Fototasche contra Rucksack

Datum: 16.02.2005 Uhrzeit: 21:48:11 Herbert Pesendorfer Hallo Schonraumteilnehmer! Ich habe mir intensiv die Diskussion zur Loewe Pro gegeben und heute sogar beim Planeten mit den Ringen live in der Hand gehabt. Einfach toll. So. daneben war ein Rucksack. Hat mir auch gefallen und dürfte ca dasselbe hineinpassen. Vorteil sicherlich die gleichmäßige Belastung am Rücken und nicht auf der Seite oder so. Auch bei schwierigeren Steigen etc vielleicht von Vorteil. Das Handling kann ich mir aber nicht richtig vorstellen. Also meine Fragen: Wer hat so einen Rucksack und welche Tipps kö¶nnt ihr mir geben und welche Erfahrungen/Hypothesen 😉 http://www.lowepro.com/Products/Backpacks/allWeather/ http://www.lowepro.com/Products/Shoulder_Bags/ Bin gespannt auf eure Meinungen Gruß Herbert —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.02.2005 Uhrzeit: 22:10:03 Hanne Demacker > So. daneben war ein Rucksack. Hat mir auch gefallen und dürfte ca > dasselbe hineinpassen. Vorteil sicherlich die gleichmäßige > Belastung am Rücken und nicht auf der Seite oder so. Auch bei > schwierigeren Steigen etc vielleicht von Vorteil. Das Handling kann > ich mir aber nicht richtig vorstellen. > Also meine Fragen: Wer hat so einen Rucksack und welche Tipps kö¶nnt > ihr mir geben und welche Erfahrungen/Hypothesen 😉 > http://www.lowepro.com/Products/Backpacks/allWeather/ > http://www.lowepro.com/Products/Shoulder_Bags/ Hallo Herbert, ich besitze einen Loewe Pro und bin sehr zufrieden. Obwohl relativ klein, geht doch sehr viel rein. Gute Verarbeitung, sehr gute Innenpolsterung, individuelle Einteilungen, super guter Tragekomfort auch auf längeren Strecken (ich merke das Gewicht gar nicht), Brust- und Bauchsicherung, damit man auch mal einen Sprint einlegen kann, ohne dass der Rucksack von der Schulter rutscht, und auch noch Platz für div. Kleinigkeiten etc. Nachteil, wie von dir schon klar erkannt: Willst du an die Ausrüstung, musst du ihn vom Rücken nehmen oder eine andere Person (falls in der Nähe) bitten, dir hinten etwas rauszunehmen, was problemlos geht, wenn du dich leicht nach vorne beugst ;~). Gruß Hanne — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.02.2005 Uhrzeit: 22:36:04 Alex M. Habe gestern auch eine Diskussion zur perfekten Fototasche initiert. Ich bin der Meinung, werde Dir erstmal absolut klar, wohin Du sie mitnehmen willst. Dann ergibt sich daraus eigentlich schon die Art der Tasche. Genau so wichtig ist natürlich, das was da rein soll. Ich habe nach einer mö¶glichst kompakten Tasche gefragt. Ich will bestimmtes Zeug (E1 mit 14-54 + 50-200) dabeihaben. Ich habe mich für eine Tasche (Lowepro Nova 2 AW) entschieden, weil ich damit mehr Mö¶glichkeiten habe: Geht es mir nur darum mit dem Auto wo hinzufahren, um dort ein paar Bilder zu machen, oder bei Hochzeitsfotografien oder ähnlichem wo ich mein Zeugs nicht lange rumtragen muss, ist die Tasche am besten. Dann habe ich schnelle Zugriffsmö¶glichkeit usw. Oft bin ich aber einen halben Tag oder länger unterwegs. (Oder mit der Ausrüstung im Urlaub) Dann wird mir das mit einer Umhängetasche zu schwer, da ich noch andere Sachen zum Transportieren habe. (Beispielsweise: Essen, Regenschutz, Ersatzklamotten, Reiseführer….) Also habe ich eh einen Tages- bzw. Wanderrucksack dabei. Und in den passt natürlich auch eine eher kompakte Fototasche. Somit brauche ich keinen speziellen Fotorucksack, der als solcher eben nur einen bestimmten Bestimmungszweck hat, und der sonst nur eingeschränkt nutzbar ist. Für mich die ideale Lö¶sung, vielleicht hilft es Dir als Anregung Gruß, Alex M. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.02.2005 Uhrzeit: 22:55:27 Hanne Demacker > Ich tendiere zum Rucksack + Weste. ;-)) > West, um an die Schnellwechsel-Units” zu kommen. Danke Frank dass du mich an die Fotoweste erinnerst hatte sie schon fast vergessen ;~). Damit tun sich ja wieder ganz neue Mö¶glichkeiten auf. Vielleicht reicht dann doch die Kapazität meines Rucksacks für meine Neuerungen. Gruß Hanne posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.02.2005 Uhrzeit: 23:06:20 Detlef Meinke Frank Hintermaier schrieb: > Herbert Pesendorfer” schrieb: >> Also meine Fragen: Wer hat so einen Rucksack und welche Tipps kö¶nnt >> ihr mir geben und welche Erfahrungen/Hypothesen 😉 > Stehe nun mit der DSLR ja vor der gleichen Entscheidung. > Ich