Arbeitsfarbraum > neues ICC- Profile

Datum: 30.03.2005 Uhrzeit: 16:59:11 Thomas Hieronymi Hallo Olyaner, für alle die es interessiert, und nicht als konkurenz zu Klaus Schraders Ausführungen zu verstehen, habe ich in der Zeitschrift digit! (www.digit.de) einen Bericht über einen neuen” oder “besseren” Arbeitsfarbraum (LStar-RGB) gefunden. Hier ein Auszug: Der theoretisch ideale Arbeitsfarbraum für eine medienneutrale Produktion wäre eigentlich CIELAB. Da er direkt das Farbauflö¶sungsvermö¶gen des menschlichen Sehsinns beschreibt besitzt er eine visuell sehr homogene Koordinatenverteilung. Er ist international genormt und Grundlage der meisten Farbmessungen. Deshalb wird L*a*b* – zumindest indirekt – bei allen Farbmanagementprozessen verwendet. Doch Probleme wie die in 8 bit zu geringe Koordinatendichte (bedingt durch den riesigen Farbumfang diese erzeugt bei der Separation oft Tonwertabrisse) und die fehlende Unterstützung in vielen Programmen und Geräten verhindern bis heute die sinnvolle Anwendung als Arbeits- und Speicherfarbraum. Mehr Infos findet ihr unter www.LStar-RGB.com . Hier gibt es das ICC-Profil als download sowie weitere PDF’s zum besseren Verständniss und auch Test-Images als Bildschirmhintergrund. Gruß Thomas PS.: Ich selbst setzte seit mehreren Jahren ECI-RGB (den Vorläufer von LStar-RGB) ein und habe damit beste Erfahrungen gesammelt. Ob ich umsteige auf LStar müssen erst noch Tests mit den verschiedenen Programmen Dienstleistern Druckern und nicht zuletzt Kunden ergeben. Thomas Hieronymi www.FotoHiero.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*