Neue NEX

Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 8:49:30 Josef N. http://www.systemkamera-forum.de/blog/2011/08/sony-nex-7/?utm_source=skf20110824&utm_medium=E-Mail Nicht ganz uninteressant, was Sony da auf die Beine gestellt hat. Schade, dass sie dem Megapixelwahn verfallen und einen Bildstabi haben sie auch nicht im Gehäuse. Interessant auch der Adapter: http://www.systemkamera-forum.de/blog/2011/08/sony-adapter-a-bajonett/. Solange es keine neue Lö¶sung gibt, wird eben die alte genommen. Die funktioniert. VG Josef — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 15:36:51 *dp Josef N. schrieb: > Schade, dass sie dem Megapixelwahn verfallen und einen Bildstabi > haben sie auch nicht im Gehäuse. > VG > Josef > Wenn der Sensor die Pixelmenge verträgt, ist jede Kritik überflüssig, weil der Pixelwahn“ wie er gern von Leuten Kritisiert wird deren Kamera (noch) nicht in der Lage sind dieses Mehr zu bringen. Es wird definitiv eine immer „bessere Qualität“ angestrebt werden und sie auch (irgendwann) geben. Gut der Bildstabi ist nicht im Gehäuse … ob das aber nun ein Killkriterium ist … Mir persö¶nlich ist es egal ob ein Stabilisator in der Optik oder im Gehäuse sitzt. Hauptsache er funktioniert. HzG *dp posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 16:01:50 Josef N. *dp schrieb: > Wenn der Sensor die Pixelmenge verträgt, ist jede Kritik > überflüssig, Logisch. > weil der Pixelwahn“ wie er gern von Leuten > Kritisiert wird deren Kamera (noch) nicht in der Lage sind > dieses Mehr zu bringen. Es gibt Hersteller die verbauen sogar weniger Pixel in ein Nachfolgemodell. Der überwiegende Tenor der Sonyaner lautet dass die auf dem Markt befindlichen NEX-Objektive für diese Pixelmenge nicht die Auflö¶sung bringen und sind daher nicht durchgehend von den 24 Megapixel begeistert. Wenn die Objektive die Auflö¶sung des Sensors verkraften: prima! Was mich noch interessieren würde: ab wann beginnt bei einem APS-Sensor mit 24 MP eigentlich der Beugungseffekt? > Es wird definitiv eine immer „bessere Qualität“ angestrebt werden Es wird immer das angestrebt was einen wirtschaftlichen Erfolg verspricht. Das muss nicht immer mit einer besseren Qualität einhergehen. > und sie auch (irgendwann) geben. Gut der Bildstabi ist nicht im > Gehäuse … ob das aber nun ein Killkriterium ist … Mir > persö¶nlich ist es egal ob ein Stabilisator in der Optik oder im > Gehäuse sitzt. Hauptsache er funktioniert. Wer spricht denn von einem Killerkriterium? Ich halte den Stabi im Objektiv meiner GH1 für effektiver als der in meiner PL1. Dafür funktioniert der Oly-Stabi bei jedem Objktiv. Ein Killerkriterium ist es sicherlich nicht. Mir gefallen die Spezifikationen der neuen NEX. Ich bin gespannt ob und womit Olympus oder Panasonic nachziehen werden. > HzG > *dp Grüße Josef posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 16:22:55 Roland Franz Hallo Norbert, > Wenn der Sensor die Pixelmenge verträgt, ist jede Kritik > überflüssig, Die Kritik ist nur überflüssig wenn auch die verwendeten Objektive in der Lage sind diese Pixelmenge sauber zu verarbeiten. Und da habe ich schon bei der Durchsicht verschiedener Demonstrationsaufnahmen von 16M Pixel-Kameras der letzten Zeit so meine Zweifel. Ich kann mir deshalb nicht vorstellen, das das bei 24M Pixeln plö¶tzlich besser wird. > Mir persö¶nlich ist es egal, ob ein Stabilisator in der Optik, > oder im Gehäuse sitzt. Hauptsache, er funktioniert. Dumm nur wenn er weder in Gehäuse noch im Objektiv sitzt. Gruß Roland — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 17:36:57 Nicolaus C. Koretzky *dp schrieb: > Wenn der Sensor die Pixelmenge verträgt, ist jede Kritik > überflüssig, weil der Pixelwahn“ wie er gern von Leuten > Kritisiert wird deren Kamera (noch) nicht