tendiere zum Rucksack + Weste. ;-)) > West um an die “Schnellwechsel-Units” zu kommen. > Gruß > Frank Hallo an die ganze Oly-E-Runde meist lese ich ja nur mit und hab’ auf diese Weise schon so manchen wertvollen Hinweis erhalten. Aber nach einem Zeitungsartikel in unseret Tageszeitung (“Stader Tageblatt”) habe ich für mich die Ideallö¶sung gefunden. Vielleicht auch eine Lö¶sung für manch einen Oly-aner. Schaut mal hier: http://www.holst-direct.com/index.php So ein Rucksack nimmt nicht nur die Kamera auf sondern auch noch andere Dinge die man unterwegs beim wandern und fotografieren so braucht. Ausserdem habe ich noch keinen Rucksack erlebt bei dem man so fix an die Kamera herankommt! (Da fand ich Rucksäcke eher immer als hinderlich.) Bei mir ist die E-10 immer drin ein kleines Nikon-Fernglas ebenfalls. Manchmal auch noch ein Weitwinkelvorsatz Filter Battereien und/oder sogar ein kompletter Metz 45CL4. Mitunter aber nur die E-10 ne’ Kleinigkeit zu trinken ein paar Kekse und der Schal weils doch wärmer ist als ich dachte 🙂 Ich habe übrigens das Modell M also die kleinere Variante. Von der Verarbeitung und den Trageeigenschaften bin ich angenehm überrascht. Der “Erfinder” und Vertreiber dieser Rücksäcke wohnt lebt seid ein paar Jahren in Stade für mich nur 12 km entfernt aber der Verkauf übers Internet ist ja auch mö¶glich. In Fotokatalogen oder Geschäften habe ich diese Art von Rucksack noch nie gesehen. Und noch was: Verwandt oder verschwägert oder sonstwas bin ich mit dem Anbieter auch nicht – nur zufrieden 🙂 Mit freundlichem Gruß Detlef Meinke” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.02.2005 Uhrzeit: 23:37:40 GuidoMq Ich habe mit allen nur denkbaren Kombinationen rumgespielt und bin dann bei einem Rucksack R-102 von Kata gelandet: http://www.video-direct.com/accessories/kata/kata-r-102-camera-backpack.html Wirklich sehr durchdacht das ganze- super Tragekomfort, und doch kommt man recht schnell an die Kamera, ohne die Gefahr, das was rauspurzelt. Seit ich den habe moechte ich keine andere Tasche mehr moegen. Leider kann man aber ausser dem Foto kaum was reinstecken- also kein Notebook und Boardproviant im Flieger- ne Zeitschrift oder ein Buch geht, aber kaum mehr- ausser man knuddelt es in die Groesse eines Objektives ;o) — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.02.2005 Uhrzeit: 23:40:23 Georg Dahlhoff Detlef Meinke schrieb: > meist lese ich ja nur mit und hab’ auf diese Weise schon so manchen > wertvollen Hinweis erhalten. Aber nach einem Zeitungsartikel in > unseret Tageszeitung (Stader Tageblatt”) habe ich für mich die > Ideallö¶sung gefunden. Vielleicht auch eine Lö¶sung für manch einen > Oly-aner. Schaut mal hier: > http://www.holst-direct.com/index.php Hallo Detlef das ist mal was ganz anderes. Irgendwie ‘ne gute Idee. > So ein Rucksack nimmt nicht nur die Kamera auf sondern auch noch > andere Dinge die man unterwegs beim wandern und fotografieren so > braucht. Ausserdem habe ich noch keinen Rucksack erlebt bei dem > man so fix an die Kamera herankommt! (Da fand ich Rucksäcke eher > immer als hinderlich.) Bei mir ist die E-10 immer drin ein kleines > Nikon-Fernglas ebenfalls. Manchmal auch noch ein Weitwinkelvorsatz > Filter Battereien und/oder sogar ein kompletter Metz 45CL4. > Mitunter aber nur die E-10 ne’ Kleinigkeit zu trinken ein paar > Kekse und der Schal weils doch wärmer ist als ich dachte 🙂 > Ich habe übrigens das Modell M also die kleinere Variante. > Von der Verarbeitung und den Trageeigenschaften bin ich angenehm > überrascht. Für Deinen Einsatzzweck mit einer All-in-One Kamera ist diese Lö¶sung sicher sehr vorteilhaft. Für jemand der ständig 3 oder 4 Objektive wechselt wohl eher nicht. Angenommen ich würde wandern gehen und hätte in der Bodentasche eine Kompaktkamera wäre das für mich unheimlich praktisch. Bei einer richtigen Fotoausrüstung müsste ich dann aber häufiger an die Haupttasche dann wäre der Vorteil wieder dahin. Danke für Deinen Beitrag! Herzliche Grüße Georg Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.02.2005 Uhrzeit: 23:57:01 Georg Dahlhoff Herbert Pesendorfer schrieb: > Also meine Fragen: Wer hat so einen Rucksack und welche Tipps kö¶nnt > ihr mir geben und welche Erfahrungen/Hypothesen 😉 Hallo Herbert, die Wahl Tasche oder Rucksack hat keine Aussicht auf Erfolg. Bei mir sieht’s so aus: Ich habe die kleine