brauche Hilfe fuer Computerkauf

Datum: 21.03.2009 Uhrzeit: 12:47:03 Uwe Kö¶sterke hallo ich bin auf der Suche nach einem neuen Rechner da der alte ( ca. 8 Jahre alt ) nicht mehr so das ware ist. Zu laut,zu langsam , und nicht mehr Zeitgemäss. Er sollte sehr!! leise sein, Festplatte sollte 500er Sata sein ,mindestens 2GB Ram , kein Gamer Pc sondern nur für Office und Fotobearbeitung PS CS4 sowie Ligtroom. Habe schon bei Dell geschaut aber seit dem die in China produzieren lassen sind die Bewertungen auch nicht mehr dass was sie mal waren. Also leise muss er sein und nach Mö¶glichkeit mit schnellen Prozessor. Marke ist relativ egal. Preis bis max. 750.-EUR mehr geht zur Zeit nicht. Wer kann helfen und mir Tipps geben. Habbe schon das www bemüht aber vor lauter Zahlen und Begriffen mit denen ich nur wenig oder auch garnichts anfangen kann bin ich nicht wirklich weiter gekommen. Bin für jede Hilfe dankbar. lg Uwe — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.03.2009 Uhrzeit: 13:41:50 CHRISTIAN J00STEN Moin Uwe. Am Sat, 21 Mar 2009 11:47:03 +0100 schrieb Uwe Kö¶sterke: > hallo > ich bin auf der Suche nach einem neuen Rechner da der alte ( ca. > 8 Jahre alt ) nicht mehr so das ware ist. Zu laut,zu langsam , > und nicht mehr Zeitgemäss. > Er sollte sehr!! leise sein, Festplatte sollte 500er Sata sein > ,mindestens 2GB Ram , kein Gamer Pc sondern nur für Office und > Fotobearbeitung PS CS4 sowie Ligtroom. Selber bauen. Es gab in der CT Ausgabe 26/2008 einen sehr guten Bauvorschlag, den Artikel kann man für 0,40 EUR runterladen unter http://www.heise.de/kiosk/archiv/ct/2008/26/80_Konfigurationsvorschlag-fuer-einen-flotten-und-sparsamen-Core-2-PC. Bei dieser Zusammenstellung wurde von vornherein auf Lärmvermeidung und niedrigen Stromverbrauch gesetzt, die Preise sind im Vergleich zum Dezember 2008 inzwischen nochmal um bummelig 100,- EUR gefallen, so dass die Hardware für ca. 500,- zu haben ist. In einigen Teilen habe ich diesen Vorschlag inzwischen auch umgesetzt und bin sehr zufrieden. Meines erachtens ist sogar noch weiteres Einsparpotenzial vorhanden, indem das Enermax-Netzteil durch ein Seasonic S12 330w ersetzt wird und der Prozesseor in der boxed-Version erworben wird, dadurch der in der Aufstellung enthaltene CPU-Kühler und -Lüfter weggelassen werden kann, denn zumindest bei meinem System läuft der boxed-Lüfter sehr langsam und somit auch leise. Zum zusammen stellen der Komponenten empfehle ich, dieses über www.geizhals.at zu erledigen und die gewünschten Artikel dort in die Wunschliste zu übernehmen. Wenn alles zusammen getragen ist, einfach die Wunschliste aufrufen und das System ermittelt, bei welchen Händlern die Teile am günstigsten zu bekommen sind, wenn man sich dabei auf maximal 2 – 3 Händler beschränken will. VG, Christian 17 🙂 —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.03.2009 Uhrzeit: 14:24:12 Dieter Hi Ganz einfach: Selber baun. Und Anleitung brauchst du auch keine, du musst nur auf folgende 3 Punkte achten, dann ist er leise: Grafikkarte: Ohne Luefter. Gibts haufenwiese und fuer nicht Gamer ausreichend stark. DirectX 10 faehig sollte sie sein, RAM soviel Geld du eben hast 😉 Ausgaenge, je nach Bildschirm eben anpassen was du brauchst. Die Auswahl ist irr, welche du nimmst, komplett wurscht, in Sachen Qualitaet schencken sie sich (und dir auch) nix. Schau bei Asus, da gibts welche mit Stromsparmodus, wenn du sparen willst Netzteil: Da werden von den Herstellern Lautstaerken angegeben. Die sind in etwa so aussagekraeftig wie