Oly 11-22 und 14-54 vs 12-60

Datum: 04.04.2008 Uhrzeit: 22:39:09 Thomas Hallo, hab mal eine Frage zu den o.a. Objektiven. Habe selber das 11-22 und das 14-54. Das neue 12-60 ist ja bekanntlich an der E3 um einiges schneller. Leider kommt in verschiedenen Test das neue Objektiv was Verformung und Vignetierungen betrifft nicht so gut weg. Besonders im Bereich von 12mm ist es wohl Oly-untypisch und weist Tonneneffekte und Vignetierungen auf. Wie sind da eure Erfahrungen? — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.04.2008 Uhrzeit: 9:13:47 Thilo Auer Hallo Thomas, ich habe alle drei in Gebrauch. Meine Erfahrungen sind folgende: Bildwirksamer Unterschied nicht vorhanden Wenn ich Architektur mache, komme das 11-22 drauf Wenn Du mö­t dem 12-60 länger gearbeitet hast, empfindest Du das 14-54 als genugtuend leicht und winzig klein Ansonsten ist das 12-60 fest verbundlet mit der E-3 das 14-54 arbeitet an der e-510 Aus heutiger Sicht würde ich ohne e-3 das 12-60 auf keinen Fall kaufen um die anderen beiden zu ersetzen. Selbst mit e-3 würde ich mir es noch einmal überlegen, das selbst das 14-54 an der e-3 um einiges schneller ist, als ich es an der e-510 kenne. Umgekehrt kann ich zwischen 12-60 und 14-54 an der e-510 keinen nennenwersten Unterschied sehen. Schö¶ne Grüße Thilo —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.04.2008 Uhrzeit: 9:13:47 Thilo Auer Hallo Thomas, ich habe alle drei in Gebrauch. Meine Erfahrungen sind folgende: Bildwirksamer Unterschied nicht vorhanden Wenn ich Architektur mache, komme das 11-22 drauf Wenn Du mö­t dem 12-60 länger gearbeitet hast, empfindest Du das 14-54 als genugtuend leicht und winzig klein Ansonsten ist das 12-60 fest verbundlet mit der E-3 das 14-54 arbeitet an der e-510 Aus heutiger Sicht würde ich ohne e-3 das 12-60 auf keinen Fall kaufen um die anderen beiden zu ersetzen. Selbst mit e-3 würde ich mir es noch einmal überlegen, das selbst das 14-54 an der e-3 um einiges schneller ist, als ich es an der e-510 kenne. Umgekehrt kann ich zwischen 12-60 und 14-54 an der e-510 keinen nennenwersten Unterschied sehen. Schö¶ne Grüße Thilo —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.04.2008 Uhrzeit: 12:04:59 Hans-Dieter Müller Thomas schrieb: > Thilo Auer schrieb: >> Aus heutiger Sicht würde ich ohne e-3 das 12-60 auf keinen Fall >> kaufen um die anderen beiden zu ersetzen. Selbst mit e-3 würde ich >> mir es noch einmal überlegen, das selbst das 14-54 an der e-3 um >> einiges schneller ist, als ich es an der e-510 kenne. Umgekehrt >> kann ich zwischen 12-60 und 14-54 an der e-510 keinen nennenwersten >> Unterschied sehen. > das heißt aus deiner Sicht, wenn 12-60 – dann nur mit E3? > Was ist mit dem 12er Bereich? Da soll das ja schlechter beim > 12-60 sein, als beim 11-22? Deswegen bei Gebäuden immer noch das > 11-22?? > Hallo, hier mein Erfahrungssenf dazu: Das 12/60 ist in der Summe zwar nicht schlecht, ersetzt aber auf keinen Fall das 11/22. Einmal ist ja durchaus der eine Millimeter (2mm bei KB) nicht ohne weiteres zu vernachlässigen und zweitens ist die Vignetierung bei 12mm im Vergleich der Objektive absolut zu Gunsten des 11/22er zu sehen. Also bei Weitwinkelaufnahmen ersetzt das 12/60 _nicht_ das 11/22!! Das 12/60 ist für ein 5fach Zoom ein hervorragendes Objektiv, aber halt nicht in jedem Bereich! Aus diesem Grund hatte ich mein 12/60 + 11/22 verkauft und mir das 7/14 zugelegt. Dieses Objektiv ist über jeden Zweifel erhaben und wird in meiner Fototasche seinen Platz behaupten. Mit 7/14, 14/54, 50/200 deckt man nahtlos mit einer hervorragenden Abbildungsqualität alles ab und braucht halt nur noch andere Objektive für Spezialaufgaben wie Makro, Tele, Lichtriesen usw. Wünsche allseits ein schö¶nes Wochenende hdm — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.04.2008 