Ich brauche Eure Hilfe -c760 – c-5060- E 510 oder Nikon???? ACHTUNG ETWAS LAeNGER!

Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 14:32:47 Christa Liebe Forumler, ich besaß mal die c-760 und die c-5060. Dadurch, dass ich Kätzchen knippse in Räumen (Farben der Kätzchen: schwarze, braun-schwarz getigert, dunkelbraun und zimtfarben, letztere sind Babys), waren die Auslö¶sungen an den beiden Kameras zu langsam. Aber die Bildqualität, wenn es mal passte, gestochen scharf und die Farben absolut natrugetreu und super(meist 2,8f und ein Kreativprogramm). Seinerzeit wusste ich das noch nicht mal mit dem Serienbildmodus bei beiden Kameras (Asche über mein Haupt). Nun denn, ich ließ mich verleiten, verkaufte die beiden und kaufte eine Nikon D40. Automatikmodus ganz gut, aber die Farben… Die Auslö¶sung: topp -ich war begeistert. Hab alle Programme durchgespielt und bin ins Eingemachte” (aber weiter wie P-Modus kann ich nicht). Das Objektiv der Nikon ist im allgemeinen nicht schlecht 18-55 f/3 5-5.6. Aber ich krieg es mit den Farben nicht geregelt in den Räumen und dann manchmal zu hell dann wieder zu dunkel. (ja ich weiß Weiabgleich usw.) Im Außenbereich sehr gut auch die Schwarzen Katzen. Innen kö¶nnt ich die Krise bekommen. Nun stellt sich die Frage: WEchsel ich mal zu der E-510 oder meint ihr dass ich bei der alten 5060 (dann mal Serienbild eingestellt) genauso gut hinkomme? Die e-510 hat ziemlich viel Motivprogramme. Knipsen tu ich bei Tageslicht (meist direkt am Fenster) im Raum also kein Abendlicht Kunstlicht oder Kerzenicht. Blitz will ich nicht. Oder soll ich sparen für ein extrem teures Nikonobjektiv ab 2 8? Ich weiß ich bin hier bei Oly-Benutzern aber vielleicht ist der eine oder andere doch mal neutral und kann mir weiterhelfen? Meine alten super Bilder von den zweien (c-760 und 5060) lagen bei Blende 2 8f Zoom 6 3 mm real Iso 200 (hat die 760 alleine gemacht) Blende 2 8f Zoom 28mm Iso 80 (hat die 5060 alleine gemacht) alle mit einem Kreativprogramm (hab ich im ExivViewer gekuckt) ich nehm mal an ich hab den Sportmodus gehabt. Was würdet ihr raten um solche Bilder wieder zu bekommen aber die Auslö¶sung muss halt schneller sein als bei den alten (oder komm ich bei denen mit dem Serienbildmodus auch hin? Ich bin soooooooooo ratlos! und gespannt auf Eure Antworten Grüsslis Christa posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 15:02:30 R.Wagner Am Sun, 25 Jul 2010 14:32:47 +0200 schrieb Christa: > Aber ich krieg es > mit den Farben nicht geregelt in den Räumen und dann manchmal zu > hell, dann wieder zu dunkel. (ja ich weiß, Weiabgleich usw.) > Im Außenbereich sehr gut, auch die Schwarzen Katzen. Innen kö¶nnt > ich die Krise bekommen. Hilfreich sind für Diagnosen immer Beispiele. Die folgenden Zeilen sind also ohne Beispielfotos etwas stochern im Trüben. Ich versuch’s trotzdem: Falsche Farben: Ist mit Sicherheit ein Weißabgleichsproblem. Wenn Du mit Automatik fotografierst, macht die Kamera den Weißabgleich automatisch, und der ist bei DSLRs in Innenräumen ö¶fter mal – hm – überraschend. Hell/Dunkel: Auch hier: die Belichtungsautomatik misst unter Umständen einen hellen Fleck an – oder eben einen dunklen Fleck und verhaut dann die Belichtung. > Was würdet ihr raten, um solche Bilder wieder zu bekommen, aber > die Auslö¶sung muss halt schneller sein als bei den alten (oder > komm ich bei denen mit dem Serienbildmodus auch hin? > Ich bin soooooooooo ratlos! > und gespannt auf Eure Antworten Der Umstieg auf einen andere Kamera wird Dir vermutlich nicht viel bringen – ausser vielleicht auf eine E-PL1, die absolut geniale Automatikfunktionen, einen nahezu perfekten, automatischen Weißabgleich und eine sehr gute Belichtungssteuerung hat. Also wenn, dann die. Wenn das Budget knapp ist, würde ich damit anfangen, alle Automatiken abzuschalten, auf Blendenvorwahl (A) und manuellen Weißabgleich umzustellen und einfach mal Innenraumfotos ohne Katze zu machen, so lange bis Du genau weißt, wie die Kamera eingestellt werden muss, damit Du das gewünschte Ergebnis bekommst. Denn die Kamera kann das vermutlich schon, man muss ihr nur sagen, wie. Ist einfach Übungssache. Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 15:17:49 Christa Hallo Reinhard, danke für die schnelle Antwort. Hab mal gleich gegoogelt, also die e-pl1 gebraucht mit normalem objektiv käme so an die 400,00 oder etwas drüber. Wenn ich mit der besser hinkommen würde, kö¶nnte ich die Nikon verkaufen und was ich drauflege, ist im Rahmen dessen, was ich sowieso investieren wollte. Wenn mir einer sagt, die ist so wie meine beiden alten, aber in der Auslö¶se schneller, ich würde es sofort machen. Hach, kö¶nnt ich die Teile doch nur irgendwo mal probieren……. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 15:23:50 R.Wagner Christa schrieb: > Hach, kö¶nnt ich die Teile doch nur irgendwo mal probieren……. Usertreffen? Wo bist Du? Frag doch mal nach, ob irgendwer bei Dir in der Gegend eine E-PL1 hat… Grüße Reinhard Wagner PS: beim Usertreffen im Chiemgau ist garantiert eine – oder mehrere – am Start…. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 15:35:51 Christa Chiemgau – ach gottelchen – ich sitz in PLZ 676.. und kann auch schlecht weg. Nach meinem Gegoogle und Meinungen zu diesem Teil krieg ich leicht den Verdacht, dass ich die wirklich probieren will :o))))) Mal sehen, was noch so mancher User hier von sich gibt in Bezug auf das Geplante” oder auf eben diese E-pl1! Danke Reinhard posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 16:09:15 R.Wagner Am Sun, 25 Jul 2010 15:35:51 +0200 schrieb Christa: > Chiemgau – ach gottelchen – ich sitz in PLZ 676.. und kann auch > schlecht weg. Na, dann mach doch unter e.system einen Thread auf: Raum Karlsruhe – wer lässt mich E-PL1 testen? Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 19:27:03 Christa Was bedeutet das bei den Kameras: Verschlusszeit 1/2000 – 60 s = e -PL1 1/4000 – 12 s = c-5060 Ist also die Auslö¶sung bei der e-Pl 1 auf jeden Fall schneller? (sorry, ich weiß es wirklich nicht) LG Christa — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 19:41:52 R.Wagner Am Sun, 25 Jul 2010 19:27:03 +0200 schrieb Christa: > Was bedeutet das bei den Kameras: > Verschlusszeit 1/2000 – 60 s = e -PL1 > 1/4000 – 12 s = c-5060 > Ist also die Auslö¶sung bei der e-Pl 1 auf jeden Fall schneller? Das hat damit nichts zu tun. Die Verschlusszeit gibt an, wie kurz oder wie lang der Verschluss bei der Belichtung offenbleibt. Eine extrem kurze Verschlusszeit ist dann gut, wenn man bei extrem viel Licht mit offener Blende fotografieren will, also in knalliger Sonne mit sehr lichtatarken Objektiven. Eine extrem lange Verschlusszeit ist dann gut, wenn man Langzeitbelichtung im Dunkeln machen will. Mit der Verzö¶gerung beim Auslö¶sen hat das nichts zu tun. Diese bemisst sich aus drei Faktoren (korrekt: Summanden): der Geschwindigkeit des Autofokus, der Verzö¶gerung des elektronischen Suchers (soweit vorhanden) und der internen Verzö¶gerung der Kamera. Deine Nikon D40 dürfte bei der Geschwindgkeit des AF die E-PL1 schlagen, sie hat ausserdem einen verzö¶gerungsfreien, optischen Sucher und genausowenig interne Verzö¶gerung wie die PEN (E-PL1). Deswegen: ausprobieren, ob die E-PL1 für Deine Zwecke schnell genug ist, bei meinen Versuchen mit dem hauseigenen Hund hat’s eigentlich meistens gereicht. Aber das musst Du selbst ausprobieren. Wenn nicht: mit der D40 üben… (die nächste Stufe wäre dann eine E-620 mit einem 12-60, aber das wird Dein Budget