die Verbrauchsangaben von Autos, also umsonst. Schau dass es einen 120mm grossen Luefter hat, dann ist es fuer gewoehnlich auch leise. CPU Luefter: Auch hier schaun, 120mm Leufter und du wirst gluecklich. Alles andere ist leise. Aja Festplatten, da wird auch gerne diskutiert. Lass dir da nix einreden, das is bei denen reine glueckssache. Manche sind laut, manche leise. Ich hab zwei komplett gleiche in meinem Rechner (und keine billigen), die eine ist laut, die andre leise, jo mei, Pech gehabt. Aber eines ist gewiss: Ist sie auch jetzt noch leise, laut werden sie alle mit der Zeit (ausser du hast ganz grosses Glueck ;-)) Empfehlen kann ich dir noch www.alternate.de da sind bei allen Produkten Bewertungen dabei die oft sehr brauchbar sind. Deshalb, weil die meissten die sich die arbeit antun und dort posten, sind Gamer und Freaks 😉 Ausserdem gibt es meisst sehr viele Bewertungen, somit ist eine Tendenz” sichtbar und das ist dann ganz brauchbar. Bestellen kannst dann ja eh irgendwo aber Infos sammeln geht dort echt sehr gut. Asus Motherboards solltest du dir genauer anschanu die haben eine “EPU” und damit einen Stromsparmodus. Und man mag es nicht glauben der geht wirklich gut. Habs bei mir nachgemessen braucht wirklich weniger Storm!! Was genau du jetzt nimmst musst du selber entscheiden je nach Vorliebe bei den Herstellern und je nach Geld bei der Leistung einfach aussuchen bestellen und zammstecken. cu Dieter Uwe Kö¶sterke schrieb: > hallo > ich bin auf der Suche nach einem neuen Rechner da der alte ( ca. > 8 Jahre alt ) nicht mehr so das ware ist. Zu laut zu langsam > und nicht mehr Zeitgemäss. > Er sollte sehr!! leise sein Festplatte sollte 500er Sata sein > mindestens 2GB Ram kein Gamer Pc sondern nur für Office und > Fotobearbeitung PS CS4 sowie Ligtroom. > Habe schon bei Dell geschaut aber seit dem die in China > produzieren lassen sind die Bewertungen auch nicht mehr dass was > sie mal waren. Also leise muss er sein und nach Mö¶glichkeit mit > schnellen Prozessor. Marke ist relativ egal. Preis bis max. > 750.-EUR mehr geht zur Zeit nicht. > Wer kann helfen und mir Tipps geben. > Habbe schon das www bemüht aber vor lauter Zahlen und Begriffen > mit denen ich nur wenig oder auch garnichts anfangen kann bin ich > nicht wirklich weiter gekommen. Bin für jede Hilfe dankbar. > lg Uwe > posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.03.2009 Uhrzeit: 17:04:47 Michael Hallo, selber bauen lohnt heute nur noch in den seltensten Fällen….. Es gibt doch sicher auch in deiner Nähe einen PC-Laden, oder ? Dort wird dir bestimmt ein PC nach deiner Konfiguration zusammengebaut. Wenn ich deine Angaben in Hardware umsetze, dann sollte ein solcher PC nicht mehr als 500 Euro kosten und du hast wieder etliche Jahre Freude an dem Gerät. Der genannte C`t – Rechner ist nicht schlecht und auch den kann man sich zusammen bauen ……..lassen 😉 Gruß Michael 18! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.03.2009 Uhrzeit: 16:12:29 Andreas Zapp Hallo Uwe, Deine Emailadresse funktioniert leider nicht. Gruß Andreas —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.03.2009 Uhrzeit: 20:15:17 Peter Namyslak Hallo! Schau Dir mal den Acer Aspire X3200 an. Klein, leise, schnell. 