Weg ist sie …

Datum: 08.04.2009 Uhrzeit: 24:23:02 Wolfgang …. meine geliebte Olympus E-510. Am Wochenende verkauft bei ebay. Ich hoffe, der neue Besitzer hat genau so viel Freude daran, wie ich bei den ca. 15.000 Fotos in den letzten 20 Monaten. 15.000 Fotos, das entspricht etwa 416 Kleinbildfilmen ö¡ 36 Bilder. Bei einem KB-Film für 3 EUR wären das mehr als 1.200 EUR für Filmmaterial gewesen. Gut, daß es Digitalkameras gibt. Aber ich habe das Fotografieren nicht etwa aufgegeben. Ich habe diese Top-Einstiegskamera nur durch ein etwas grö¶ßeres und schwereres Modell ersetzt: eine E-3. Freunde, das mußte mal gesagt werden 😉 Wolfgang — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.04.2009 Uhrzeit: 9:03:33 Zauberberg Hermann Brunner schrieb: > Wolfgang schrieb: > >> 15.000 Fotos > > so an die” 6000 Bilder für einen Urlaub einplant. > Der Fluch und Segen des “kost’ ja nix”… visuelle Verschmutzung nenne ich so etwas. Abhilfe schafft zum Beispiel nicht ständig auf den Monitor schauen bei den neuen Modellen einfach umklappen und schon selektiert man/frau vor / bei der Aufnahme. Gruß vom Zauberberg posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.04.2009 Uhrzeit: 21:32:46 Uwe Kö¶sterke rechnerisch und sachlich ist das wohl richtig aber bleibt bei den ö¶ffteren Druck auf demn Auslö¶ser bei vielen nicht das vorherrige Überlegen zur Bildgestalltung auf der Strecke? lg Uwe 20 wenn das keine frohen Ostern werden — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.04.2009 Uhrzeit: 21:32:46 Uwe Kö¶sterke rechnerisch und sachlich ist das wohl richtig aber bleibt bei den ö¶ffteren Druck auf demn Auslö¶ser bei vielen nicht das vorherrige Überlegen zur Bildgestalltung auf der Strecke? lg Uwe 20 wenn das keine frohen Ostern werden — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.04.2009 Uhrzeit: 23:38:36 oliver oppitz R.Wagner schrieb: > oliver oppitz schrieb: > >> Display umdrehen und nur eine 1 GB Karte mitnehmen 😉 > > Ja, und dann noch ein Pancake vorne dran. Hähähä… habe endlich seit 3 Tagen eines und mache damit gerade Budapest unsicher. > Dann müsste man aber so > gut fotografieren kö¶nnen wie Du. Schleimer 😉 > Irgendwann komme ich mal nach > Bozen und Du zeigst mir, wie Du das machst. Oder beim nächsten > Usertreffen, dann hefte ich mich an heimlich an Deine Fersen. > Oder ich quetsche im Kloster Yvonne aus. Die kann das anscheinend > auch. Jau – Yvö¶nnchens Bilder vom letzten Rhein/Main Treffen haben mich still umgehauen. Da waren Blicke dabei, die ich von niemandem sonst gesehen habe (O.K. – das muß nicht zwangsläufig positiv sein, ist es in dem Fall aber). Besuch habe ich auch immer gerne. oli P.S.: Das Display umzudrehen habe ich bisher noch nicht gemacht – steht aber morgen wirklich zum probieren an (dann viellicht 2 Stunden in Wien)… — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.04.2009 Uhrzeit: 23:49:42 Wolfgang Uwe Kö¶sterke schrieb: > aber bleibt bei den ö¶ffteren Druck auf demn Auslö¶ser bei vielen > nicht das vorherrige Überlegen zur Bildgestalltung auf der > Strecke? Wenn du meine Meinung hö¶ren mö¶chtest: das ist absoluter Unsinn. Werde in einem separaten Posting auch erläutern, warum ich das meine. Wolfgang — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.04.2009 Uhrzeit: 23:49:42 Wolfgang Uwe Kö¶sterke schrieb: > aber bleibt bei den ö¶ffteren Druck auf demn Auslö¶ser bei vielen > nicht das vorherrige Überlegen zur Bildgestalltung auf der > Strecke? Wenn du meine Meinung hö¶ren mö¶chtest: das ist absoluter Unsinn. Werde in einem separaten Posting auch erläutern, warum ich das meine. Wolfgang — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.04.2009 Uhrzeit: 24:01:35 Wolfgang oliver oppitz schrieb: > so 10 oder 11 Aufnahmen waren > zumindestns herzeigbar von den 12en (6×6) Ja, die Quote ist gut. Aber wieviele Fotos hast du verpaßt? Wenn ich eine (digitale) Fotosession mache, sind wesentlich mehr als 12 Gute dabei. Klar die Quote ist schlechter. Etwas 25% sind gut, etwa 12% zeige ich anderen. Aber wenn ich 200 Fotos mache – was die Regel ist – habe ich doppelt so viele excellente Fotos wie du 🙂 Ich sehe nicht den geringsten Vorteil darin, WENIG Fotos zu machen. Auch ditital überlegt man sich ganau, was man erreicht will, wie man composen will … Nur man experimentiert einfach mehr. Und das ist gut so. Wolfgang — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.04.2009 Uhrzeit: 25:08:33 oliver oppitz Wolfgang schrieb: > oliver oppitz schrieb: > >> so 10 oder 11 Aufnahmen waren >> zumindestns herzeigbar von den 12en (6×6) > > Ja, die Quote ist gut. > Aber wieviele Fotos hast du verpaßt? Viele! … aber ich verpasse ebensoviele (aus anderen Gründen) mit der digitalen. > Wenn ich eine (digitale) Fotosession mache, sind wesentlich mehr > als 12 Gute dabei. Klar die Quote ist schlechter. Etwas 25% sind > gut, etwa 12% zeige ich anderen. Aber wenn ich 200 Fotos mache – > was die Regel ist – habe ich doppelt so viele excellente Fotos > wie du 🙂 Bei einer Fotosession durfte es auch mal mehr als ein Rollfilm sein 😉 Ich fotografiere ja mittlerweile auch zu 99% didgital und erfreue mich an den Vorteilen z.B.: – wirklich oft bessere Bildqualität im Vgl. zu KB, – die leidige und quälende Frage beim Filmeinlegen, ob es auch wirklich der richtige sein wird, – kein Gepansche mehr mit fieser Chemie, – keine 2 Tage Unruhe, bevor man weiß, ob man irgendwelche Fehler gemacht hat, bzw. die Kamera auch wirklich funktioniert hat – und JA – die Kosten des einzelnen Bildes (selbst wenn man alle paar Jahre 2 Top-Bodys braucht) Aber es gibt eben auch Nachteile: – die Zeit, die extra draufgeht (und die niemand zahlt) – die immer weiter um sich greifende Meinung, daß Fotografenpreise ja vö¶llig überzogen sind, weil der Kollege mit seiner digitalen das doch genauso gut kann (manchmal stimmt es – oft aber auch nicht) – die ansteigende Bilderflut – wer will das alles sehen? Schlimmer noch, man stumpft ab und klickt sich im Halbsekundentakt durch jedwege Bilder. Die Listen sind NICHT vollständig und dürfen erweitert und kommentiert werden 😉 > Ich sehe nicht den geringsten Vorteil darin, WENIG Fotos zu > machen. Ich schon. habe ich wenig Fotos beschäftige ich mich mit dem einzelnen viel mehr. Habe ich aus Sicherheit 7x (z.B.) beim Gruppenbild abgedrückt und finde das erste und zweite i.O. – gehen die anderen über den Jordan. Vielleicht wären die aber viel besser gewesen? Aber man sieht den Berg von 300 Fotos, die man am nächsten Tag dem Kunden bringen muß und kann sich dann diesen Luxus nicht leisten. > Auch ditital überlegt man sich ganau, was man erreicht will, wie > man composen will Dann unterscheidest Du Dich schon einmal von einem großen Prozentsatz derjenigen, die mit einer DSLR fotografieren (um mal eine willkürliche Begrenzung zu ziehen, da man ja oft die Bilder aus den kleinen Kameras nicht ernst nehmen will) > … Nur man experimentiert einfach mehr. Und > das ist gut so. Yepp, das ist gut. Aber auch hier wieder meine persö¶nliche Empirie aus meinem Umfeld… Selbst wenn anstatt nur Xmal abgedrückt, experimentiert wird – in den meisten Fällen reicht das nur für diesen Moment, weil man in dieser Situation die Automatik austricksen konnte. Meisten ist es nicht reprduzierbar. oli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.04.2009 Uhrzeit: 25:09:39 oliver oppitz Wolfgang schrieb: > JosefH schrieb: > >> ….Masse statt Klasse…Tsss,tsss…. > > Woher willst