wohl doch etwas übersteigen…) Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 20:19:07 Thomas Klüber R.Wagner schrieb: > Am Sun, 25 Jul 2010 19:27:03 +0200 schrieb Christa: > >> Was bedeutet das bei den Kameras: >> Verschlusszeit 1/2000 – 60 s = e -PL1 >> 1/4000 – 12 s = c-5060 >> Ist also die Auslö¶sung bei der e-Pl 1 auf jeden Fall schneller? > > Das hat damit nichts zu tun. Die Verschlusszeit gibt an, wie kurz > oder wie lang der Verschluss bei der Belichtung offenbleibt. > Eine extrem kurze Verschlusszeit ist dann gut, wenn man bei extrem > viel Licht mit offener Blende fotografieren will, also in knalliger > Sonne mit sehr lichtatarken Objektiven. > Eine extrem lange Verschlusszeit ist dann gut, wenn man > Langzeitbelichtung im Dunkeln machen will. > > Mit der Verzö¶gerung beim Auslö¶sen hat das nichts zu tun. > > Diese bemisst sich aus drei Faktoren (korrekt: Summanden): der > Geschwindigkeit des Autofokus, der Verzö¶gerung des elektronischen > Suchers (soweit vorhanden) und der internen Verzö¶gerung der > Kamera. > > Deine Nikon D40 dürfte bei der Geschwindgkeit des AF die E-PL1 > schlagen, sie hat ausserdem einen verzö¶gerungsfreien, optischen > Sucher und genausowenig interne Verzö¶gerung wie die PEN (E-PL1). > > Deswegen: ausprobieren, ob die E-PL1 für Deine Zwecke schnell genug > ist, bei meinen Versuchen mit dem hauseigenen Hund hat’s eigentlich > meistens gereicht. Aber das musst Du selbst ausprobieren. Wenn > nicht: mit der D40 üben… (die nächste Stufe wäre dann eine E-620 DAs 14-54 müsste auch reichen. UNd kostet nur einen Bruchteil davon. Da würde auch die VErsion I reichen. Die E520 kann man gerade auch sehr günstig kriegen und so viel grö¶ßer wie die E620 ist die auch nicht. Und es ist gar nicht so schlecht etwas mehr Kamera in der Hand zu haben. > mit einem 12-60, aber das wird Dein Budget wohl doch etwas > übersteigen…) > > Grüße > Reinhard Wagner LG Thomas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 20:52:07 R.Wagner Thomas Klüber schrieb: > DAs 14-54 müsste auch reichen. UNd kostet nur einen Bruchteil > davon. > Da würde auch die VErsion I reichen. Die E520 kann man gerade > auch sehr günstig kriegen und so viel grö¶ßer wie die E620 ist die > auch nicht. Und es ist gar nicht so schlecht etwas mehr Kamera in > der Hand zu haben. Zweifellos – nur wie groß ist da die Verbeserung zur vorhandenen D40? Lohnt es, deswegen doch etwas Geld in die Hand zu nehmen? (Natürlich hat die Kamera mehr Mö¶glichkeiten und das 14-54 spielt in einer anderen Liga, aber es ist die Frage, ob sie das ausnutzen kann.) Grüße Reinhard Wagner — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 21:10:12 Thomas Klüber R.Wagner schrieb: > Thomas Klüber schrieb: > >> DAs 14-54 müsste auch reichen. UNd kostet nur einen Bruchteil >> davon. >> Da würde auch die VErsion I reichen. Die E520 kann man gerade >> auch sehr günstig kriegen und so viel grö¶ßer wie die E620 ist die >> auch nicht. Und es ist gar nicht so schlecht etwas mehr Kamera in >> der Hand zu haben. Das hab ich eigentlich nur angemerkt, da du ja die E620 mit dem 12-60 ins SPiel gebracht hast. > > Zweifellos – nur wie groß ist da die Verbeserung zur vorhandenen > D40? Lohnt es, deswegen doch etwas Geld in die Hand zu nehmen? Na also die Linsed dürfte detlich besser sein als das was sie an der D40 hat. Die tollen Farben der Oly kann auch eine D40 nicht. Der WB bei der Oly past meist doch recht gut auch in Innenräumen. > (Natürlich hat die Kamera mehr Mö¶glichkeiten und das 14-54 spielt > in einer anderen Liga, aber es ist die Frage, ob sie das > ausnutzen kann.) Gerade bei schlechterem Licht in Innenräumen ist eine Lichstärkere Optik Gold wert. Die gibts auch für die D40 aber zu welchem Preis? Man kann von den