter Ich wünschte, sie hätten mit ihren Aussagen recht. Doch wie es sich tatsächlich mit den zu erreichenden Ausgabegrö¶ssen verhält, steht unter http://www.digitalkamera.de/Info/Tip/Tip19990802-de.htm nachzulesen. Stimmten ihre Angaben, dann hätte ich schon längst eine Digitalkamera. Glauben sie mir das. Ich fürchte, ihr wissen um Digitalfotografie ist in einem ebenso katastrophalen Zustand wie ihr Deutsch und ihre Umgangsformen. Mit freundlichem Gruß Florian Wohlfahrter — posted via http://oly-e10.de e10.german 592 —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.02.2001 Uhrzeit: 14:55:45 Tim Rehse Na da haben sich ja zwei gefunden! am besten ö¶ffnet Stefan Hendricks noch ein zweites Oly-Forum, speziell für Streithähne! Da kö¶nnen die Beiden sich dann kräftig austoben und das Spielchen weiter treiben bis die Finger vom Tippen bluten. Auf jeden Fall ist es sehr amüsant die Kommentare der Beiden zu verfolgen. Nur weiter so! Tim Rehse e10.german 593 —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.02.2001 Uhrzeit: 16:03:28 Carlos Claussen Regt Euch doch nicht so auf. Ihr habt doch beide recht. Natürlich hat ein KB Film mehr Informationen als eine mit einer E-10 erstellte Datei. Die von digitalkamera.de erstellte Tabelle ist sicher richtig, wenn sie auch die Daten der E-10 nicht mit umfasst. Die fehlenden Daten spielen aber insofern keine Rolle, als ich die Datei ja noch bearbeiten kann. Ich kann schärfen, Farben verstärken etc. Ich drucke meine besten Photos auf einem Epson Photo EX (Mistding, dauern kaputt, aber zurzeit wohl ohne Konkurrenz bei A3) in Topqualität aus. Habe diese vorher aber sehr sorgfältig mit verschiedenen Bildbearbeitungsprogrammen bearbeitet. Warscheinlich wären entsprechende Photos mit einer KB Kamera genauso gut -ich würde sie aber nur im Postkartenformat in einer Schublade haben, nicht in A3 an der Wand. Carlos — posted via http://oly-e10.de e10.german 594 —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.02.2001 Uhrzeit: 16:18:58 Rapp Es geht mir um sachliche Aufklärung, und über konstruktive Kritik freue ich mich, und bin auch froh das sie hier verö¶ffentlicht wird. Zur Info: www.cdlab.at einer der grö¶ßten ö–sterreichischen Profi-Fachlabor-Betriebe gibt Infos! bzw. www.bilderland.at hat bei E-photo Test mit Sehr gut“ abgeschlossen. Ich benutzte für die Erst-Ausdrucke einen Epson 1270 (Qualität in Ordnung) Carlos Claussen schrieb: > Regt Euch doch nicht so auf. Ihr habt doch beide recht. Natürlich hat ein > KB Film mehr Informationen als eine mit einer E-10 erstellte Datei. Die > von digitalkamera.de erstellte Tabelle ist sicher richtig wenn sie auch > die Daten der E-10 nicht mit umfasst. Die fehlenden Daten spielen aber > insofern keine Rolle als ich die Datei ja noch bearbeiten kann. Ich kann > schärfen Farben verstärken etc. Ich drucke meine besten Photos auf einem > Epson Photo EX (Mistding dauern kaputt aber zurzeit wohl ohne > Konkurrenz bei A3) in Topqualität aus. Habe diese vorher aber sehr > sorgfältig mit verschiedenen Bildbearbeitungsprogrammen bearbeitet. > Warscheinlich wären entsprechende Photos mit einer KB Kamera genauso gut > -ich würde sie aber nur im Postkartenformat in einer Schublade haben > nicht in A3 an der Wand. Carlos > posted via http://oly-e10.de posted via http://oly-e10.de“ e10.german 595 —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.02.2001 Uhrzeit: 22:05:15 Alexander Libovsky Hallo ich habe bis jetzt das forum immer nur gelesen, aber jetzt muß ich doch etwas dazu sagen: der artikel in digitalkammera.de ist allenfalls ein guter ansatz. ich selbst bin in der werbung tätig und habe viel mit 35mm filmmaterial zu tun. das meiste dieses materials ist nicht besonders gut und mit dem diascanner eingescante (2720dpi) bilder zeigen bei dieser auflö¶sung schon das korn des film, wobei es bei negativen stärker auffällt als bei dias. (bei 400 ASA) zum thema ausdruck kann ich nur sagen, daß es sehr vom bild abhängt wie groß