du das wissen? Du kennst meine Bilder? Eben nicht ! (um mal bö¶se sein zu dürfen – bei der Vorlage) oli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.04.2009 Uhrzeit: 9:51:11 R.Wagner Wolfgang schrieb: > oliver oppitz schrieb: > >> Wolfgang schrieb: >> >>> JosefH schrieb: >>> >>>> ….Masse statt Klasse…Tsss,tsss…. >>> >>> Woher willst du das wissen? Du kennst meine Bilder? >> >> Eben nicht ! > > Ich hatte bei meinem Beitrag gar nicht erwartet, daß hier über > analog/digitat diskutiert wird. Ist aber vielleicht naheliegend. > > Aber: Wenn alles, was du über mich weiß die Zahl 15.000 (in 20 > Monaten) ist zu sagen Masse statt Klasse” ist einfach ignorant > und dumm. > Und aus der Tatsache daß du die Bilder nicht kennst erstmal zu > schließen sie seien schlecht ist arrogant. Hallo Wolfgang falscher Adressat. Da hast Du zwei unterschiedliche Poster durcheinandergebracht. Du musst auf Josef antworten nicht auf Oliver. (Müssen tust Du natürlich nicht aber wäre nett…) Grüße Reinhard posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 10.04.2009 Uhrzeit: 12:22:39 Georg D.ahlhoff Zauberberg schrieb: > Hermann Brunner schrieb: > >> Wolfgang schrieb: >> >>> 15.000 Fotos >> so an die” 6000 Bilder für einen Urlaub einplant. >> Der Fluch und Segen des “kost’ ja nix”… > visuelle Verschmutzung nenne ich so etwas. > Abhilfe schafft zum Beispiel nicht ständig auf den Monitor > schauen bei den neuen Modellen einfach umklappen und schon > selektiert man/frau vor / bei der Aufnahme. > Gruß vom Zauberberg Hallo Thomas mit zunehmendem Alter wird das immer einfacher: Einfach keine Lesebrille mitnehmen dann sieht man auf dem Monitor eh nichts und kommt auch nicht in die Versuchung. Wenn man dann aus lauter Bequemlichkeit nur eine Standard-Festbrennweite dabei hat fängt man wieder richtig an zu fotografieren. :-))) Herzliche Grüße auf den Zauberberg Georg Georg D. http://www.selztal-foto.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.04.2009 Uhrzeit: 14:00:20 JosefH R.Wagner schrieb: > > Hallo Wolfgang, > > falscher Adressat. Da hast Du zwei unterschiedliche Poster > durcheinandergebracht. Du musst auf Josef antworten, nicht auf > Oliver. (Müssen tust Du natürlich nicht, aber wäre nett…) > > Grüße > Reinhard > Hallo Reinhard, fast rührend, wie Du Dich um Deinen Stammposter O.Oppitz kümmerst. Von seinen 241 Beiträgen aus der Suche habe ich keinen einzigen konstruktiven Beitrag in diesem Forum gefunden. Liegt das daran, daß Du Deinen Werbekunden dieses Forum als ein internationales verkaufen mußt? Grüße – Josef Ps.: Übrigens, die Adox arbeitet mit Planfilm, nicht mit Rollfilm! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.04.2009 Uhrzeit: 14:00:20 JosefH R.Wagner schrieb: > > Hallo Wolfgang, > > falscher Adressat. Da hast Du zwei unterschiedliche Poster > durcheinandergebracht. Du musst auf Josef antworten, nicht auf > Oliver. (Müssen tust Du natürlich nicht, aber wäre nett…) > > Grüße > Reinhard > Hallo Reinhard, fast rührend, wie Du Dich um Deinen Stammposter O.Oppitz kümmerst. Von seinen 241 Beiträgen aus der Suche habe ich keinen einzigen konstruktiven Beitrag in diesem Forum gefunden. Liegt das daran, daß Du Deinen Werbekunden dieses Forum als ein internationales verkaufen mußt? Grüße – Josef Ps.: Übrigens, die Adox arbeitet mit Planfilm, nicht mit Rollfilm! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.04.2009 Uhrzeit: 16:47:15 JosefH R.Wagner schrieb: > Aber wer hier zu pö¶beln anfängt, muss das Echo vertragen kö¶nnen. > Damit meine ich nicht Dich…) > > Grüße > Reinhard > Proaktiv sein ist wohl bei Dir angesagt! 