Tasche, die ich mal schnell mitnehmen kann, und die sich auch gut tragen läßt, auch schon mal einige Stunden. (Auf jeden Fall empfehlenswert, da sehr praktisch) Wenn ich mehr mitnehmen muss/will (2. Gehäuse, Makroobjektiv, Pano-equipment usw.) dann kommt eine große Fototasche zum Einsatz. Aber die mag ich nicht mit mir rumschleppen, die nehme ich i.d.R. nur wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, und nicht weit tragen muss. Ich hatte das Teil auf Lanzarote dabei, das war schon eine Mühsal… (Fazit: nicht unbedingt empfehlenswert, in manchen Situationen aber ganz nützlich) Wenn raus ins Grüne geht, ist die Kombination aus Rucksack und Fotoweste die 1. Wahl. Damit kann ich dann auch Wandern, ohne dass es Probleme mit dem Rücken gibt. Das Absetzen nervt natürlich, aber, wenn ich mich über ein Motiv oder eine Serie von Motiven hermache, lagere ich vorrübergehend einiges in die Taschen der Weste um, und wenns weitergeht wird halt wieder umgepackt. So ist eben das Fototgrafenleben 😉 (Fazit: empfehlenswert) Also auf die Frage Tasche oder Rucksack?” die Antwort: Am besten beides und das noch in verschiedenen Grö¶ßen. – Hmm ich glaube ich mache mich hier langsam unbeliebt… 😉 Herzliche Grüße an alle Schwerbeladenen Georg Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.02.2005 Uhrzeit: 24:03:49 Herbert Pesendorfer Hallo Georg! > die Wahl Tasche oder Rucksack hat keine Aussicht auf Erfolg. Bei > mir sieht’s so aus: > Ich habe die kleine Tasche, die ich mal schnell mitnehmen kann, und > die sich auch gut tragen läßt, auch schon mal einige Stunden. (Auf > jeden Fall empfehlenswert, da sehr praktisch) Die hab ich mir heute live angesehen – gefällt mir sehr gut. Irgendwo hab ich noch kurz nachgefragt, ob die eine Gürtelschlaufe hat – sie hat. Sieht man auf deinen Fotos leider nicht 😉 Und es bleibt nocht die Frage: Wohin mit dem Stativ… > Wenn ich mehr mitnehmen muss/will (2. Gehäuse, Makroobjektiv, > Pano-equipment usw.) dann kommt eine große Fototasche zum Einsatz. > Aber die mag ich nicht mit mir rumschleppen, die nehme ich i.d.R. > nur wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, und nicht weit tragen > muss. Ich hatte das Teil auf Lanzarote dabei, das war schon eine > Mühsal… (Fazit: nicht unbedingt empfehlenswert, in manchen > Situationen aber ganz nützlich) Tja, hatte ich früher auch – 17kg – ufff > Wenn raus ins Grüne geht, ist die Kombination aus Rucksack und > Fotoweste die 1. Wahl. Damit kann ich dann auch Wandern, ohne dass > es Probleme mit dem Rücken gibt. Das Absetzen nervt natürlich, > aber, wenn ich mich über ein Motiv oder eine Serie von Motiven > hermache, lagere ich vorrübergehend einiges in die Taschen der > Weste um, und wenns weitergeht wird halt wieder umgepackt. So ist > eben das Fototgrafenleben 😉 (Fazit: empfehlenswert) Auf die Weste bin ich schon gespannt – was da alles so reinpaßt, und wie gut sie dann zu tragen ist. > Also auf die Frage Tasche oder Rucksack?” die Antwort: Am besten > beides und das noch in verschiedenen Grö¶ßen. – Hmm ich glaube ich > mache mich hier langsam unbeliebt… 😉 Nee – ganz im Gegenteil! Gruß Herbert” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.02.2005 Uhrzeit: 24:20:04 Georg Dahlhoff Herbert Pesendorfer schrieb: >> Ich habe die kleine Tasche, die ich mal schnell mitnehmen kann, und >> die sich auch gut tragen läßt, auch schon mal einige Stunden. (Auf >> jeden Fall empfehlenswert, da sehr praktisch) > Die hab ich mir heute live angesehen – gefällt mir sehr gut. > Irgendwo hab ich noch kurz nachgefragt, ob die eine Gürtelschlaufe > hat – sie hat. Sieht man auf deinen Fotos leider nicht 😉 Hallo Herbert, das liegt wohl daran, dass ich die nicht nutze, da stünde mir immer der Bauch im Weg 😉 > Und es bleibt nocht die Frage: Wohin mit dem Stativ… Am Manfrotto 055 proB habe ich einen Tragegurt, damit kann ich das Ungetüm samt Getriebeneiger halbwegs tragbar schultern. Spätestens nach 2 Stunden (wer’s glaubt…) wird’s dann aber lästig ;-))) Wenn ich den Rucksack nehme, findet seitlich drangehängt immer noch ein Einbein Platz. > Auf die Weste bin ich schon gespannt – was da alles so reinpaßt, > und wie gut sie dann zu tragen ist. Also, ich habe eine Tamrac-Weste, da sind 2 der Taschen in der Lage sogar ein 50-200er zu schlucken; und das ist doch schon beachtlich… Herzliche Grüße, Georg — Georg Dahlhoff http://www.dahlhoff.com http://www.mainz-bingen-foto.