Womit CD, DVD beschriften

Datum: 29.07.2006 Uhrzeit: 10:47:51 Rainer Fritzen Hallo zusammen! Habe hier eine Antwort als Info für die Leute, welche ihre Rohlinge von Hand beschriften wollen. Staedtler-Stifte hat wahrscheinlich jeder von Euch zu Hause – und sie kö¶nnen getrost verwendet werden laut Aussage des Herstellers. http://www.staedtler.de/ks_beschriftung_cds_dvds_de.Staedtler Gruß Rainer — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.07.2006 Uhrzeit: 12:43:53 Siegfried Huss Hallo Rainer, > Staedtler-Stifte hat wahrscheinlich jeder von Euch zu Hause – und > sie kö¶nnen getrost verwendet werden laut Aussage des Herstellers. Hab mir mal einen Stift hergenommen, die wir normalerweise einkaufen als dünne Folienschreibstifte. Es sind Staedtler permanent Lumocolor (F)” (=fine?). Hatte damit noch nie ein Problem – seit ich seit ca. 1994 damit CD’s bekritzle ….. Allerdings wenn ich auf sicher gehen will schreib ich nur ein wenig was auf den inneren Ring – oder da wo noch nichts an Daten beschrieben wurde – also meist mö¶glichst weit aussen. Siegfried posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.07.2006 Uhrzeit: 13:09:06 Robert Schroeder Siegfried Huss wrote: >> Staedtler-Stifte hat wahrscheinlich jeder von Euch zu Hause – und >> sie kö¶nnen getrost verwendet werden laut Aussage des Herstellers. > > Hab mir mal einen Stift hergenommen, die wir normalerweise > einkaufen als dünne Folienschreibstifte. > > Es sind Staedtler permanent Lumocolor (F)” (=fine?). Ja gut zu wissen – zufällig auch mein traditionell bevorzugter Rohlinge-Beschreibstift. > Hatte damit noch nie ein Problem – seit ich seit ca. 1994 damit > CD’s bekritzle ….. […] Ich auch nicht – interessant ist hier aber noch dass erst die DVDs gegenüber Beschriftung und Beklebung richtig kritisch sind. Mit Beschriftung hatte ich da auch noch keine Probleme aber – im Gegensatz zu sehr vielen CDs – mit Beklebung (spezielle CD/DVD-Labels) schon. Ich hatte da einzelne gebrannte DVDs die drei Wochen nach dem Brennen und Bekleben schon nicht mehr lesbar waren. Gruß Robert” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.07.2006 Uhrzeit: 15:51:07 Rainer Fritzen Norbert Erler schrieb: > …. > im übrigen habe ich noch nie gehö¶rt, dass mit sogenannten > permanent-folienschreibern irgendetwas mit den cd´s oder dvd´s > passieren kann, zumal doch die rohlinge mit einer > schreibschicht” bedampft sind. > no Hallo nobby habe ich bis heute auch nie gehö¶rt: bis in einer sendung des wdr der kommentator meinte man solle vorsichtig sein mit welchen stiften man die gebrannten rohlinge beschriftet. Da kö¶nne was reagieren und sich eventuell auf die daten auswirken. daraufhin habe ich mal recherchiert und euch das ergebnis mitgeteilt. gruß rainer posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*