😉 Das Posting von Wolfgang: Meine geliebte 510, nach 15000 Auslö¶sungen habe ich sie verschleudert, und durch ein schwereres Teil ersetzt, nämlich durch die E-3 ist wohl ziemlich doof. Daß er meine Entschuldigung nicht angenommen hat spricht Bände… Aber vielleicht ist er ja auch nur unterwegs, so what? Vor Jahrzehnten habe ich mal gelernt wie man Glasplatten lichtempfindlich macht, mein Lehrer hieß Grittner, falls Interesse besteht knie ich mal wieder in diese Materie rein. Josef — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.04.2009 Uhrzeit: 17:36:12 JosefH R.Wagner schrieb: > … – und wenn ich Hilfe bei > den Glasplatten brauche, melde ich mich bei Dir. Vielen Dank für > das Angebot auf jeden Fall erstmal! > > Grüße > Reinhard Wagner Womit beschichtest Du denn die Platten? Bin äußerst neugierig. Doch wohl nicht mit Quecksilber? Josef — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.04.2009 Uhrzeit: 17:43:11 R.Wagner JosefH schrieb: > R.Wagner schrieb: > >> … – und wenn ich Hilfe bei >> den Glasplatten brauche, melde ich mich bei Dir. Vielen Dank für >> das Angebot auf jeden Fall erstmal! >> >> Grüße >> Reinhard Wagner > > Womit beschichtest Du denn die Platten? > Bin äußerst neugierig. > > Doch wohl nicht mit Quecksilber? Noch gar nicht. Ich habe noch keinen Plattenhalter. Wenn ich das ganze Zeug zusammen habe, dann kümmere ich mich darum. Derzeit bin ich mit der Digitalgeschichte zeitlich etwas augelastet…. Die Avus liegt neben mir und dient im Wesentlichen als Motiv… Grüße Reinhard Wagner — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.04.2009 Uhrzeit: 18:31:07 JosefH R.Wagner schrieb: > Noch gar nicht. Ich habe noch keinen Plattenhalter. Wenn ich das > ganze Zeug zusammen habe, dann kümmere ich mich darum. Derzeit > bin ich mit der Digitalgeschichte zeitlich etwas augelastet…. > Die Avus liegt neben mir und dient im Wesentlichen als Motiv… > > Grüße > Reinhard Wagner > Ab 13×18 macht es Spaß. Da lohnt sich der Aufwand. Dia auf Glas in diesem Format ist schon kö¶niglich… Josef — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.04.2009 Uhrzeit: 22:07:04 Wolfgang Christoph Berndt schrieb: > Im übrigen halte ich das Jammern über Masse statt Klasse” für > eine typische Modeerscheinung die immer genau dann besonders > heftig aufflammt wenn durch den Wandel des Handwerkszeugs > allmählich auch Menschen in ungewohnter Vielzahl mit > qualitätvoller Kunst aufwarten kö¶nnen die bis dato schlicht an > der Kompliziertheit eben des Handwerkszeugs scheiterten. Danke Christoph du sprichst mir aus der Seele. Ich würde nur nicht sagen daß digitale Fotografie – wenn man einigermaßen Anspruch hat – einfacher ist als analoge. Im Gegenteil – es sind einige zu kontrollierende Parameter hinzugekommen. ISO Weißabgleich Parameter zur JPEG-Erzeugung (Kontrast Farben …) … Aber mir der “Modeerscheinung” hast du absolut Recht. Wolfgang posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.04.2009 Uhrzeit: 16:18:05 Ralf Engelberger Hallo, tschuldigt wenn ich mich einmische, aber kürzlich war ich auf einem Fachvortrag in München, den Thomas Hö¶pker (Mr. Magnum) gehalten hat. Kaum ein Magnum Fotograf kann von seinen Aufnahmen bei der Agentur noch leben. Wenn er kein Konzept hat wie er seine Bilder crossmarketingmäßig vermarktet ist er verratzt. Die Zeiten in denen Fotografen für Illustrierte wie den Stern auf Spesen irgenwo auf Reportage hingeschickt wurden sind seit Internet und Digital vorbei. Hö¶pker vermarktet seine Fotos selber mit selbstgefertigten Grossformatprints, Books on Demand, Filmen (u.A. für Arte), Ausstellungen etc. Fotos sind definitiv billiger” ja ich meine das abwertend geworden. Ist leider so. Gruß Ralf PS Habe von meiner Agentur 2008 80 29 EUR überwiesen bekommen. Witzig das. posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*