ich es drucken kann. ich verwende dazu einen Epson Pro 9000 und bilder bis zu einem format 50*70 sind da von der qualität her überhaupt kein problem. abgesehen davon betrachte ich so einen großen ausdruck nicht mit der lupe oder aus 10 cm entfernung. es handelt sich ja dabei um ein poster!! irgendwo habe ich mal gelesen, daß ein KB film eine optische auflö¶sung von 6 mio bildpunkten hat und da liegt die e10 ja wohl nicht soweit entfernt. (mö¶glicher weise eine fehlinfo) gruß alex e10.german 599 —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.02.2001 Uhrzeit: 22:36:39 Wolfgang Rapp schrieb: > außerdem rechnen die meisten komplett falsche faktoren ein d.h. > damit wir bei der minox bleiben: lichtstärke 5,6 > wir brauchen also einen 400 asa film um mit der gleichen blendeö¶ffnung > arbeiten zu kö¶nnen Also Blende 5.6 ist Blende 5.6, egal ob bei Minox, Olympus oder Mamiya! Einen schnelleren Film braucht man allenfalls um die gleiche Belichtungszeit zu erreichen, die einem ein hochgeö¶ffnetes Objektiv ermö¶glicht. Und nichts gegen Filme mit ISO 400. Wenn ich mir wirklich einen Film wünschen dürfte, dann wäre es die Entwicklung des `665 PN´ Packfilmes mit ISO 400. Wow, das wäre es! Hallo Mr. Polaroid liest Du dieses Forum? > also bräuchte man gar nicht mehr weiter zu reden da ich > einen 400er film keine akzeptablen vergrö¶ßerungen machen kann. Mö¶glicherweise haben Sie hier Recht und Sie kö¶nnen wirklich keine vernünftigen Prints von 4ooer Filmen machen, aber ein guter Laborant kann fantastische Vergrö¶ßerungen davon machen. Man kann klasse, wandfüllende Vergrö¶ßerungen von KB-Filmen mit ISO 3600 machen. Der Einsatz von bestimmten Filmen für bestimmte oder auch unbestimmte Aufgabe ist genau so ein kreatives, gestalterisches Mittel wie z.B. die Wahl der Blende, übrigens im Gegensatz zu den von Ihnen uns hier als allgemeingültig dargestellten Bauernregeln, die jede fotografische Weiterentwicklung behindern. > ich würde sagen besser informieren und dann vieleicht blö¶dsinnige > behauptungen aufstellen Nicht so weit aus dem Fenster lehnen, der Fall kann weh tun. > ich muß klar feststellen das eine e-10 in bildqualität mit dem kb-format > ganz klar mithalten kann. Eine klare Feststellung, aber um Ihre Worte zu gebrauchen: Blö¶dsinn. Meine E-10 hat eine gute, angemessenen Bildqualität, die mö¶glicherweise auch mit meinen, mit einem Nikon LS-1000 gescannten Dias und Negativen mithalten kann, gerade bei gescannten Negativen wird das Korn sehr deutlich. Aber leider ist Ihre Verallgemeinerung falsch, Ich wäre glücklich hätte die E-10 den Detailreichtum und Kontrastumfang zB. eines Kodachrome 25 Dias. Leider kann die jetzige Generation von Digital Kameras die Fotografie auf Film nicht ersetzen, aber sehr gut ergänzen. > um ein optimales ergebnis zu erzielen gilt folgendes: > 9 x 13 684 x 456 Pixel > 10 x 15 768 x 512 Pixel > 13 x 18 1152 x 765 Pixel > 20 x 30 1536 x 1024 Pixel > 30 x 45 1800 x 1200 Pixel > 50 x 75 2400 x 1800 Pixel Zum Glück hat sich Nikon nicht an Ihre Axiome gehalten, sonst wäre uns das riesige, mit einer Coolpix 990 gemachte Foto (hochgerechnet mit Genuine Fractals) am New Yorker Times Square entgangen. Einen schö¶nen Abend noch. Wolfgang > — > posted via http://oly-e10.de — posted via http://oly-e10.de e10.german 600 —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.02.2001 Uhrzeit: 10:02:27 Karlheinz > um ein optimales ergebnis zu erzielen gilt folgendes: > 9 x 13 684 x 456 Pixel > 10 x 15 768 x 512 Pixel > 13 x 18 1152 x 765 Pixel > 20 x 30 1536 x 1024 Pixel > 30 x 45 1800 x 1200 Pixel > 50 x 75 2400 x 1800 Pixel ================================================== Dem stimme ich voll und ganz zu !!! Diese Regel habe ich mir auch angewö¶hnt ! Allerdings muß man sich beim Fotografieren schon überlegen , wie groß die Bilder gedruckt werden sollen . > — > posted via http://oly-e10.de — posted via http://oly-e10.de e10.german 602 ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*