Automatiken halten was man will.. Die bei Oly sind glaube ich etwas Anfängerfreundlicher. Und wenn ich das richtig interpretiere ist sie von der D40 nicht so angetan. Da liegt vermutlich mehr dahinter als die Farben. > > Grüße > Reinhard Wagner > Ich meine die E-PL1 ist schö¶n klein aber ob da der Fokus schneller ist? Mein Test mit der kleinen PEN war fast ne kleine Katastrophe. Der Hauptgrund für meine Empfehlung war aber auch, das die E520 und das 14-54 I sehr günstig gebraucht zu bekommen sind. Und damit meine ich kö¶nnte sie glücklich werden. Dann hat sie auch wieder Ihre Farben (Oly) die D40 ist da wenn ich richtig liege etwas kühler und neutraler. Die Oly sind da etwas angenehmer und weicher. Das ist aber rein subjektiv. LG THomas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 21:19:38 R.Wagner Am Sun, 25 Jul 2010 21:10:12 +0200 schrieb Thomas Klüber: > Ich meine die E-PL1 ist schö¶n klein aber ob da der Fokus > schneller ist? > Mein Test mit der kleinen PEN war fast ne kleine Katastrophe. Welche hast Du gestestet, und wann? Also mit dem Firmwareupdate und einem mFT-Objektiv ist das schon recht flott… Aber ich denke, das muss sie selbst entscheiden – und vor allem ausprobieren… Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 22:08:08 Thomas Klüber R.Wagner schrieb: > Am Sun, 25 Jul 2010 21:10:12 +0200 schrieb Thomas Klüber: > >> Ich meine die E-PL1 ist schö¶n klein aber ob da der Fokus >> schneller ist? >> Mein Test mit der kleinen PEN war fast ne kleine Katastrophe. > > Welche hast Du gestestet, und wann? Also mit dem Firmwareupdate und > einem mFT-Objektiv ist das schon recht flott… Die E-P2 aus dem Nachbarforum. Mir liegt sie einfach nicht. Die E-PL1 ist noch etwas kleiner, drum eher noch weniger. > > Aber ich denke, das muss sie selbst entscheiden – und vor allem > ausprobieren… > > Grüße > Reinhard Wagner LG Thomas — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2010 Uhrzeit: 23:18:14 Christa mein Kopf raucht nun ein wenig…! Kann mir jemand sagen, an was ich eine schnelle Auslö¶se feststellen kann? Auf was in einer Beschreibung der Technik” müsste ich da achten? Vom Bauch her würde ich sagen komm ich mit einer anderen SRl auch nicht weiter (wie R. Wagner schon gesagt). Außer von den Farben bei der Oly….. vielleicht doch auch mal die E-51o Probieren? Zur e-PL1 hat sich ncoh niemand gemeldet wo ich testen kö¶nnte. Ich will aber auch nicht wahllos kaufen und dann wieder beim Verkauf Verlust machen…. Es ist schon etwas schwierig ich weiß es. Aber dennoch toll was ich für Antworten bekomme finde ich richtig lieb! Wenn alle Stränge reißen nehm ich die 5060 wieder (sie wurde mir nun angeboten) und kuck da nochmal wie es ist bei der “Serienaufnahme” was ich damals nicht ausprobiert hatte weil ich es nicht wusste. Vorab mal an alle meinen herzlichen Dank für die Antworten! vielleicht findet sich doch noch jemand wo ich diese PL1 testen kann wer weiß! posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.07.2010 Uhrzeit: 9:14:50 Tpunkt Klueber Christa schrieb: > mein Kopf raucht nun ein wenig…! > Kann mir jemand sagen, an was ich eine schnelle Auslö¶se Naja Auslö¶severzö¶gerung ist die Zeit, welche vergeht vom drücken des Auslö¶sers bis zur Aufnahme. In dieser Zeit passiert ne ganze Menge. Belichtungsmessung, Fokussieren. Meistens dauert der Fokusierprozess etwas länger bei solchen Kameras (C-5060) als bei DSLR. > feststellen kann? Auf was in einer Beschreibung der Technik” > müsste ich da achten? > Vom Bauch her würde ich sagen komm ich mit einer anderen SRl > auch nicht weiter (wie R. Wagner schon gesagt). Außer von den > Farben bei der Oly….. vielleicht doch auch mal die E-51o > Probieren? > Zur e-PL1 hat sich ncoh niemand gemeldet wo ich testen kö¶nnte. > Ich