Uhrzeit: 12:04:59 Hans-Dieter Müller Thomas schrieb: > Thilo Auer schrieb: >> Aus heutiger Sicht würde ich ohne e-3 das 12-60 auf keinen Fall >> kaufen um die anderen beiden zu ersetzen. Selbst mit e-3 würde ich >> mir es noch einmal überlegen, das selbst das 14-54 an der e-3 um >> einiges schneller ist, als ich es an der e-510 kenne. Umgekehrt >> kann ich zwischen 12-60 und 14-54 an der e-510 keinen nennenwersten >> Unterschied sehen. > das heißt aus deiner Sicht, wenn 12-60 – dann nur mit E3? > Was ist mit dem 12er Bereich? Da soll das ja schlechter beim > 12-60 sein, als beim 11-22? Deswegen bei Gebäuden immer noch das > 11-22?? > Hallo, hier mein Erfahrungssenf dazu: Das 12/60 ist in der Summe zwar nicht schlecht, ersetzt aber auf keinen Fall das 11/22. Einmal ist ja durchaus der eine Millimeter (2mm bei KB) nicht ohne weiteres zu vernachlässigen und zweitens ist die Vignetierung bei 12mm im Vergleich der Objektive absolut zu Gunsten des 11/22er zu sehen. Also bei Weitwinkelaufnahmen ersetzt das 12/60 _nicht_ das 11/22!! Das 12/60 ist für ein 5fach Zoom ein hervorragendes Objektiv, aber halt nicht in jedem Bereich! Aus diesem Grund hatte ich mein 12/60 + 11/22 verkauft und mir das 7/14 zugelegt. Dieses Objektiv ist über jeden Zweifel erhaben und wird in meiner Fototasche seinen Platz behaupten. Mit 7/14, 14/54, 50/200 deckt man nahtlos mit einer hervorragenden Abbildungsqualität alles ab und braucht halt nur noch andere Objektive für Spezialaufgaben wie Makro, Tele, Lichtriesen usw. Wünsche allseits ein schö¶nes Wochenende hdm — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.04.2008 Uhrzeit: 12:04:59 Hans-Dieter Müller Thomas schrieb: > Thilo Auer schrieb: >> Aus heutiger Sicht würde ich ohne e-3 das 12-60 auf keinen Fall >> kaufen um die anderen beiden zu ersetzen. Selbst mit e-3 würde ich >> mir es noch einmal überlegen, das selbst das 14-54 an der e-3 um >> einiges schneller ist, als ich es an der e-510 kenne. Umgekehrt >> kann ich zwischen 12-60 und 14-54 an der e-510 keinen nennenwersten >> Unterschied sehen. > das heißt aus deiner Sicht, wenn 12-60 – dann nur mit E3? > Was ist mit dem 12er Bereich? Da soll das ja schlechter beim > 12-60 sein, als beim 11-22? Deswegen bei Gebäuden immer noch das > 11-22?? > Hallo, hier mein Erfahrungssenf dazu: Das 12/60 ist in der Summe zwar nicht schlecht, ersetzt aber auf keinen Fall das 11/22. Einmal ist ja durchaus der eine Millimeter (2mm bei KB) nicht ohne weiteres zu vernachlässigen und zweitens ist die Vignetierung bei 12mm im Vergleich der Objektive absolut zu Gunsten des 11/22er zu sehen. Also bei Weitwinkelaufnahmen ersetzt das 12/60 _nicht_ das 11/22!! Das 12/60 ist für ein 5fach Zoom ein hervorragendes Objektiv, aber halt nicht in jedem Bereich! Aus diesem Grund hatte ich mein 12/60 + 11/22 verkauft und mir das 7/14 zugelegt. Dieses Objektiv ist über jeden Zweifel erhaben und wird in meiner Fototasche seinen Platz behaupten. Mit 7/14, 14/54, 50/200 deckt man nahtlos mit einer hervorragenden Abbildungsqualität alles ab und braucht halt nur noch andere Objektive für Spezialaufgaben wie Makro, Tele, Lichtriesen usw. Wünsche allseits ein schö¶nes Wochenende hdm — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.04.2008 Uhrzeit: 14:27:37 Burkhard K. Hans-Dieter Müller schrieb: > > Vignetierung ist das Eine, aber wenn es dann auch noch > wellenfö¶rmige Verzeichnung dazu kommt (die ich auch ab und an > hatte) wird es schwierig mit der EBV Korrektur! > Dann warst du das wohl, von dem ich das mit der Wellenfö¶rmigen Verzeichnung gelesen habe. Habe gerade ein 12-60 zu Hause, siehe http://oly-e.de/forum/e.e-system/95203.htm Bin grad gar nicht so begeistert, wie es für die 899,- eigentlich notwendig wäre um es zu behalten. Gruss Burkhard —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.04.2008 Uhrzeit: 20:14:06 mcabato http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/598214/display/12335196 http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/598214/display/12385112 http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/598214/display/8737155 http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/598214/display/1132451970 so viel zum zuiko 7-14mm bei 7mm. lg gusti — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.04.2008 Uhrzeit: 24:17:44 Peter Daub Ich habe seit drei Wochen das 12-60 an der E-1 gegen 14-54 und 11-22 getauscht. Ich überlege selbst noch, ob es richtig war oder nicht. Momentan denke ich, dass der Tausch für mich leichte Vorteile brachte. Alles hat mehrere Seiten. Im Weitwinkelbereich habe ich einen Milimeter weniger, und eindeutig mehr Verzeichnungen (aber nur bei 12 mm). Dafür habe ich allerdings keine CAs mehr. Auch wenn ich die deutlichen CAs beim 11-22 in Lightroom sehr gut korrigiert bekam. Bei vielen Motiven fällt die Verzeichnung nicht stö¶rend auf. Für Architekturfotos im Brennweitenbereich 11-22 habe ich aber einen kleinen Rückschritt getan. Das 12-60 ist trotzdem im Weitwinkelbereich immer noch sehr gut und deshalb ist der Rückschritt nicht gravierend. Dafür muss ich jetzt durch den erweiterten Brennweitenbereich noch weniger Objektivwechsel vornehmen, habe eindeutig ein schnelleres, und bei wenig Licht treffsicheres, Objektiv. Das gilt schon bei der E-1, offensichtlich bei der E-3 dann ganz besonders deutlich. Schärfe und Kontrast von 12-60 sind gegenüber dem 14-54 zumindest genau so gut, wenn nicht besser. Ich habe noch keine genauen Vergleiche dahin gehend gemacht und werde auch keine machen. Ob man jetzt das 12-60 oder 14-54 zusammen mit 11-22 hat, mit keiner der Kombinationen macht man was falsch. Die eigenen Fotografiergewohnheiten sollten den Aussachlag geben. Wenn man 14-54 und 11-22 noch nicht hat, würde ich sie allerdings gebraucht kaufen, denn zur Zeit muss man dafür eindeutig weniger bezahlen als sie wert sind. Peter — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.04.2008 Uhrzeit: 11:31:25 Burkhard K. Thomas schrieb: > Ich wollte eigentlich was zum 11-22 und 14-54 bzw. 12-60 wissen > ;-). > So richtig schlau, bin ich nach den Antworten leider immer noch > nicht. > Also, das 12-60 ist grö¶ssern und etwa gleich teuer, wie das 11-22 > und 14-54 zusammen. Lohnt sich das jetzt, wegen der > Geschwindigkeit oder nicht? Ist die Abbildungsleistung erheblich > schlechter beim 12-60 im WW gegenüber dem 11-22 oder nicht? > Danke! > Verrate doch vielleicht mal was du bisher mit dem 11-22 so fotografiert hast, ob du häufig zwischen 14-54 und 11-22 wechselst, oder ob das 11-22 vielleicht doch ö¶fter auch mal zu Hause liegen bleibt. Verrate dann auch mal was du fotografierst wo es dir um das letzte Quentchen AF Geschwindigkeit ankommt? Ich würde dir raten es auszuprobieren. Unterhalb 14mm verzeichnet das 12-60 deutlich, ob es dann aber für die Aufnahme relevant ist, liegt eben genau daran was du fotografierst. Ist dir der 1mm am weiten Ende nicht so wichtig, fotografierst du keine symmetrischen Motive wie z.B. Architektur, es dir also gar nicht so sehr auf die Verzeichnung ankommt, aber nervt dich vielleicht so manchesmal der Objektivwechsel, dann wäre der Tausch vielleicht eine Option. Die Entscheidung kann dir wohl keiner hier wirklich abnehmen. Ich teste auch gerade, siehe http://oly-e.de/forum/e.e-system/95203.htm und bin noch nicht ganz 100% davon überzeugt, da ich mir persö¶nlich von den 2mm im WW mehr erhofft hatte. Ohne E-3 bringt der SWD nicht wirklich einen spürbaren Vorteil. In meinem Fall mit einer E-330 wäre das allenfalls eine Investition in die Zukunft, falls eine E-340, 520 oder was auch immer da