Auslesen von Speicherkarten

Datum: 24.08.2010 Uhrzeit: 12:50:08 Martin Wieprecht Sagtmal, was ist eigentlich vorzuziehen: Die Cam über USB direkt auszulesen oder die CF herauszunehmen und in einen Kartenleser zu packen? Ich habe so eine 32GB-Karte in der E-3, die selbst im RAW + JEPG Modus weit über eineinhalb tausend Bilder speichert. Das hat bis jetzt für jeden Urlaub und jedes Shooting gereicht *lol* Beim Auslesen schwanke ich immer zwischen der Sorge um den Gummi-Nupsi vor dem Mini-USB und der Sorge um die Kontakte im Kartenschacht. Gibt es darüber hinaus Entscheidungshilfen für oder gegen die eine oder andere Methode des Auslesens? lg + Danke Martin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.08.2010 Uhrzeit: 14:06:36 Hermann Brunner Martin Wieprecht schrieb: > Beim Auslesen schwanke ich immer zwischen der Sorge um den > Gummi-Nupsi vor dem Mini-USB und der Sorge um die Kontakte im > Kartenschacht. Hallo Martin, ich bin wahrscheinlich einer der heftigesten Kartenspieler” hier im Forum – an einem Wochenende an die 50x ist nichts. Das ist bedingt durch die Arbeitsweise: Wenn eine bestimmte Bilderserie fertig ist wird sie der Kamera entnommen und weiter verarbeitet während die Cam parallel für die nächste Serie mit einer anderen Karte bestückt/genutzt wird. Diese Vorgehensweise führt zu hohen CF-Wechselraten. Dabei habe ich noch *nie* Probleme mit den CF-Schächten gehabt. Weder bei E10 noch E1 noch E3. Jede von denen hat(te) bei mir mit Sicherheit tausende Kartentausch-Aktionen hinter sich. Just My2Cents Hermann” —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.08.2010 Uhrzeit: 14:17:13 Martin Wieprecht Hermann Brunner schrieb: > Hallo Martin, > > ich bin wahrscheinlich einer der heftigesten Kartenspieler” > hier im Forum… > Dabei habe ich noch *nie* Probleme mit den CF-Schächten > gehabt. Weder bei E10 noch E1 noch E3. Jede von denen > hat(te) bei mir mit Sicherheit tausende Kartentausch-Aktionen > hinter sich. > Just My2Cents > Hermann Danke dir! Das ist aber auch eine heftige Arbeitsweise 🙂 lg Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.08.2010 Uhrzeit: 17:55:37 Hermann Brunner Martin Wieprecht schrieb: > Danke dir! Das ist aber auch eine heftige Arbeitsweise 🙂 Was will man auch anderes machen, wenn während dem Knippsen die Bilder schon laufend benö¶tigt werden. Ja, ich weiß, WLAN gibts auch noch… …. aber halt leider nur beim Mitbewerb. LG, Hermann ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*