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.02.2005 Uhrzeit: 24:27:29 Vinzenz Niedermann Hallo Herbert, > Ich habe mir intensiv die Diskussion zur Loewe Pro gegeben und > heute sogar beim Planeten mit den Ringen live in der Hand gehabt. > Einfach toll. > So. daneben war ein Rucksack. Hat mir auch gefallen und dürfte ca > dasselbe hineinpassen. Vorteil sicherlich die gleichmäßige > Belastung am Rücken und nicht auf der Seite oder so. Auch bei > schwierigeren Steigen etc vielleicht von Vorteil. Das Handling kann > ich mir aber nicht richtig vorstellen. Ich konnte und kann mich auch heute nicht für 1 System entscheiden – zu speziell die Bedürfnisse die mein Tragesystem erfüllen muss. Ich habe mich für die unten stehenden Artikel entschieden. ich benütze zur Zeit: http://www.lowepro.com/Products/Backpacks/allWeather/Rover_AW_II.aspx Da ich als Bikegeschäftbesitzer viel mit dem Bike unterwegs bin habe ich mir einen der leichtesten und kleinsten Rucksäcke für den Sportbereich gesucht. Bedingung: Sehr gute Passform und perfekter Sitz, da doch die eine oder andere Etappe steil werden kann und Stürze nie ausgeschlossen werden kö¶nnen – der Rover ist für mich hier absolut top. Es passt alles rein was ich benö¶tige – ins Fotofach E-1 mit 14-54 und Powergriff montiert (seit neuestem), Zuiko 50-200 inkl. Stativhalter, FL-50, Filter, Batterien und kleine Thermosflasche für meinen obligaten Kaffee!! Im oberen Fach hat es Platz für Regenschutz, Reservekleidung und aussen noch für mein Einbeinstativ. http://www.lowepro.com/Products/Shoulder_Bags/notebook_camera/Stealth_Reporter_650_AW.aspx Für Ausstellungen und Reisen mit dem Zug/Auto und (hier liegt der Hauptgrund) wenn das Notebook mit muss – Im Reporter 650 hat mein Fotoasurüstung voll Platz und ist gut geschützt (inkl. kleiner Thermosflasche und Zahnbürste). Zum Tragen halt mit allen Teilen eher schwer auf der Schulter – aber in Hallen und auf Ausstellungen will ich keinen Rucksack. Da ich die E-1 beim Reporter 650 durch einen obenliegenden Reissverschluss nehmen kann ohne die Tasche absetzen zu müssen – habe ich hier doch ein gutes Handling. http://www.lowepro.com/Products/Beltpacks/modular/Off_Trail_2.aspx Für Spaziergänge und auf die Schnelle bin ich mit dem Off-Trail-2 gerüstet – klein, leicht und mit den abnehmbaren Lens-Cases individuell zu packen. Kann mit Gürtel benutzt und ebenso als Umhängetasche. Daneben passt sie auch in einen normalen Rucksack. … da die E-1 sich zu meinem täglichen Begleiter gemausert hat und so oft wie mö¶glich mit muss, habe ich mir diese Teile nach meinem persö¶nlichen Geschmack angeschafft und kann all diesen Teilen hervorragende Eigenschaften und Gebrauchswert attestieren. … und zur Marke kann ich nur sagen – teuer – aber auch meine 20-Jahre alten Lowe-Pro Teile sind noch gut im Schuss! Ich hoffe, Dir damit weitergeholfen zu haben — mit herzlichen Grüssen Vinzenz Niedermann —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2005 Uhrzeit: 8:04:09 Yvonne Steinmann Hallo Detlef Danke für den Link – die Rucksäcke sind ja ausgezeichnet dokumentiert, sowas habe ich eher selten gesehen! Die Idee ist super, da hat einer wirklich an alles gedacht. Der Preis ist auch ok, meine ich. Frage an Dich: was meinst Du, lässt sich die, sagen wir, erweiterte E-1 Standardausrüstung (E1+14-54, 50-200, FL50, ev. noch ein Objektiv und das übliche zusätzliche Krimskrams bequem reinpacken (vermutlich ja Modell L, nicht das M, wie Du es hast)? Oder ist der Rucksack dazu schon zu klein? Wie praktisch ist er in der Handhabung wirklich? Kannst Du Dir z. B. einen Objektivwechsel vorstellen, ohne das der Rucksack abgesetzt werden muss? Wie ist die ‘Rückenbelüftung’ (Radfahrtauglichkeit)? Ich bin in den wärmeren Jahreszeiten oft zu Fuss und mit dem Rad unterwegs, selten mit dem Zug. Dafür kö¶nnte ich mir so ein Teil schon vorstellen. Ich habe mir alternativ dazu auch schon den Lowepro Orion AW angeschaut (erst ‘virtuell’). Entschuldige die vielen Fragen, aber schliesslich hast Du Dir das selber eingebrockt (*frechgrins*) – nein, im Ernst, vielen Dank schon für die Hilfe! Liebe Grüsse Yvonne — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2005 Uhrzeit: 11:46:55 Herbert Pesendorfer Hallo Yvonne! > Danke für den Link – die Rucksäcke sind ja ausgezeichnet > dokumentiert, sowas habe ich eher selten