Neuer PC: Fototechnische Mindestanforderungen

Datum: 08.02.2012 Uhrzeit: 23:12:58 H.-P. Brandhueber Hallo und guten Abend liebe Experten, ich mö¶chte mir eien neuen PC anschaffen. Dazu folgende Frage: Was muss er an Leistung bringen, damit er Fototechnisch die nächsten Jahre ausreicht? CPU empfohlen? Grafik – Chip? Grafik – Karte? Arbeitsspeicher? Festplatte 1 oder 2 TB? und und und!! Für die Tipps und Beratung bedanke ich mich schon im Voraus. beste Grüße, Hans-Peter B. — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2012 Uhrzeit: 24:22:59 Roland Franz Hallo, > Was muss er an Leistung bringen, damit er Fototechnisch die > nächsten Jahre ausreicht? > CPU empfohlen? eine Generation unter dem Topmodell, Motherboard mit USB 3.0 > Grafik – Chip? ich bevorzuge NVidia > Grafik – Karte? Hersteller egal, obere Mittelklasse > Arbeitsspeicher? > = 8GB, eher mehr > Festplatte 1 oder 2 TB? > = 1TB plus mindestens 2 USB-3.0-Festplatten >= 500GB, auf einer liegen die Bilddaten, auf der anderen erstellst du mit robocopy eine identische Kopie als Sicherung als Betriebssystem eine 64-Bit-Version Gruß Roland — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.02.2012 Uhrzeit: 25:25:33 Oliver Musch Am 08.02.2012 22:12, schrieb H.-P. Brandhueber: > Festplatte 1 oder 2 TB? Aber nur als Datenträger. Arbeitsvolumes (Photoshop? lightroom?) und Betriebssystem sollten auf einer SSD zu liegen kommen, der Geschwindigkeitszuwachs ist enorm und spürbar! Oliver —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2012 Uhrzeit: 13:39:55 Dr. Matthias Froeck Oliver Musch schrieb: > Am 08.02.2012 22:12, schrieb H.-P. Brandhueber: > >> Festplatte 1 oder 2 TB? > > Aber nur als Datenträger. > Arbeitsvolumes (Photoshop? lightroom?) und Betriebssystem sollten > auf einer SSD zu liegen kommen, der Geschwindigkeitszuwachs ist > enorm und spürbar! > > Oliver Hallo, Fragen zu den SSd’s: Welche Grö¶ße ist zu empfehlen? Soll das ganze Betriebssystem oder nur die Auslagerungsdatei auf einem SSD liegen? Dann bräuchte man 2, da die Auslagerungsdatei von Windows und Photoshop nicht auf demselben Laufwerk liegen soll. Wie sieht es mit der Lebensdauer von den SSD’s aus? Sie soll bei vielen Schreibzugriffen doch sehr kurz sein. Danke u. mfg. M.Froeck — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2012 Uhrzeit: 20:39:35 Katharina Noord H.-P. Brandhueber schrieb: > Was muss er an Leistung bringen, damit er Fototechnisch die > nächsten Jahre ausreicht? Das kommt drauf an, was Du machst. Steigst Du auf Mittelformat um, dann muss er mehr kö¶nnen, als wenn Du bei (m)FT bleibst. Ich hab mir vor 1 Jahr einen i7core gekauft, da läuft selbst Photomatix mit HDR aus 5 Bildern so schnell, dass man dabei sitzen bleiben kann. Ich würde immer eine hochwertige Grafikkarte mit eigenem Speicher bevorzugen. Das bereits empfohlene NVidia bietet aus meiner Erfahrung gute Grafikkarten. Beim Arbeitsspeicher reichen 8 MB auch für die kommenden 16 Megapixel gut aus. Festplatte hängt sehr von Deinen Gewohnheiten ab. Nach einem Jahr hat meine 1TB Platte noch 670GB frei und ich fotografiere nicht wenig. Allerdings fliegt bei mir auch alles runter (Bis auf die Dinge fürs Familienalbum), was ich anderen nicht zeigen würde und sei es nur, weil das Abendrot eben noch nicht perfekt war. Zur Sicherung der Fotos würde auch ich externe USB Festplatten empfehlen. lg, Katharina — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2012 Uhrzeit: 21:06:40 Jochen Schneider Ich würde einen PC mit Intel i5 CPU und NVIDIA Grafikkarte empfehlen. Auch an Arbeitsspeicher sollte auf gar keinen Fall gespart werden. Hier eine aus meiner Sicht vernünftige Konfiguration: CPU Intel i5-2500k 4×3,3GhZ 195,- € Mainboard Intel DP67BAB3 100,- € RAM GeIL 32GB DDR3-1333 Quad-Kit 180,- € HDD1 (SSD) Crucial RealSSD M4 2,5 SSD 128GB 150 – € HDD2 Hitachi NDS5C3030ALA630 3 TB 195 – € Grafik EVGA GeForce GTX550 Ti FPB Nvidia 110 – € Gehäuse Cooler Marster Centurion 534 +Plus 60 – € Netzteil NesteQ ASM XZ-400 85 – € DVD-Lw Sony Optiarc AD-7280S-0B 20 – € Sumisarum: 1095 – € zuzüglich Betriebssystem und Bildbearbeitungssoftware und eventuell Monitor. Ich