4GB Arbeitspeicher. Hab ihn seit einiger Zeit selbst und bin zufrieden. Gruß Peter — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.03.2009 Uhrzeit: 21:46:18 Uwe Kö¶sterke hallo email ist angekommen vielen Dank dafür warum bei anderen Leuten immer irgendwelche Fehlermeldungen erscheinen weiss ich leider auch nicht abber irgend wie mö¶gen sich freenet und Alice wohl nicht ( oder meine Einstellung ) lg Uwe — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.03.2009 Uhrzeit: 10:02:07 Henning Hallo Uwe, unter meinem Schreibtisch steht ein PC von Tarox ( www.tarox.de ). Sehr leise! Ich muss unter den Schreibtisch abtauchen und genau hinhö¶ren, um festzustellen, ob er läuft. Gruß Henning — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.03.2009 Uhrzeit: 25:06:13 Herbert Pittermann Für 750 Stecken findet sich schon was. Ohne Betriebssystem auch noch günstiger. Wenn es nicht unbedingt der neueste schnellste sein muß, auch. Vista bremst den Compi mehr aus als XP. Die Idee mit dem PC-Laden ist nicht schlecht. Die kannst du dann leichter nerven wenn was nicht paßt. Wenn du selber installierst ist es besser wenn alle Treiber dabei sind. Kann dir Nerven sparen. Bei Problemen mit Innenleben und Treibern ist AIDA32 recht hilfreich. Herbert — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.03.2009 Uhrzeit: 11:40:26 Hans Wein Herbert Pittermann wrote: > Bei Problemen mit Innenleben und Treibern ist AIDA32 recht > hilfreich. Aida ist leider schon seit einigen Jahren nicht mehr aktuell, weil der Entwickler Geld sehen wollte; der Nachfolger heißt jetzt Everest: http://www.chip.de/downloads/EVEREST-Home-Edition_13012871.html So weit ich es beim schnellen Drübergucken erkennen konnte, ist der Funktionsumfang der Freewareversion aber geringer als beim Vorgänger. Momentan benutze ich die Freewareversion von System Information for Windows”: http://www.gtopala.com/ Zwar nicht schnell aber sehr ausführlich. HTH Hans” —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.03.2009 Uhrzeit: 17:02:17 Uwe Kö¶sterke hallo Betriebssystem bleibt bei mir XP , muss nur noch sehen wie ich die gültige Version noch auf dem neuen Rechner bekomme denn der alte geht ins Ersatzteillager , sprich wird auseinandergenommen sollte aber nach auskunft aus verschiedenen Foren machbar sein wenn mann eine telefonische Registrierung macht aber mal sehen was kommt wie sagt meine holde immer alles wird gut ” und sie hatt nach § 1 immer Recht lg Uwe posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.03.2009 Uhrzeit: 2:26:32 Gerhard Punzet Hallo Uwe, > sprich wird > auseinandergenommen sollte aber nach auskunft aus verschiedenen > Foren machbar sein wenn mann eine telefonische Registrierung > macht Zum Aktivieren (Registrierung kannst Du Dir schenken) kannst Du dann das alte Teil auch ans Internet hängen und danach wieder weg. Dass Du die gleiche Seriennummer verwendest ist kein Problem. Wer weiß wieviele noch die gleiche Seriennummer haben wie Du. Ich hab z. B. für meine Server im Betrieb auch zwei Lizenzen aber die gleiche Seriennummer. Manchmal, wenn an einem Rechner was gemein hakt und man das XP einige mal am Tag neu installiert, wird es auch jedesmal neu aktiviert. Gab noch nie Probleme dabei. Viele Grüße Gerhard —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.03.2009 Uhrzeit: 13:35:35 Hans Wein Gerhard Punzet wrote: > Zum Aktivieren (Registrierung kannst Du Dir schenken) kannst Du > dann das alte Teil auch ans Internet hängen und danach wieder weg. Nee, das funktioniert unter normalen Bedingungen so nicht. Der Aktivierungsserver von MS generiert aus verschiedenen Hardwareinformationen und dem vom Kunden eingegebenen Product-Key eine Kennung, die auf der Festplatte gespeichert wird. Beim Booten wird diese Kennung mit dem Hardwarezustand des Systems verglichen. Stellt