gesehen! > Die Idee ist super, da hat einer wirklich an alles gedacht. Der > Preis ist auch ok, meine ich. > Frage an Dich: was meinst Du, lässt sich die, sagen wir, > erweiterte E-1 Standardausrüstung (E1+14-54, 50-200, FL50, ev. > noch ein Objektiv und das übliche zusätzliche Krimskrams bequem > reinpacken (vermutlich ja Modell L, nicht das M, wie Du es > hast)? Oder ist der Rucksack dazu schon zu klein? Ich habe gestern per Mail angefragt, ob die Ausrüstung gut hineinpaßt. Als Antwort habe ich bekommen: Ihre Ausrüstung sollte in unserem Modell L sehr gut verstaubar sein. Im Modell M würde es wahrscheinlich etwas eng” im Bodenfachbereich. Das beantwortet aber nicht ob und wie komfotabel die Ausrüstung aus dem Rucksack genommen werden kann. Müsste man probieren. > Wie praktisch ist er in der Handhabung wirklich? Kannst Du Dir z. > B. einen Objektivwechsel vorstellen ohne das der Rucksack > abgesetzt werden muss? Wie ist die ‘Rückenbelüftung’ > (Radfahrtauglichkeit)? > Ich bin in den wärmeren Jahreszeiten oft zu Fuss und mit dem Rad > unterwegs selten mit dem Zug. Dafür kö¶nnte ich mir so ein Teil > schon vorstellen. > Ich habe mir alternativ dazu auch schon den Lowepro Orion AW > angeschaut (erst ‘virtuell’). > Entschuldige die vielen Fragen aber schliesslich hast Du Dir das > selber eingebrockt (*frechgrins*) – nein im Ernst vielen Dank > schon für die Hilfe! Gruß Herbert” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2005 Uhrzeit: 12:02:55 Herbert Pesendorfer Hallo Georg! > Also, ich habe eine Tamrac-Weste, da sind 2 der Taschen in der Lage > sogar ein 50-200er zu schlucken; und das ist doch schon > beachtlich… Also der Tip mit Tamrac ist genial. Je mehr ich mich mit der Sache auseinandersetzte und je mehr Tipps ich bekomme, desto mehr interessante Lö¶sungen tun sich auf. www.tamrac.com – einige tolle Ideen! Gruß Herbert —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2005 Uhrzeit: 12:13:26 Winfried Herbert Pesendorfer schrieb: > Hallo Yvonne! >> Danke für den Link – die Rucksäcke sind ja ausgezeichnet >> dokumentiert, sowas habe ich eher selten gesehen! >> Die Idee ist super, da hat einer wirklich an alles gedacht. Der >> Preis ist auch ok, meine ich. Du hast sicherlich nicht nach Stativ gefragt, oder? Ich vermute mal, daß ein ausgewachsenes” Stativ wie z.B. das Manfrotto 055 nicht mit befestigt werden kann oder wie siehst Du das? Ansonsten fänd ich den Rucksack nämlich auch Klasse bin zur Zeit gerade auf der Suche und war schon fast am Kaufen (den Lowepro Rover ob der was taugt?) Adele Winfried posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2005 Uhrzeit: 13:26:57 Herbert Pesendorfer Hallo Winfried! >>> Die Idee ist super, da hat einer wirklich an alles gedacht. Der >>> Preis ist auch ok, meine ich. > Du hast sicherlich nicht nach Stativ gefragt, oder? > Ich vermute mal, daß ein ausgewachsenes” Stativ wie z.B. das > Manfrotto 055 nicht mit befestigt werden kann oder wie siehst > Du das? Schau dir mal die Tamrac an. www.tamrac.com die habe auch ans Stativ gedacht 😉 > Ansonsten fänd ich den Rucksack nämlich auch Klasse bin zur Zeit > gerade auf der Suche und war schon fast am Kaufen (den Lowepro > Rover ob der was taugt?) Gruß Herbert” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2005 Uhrzeit: 13:37:08 Herbert Pesendorfer Hallo Vinzenz! Ich hab mir gerade dein Equipment durchgesehen. Eine sehr interessante Zusammenstellung. Hat mir sehr geholfen. Im Moment spechte ich gerade auf Tamrac. Gruß Herbert —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2005 Uhrzeit: 15:48:42 Dieter Bethke Hallo Herbert Pesendorfer, am Thu, 17 Feb 2005 12:26:57 +0100 schriebst Du: > Schau dir mal die Tamrac an. www.tamrac.com die habe auch ans > Stativ gedacht 😉 Speziell den PRO 9 (Modell 759) kann ich – wie schon ö¶fter hier im Forum geschrieben – empfehlen. Besonders wenn man noch einen Laptop am Rücken mittragen will/muss. Da kann auch ein Manfrotto 055 Pro-B angehängt werden. Die Rucksäcke von Holst finde ich aber auf Anhieb auch sehr attraktiv, wegen der Bodenfachklappe. Und da Holst ein Versender ist, kann man bei gesteigertem Interesse (fester Kaufabsicht) ja mal bestellen und falls der Rucksack doch nicht den persö¶nlichen Vorlieben entspricht innerhalb 14-Tagen zurückgeben. Ich mö¶chte aber bezweifeln dass das nö¶tig sein wird. 