selbst Fotografiere auch nur privat und weiß nicht ob im professionellen Bereich selbst zusammengebaute PC´s überhaupt in Frage kommen… Am Preis lässt sich unter Umständen auch noch eine Menge sparen. Am Arbeitsspeicher (32Gb) der HDD1 und HDD2 würde ich allerdings unbedingt festhalten wollen. Eventuell würde sich auch ein Raidsystem lohnen um bei eventuellem Ausfall einer „Datenfestplatte“ keinen Totalverlust der Daten zu haben. Hoffe ich konnte helfen. Gruß Jochen posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.02.2012 Uhrzeit: 21:17:06 Subhash Katharina Noord wrote: > Beim Arbeitsspeicher reichen 8 MB auch für die kommenden 16 > Megapixel gut aus. :)) 640 KB sind genug.“ (Bill Gates zugeschrieben) Du bist immerhin schon bei 8 MB. Ist vielleicht alles nur eine Frage der Geduld. Und eines schlanken Betriebssystems natürlich. Ein neues MS-DOS vermutlich. 😉 Subhash Baden bei Wien http://fotoblog.subhash.at/“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2012 Uhrzeit: 7:21:15 Oliver Musch Am 09.02.2012 12:39, schrieb Dr. Matthias Froeck: > Fragen zu den SSd’s: Welche Grö¶ße ist zu empfehlen? Soll das > ganze Betriebssystem oder nur die Auslagerungsdatei auf einem SSD > liegen? Dann bräuchte man 2, da die Auslagerungsdatei von Windows > und Photoshop nicht auf demselben Laufwerk liegen soll. Wie sieht > es mit der Lebensdauer von den SSD’s aus? Sie soll bei vielen > Schreibzugriffen doch sehr kurz sein. Ich darf nur ab und zu an so eine Kiste ran, habe mit SSD sonst noch keine Berührung, stelle nur immer wieder fest, wie flüssig das da läuft. 128GB sollten es sein, Auf dem Rechner rennt die Auslagerungsdatei von PS und Win auf der selben Partition, scheint sich die Einschränkung also überlebt zu haben. Oliver —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2012 Uhrzeit: 11:21:02 Michael Lindner …. ein nebnensächliches Dtail: USB-3.0 (Auslesen der Speicherkarten) Grüße Michael Lindner — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2012 Uhrzeit: 14:32:14 Hans-Peter Brandhueber Hallo an alle, schonmal vielen Dank für die Tipps und die guten Ratschläge. Wie immer kann man sich auf die Mitglieder von oly-e.de verlassen. Eventuell kann ja der eine oder andere noch seine Meinung dazu sagen. Meine bisherige Grenze lag bai ca. EUR 750,–! Mit WIN 7 Prof.. Reichen bei SSD auch 64 GB und 8 GB Arbeitsspeicher? Oder AMD A-3650 (4×2,6GHZ mit AMD Radeon HD6530 Grafik? Es gibt da ein Angebot bei ARLT: Mr. Whisper Ultra SSD“! Ist der Preislich so ok?` Ev. kann Arlt daran noch etwas ändern? SSD 128 und 16GB Arbeitspeicher? Was das preislich ausmachen darf ist mir nicht bekannt. Nochmals vielen Dank ans Forum Hans-Peter Br. posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2012 Uhrzeit: 15:35:40 Roland Franz Hallo Hans-Peter, > Reichen bei SSD auch 64 GB und 8 GB Arbeitsspeicher? SSD siehe unten. Als ich in meinem ersten Beitrag 8GB-RAM empfohlen habe, wusste ich nicht das man diese Speichermenge heute für unter 40,-Euro bekommt. Ich empfehle deshalb RAM >= 16GB. Bedenke das unter WIN7-64Bit von den 8GB nach Abzug von Speicherbereichen für die Hardware und das Betriebssystem ca. 5 1/2 GB übrig bleiben (ist zumindest bei mir so). > Oder AMD A-3650 (4×2,6GHZ mit AMD Radeon HD6530 Grafik? Ich empfehle Intel. Zu den Zeiten meiner ersten PC-Zusammenbauten gab es damals Schwierigkeiten mit AMD-Prozessoren bezüglich der Kühlung, seitdem habe ich bei AMD kein gutes Gefühl (heute wahrscheinlich unberechtigt). > Es gibt da ein Angebot bei ARLT: Mr. Whisper Ultra SSD“! Ist > der Preislich so ok? Ich wäre beim Thema SSD _äußerst_ vorsichtig und würde an deiner Stelle (wenn überhaupt) _ausschließlich_ auf hochwertige Markenprodukte zurückgreifen. Im letzten Jahr gab es mehrere Artikel zum Thema in der ct. Grundtenor war die zu geringe Zuverlässigkeit von preiswerten SSDs da oft die verwendeten Speicherbausteine nicht den erforderlichen hohen Ansprüchen genügten. Da wurden z.B von den Herstellern bei gleichen SSDs Speicher unterschiedlicher Quellen verwand je nachdem wer gerade liefern konnte. Gerade in Hinblick auf die Lebensdauer und Betrieb unter erschwerten Bedingungen hätte ich in Bezug auf die Datenintegrität massive Bauchschmerzen. Gruß Roland posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.02.2012 Uhrzeit: 20:31:49 Katharina Noord Subhash schrieb: > 640 KB sind genug.