BIOS – batterie des mainboards

Datum: 07.04.2005 Uhrzeit: 8:16:57 Stefan Müller hallo frank, für mich ist der fall eigentlich recht klar; die batterie auf dem mainboard ist so langsam am ende; im bios gibt’s sowohl einen flash-speicher (wie die speicherkarten unserer cams), der unabhängig von der stromversorgung daten speichert und eine flüchtigen speicher, der infos verliert, wenn er ohne strom ist; die stromquelle muß nicht unbedingt eine batterie sein, sondern kann sich auch in einem kondensator verstecken; diese bauteile sind natürlich einem gewissen alterungsprozess unterworfen; bei ATX-boards sieht’s so aus, daß sie, solange sie an der steckdose hängen den flüchtigen speicher über das netz versorgen; nur wenn der netzstecker gezogen ist oder die stromzufuhr durch eine schaltbare steckerleiste getrennt wird, wird auf die batterie/ den kondensator zurückgegriffen – ist das bei dir vielleicht der fall ??? hatte solche fälle aus meiner praxis nämlich schon ö¶fter *ggg* es ist zwar ärgerlich, daß ein ausgeschalteter PC dennoch immer ein quäntchen strom braucht, aber solange es dem zweck dient … cu muli — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*