😉 — Allzeit gutes Licht und volle Akkus, Dieter Bethke http://oly-e.de/handbuecher.php4 http://www.fotofreaks.de/galerie/db/index.html —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.02.2005 Uhrzeit: 23:32:01 Detlef Meinke Yvonne Steinmann schrieb: > Hallo Detlef > Danke für den Link – die Rucksäcke sind ja ausgezeichnet > dokumentiert, sowas habe ich eher selten gesehen! > Die Idee ist super, da hat einer wirklich an alles gedacht. Der > Preis ist auch ok, meine ich. > Frage an Dich: was meinst Du, lässt sich die, sagen wir, > erweiterte E-1 Standardausrüstung (E1+14-54, 50-200, FL50, ev. > noch ein Objektiv und das übliche zusätzliche Krimskrams bequem > reinpacken (vermutlich ja Modell L, nicht das M, wie Du es > hast)? Oder ist der Rucksack dazu schon zu klein? > Wie praktisch ist er in der Handhabung wirklich? Kannst Du Dir z. > B. einen Objektivwechsel vorstellen, ohne das der Rucksack > abgesetzt werden muss? Wie ist die ‘Rückenbelüftung’ > (Radfahrtauglichkeit)? > Ich bin in den wärmeren Jahreszeiten oft zu Fuss und mit dem Rad > unterwegs, selten mit dem Zug. Dafür kö¶nnte ich mir so ein Teil > schon vorstellen. > Ich habe mir alternativ dazu auch schon den Lowepro Orion AW > angeschaut (erst ‘virtuell’). > Entschuldige die vielen Fragen, aber schliesslich hast Du Dir das > selber eingebrockt (*frechgrins*) – nein, im Ernst, vielen Dank > schon für die Hilfe! > Liebe Grüsse > Yvonne > — > posted via http://oly-e.de Hallo Yvonne, keine Ursache! Das meinte ich ja am Anfang meines Postings, dass ich nun (auch) mal etwas zurückgeben” kann. Ich komme gerade von einem guten Bekannten den ich noch aus der “Bahn (BSW)-Fotogruppe aus Hamburg kenne. Er fotografiert zwar analog auf DIA-Material und braucht so neumodischen Kram wie PC’s und dergleichen nur wenn es darum geht seine beiden Kodak-Karussel anzusteuern und seine Dias mit einer Datenbank zu verwalten. Spätestens wenn der PC “zickt” sehen wir uns 🙂 und heute war es mal wiö©der soweit. Er hat meinen kleinen Rucksack auch bewundert und meinte der ist vieeeeel zu klein. Aber er fand auch den großen LowePro noch zu klein. (Wenn man 6 Wochen durch Island wandert braucht man wohl mehrere Träger :-))) Spass bei Seite. Mir ist schon klar dass der kleine Rucksack mit mehreren Objektiven schnell an seine Grenzen stö¶ßt. Den großen “L” kenne ich auch nur aus dem Internet: Als damals der Zeitungsartikel erschien hatte ich ihn ausgeschnitten um nach Weihnachten wenn der Jahresabschluß in der Fa. endlich fertig ist in aller Ruhe einmal zu schauen. Aber da hatte ich nicht mit meiner Frau gerechnet: Zeitungsartikel weg (gar nicht gleich gemerkt) und Rucksack zu Weihnachten bekommen (riesig gefreut :-))). Aber die E-1 hat ungefähr die Grö¶ße der E-10 (bei angesetztem 14-54) – vermute ich mal? Da kö¶nnte ich mir durchaus denken dass das 50-200 und auch der FL50 noch mit hineinpasst. Bei angesetztem Objektiv ist die Handhabung (Geschwindigkeit) damit wie bei der E-10. Wenn ich mir jetzt noch vorstelle dass man die E-1 um den Hals hängen hat kö¶nnte man (bei leicht angezogener linker Schulter damit der Rucksack nicht herunterrutscht) diesen sicherlich ö¶ffnen um ein Objektiv herauszunehmen…. Man müßte das mal ausprobieren. Ich denke gerade an meine “analoge” Zeit zurück: Da hatte ich häufig eine große LowePro Magnum über der Schulter und habe dann mit dem Tascheninhalt “jongliert” (Minolta X500 X700 24-35 50-Macro 100-Macro 28-85 70-210 Teleconverter div. Filter Blitz Minolta-Macro-Ringblitz und manchmal noch ein Balgengerät). Von der Handhabung war’s fast ähnlich: Schwerer Gegenstand mit hochempfindlichen Inhalt über der Schulter nur 2 Hände zur Verfügung um Kamera Objektive oder andere Teile an- und abzubauen). Außer dass ich einmal den ganzen Tascheninhalt durch “überkopfstülpen” derselben auf den (zum Glück weichen Boden einer Moorwiese) entleert habe ist nie was passiert ;-). Ich habe morgen frei wenn’s klappt schaue ich mir die große Tasche einfach mal an. Ein paar Fotos kann ich ja vielleicht auch machen (eine X-500 mit 28-85 hab’ ich noch – als Grö¶ßenvergleich). Ich werde berichten. Zur Rückenbelüftung kann ich noch keine Erfahrungswerte abgeben. Bisher war immer eine warme Jacke zuwischen mir und dem Rucksack. Aber trotz der manchmal ja eher hinderlichen Jacke läßt sich die Kamera schnell und ohne zu verheddern aus dem Rucksack nehmen – und zurückpacken. Der Rücken ist gut