Windows hier eine Abweichung fest, kann gemeckert werden; die Bedingungen, wann dies geschieht, hält MS jedoch zum großen Teil geheim. Sicher ist jedoch, dass bei Wechsel von Motherboard und BIOS neu aktiviert werden muss. > Dass Du die gleiche Seriennummer verwendest ist kein Problem. Wer > weiß wieviele noch die gleiche Seriennummer haben wie Du. Ich hab > z. B. für meine Server im Betrieb auch zwei Lizenzen aber die > gleiche Seriennummer. Die Lizenzbestimmungen für gewerbliche Kunden sind andere als für Endverbraucher, und bei solchen Versionen ist meist auch keine Aktivierung erforderlich. Was die meisten auch nicht wissen: Geräte von Massenherstellern wie Medion laufen in der Regel ebenfalls mit speziellen Nummern für Großkunden – der Key auf dem Aufkleber ist daher unbenutzt und mehr oder weniger nur Show. > Manchmal, wenn an einem Rechner was gemein hakt und man das XP > einige mal am Tag neu installiert, wird es auch jedesmal neu > aktiviert. Gab noch nie Probleme dabei. Wenn sich an der Hardware nichts ändert, sollte es für MS in derartigen Fällen auch keinen Grund geben, irgendwelche Zicken zu machen. Es gibt aber inzwischen schon Software, welche die Anzahl der Aktivierungen begrenzt. Wenn der Kunde diese Zahl überschreitet, muss er auf die Knie und untertänigst um neue Aktivierungsschlüssel betteln. Hans —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.03.2009 Uhrzeit: 22:59:17 Uwe Kö¶sterke na das sind ja schö¶ne bescheidene Aussichten und was mache ich bei ner s.g. OEM Version also WIN XP ganz offiziel bei Media Markt gekauft und instaliert ich habe eigentlich kein Bock mir nochmal XP zu kaufen und von Vista halte ich nicht sooo viel zumal auch alles bei mir reibungslos unter XP läuft es muss doch Mö¶glichkeiten geben die gekaufte Version neu zu aktivieren wenn mann den alten Rechner verschrottet oder ist ein Betriebssystem immer an einen Rechner gebunden? lg Uwe — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.03.2009 Uhrzeit: 23:04:13 Andreas Zapp Hallo Uwe, mach Dir keine Sorgen. Wenn die Online-Aktivierung nicht funktioniert, einfach bei MS anrufen. Kein Problem. Gruß Andreas —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.03.2009 Uhrzeit: 23:42:02 Hans Wein Uwe Kö¶sterke wrote: > na das sind ja schö¶ne bescheidene Aussichten > und was mache ich bei ner s.g. OEM Version > also WIN XP ganz offiziel bei Media Markt gekauft und instaliert Wenn beim PC eine CD mit dem kompletten Windows XP dabei ist besteht normalerweise kein Grund zur Panik. Bei vielen Herstellern ist das der Fall – es ist eine 1:1-Kopie des MS-Zeugs, auch wenn nicht groß Microsoft drauf steht. Mit dieser CD kannst du ganz normal den Nachfolger installieren und den dazugehö¶rigen Product Key eingeben. Dass du damit natürlich den Vorgänger außer Betrieb nehmen musst, versteht sich von selbst. Wo es deutlich haariger wird ist in dem Fall, wenn du nur über eine maßgeschneiderte” CD verfügst die praktisch ein Backup der Festplatte ist. Von einer solchen Scheibe einen anderen PC mit anderer Hardware installieren zu wollen ist nichts für Laien. > ich habe eigentlich kein Bock mir nochmal XP zu kaufen Check erst einmal nach ob du wirklich eine installationsfähige CD hast. Wenn nicht hast du wahrscheinlich sowieso ein Problem. > es muss doch Mö¶glichkeiten geben die gekaufte Version neu zu > aktivieren wenn mann den alten Rechner verschrottet oder ist ein > Betriebssystem immer an einen Rechner gebunden? MS hätte eine solche Bindung an einen bestimmten