in der Lage sind > dieses Mehr zu bringen. Damit machst Du es Dir aber doch ein bisschen zu einfach oder. Es gibt durchaus Leute die ganz bewusst mit weniger MP fotografieren. Man sollte sicherlich nichts Neues von vornherein ablehnen sollte aber auch nicht glauben dass jeder neue Schritt automatische einre Verbesserung bedeutet. Von Panasonic beispielsweise wurde ganz offiziell eingeräumt dass der einzige Grund für den Schritt von 12 auf 16 MP das Marketing war. Also einzig und allein dem ‚Pixelwahn‘ geschuldet. Oder wie würdest Du das nennen? posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 18:44:00 *dp Nicolaus C. Koretzky schrieb: > *dp schrieb: > >> Wenn der Sensor die Pixelmenge verträgt, ist jede Kritik >> überflüssig, weil der Pixelwahn“ wie er gern von Leuten >> Kritisiert wird deren Kamera (noch) nicht in der Lage sind >> dieses Mehr zu bringen. > Damit machst Du es Dir aber doch ein bisschen zu einfach oder. > Es gibt durchaus Leute die ganz bewusst mit weniger MP > fotografieren. Ist doch OK wenn es Leute gibt die bewusst mit weniger fotografieren. Die sollen dann aber nicht diejenigen „belästern“ die mehr wollen/brauchen. Jeder nach SEINEM Geschmack (oder eben nach Auflage von Kunden). Ich kann nur diese Begriffe „Pixelwahn“ nicht mehr hö¶ren ebensowenig Statements wie: „WER BRAUCHT DAS SCHON“. Wenn die Meisten mit 12-15 auskommen (und das tun sie (noch) dann ist es ok. Ich behaupte dass die Meisten sogar mit der guten alten E1 bestens bedient wären. Und die hatte sogar nur 5 MP. > Man sollte sicherlich nichts Neues von vornherein ablehnen > sollte aber auch nicht glauben dass jeder neue Schritt > automatische einre Verbesserung bedeutet. Das wird und wurde auch nicht gemacht aber wenn das Neue keine oder kaum Verbesserung bedeutet dann verstehe ich den momentanen Hype über die mFT Teile nicht (lol) Oder die „Lobeslieder“ auf die E-5. Wenn das Neue keine Verbesserung bringt dann liegt es in den Regalen. > Von Panasonic beispielsweise wurde ganz offiziell eingeräumt > dass der einzige Grund für den Schritt von 12 auf 16 MP das > Marketing war. Also einzig und allein dem ‚Pixelwahn‘ geschuldet. > Oder wie würdest Du das nennen? Also der Schritt bei Panasonic von der 12 auf die 16 MP zeigt schon deutlich Verbesserung. Ich Mich würde interessieren wo und wann Panasonic verkündete dass der Schritt von 12 auf 16 MP nur „Pixelwahn“ war bzw nur Marketing war. Der Unerschied von der G1 zu den Folgemodellen ist nicht nur an der gestiegenen Pixelzahl zu reduzieren. Das ist einfach falsch. Dann kö¶nnte man die Folgemodelle der Pen-Serie ebenso „abschmettern“. Nein bislang sind die folgenden Entwicklungen ALLER Kameras mit Verbesserungen versehen. Die G3 ist im Gegensatz zur G1 eine Riesenverbesserung. Wie ja auch hier der Unterschied der E-5 zur E-3 hervorgehoben wird. (hier kann ich nicht mitreden denn ich habe keine E-5 wohl aber eine GH2 eine G1 eine GF1 und eine E-3 und eine E-620 eine E-330 und sogar noch ne olle E-1. Und nein ich schaue meine Bilder nicht nur am Bildschirm an sondern kann Fineart Drucke vergleichen. Und hier sind bei einer Druckgrö¶ße von A2 (hier sehe ich den Zenit für Kameras bis 15 MP – obgleich ich auch schon wesentlich grö¶ßere Ausdrucke habe anfertigen lassen – aber nicht in der Qualität die man noch FineArt nennen kann – aber das ist ein anderes Kapitel) durchaus Unterschiede auszumachen die aber nicht nur der hö¶heren Pixelzahl geschuldet sind sondern AUCH den elektronischen Komponenten. Natürlich gibt es für die hohen Pixelzahlen nur eine Handvoll Objektive – aber es gibt sie. Und wieviel Pixel die schlussendlich vertragen das kann hier niemand genau sagen. HzG *dp posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 18:58:26 Michael Gerstgrasser Am 25.08.2011, 18:44 Uhr, schrieb *dp : > Natürlich gibt es für die hohen Pixelzahlen nur eine > Handvoll Objektive – aber es gibt sie. Und wieviel Pixel die > schlussendlich vertragen, das kann hier niemand genau sagen. > > HzG > *dp Klar kö¶nnt‘ ma dö¶s sagen. Nur wollen tät das keiner hö¶ren – schon gar nicht die, die an den MegapixelBolieden *nicht* jene Handvoll Objektive“ anschnallt (weil zu teuer zu gross sehichehnichtdenunterschied etc.)