gepolstert und mit so einem lochartiken Material versehen. Eigentlich sind das zwei Polster über die gesamte Rucksackhö¶he (-länge). In der Mitte bleibt ein ca. 5cm breiter Steg der wohl für Luft am Rücken sorgt hoffe ich zumindest. Ich bin im Sommer viel mit dem Rad unterwegs. Letztes Jahr hatte ich mit meinem 17-jährigen Sohn eine Fahrradtour entlang der Werra (von der Quelle bis zum Zusammenfluß von Werra und Fulda zur Weser) unternommen. Dabei hatte ich so einen kleine Rucksack von Tamrack kleiner als der jetzige von Holst. Von der Grö¶ße war ich zufrieden jedoch war die Tragequalität nicht der Hit: Nachmittags hab’ ich ihn bei Pausen gar nicht abnehem mö¶gen weil ich einen ganz nassen Rücken und Angst hatte mich zu erkälten. Die LowePro Orion und andere habe ich schon häufig in Hamburgs großen Fotogeschäften in der Hand und auf dem Rücken gehabt. Mich stö¶rte bei den reinen Fotorücksäcken dass man nichts anderes ausser Fotozubehö¶r hinpacken kann. Bei denen die auch noch Platz “für andere Dinge” haben wie z. B. der von Dir erwähnte LowePro Orion AW dass die “Kameraabteilung” unten ist und die Zugänglichkeit die bei enem Rucksack ja ohnehin etwas schwierig ist da er erst einmal vom Rücken genommen werden muß dadurch noch erschwert wird. Schlimmer noch: je voller “oben” desdo schwierigen kommt man an “unten”. Wenn sie billiger gewesen wären hätte ich mich vielleicht doch mal zu einem Kauf hinreissen kö¶nnen – aber dann kam ja “Holst”. Viele Grüße aus dem fast schneelosen Norden Detlef Meinke” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.02.2005 Uhrzeit: 11:28:58 Yvonne Steinmann Hallo Detlef Danke für die ausführliche Erklärung.. bin gespannt, was Du über den L berichten wirst (wenn Du denn Zeit dazu hast, selbstverständlich). Hast Du den Lowepro Orion AW auch gesehen? Dieser besteht eigentlich aus einer Hüfttasche, auf der ein kleiner Tagesrucksack sitzt. Die Hüfttasche lässt sich – laut Beschreibung – vom Tagesrucksack ausklinken, ohne dass der Rucksack abgesetzt werden muss. Man muss dann nur die Hüfttasche nach vorne nehmen, ohne den Hüftgurt zu lö¶sen, und kann an seine Ausrüstung. Der Tagesrucksack bleibt auf dem Rücken. Bis jetzt habe ich das Teil noch nicht in der Hand gehabt, nur im Internet gesehen, finde die Idee gut in Theorie. Ich wüsste nur gerne, ob sich sowas für Wanderungen oder Stadtbummel bewährt. Bis jetzt hat meine Lö¶sung für das Trageproblem so ausgesehen: Tagesrucksack mit den schwereren Dingen drin, kleine Fototasche vor dem Bauch (die Tamrac Velocity 5 oder wenn’s kleiner sein soll, die Oly-Leder-Bereitschaftstasche), die ich dann auch als Zwischenablage beim Objektivwechsel benutze. Nur irgendwie passt das nicht so gut, die Taschen sind eigentlich beide dafür zu klein, wenn ich alle Ausrüstung mithaben will. Ich mag aber nicht eine grosse Fototasche, da bekomme ich ziemlich schnell Schmerzen in Rücken und Schulter (bin eher klein). Ausserdem habe ich noch ein Stativ, das so mittelgross ist – das soll ja auch noch mit… Also bin ich behängt wie ein Weihnachtsbaum, *gg*. Und ich mö¶chte alles behändigen kö¶nnen, was man spontan so brauchen würde, ohne einen Rucksack auf den Boden stellen zu müssen, was ja, wie Du selber weisst, nicht immer eine gute Idee ist.. Du siehst, eigentlich eine unlö¶sbare Aufgabe, solange ich mir nicht meinen Sherpa leisten kann… ;-D. Ich bin mal gespannt, was Du über den L berichtest. Liebe Grüsse und schö¶nen Tag noch! Yvonne — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.02.2005 Uhrzeit: 17:10:55 Herbert Pesendorfer Hallo Detlef! > […] Dabei hatte ich so einen kleine Rucksack von Tamrack, > kleiner als der jetzige von Holst. Von der Grö¶ße war ich zufrieden, > jedoch war die Tragequalität nicht der Hit: Nachmittags hab’ ich > ihn bei Pausen gar nicht abnehem mö¶gen, weil ich einen ganz nassen > Rücken und Angst hatte, mich zu erkälten. Hab ich das richtig verstanden, dass die Belüftung vom Tamrak nicht so gut ist wie die von Loewe? Im Moment gefällt mir nämlich der Tamrak recht gut – besonders in Bezug auf die Fixierung des Statives – das war für mich immer das grö¶ßte Problem. Hast du den Holst? Gruß Herbert —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.02.2005 Uhrzeit: 19:03:42 Detlef Meinke Herbert Pesendorfer schrieb: > Hallo Detlef! >> […] Dabei hatte ich so einen kleine Rucksack von Tamrack, >> kleiner