Rechner zwar ganz gerne aber da spielen die Gesetze nicht so richtig mit. Aus diesem Grund werfen sie fleißig Nebelkerzen verunsichern die Leute und versuchen immer wieder eine Übertragung von einem Rechner zum anderen technisch zu verhindern (ohne hundertprozentigen Erfolg). Aber Bangemachen gilt nicht – sollten wider Erwarten sowohl die Internet- als auch die Telefonaktivierung mit dem Automaten fehlschlagen bleibt immer noch die dritte Stufe der direkte Kontakt mit der Hotline. Und wenn man dem Hotliner sagt dass der Rechner ein neues Motherboard bekommen hat weil das alte abrauchte kriegt man AFAIK auch eine Nummer. HTH Hans” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.03.2009 Uhrzeit: 10:18:23 Hermann Brunner Uwe Kö¶sterke schrieb: > und was mache ich bei ner s.g. OEM Version Überhaupt kein Problem. > es muss doch Mö¶glichkeiten geben die gekaufte Version neu zu > aktivieren wenn mann den alten Rechner verschrottet oder ist ein > Betriebssystem immer an einen Rechner gebunden? Natürlich geht das. Ich verstehe auch nicht, was das ganze Gerede dazu hier soll. Folgendes habe ich vor ca. einem Jahr durchgezogen: Aldi-PC aus dem Jahr 2003 entkernt” – neues Motherboard und CPU und Hauptspeicher eingebaut. Disk neu partitioniert d.h. altes System platt gemacht. WinXP von der Aldi-CD neu installiert. (Driver dann natürlich von der neuen Hardware) Hat sich daraufhin Online *nicht* aktivieren lassen weil ja auf anderer Hardware schon registriert. Angegebene Telefonnummer angerufen Fall erklärt dass “Vorgänger-HW” verschrottet wurde am Telefon einen Code bekommen eingetippt – fertig. Das geht alles ganz einfach solange Du eine “echte” Installations-CD hast und nicht nur ein “Disk Image”. Und ist (selbstverständlich) auch legal wenn das erste System dauerhaft außer Betrieb genommen wird. Das ist auch genau die Frage die von der Hotline gestellt wird… Viel Erfolg! Hermann Brunner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.03.2009 Uhrzeit: 16:26:13 T.Wesse stimmt nicht. Selbst ausprobiert. Rechner neu ohne Betriebssystem, einfach dass vom Alten drauf geschmissen. hat gefunzt wie ne eins. Dann ist mir das motherboard abgeraucht. habe es wechseln lassen. Und siehe da es funktioniert. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.03.2009 Uhrzeit: 18:04:32 Hermann Brunner T.Wesse schrieb: > stimmt nicht. > Selbst ausprobiert. > Rechner neu ohne Betriebssystem, einfach dass vom Alten drauf > geschmissen. hat gefunzt wie ne eins. > > Dann ist mir das motherboard abgeraucht. habe es wechseln lassen. > Und siehe da es funktioniert. Hallo, da wir hier deutlich gegenteilige Erfahrungen gemacht haben, scheint es zusätzlich so zu sein, dass MS auch eine Art Timeout” setzt. Wenn mehrere Installationen innerhalb einer gewissen Zeit (?) erfolgen dann gibt es *keine* automatische Neuaktivierung/Freischaltung sondern es muss die Hotline / Telefonfreischaltung bemüht werden. Liegt jedoch ein grö¶ßerer Zeitraum dazwischen scheint eine automatische Neu-Freischaltung ok zu sein. Nur so kö¶nnte ich mir die konträren Erfahrungen erklären. Ich hatte mich auch schon mal gewundert dass bei der Übernahme einer WinXP Version von einem Rechner auf einen anderen es kein Heck-Meck gab während im etwas weiter oben beschriebenen Fall (“Aldi-PC”) ich definitiv über die Hotline gehen musste… Gruss Hermann” —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.03.2009 Uhrzeit: 18:37:20 Gerhard Punzet Hi, > Ich hatte mich auch schon mal gewundert, dass bei der Übernahme > einer