Imagetank / Hyperwiesel

Datum: 21.12.2008 Uhrzeit: 24:56:26 Hermann Brunner Hallo miteinander, ich mö¶chte mir für Reisen zur Datensicherung evtl. einen Imagetank / Hyperwiesel zulegen. (z.B. den da: http://www.imagetank.de/hyperwiesel.htm) Hat von Euch jemand das Gerät und kann vielleicht über praktische Erfahrungen berichten ? Hat jemand ein vergleichbares anderes Gerät und kann Erfahrungen aus der Praxis mitzuteilen ? Ich suche *kein* Gerät mit Display für die Bilder – es soll eine reine Datensicherungslö¶sung sein. Danke für Eure Infos! Hermann —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.12.2008 Uhrzeit: 8:11:24 Hans H. Siegrist Hallo Hermann > ich mö¶chte mir für Reisen zur Datensicherung evtl. > einen Imagetank / Hyperwiesel zulegen. > (z.B. den da: http://www.imagetank.de/hyperwiesel.htm) > > Hat von Euch jemand das Gerät und kann vielleicht > über praktische Erfahrungen berichten ? Ich habe das Gerät in seiner Originalversion als Hyperdrive Space” mit einer Kapazität von 250 GB für die Namibia-Reise gekauft. Über 4000 Bilder wurden mit Datenverifizierung auf die Platte überspielt und alle kamen am Ende der Reise tadellos auf den Computer. Mit der Datenverifizierung hat das Gerät natürlich nicht seine maximale Geschwindigkeit jedoch macht man solche Transfers am Abend oder in der Nacht. Die Platte schaltet übrigens automatisch nach dem Überspielen ab. Ich würde das Gerät jederzeit wieder kaufen. Zum Preisvergleich meine Quelle: http://www.fotoreisen.ch/index.php?option=com_content&view=article&id=22&Itemid=31 Herzliche Grüsse und schö¶ne Festtage Hans” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.12.2008 Uhrzeit: 9:43:21 Christian Luidolt Hallo Hermann, Hermann Brunner schrieb: > ich mö¶chte mir für Reisen zur Datensicherung evtl. > einen Imagetank / Hyperwiesel zulegen. > (z.B. den da: http://www.imagetank.de/hyperwiesel.htm) Ich habe zar nicht das Hyperwiesel – jedoch verzichte ich inzwischen auf einen Imagetank – die CF-Karten sind inzwischen so günstig ( http://geizhals.at/?cat=sm_cf&sort=r ), ein Imagetank kostet doch an die 200 Euro – die CF-Karten sind kleiner (und damit leichter zu transportieren), unempfindlicher gegen mechanische Beschädigung und den Kopiervorgang kann man sich auch sparen – für mich käme ein Imagetank nur als zusätzliche Sicherung in Frage – CF-Karten werden erst gelö¶scht, wenn mehrere Sicherungen der Bilder vorhanden sind. lg. Christian — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.12.2008 Uhrzeit: 10:09:22 Hartmut Bogorinsky Hallo Hermann, das Gerät benutze ich auch und kann es sehr empfehlen. Grüße Hartmut — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.12.2008 Uhrzeit: 11:53:35 Hermann Brunner Christian Luidolt schrieb: > Hallo Hermann, > > Hermann Brunner schrieb: > >> ich mö¶chte mir für Reisen zur Datensicherung evtl. >> einen Imagetank / Hyperwiesel zulegen. >> (z.B. den da: http://www.imagetank.de/hyperwiesel.htm) > > Ich habe zar nicht das Hyperwiesel – jedoch verzichte ich > inzwischen auf einen Imagetank – die CF-Karten sind inzwischen so > günstig ( http://geizhals.at/?cat=sm_cf&sort=r ), ein Imagetank > kostet doch an die 200 Euro – die CF-Karten sind kleiner (und > damit leichter zu transportieren), unempfindlicher gegen > mechanische Beschädigung und den Kopiervorgang kann man sich auch > sparen – für mich käme ein Imagetank nur als zusätzliche > Sicherung in Frage – CF-Karten werden erst gelö¶scht, wenn mehrere > Sicherungen der Bilder vorhanden sind. Hallo Christian, das ist natürlich auch eine valide Überlegung. Mir geht es aber eher um das *zusätzliche* Backup, das man z.b. in einem zweiten Gepäckstück verstauen kann. Wenn man sich z.B. in Lateinamerika rumtreibt ist die Wahrscheinlichkeit, dass einem etwas abhanden kommt” ungleich hö¶her als in Europa oder Nordamerika – schon vor diesem Hintergrund würde ich gerne die Daten kopiert sehen – und das geht leider mit kompakten Knippsen nun mal gar nicht. (Ist für Sohnemann gedacht der demnächst wieder 7 Wochen nach Mexico und Zentralamerika aufbricht.) Aber Danke für den Gedanken – Du lö¶st damit hier schon eine grundsätzliche Diskussion aus: Internetcafes gibts in diesen Ländern buchstäblich an jeder Strassenecke – und das Brennen einer CD kostet in der Grö¶ßenordnung