… > posted via https://oly-e.de gruss Michael“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 19:51:58 *dp Michael Gerstgrasser schrieb: > Am 25.08.2011, 18:44 Uhr, schrieb *dp : > >> Natürlich gibt es für die hohen Pixelzahlen nur eine >> Handvoll Objektive – aber es gibt sie. Und wieviel Pixel die >> schlussendlich vertragen, das kann hier niemand genau sagen. >> >> HzG >> *dp > > Klar kö¶nnt‘ ma dö¶s sagen. Nee, ich glaube nicht, dass man genau sagen kann bis zu wlcher Auflö¶sung Top Pro Objektive zu gebrauchen sind. > > Nur wollen tät das keiner hö¶ren – schon gar nicht die, die an den > MegapixelBolieden *nicht* jene Handvoll Objektive“ anschnallt > (weil zu teuer zu gross sehichehnichtdenunterschied etc.)… Die die Spitzenobjektive benö¶tigen kaufen sie. Ansonsten täten sie es nicht! Wer sich die Top Pro Objektive kauft weiß dass diese Teile ein Mehr bieten. Wer das 14-35 er hat weiß warum er es gekauft hat. Wo Olympus pixelmäßig bleiben wird kann hier niemand sagen weil ein neuer Sensor kommen kann der eine vielfache Dichte bringt … Es soll hier niemand behsupten dass soetwas nivht mö¶glich ist. Das kann schneller kommen als man glaubt. Wieviel MP das 14-35 dann „schafft“ kann zwar gemutmaßt werden aber exakt? Da melde ivh Zweifel an. Und genau so verhält es sich mit den vielen andren Objektiven der anderen Hersteller. HzG *dp posted via https://oly-e.de“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 20:35:34 Michael Gerstgrasser Am 25.08.2011, 19:51 Uhr, schrieb *dp : > Michael Gerstgrasser schrieb: > >> Klar kö¶nnt‘ ma dö¶s sagen. > > Nee, ich glaube nicht, dass man genau sagen kann bis zu wlcher > Auflö¶sung Top Pro Objektive zu gebrauchen sind. > … > soetwas nivht mö¶glich ist. Das kann schneller kommen, als man > Wieviel MP das 14-35 dann schafft“ kann zwar gemutmaßt > werden aber exakt? Da melde ivh Zweifel an. Yo mei – was is scho „genau“ ??? gar nix !!! Wenn ma“mol davon ausgehen dass die TopPro Optiken mit dem x2 Konverter noch immer bessere Ergebnisse liefern als mit einem x1.4 Konverter plus croppen – dann – kann ma‘ ‚mol davon ausgehen dass die Auflö¶sung der TopPro Linsen eine Sensor Auflö¶sung von um die 48MegaPixel verkraften würden. So ! Und wenn ma‘ mol davon ausgehen dass zB. beim 50-200 mit x1 4 Telekonverter Feierabend is‘ – dann – kann ma‘ ‚mol davon ausgehen dass die Pro Optiken bis zu einer Sensorauflö¶sung von um die 24 MegaPixel verkraften Plus/Minus a paar zerquetschte halt und mit a bisserle Randunschärfe – genau so wie’s halt die MegaPeeper-Konkurenz auch net wirklich besser kann… > HzG > *dp > posted via https://oly-e.de gruss Michael“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 21:23:31 Alexander Kluss Am 25.08.2011 16:22 tippte Roland Franz dieses: > Hallo Norbert, > >> Wenn der Sensor die Pixelmenge verträgt, ist jede Kritik >> überflüssig, > > Die Kritik ist nur überflüssig wenn auch die verwendeten > Objektive in der Lage sind diese Pixelmenge sauber zu > verarbeiten. Und da habe ich schon bei der Durchsicht > verschiedener Demonstrationsaufnahmen von 16M Pixel-Kameras der > letzten Zeit so meine Zweifel. Ich kann mir deshalb nicht > vorstellen, das das bei 24M Pixeln plö¶tzlich besser wird. Irgendwann ist die Auflö¶sung so hoch, das ein Lichtstrahl“ vier Pixel gleichzeitig beleuchtet und dann hat