noch kommen mag, mal das Fokussystem einer E-3 bekommt, oder ich mich doch zu einer E-3 verirre. Gruss Burkhard —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.04.2008 Uhrzeit: 15:23:54 Michael Lindner Hall mcabato, Danke für Deine Beispielfotos. Bild 1 und 3 finde ich am besten (super gelungen, Bild eins wirkt aber nur durch die Rundung der Deckenkontruktion, Bild 3 mit dem Leuchtturm durch den Effekt). Doch Bild 4 zeigt, was mit Bild 3 ohne Leuchtturm wäre: Bei Landschaft wird es mit 7 mm einfach schwierig, manche Fotos werden erst interessant, wenn man auf mind. 10 mm zurückgeht”. Von daher empfinde ich dieses Objektiv gerade bei dem Preis für mich als eine seeehr spezielle Lö¶sung – da müßte ich mich jedesmal wieder entscheiden welches Objektiv ich bei einer kleinen Fototaschenlö¶sung für den kleinen Bummel denn nun einpacke (denn das 7-14er ist ja nicht nur teuer sondern auch groß und schwer – da würde ich doch bei der Kombination 11-22 und 50-200er bleiben). So hat jeder eben seine ganz spezielle Knippsweise … viele Grüße Michael Lindner (Bielefeld) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.04.2008 Uhrzeit: 21:50:46 Michael Lindner Hallo Ulf, dazwischen habe ich schon was, aber ich habe mich beim Fotografieren anscheinend ganz unbewußt so entschieden, dass ich mit dieser Kombination ganz gut leben kö¶nnte. Bei mir steht nämlich jetzt eine Kaufentscheidung an: Entweder das 11-22er (weil ich mehr in den Weitwinkel mö¶chte als mit dem Zoom bis 14 mm jetzt geht) und mit 2 Kameras rumlaufen (E-3/E-500) oder das neue Panasonic/Leica 14-150er jetzt und erst später noch das 11-22er dazukaufen (meine Spezialgebiete Makro und Telebereich habe ich bis 500 bzw. 800 mm Tele bereits abgedeckt). Deshalb suche ich mir jetzt jeden Testbericht über das 14-150er, den ich kriegen kann. Wenn Du Test’s oder Erfahrungsberichte (außer vom kleinen Hobbit” den hab ich schon) in die Hände bekommst wäre es nett wenn Du mir die Quelle schicken kö¶nntest. Vielleicht gibt es ja in dem Brennweitenbereich auch noch eine Überraschung von Olympus – das Pencake war ja auch nicht in der Roadmap (und ist auch eine evt. CA-freie Alternative wenn man in der Tasche Platz sparen muß und neben dem Tele auf Weitwinkel verzichten kann). Noch eine Frage: Wie bist Du denn mit der CA-Anfälligkeit des 11-22er zurecht gekommen oder wird der Punkt überbewertet ? viele Grüße Michael Lindner (Bielefeld) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.04.2008 Uhrzeit: 21:50:46 Michael Lindner Hallo Ulf, dazwischen habe ich schon was, aber ich habe mich beim Fotografieren anscheinend ganz unbewußt so entschieden, dass ich mit dieser Kombination ganz gut leben kö¶nnte. Bei mir steht nämlich jetzt eine Kaufentscheidung an: Entweder das 11-22er (weil ich mehr in den Weitwinkel mö¶chte als mit dem Zoom bis 14 mm jetzt geht) und mit 2 Kameras rumlaufen (E-3/E-500) oder das neue Panasonic/Leica 14-150er jetzt und erst später noch das 11-22er dazukaufen (meine Spezialgebiete Makro und Telebereich habe ich bis 500 bzw. 800 mm Tele bereits abgedeckt). Deshalb suche ich mir jetzt jeden Testbericht über das 14-150er, den ich kriegen kann. Wenn Du Test’s oder Erfahrungsberichte (außer vom kleinen Hobbit” den hab ich schon) in die Hände bekommst wäre es nett wenn Du mir die Quelle schicken kö¶nntest. Vielleicht gibt es ja in dem Brennweitenbereich auch noch eine Überraschung von Olympus – das Pencake war ja auch nicht in der Roadmap (und ist auch eine evt. CA-freie Alternative wenn man in der Tasche Platz sparen muß und neben dem Tele auf Weitwinkel verzichten kann). Noch eine Frage: Wie bist Du denn mit der CA-Anfälligkeit des 11-22er zurecht gekommen oder wird der Punkt überbewertet ? viele Grüße Michael Lindner (Bielefeld) posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.04.2008 