“ (Bill Gates zugeschrieben) Du bist immerhin > schon bei 8 MB. Ist vielleicht alles nur eine Frage der Geduld. Und > eines schlanken Betriebssystems natürlich. Ein neues MS-DOS > vermutlich. 😉 Ich fürchte die 640K Arbeitsspeicher sind heutzutage teurer in der Anschaffung als die 8 Gb (ich seh grad hab MB geschrieben so schnell vergeht die Zeit…. ;-)) *blush* Mein erster PC ist keine 25 Jahre her hatte einen Arbeitsspeicher in der Grö¶ßenordnung und eine sensationell große Festplatte von 20(!) MB. Der lief tatsächlich schon mit Norton Commander und Word Perfect. lg Katharina posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.02.2012 Uhrzeit: 18:25:02 Peter Ehrlich Wenn es viel um Photoshop oder RAW Entwicklung mit Lightroom geht so ist ein schneller Prozessor immer von Vorteil. Ich habe für den Bilderkram nochimmer folgendes System im Einsatz: Intel Q6600 @ 4×3,55 Ghz 8 GB DDR2 Quad Kit 120 GB Corsair Force Series 3 SSD 2 x 500 GB Seagate 7200.12 im Raid 0 für den Rest Da ich auch mit dem System spiele kommt eine AMD HD6950 2GB Grafikkarte zum Einsatz. Das ist aber nur zur Fotobearbeitung eindeutig zu viel 😉 Für Dich würde z.B. folgende Konfiguration vollkommen ausreichen: http://rew.game-server.cc/oly/PCZusammenstellung.pdf Da Platten im Moment teuer sind, habe ich nur eine 500er drin und das Gehäuse ist selbstverständlich Geschmackssache 😉 Bei 622 Euro ist noch ein Windows 7 Pro Key (ca. 30 Euro ohne DVD) und ne SSD drin. Der AM3+ Sockel ist verglichen mit dem FM1 Sockel die bessere Wahl, da hier wahrscheinlich später noch ein CPU Upgrade mö¶glich sein wird. Dazu eine HD6750 als echte kleine Grafikkarte und das ist als Arbeitsgerät eine runde Sache. Was die SSD angeht so kann ich von meinem 120 GB Exemplar nur gutes berichten: http://www.amazon.de/Corsair-Force-interne-SSD-Festplatte-schwarz/dp/B0051A8T52/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1329236165&sr=8-1 Ich habe auf dem Ding die am häufigsten benutzen Anwendungen und die Auslagerungsdatei liegen. Wenn ich Bilder bearbeite oder kleinere Mengen Filmrohdaten habe auch noch diese Daten. Worüber ich mir bei der Bildergeschichte mehr Gedanken mache würde ist der Monitor. An vielen Monitoren ist die Farbwiedergabe gruselig. Eine 100% professionelle Kalibrierung mache ich auch nicht aber zumindest die Graustufen usw. sollten stimmen. Wenn Da also noch ein Guckloch mit TN Panel steht würde ich mal nach einem bezahlbaren IPS Gerät schauen: http://www.prad.de/new/news/shownews_tft5199.html Ich hoffe ich konnte noch ein paar Anregungen und Informationen liefern. — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.03.2012 Uhrzeit: 14:41:38 Dr. Matthias Froeck Oliver Musch schrieb: > Am 09.02.2012 12:39, schrieb Dr. Matthias Froeck: > >> Fragen zu den SSd’s: Welche Grö¶ße ist zu empfehlen? Soll das >> ganze Betriebssystem oder nur die Auslagerungsdatei auf einem SSD >> liegen? Dann bräuchte man 2, da die Auslagerungsdatei von Windows >> und Photoshop nicht auf demselben Laufwerk liegen soll. Wie sieht >> es mit der Lebensdauer von den SSD’s aus? Sie soll bei vielen >> Schreibzugriffen doch sehr kurz sein. > > Ich darf nur ab und zu an so eine Kiste ran, habe mit SSD sonst > noch keine Berührung, stelle nur immer wieder fest, wie flüssig das > da läuft. 128GB sollten es sein, Auf dem Rechner rennt die > Auslagerungsdatei von PS und Win auf der selben Partition, scheint > sich die Einschränkung also überlebt zu haben. > > Oliver Habe in meinen Fotorechner zwischenezeitlich ein 64 MB SSD eingebaut, 64 aus folgenden Gründen: besseres Preisleistungsverhältnis, Option ein 2. einzubauen (Preis 2*64 = ca. 1*128), außerdem kann ich dann die Auslagerungsdateien auf 2 SSD verteilen, Verlust nicht so groß falls es nichts taugt. Der Geschwindigkeitzugewinn lohnt sich! Matthias Froeck — posted via https://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*