Polfilter

Datum: 20.03.2013 Uhrzeit: 13:36:33 PaulH Hallo, ich hab gerade in alten Beiträgen hier gestö¶bert, weil ich am Überlegen bin, mir einen Polfilter zuzulegen (hauptsächlich wegen Farben/Himmel bei viel Sonnenlicht). Ich hätte da ein paar Fragen dazu: 1. Benutzt man grundsätzlich einen zirkularen, oder gibt es Situationen, in denen man einen linearen Filter braucht? Oder ist es so, daß ein zirkualer Filter zuerst linear filtert und dann zirkular polarisiert? 2. Muß man den Filter einschrauben, oder kann man den auch gegen die Streulichtblende halten? Für jedes Objektiv einen Filter mit anderem Durchmesser zu kaufen ist mir dann doch zu teuer. 3. Sind Filter mit Slim” im Namen zu flach für das 14-54 oder muß man das ausprobieren? Gruß Paul PS: Der Test der hier mal verlinkt wurde ist hier: http://www.lenstip.com/115.4-article-Polarizing_filters_test_Results_and_summary.html Das war aber 2009. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.03.2013 Uhrzeit: 15:38:18 Peter Eckel Hallo Paul, > ich hab gerade in alten Beiträgen hier gestö¶bert, weil ich am > Überlegen bin, mir einen Polfilter zuzulegen (hauptsächlich wegen > Farben/Himmel bei viel Sonnenlicht). Ich hätte da ein paar Fragen > dazu: > > 1. Benutzt man grundsätzlich einen zirkularen, oder gibt es > Situationen, in denen man einen linearen Filter braucht? Oder ist > es so, daß ein zirkualer Filter zuerst linear filtert und dann > zirkular polarisiert? vom Grundeffekt her ist ein zirkularer mit einem linearen Polfilter identisch (außer daß er verkehrtherum, also mit dem Außengewinde nach vorne, nicht funktioniert). Viele Kamerahersteller, so auch Olympus, geben an, daß ein linearer Polfilter die Belichtungsmessung beeinträchtigen kann. Ich habe das nie ausgetestet. Mit einem zirkularen Polfilter bist Du auf der sicheren Seite. > 2. Muß man den Filter einschrauben, oder kann man den auch gegen > die Streulichtblende halten? Für jedes Objektiv einen Filter mit > anderem Durchmesser zu kaufen ist mir dann doch zu teuer. Das kann man machen, es kann aber je nach Haltung und Lichteinfall die Bildqualität beeinträchtigen. Zudem sollte ein Filter aus einem ganz banalen Grund so nah wie mö¶glich an der Frontlinse sein: Je weiter Du ihn vom Objektiv weghältst, desto schärfer zeichnen sich eventuelle Verschmutzungen auf dem Filter im Bild ab. > 3. Sind Filter mit Slim” im Namen zu flach für das 14-54 oder > muß man das ausprobieren? Zu flach gibt es nicht nur zu dick. Die Slim-Filter sind darauf ausgelegt bei Weitwinkeln nicht zu vignettieren. Bie einigen Modellen wird das durch Verzicht auf das frontseitige Filtergewinde erkauft (-> kein Objektivdeckel einsetzbar!) es gibt aber auch Slim-Filter mit Innengewinde. Meist sind sie etwas teurer als die normalen. Generell würde ich bei einem Polfilter lieber etwas tiefer in die Tasche langen. Zum einen macht eine billige Fassung wenig Spaß beim Drehen (hakelt klemmt …) zum anderen bestehen Polfilter aus mehreren Teilen: Zwei Glasscheiben mit einer dazwischen eingelegten Filterfolie. Wenn das billig gemacht ist kommt gerne mal Feuchtigkeit dazwischen dann kannst Du das Ding wegwerfen und es war doch zu teuer. Besonders aufwendig verarbeitet (und damit auch besonders teuer) sind Polfilter nach Käsemann (KSM). Beim 14-54 bin ich mit einem nicht allzu dick auftragenden Heliopan-Polfilter mit normaler Fassung ausgekommen. Beim 12-60 muß es dann Slim sein. http://www.lenstip.com/115.4-article- Polarizing_filters_test_Results_and_summary.html > Das war aber 2009. Insgesamt ein interessanter Test mit einigen überraschenden Ergebnissen (so habe ich von den sehr gut bewerteten Marken ‘Fujiyama’ und ‘Marumi’ bislang nie etwas gehö¶rt – scheinen aber interessant zu sein. Was allerdings nur gestreift wurde ist die mechanische Qualität der Fassung. Mein persö¶nlicher Favorit ist leider nicht drin weil es den damals noch nicht gab. Die Rodenstock HR-Polfilter sind in der Slim-Fassung dennoch mit einem Frontgewinde ausgestattet optisch von sehr hoher Qualität und haben die beste Fassung die ich je in der Hand hatte. Leider sind es auch mit ziemlichem Abstand die teuersten 🙁 Viele Grüße Peter.” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.03.2013 Uhrzeit: 18:43:48 PaulH > Bei wollen sie für den 67er (Artikel 3217667) > incl. Versand 110 Euro haben, das ist OK. Super, danke, ist bestellt. 😉 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.03.2013 Uhrzeit: 18:43:48 PaulH > Bei wollen sie für den 67er (Artikel 3217667) > incl. Versand 110 Euro haben, das ist OK. Super, danke, ist bestellt. 😉 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.03.2013 Uhrzeit: 14:35:02 Pit Schö¶ler Hallo Paul, Am Wed, 20 Mar 2013 12:36:33 +0100 schrieb PaulH: > 3. Sind Filter mit Slim” im Namen zu flach für das 14-54 oder > muß man das ausprobieren? ich habe für mein 11-22 (Filtergewinde 72mm) die X”-Pro-Fassung und ist 4 2 mm hoch (ohne Außengewinde). Ist kein Slim und somit auch keine Vignettierung. Der Vorteil ist dass ein Frontgewinde hat und somit kann ich auch das Objektivdeckel dranklemmen. Würde auch für das weniger weitwinklige 14-54 gehen. Hab noch nicht probiert obwohl ich ein Reduzierring habe. Einziger Nachteil: Die Gegenlichtblende lässt sich nicht mehr anbringen. Gruß Pit” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*