Uhrzeit: 16:59:47 Thomas Burkhard K. schrieb: > Thomas schrieb: > >> Das 11-22 verwende wofür es wohl geschaffen wurde. Panorama und >> Architektur. Das 14-54 ist bei mir quasi als Standard drauf. >> Ich fotografiere alles mö¶gliche, deshalb habe ich auch 5 >> Objektive. >> Weniger wechseln zu müssen wäre natürlich ein Grund zum Kauf des >> 12-60. >> Es beabsichtige mir bald die E3 zuzulegen und da steht halt die >> Überlegung an ob mit oder ohne 12-60 im Kit. >> Das 11-22 und 14-54 habe ich zurzeit an der E-510. >> > > Hallo Thomas, > > Da wäre es in erster Linie die Frage ob der AF Geschindigkeits > Gewinn für dich relevant sein wird. Das wirst du aber nur selber > beurteilen kö¶nnen, und auch > erst in Verbindung mit der E-3. Leider habe ich auch keine E-3 und > an meiner guten alten > E-330 kommt der SWD noch nicht so wirklich gross raus. Es sei > fairer Weise erwähnt, dass der MF durch den > direkten Antrieb sehr angenehm ist, wird von mir aber eigentlich > sehr selten vewendet. > > Wenn man so schaut, gibt es ja ö¶fter mal ein Angebot für Kits > anstatt den Body alleine. > Und da hat man u.U. doch einen Preisvorteil. Eine Option wäre daher > das Kit mit 12-60 zu nehmen > und dann direkt zu vergleichen. Und dann entscheiden ob du deine > 11-22 + 14-54 Kombi > behältst oder das 12-60. Durch den eventuellen Preisvorteil des > Kit, sollte durch die Veräusserung des neuen 12-60, > die E-3 dann im günstigsten Fall so viel kosten, wie du vielleicht > für den Body alleine hättest ausgeben müssen. > Denn es gibt ja einige die schwö¶ren auf das 11-22, doch da musst > du auch selber schauen wie viel dich die Verzeichnung im WW beim > 12-60 stö¶ren, wenn > du Architektur fotografierst. Ansonsten bleibt in der Tat der > gesparte Objektivwechsel in diesem > Bereich durchaus ein Argument, auch wenn es manch einen nicht > stö¶rt. Ein Argument wäre vielleicht auch > noch, dass dann wieder ein Platz für ein neues Objektiv in der > Tasche frei wird ;-)) > > Falls dir die Geschwindigkeit des AF aber vö¶llig egal ist bei dem > was du fotografierst, du mit deinen beiden Objektiven zufrieden > bist, dann wüsste ich keinen Grund warum du das 12-60 bräuchtest, > zumal der Verkauf deiner Objektive ja sicherlich mit einem > gewissen finanziellen Verlust, gegenüber deiner damaligen > Anschaffung, einhergehen wird. > > Da haben wir hier mal wieder so richtige Luxusprobleme ;-)) > > Gruss > Burkhard Hallo Burkhard, danke, erstmal für deine Mühen. Ja, dass wäre in der Tat eine kostspielige und luxeriö¶se Untersucherung. Erst mal das 12-60 im Kit kaufen und dann feststellen, was besser ist ;-). Leider ist das beim Fotografieren wirklich so. Was teuer ist, ist gut (und umgekehrt). Da ich noch einige andere Hobbies frö¶ne, will ich mir da schon sicher sein, dass Geld halbwegs richtig angelegt zu haben. Im Laden kann man das alles nicht so richtig testen. Man konnte sich doch irgendwo die Objektive leihen, oder? Hat jemand hierzu eine aktuelle Adresse???? — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.04.2008 Uhrzeit: 18:55:04 Manfred Paul Am Tue, 08 Apr 2008 16:59:47 +0200 schrieb Thomas: > Ja, dass wäre in der Tat eine kostspielige und luxeriö¶se > Untersucherung. Erst mal das 12-60 im Kit kaufen und dann > feststellen, was besser ist ;-). Hallo Thomas, ich habe das so gemacht: Die E-3 mit Objektiv im Kit gekauft – ausprobiert und das 12-60 wieder verkauft. Nicht weil es schlecht wäre, nein, weil es *mir* für den Mehrpreis nicht den Mehrnutzen zum ohnehin vorhandenen 14-54 und 11-22 gebracht hätte. Einen merklichen Verlust hatte ich nicht, da das Kit preiswerter ist (war?) als die Summe der Einzelkomponenten. — Viele Grüsse Manfred http://www.manfred-paul.de ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*