von nichts bis wenig… LG Hermann” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.12.2008 Uhrzeit: 11:59:34 Hermann Brunner Hans H. Siegrist schrieb: > Ich würde das Gerät jederzeit wieder kaufen. Zum Preisvergleich > meine Quelle: > > http://www.fotoreisen.ch/index.php?option=com_content&view=article&id=22&Itemid=31 Danke für die Info, Hans. Im Preis ist aber wohl einen Schweiz-Aufschlag” einkalkuliert (:-( Da kann mein lokaler Händler mit 199 – EUR (für 160GB) gut mithalten 😉 LG aus Grafing Hermann” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.12.2008 Uhrzeit: 15:43:04 Hans H. Siegrist Hallo Hermann Hermann Brunner” wrote in message news:ginrum.4ss.1@henmedia.de… > Im Preis ist aber wohl einen “Schweiz-Aufschlag” einkalkuliert > (:-( Da kann mein lokaler Händler mit 199 – EUR (für 160GB) gut > mithalten 😉 Irgendwie müssen wir ja das Lohnniveau wieder ausgleichen… 🙂 Liebe Grüsse Hans” —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.12.2008 Uhrzeit: 16:20:53 Herbert Pesendorfer Hallo Hermann! Ich habe noch den älteren CompactDrive PD70x. Ich bin damit sehr zufrieden. Ich habe ihn so eingestellt, dass er beim PowerOn automatisch die eingelegte Karte einliest. Ich setze ihn hauptsächlich mit 240V oder 12V ein. Mit den Akkus habe ich mich nicht getraut – obwohl mit den eneloops wirds wahrscheinlich ohne Adrenalinschub gehen, hab ich aber noch nicht probiert, wie lange das geht. (Ich hatte immer Probleme mit meinen Akkus). Der PD70x ist im Verhältnis grö¶ßer, aber das fällt beim Wohnwagen oder so nicht auf. Bei Christian zählt jedes Gramm 😉 Liebe Grüße — Herbert Pesendorfer, http://www.pesendorfer.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.12.2008 Uhrzeit: 21:28:10 Toni B. Hallo Hermann, ich kann nur sagen, das Gerät ist schon klasse und zu empfehlen. Zuverlässig, schnell und die Akkulaufzeit ist enorm. Ich habe es u.A. genau wie Hans auch in Namibia dabei gehabt. Dazu habe ich mir dann noch ein Peli Case in der passenden Grö¶ße gekauft gegen den Staub und die Erschütterungen. LG Toni — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.12.2008 Uhrzeit: 20:47:19 Reinhard Stolpe Hallo Herrmann, ich verwende seit 3 Jahren so etwas (c’enter damals bei Pearl gekauft), habe bisher keine Probleme damit gehabt. Ich finde es einfach besser, Sicherheitskopien auf einem stabilen Medium zu haben. Weiter würde ich empfehlen nur das leere Gerät zu kaufen. Dann kann man die Grö¶sse und vor allem die Qualität der einzubauenden Festplatte selbst aussuchen. So ein Einbau ist keine grosse Sache…. Gruß, Reinhard Stolpe. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.12.2008 Uhrzeit: 12:51:21 Christian Luidolt Hallo Hermann, Hermann Brunner schrieb: > Aber Danke für den Gedanken – Du lö¶st damit hier schon eine > grundsätzliche Diskussion aus: Internetcafes gibts in diesen > Ländern buchstäblich an jeder Strassenecke – und das Brennen > einer CD kostet in der Grö¶ßenordnung von nichts bis wenig… Also mit Internet-Kaffees und CD-Brennen wäre ich vorsichtig – was ist, wenn genau auf diesem Rechner ein Virus ist, der mir meine Bilder von der Speicherkarte lö¶scht – der Schreibschutz bei Speicherkarten wurde ja leider wegrationalisiert – oder ein Hardwaredefekt beim Card-Reader vorliegt, der die Speicherkarte vernichtet? (Abgesehen davon, dass die Datenmenge meines typischen Urlaubs jede DVD überfordert). lg. & ein besinnliches Weihnachstsfest, Christian — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.12.2008 Uhrzeit: 13:42:52 Hermann Brunner Christian Luidolt schrieb: > Abgesehen davon, dass die Datenmenge meines > typischen Urlaubs jede DVD überfordert. Das ist doch gerade im Urlaub überhaupt kein Problem – ich spreche hier nicht von E3 und nicht von Raw, sondern von banalsten Knippsen” a la IXUS860. Da komme ich mit 700MB locker ein paar Tage aus (wenn ich ein Bild mit 1 bis 2 MB ansetze) dann ist halt wieder eine CD fällig. So habe ich es zuletzt in Peru/Bolivien/Paraguay gehandhabt ging eigentlich prima. Am Ende vom Urlaub waren drei 2GB Karten voll und im Gepäck meiner Frau ein paar CDs mit Datensicherungen die im Laufe der Zeit entstanden waren… (Eine CD brennen hat in Bolivien so um 1 – bis maximal 2 – US-$ gekostet) Lg hermann” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*