WinXP Version von einem Rechner auf einen anderen es > kein Heck-Meck gab, während im etwas weiter oben beschriebenen > Fall (Aldi-PC”) ich definitiv über die Hotline gehen musste… Und dann wundert sich Mickisoft wenn die Leute lieber Raubkopien nehmen … Grüße Gerhard” —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.04.2009 Uhrzeit: 21:45:18 Hans Wein Hermann Brunner wrote: > da wir hier deutlich gegenteilige Erfahrungen gemacht haben, > scheint es zusätzlich so zu sein, dass MS auch eine Art > Timeout” setzt. Wenn mehrere Installationen innerhalb > einer gewissen Zeit (?) erfolgen dann gibt es > *keine* automatische Neuaktivierung/Freischaltung sondern > es muss die Hotline / Telefonfreischaltung bemüht werden. > Liegt jedoch ein grö¶ßerer Zeitraum dazwischen > scheint eine automatische Neu-Freischaltung ok zu sein. > Nur so kö¶nnte ich mir die konträren Erfahrungen erklären. Angeblich (Wikipedia) gibt es tatsächlich eine solche Begrenzung. Demnach lässt sich innerhalb einer Zeitspanne von 120 Tagen ein bereits aktivierter Productkey auf einer anderen Maschine nur über die Hotline aktivieren. > Ich hatte mich auch schon mal gewundert dass bei der Übernahme > einer WinXP Version von einem Rechner auf einen anderen es > kein Heck-Meck gab während im etwas weiter oben beschriebenen > Fall (“Aldi-PC”) ich definitiv über die Hotline gehen musste… Was mir auffällt ist die Beschriftung dieser COA-Aufkleber. Bei diesen steht z.B. ganz dick “Medion” drauf; sie sind also gewissermaßen Maßanfertigungen. Es ist daher gut mö¶glich dass im Productkey auch entsprechende Merkmale drin stecken. Hans” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.04.2009 Uhrzeit: 10:34:48 Hermann Brunner Hans Wein schrieb: > Was mir auffällt, ist die Beschriftung dieser COA-Aufkleber. Bei > diesen steht z.B. ganz dick Medion” drauf; sie sind also > gewissermaßen Maßanfertigungen. Es ist daher gut mö¶glich dass im > Productkey auch entsprechende Merkmale drin stecken. Mag gut sein – dass in die Keys die über Medion (oder andere OEM’s) vertrieben werden Kennzeichen enthalten sind die auf die “hauseigene” Hardware verweisen. Ich hatte das Medion-Motherboard aber gegen normale Handelsware ausgetauscht – und evtl. daher die neuerliche Authorizierung via Telefon “provoziert”. Aber allen Unkenrufen zum Trotz: Die Übernahme einer WinXP-Linzenz auf neue Hardware ist problemlos mö¶glich – wenn man von einem u.U. anfallenden Telefongespräche absieht wo man gefragt wird ob man auch die 1.Version außer Betrieb genommen hat. (Das war ja die eigentliche Frage im Posting…) LG Hermann” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.04.2009 Uhrzeit: 19:12:33 Wienerwalter Uwe Kö¶sterke schrieb: > na das sind ja schö¶ne bescheidene Aussichten > und was mache ich bei ner s.g. OEM Version > also WIN XP ganz offiziel bei Media Markt gekauft und instaliert > ich habe eigentlich kein Bock mir nochmal XP zu kaufen und von > Vista halte ich nicht sooo viel zumal auch alles bei mir > reibungslos unter XP läuft > es muss doch Mö¶glichkeiten geben die gekaufte Version neu zu > aktivieren wenn mann den alten Rechner verschrottet oder ist ein > Betriebssystem immer an einen Rechner gebunden? > lg Uwe > > — > posted via http://oly-e.de > ö¶hm wenn du dir nen neuen rechner zulegst weniger als Dual-core gibts es nichtmehr, erlebst du mit einer 64 bit XP version neue hi/speed welten und das ist in dein geplanten EUR 750 budget auch noch drin Walter ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*