man den Vorteil von Faveon auch im flachen Sensor 😀 SCNR Alex Mein Computer ist nicht alt ich mag nur das warme glühen der Rö¶hren…“ —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 21:50:06 Josef N. Die Entwicklung eines neuen technischen Produktes ist ein Kompromiss zwischen dem technisch Machbaren und dem aus Sicht des Managements aus Marketinggründen Erforderlichem (den Preis lassen wir mal außen vor). Ob 24 Megapixel bei einem APS-Sensor der ideale Kompromiss in Bezug auf Auflö¶sung angesichts vorhandener Objektive in Besitz der potentiellen Kundschaft, dem Rauschen und Dynamikumfang des Sensors u.a. mehr ist, kö¶nnen wir nicht definitiv klären. Das kann nur die Entwicklungsabteilung von Sony – und die wird sich hüten, dies ö¶ffentlich zu tun. Durchaus mö¶glich, dass z.B. ein 20-MP-Sensor letztendlich zu besseren Ergebnissen geführt hätte, zumal nicht jeder Kunde in Besitz erstklassiger Objektive ist, die 24 MP auflö¶sen kö¶nnen – auch wenn es sie geben sollte. Die zur Zeit erhältlichen NEX-Objektive scheinen dies nicht zu kö¶nnen (diese Aussage basiert allerdings nicht auf eigenen Erfahrungen, sondern nur auf den Ausagen von Sony-Usern). Aber in der Marketingabteilung würde das Grinsen in den Gesichtern breiter, wenn sie den Beitrag von *dp lesen würden. Zumindest sie würden sich bestätigt fühlen. Vielleicht aber auch die Mitarbeiter der Technikabteilung. Aber auch nur vielleicht. — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 22:39:34 Reinhard Wagner Am Thu, 25 Aug 2011 16:01:50 +0200 schrieb Josef N.: > Was mich noch interessieren würde: ab wann beginnt bei einem > APS-Sensor mit 24 MP eigentlich der Beugungseffekt? Blende 5,6 Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 22:40:35 Reinhard Wagner Am Thu, 25 Aug 2011 16:22:55 +0200 schrieb Roland Franz: > Die Kritik ist nur überflüssig wenn auch die verwendeten > Objektive in der Lage sind diese Pixelmenge sauber zu > verarbeiten. Sie sind nicht. Auch die neuen E-Mount-Objektive für 1k Euro kö¶nnen nicht mehr als 16 MP… grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 22:48:11 Tpunkt Klueber *dp schrieb: > Komponenten. Natürlich gibt es für die hohen Pixelzahlen nur eine > Handvoll Objektive – aber es gibt sie. Und wieviel Pixel die > schlussendlich vertragen, das kann hier niemand genau sagen. > > HzG > *dp > Hab grad Infos bekommen das die Obejktive die Auflö¶sung nicht schaffen. Schon die Linsen zur 1. Serie der NEX standen schwer unter Beschuss und so wie es aussieht sind auch die neuen Linsen nicht der Hammer sind. LG Thomas — posted via https://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.08.2011 Uhrzeit: 22:54:33 Reinhard Wagner Am Thu, 25 Aug 2011 19:51:58 +0200 schrieb *dp: > Nee, ich glaube nicht, dass man genau sagen kann bis zu wlcher > Auflö¶sung Top Pro Objektive zu gebrauchen sind. Selbstverständlich kann man. Dafür gibt es MTF-Charts. Das ist sogar sehr genau zu berechnen. Und genau damit kann man auch zeigen, dass es keine E-Mount Objektive gibt, die 24Mp auflö¶sen – sondern bestenfalls 16MP. Und damit produziert die neue Sensorlinie von Sony schlicht Datenmüll – und sonst nix. Wer sowas für Auflö¶sung hält und für technischen Fortschritt“ dem ist nicht zu helfen. Klar hat ein 16Mp-Sensor eine hö¶here Auflö¶sung als ein 12Mp-Sensor. Auch ein 24Mp-Sensor hat am gleichen Objektiv eine hö¶here Auflö¶sung als ein 16MP-Sensor. Nur dass halt die Datenqualität in den Keller geht. Eine 15MP-Linse an einem 12 Mp Sensor bringt 6 6MP Auflö¶sung und 5 4 MP Müll. Eine 15MP-Linse an einem 24Mp Sensor bringt 9 2 Mp Auflö¶sung und 14 8Mp Müll. Wer sowas braucht…. Grüße Reinhard Wagner PS: die meisten E-Mount Linsen kö¶nnen noch nicht mal die 15MP…“ ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*