will aber auch nicht wahllos kaufen und dann wieder beim > Verkauf Verlust machen…. > Es ist schon etwas schwierig ich weiß es. > Aber dennoch toll was ich für Antworten bekomme finde ich > richtig lieb! > Wenn alle Stränge reißen nehm ich die 5060 wieder (sie wurde mir Die 5060 ist schon keine schlechte Kamera. Damit Kannst du 3 (4)Bilder pro sec aufnehmen. Aber trotzdem bleibt die Fokusdauer von 0.6 bis 0.9 sec laut Test. Das ist schon recht lang. Bildqulität und Weisabgleich sind dagegen bestens. Wenn man den vermutlich günstigen Kaufpreis rechnet gehst du damit kein großes Risiko ein. Wenn du dann mal mehr im SParschwein hast kannst du immer noch mal auf DSLR gehen. Einfach mal auf ein UT oder Mini-UT oder Stammtisch hinfahren welcher in deiner Nähe stattfindet. Die lassen dich bestimmt mal testen. Dann kannst du sehen was das für einen UNterschied macht. > nun angeboten) und kuck da nochmal wie es ist bei der > “Serienaufnahme” was ich damals nicht ausprobiert hatte weil > ich es nicht wusste. > Vorab mal an alle meinen herzlichen Dank für die Antworten! > vielleicht findet sich doch noch jemand wo ich diese PL1 testen > kann wer weiß! LG Thomas posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.07.2010 Uhrzeit: 12:42:37 HJM Hallo Christa, hier ein Tipp zu einer Kamera, welche zwar nicht so gestochen scharfe Aufnahmen macht wie die C-5060WZ aber dafür schnell fokusiert und bei der Belichtung, aufgrund der Mö¶glichkeit mit erweitertem Dynamikbereich des Sensors, nicht so schnell ausschert. http://www.fujifilm.com/products/digital_cameras/f/finepix_f300exr/features/ Fujifilm kriegt das mit den Farben immer sehr gut hin egal ob Haut, kritische Motive wie gelbe Blüten in hellgrünem Ensemble (s. Samples). Was mir immer wieder auffällt. Die C-5060WZ ist in meinen Augen kurz vor überschärft was JPEGs direkt aus der Kamera anbelangt. Da jedoch auch RAW extrem viel Informationen in sich trägt mö¶chte ich sagen, dass gerade die C-5060WZ bis heute hinsichtlich Durchzeichnung von Fell oder Menschenhaar sich nicht verstecken braucht. Fujifilm Finepix liefern schon seit Jahren gut entrauschte Bilder ABER die beliebte F30 war in meinen Augen ab ISO200 eine Pixel-Mosaik-Zeichnerin. Leblos ganz anders als die lebendigen Präsentationen einer C-5060WZ. Bei den Kamera von Olympus nach E-400 haut mich nichtmal die E-3 vom Hocker. Auch keine E-PL1 oder eine sog. Retro-Pen. Das ist schon arg nah am Pixel-Mosaik einer Sony A900. Auch die Fujifilm Finepix F300EXR zeigt va. bei diesem Sample Image http://www.fujifilm.com/products/digital_cameras/f/finepix_f300exr/sample_images/img/index/ff_fujifilm_f300exr_002.jpg sehr viel Bearbeitung des Bildmaterials in der Kamera”. Wenn ich jedoch Deine Hauptanwendung betrachte und das was bei kompakten D-SLRs oder kompakten Spiegelosen herauskommt dann lohnt sich der Kapitaleinsatz jenseits einer Finepix F300EXR eigentlich nicht. Wie gut Fujifilm bei der Farbpräsentation ist zeigt der Fakt dass die Software welche sozusagen “die Farben mischt” in den Sigma Foveon X3-Kameras von Fujifilm beigesteuert wird. Was den Dynamik-Umfang der F300EXR anbelangt ist natürlich das Sample Image mit der jungen Frau absichtlich so gewählt. Es soll – zumindestens auf geeigneten Monitoren – zeigen dass die Kamera Lichter wie Schatten noch gut durchzeichnen kann. Der helle Stoff genauso wie die brünetten Haare im Schattenbereich zeigen noch “Zeichnung”. Etwas was spezielle bei Katzen mit hellem oder dunklem Fell von Vorteil ist. Ich warte weiter auf eine E-System-Kamera bzw. Pen welche das kann was die E-1 schon 2003 konnte und auch der E-500 eigentlich nicht komplett schwer fiehl. Aufnahmen nahe am Original… Gr. HJM posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*