als der jetzige von Holst. Von der Grö¶ße war ich zufrieden, >> jedoch war die Tragequalität nicht der Hit: Nachmittags hab’ ich >> ihn bei Pausen gar nicht abnehem mö¶gen, weil ich einen ganz nassen >> Rücken und Angst hatte, mich zu erkälten. > Hab ich das richtig verstanden, dass die Belüftung vom Tamrak nicht > so gut ist wie die von Loewe? > Im Moment gefällt mir nämlich der Tamrak recht gut – besonders in > Bezug auf die Fixierung des Statives – das war für mich immer das > grö¶ßte Problem. > Hast du den Holst? > Gruß > Herbert Hallo Herbert, da kann ich Dich wohl beruhigen: Dieser kleine Rucksack war sehr einfach, aber eben auch sehr klein. Das klein” war kaufentscheidend. Eine Rückenpolsterung hat er eingentlich gar nicht – schien mir bei der geringen Grö¶ße auch unwichtig. Ich habe gerade nochmal nach einem Namen gesucht. Es steht nur “Tamrac” drauf – da fällt mir jetzt spontan “Rolex” ein: Nicht jede Rolex ist ne’ Rolex. Man weiß heute ja nie. Andere Tamrac-Rucksäcke die ich in Hamburger Geschäften gesehen und probiert hatte waren von der Qualität durchaus mit LowePro vergleichbar. Gruß Detlef Meinke” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.02.2005 Uhrzeit: 19:17:36 Herbert Pesendorfer Hallo Detlef! Danke Gruß Herbert —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.02.2005 Uhrzeit: 22:30:53 Klaus Deptolla Hallo Detlef, letzte Woche habe ich Deinen Link: > http://www.holst-direct.com/index.php entdeckt. Nach laengerem Spielen mit dem Massband und der Ausruestung habe ich Mittwoch Abend den Rucksack L und die zwei zusaetzlichen Taschen bestellt, Donnerstag überwiesen. Schon Sammstag war das Paket mit den Sachen da !!! Herzlichen Dank fuer den Tip. Ich bin schon begeistert. @ alle Olyaner: Sonntag konnte ich einen ersten Test bei einer Schneewanderung im Sauerland machen. Im stabilen unteren Fach brachte ich unter: In der mitgelieferten grossen, etwas knappen Standarttasche das 50/200 Tele (ohne Stativbuegel), befestigt mit dem Klettband am Boden. Den Telekonverter in dem Olysaeckchen darueber (nicht befestigt), dann kam die E-1 mit dem Kitobjektiv dazu. Reissverschluss zu und frö¶hlich sein. Oben brachte ich in der einen kleinen Standardtaschen dass 50mm Makro unter, in der anderen 2 Zusatzacku fuer die E-1, den FL-20 und zwei AAA Akkus fuer den kleinen Blitz. Beide Taschen koennen nebeneinander an der Rückwand ‘festgeklettet’ werde. Das ‘Einbein’ (Dreibein passt auch) kam rechts in die aufgesetzte Gittertasche, Befestigungsschnalle ist vorhanden. Im oberen Fach war jetzt noch sehr viel Platz fuer Verpflegung und und und. In FL-50 Groesse ausgedrückt: Sechs! Stueck aufrecht stehend nebeneinander. So bepackt bleibt der Rucksack stehen ohne umzufallen. Das ueber den ganzen Rucksack gehend aufgesetze Aussenfach ist noch unbenutzt. Zum Haendlig: Bauchgurt und Brustgurt (ggf.) loesen. Klipverschluss am rechten Tragegurt loesen, linke Schulter etwas hochziehen, Rucksack nach vorne ziehen, Klappe auf. Kamera rausnehmen, umhaengen um die Haende frei zu haben, rechten Gurt an der ‘Greifhilfe’ (Ledergriff) ueber die Schulter ziehen, Schnalle einklipsen, fotografieren! Objektivwechsel: Klappe auf (s.O.). Objektiv abnehmen, in die Tasche stecken, Tele rausziehen, hinteren Deckel auf das gewechselte Objektiv. Tele montieren, gewechseltes Objektiv nun in den Koecher. Jetzt passt die E-1 auch mit dem Tele wieder problemlos in den Rucksack, obwohl der TeleKonverter noch darin ist, d.h. auch mit Tele und montiertem Konverter passt sie quer in das untere Fach. Trageverhalten/Verarbeitung: Angenehm breite Tragegurte, gut gepolsterte Rueckenpartie, Beides aus atmungsaktivem Material. Leicht und gut verstellbare Elemente fuer alle Gurte. Ueber die Fahrradtauglichkeit kann ich natuerlich bei diesen Temperaturen und nach der Fusswanderung keine Aussagen machen, vielleicht kann Yvonne das mal testen :-)). Die Verarbeitung macht einen sehr sauberen Eindruck, keine schiefen Nähte, keine haengenden Faeden, alles ist absolut passgenau. Bei Bedarf kö¶nnte ich am Wochenende mal Bilder von dem bestückten Rucksack machen und verö¶ffentlichen (aber nicht [BK] *zwinker). LG Klaus — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.02.2005 Uhrzeit: 23:39:39 Joerg Fimpel-Janning Hallo Klaus, da hast du die E-1 erst seit kurzem und bist schon voll ausgestattet, Gö¶ückwunsch! > … > Bei Bedarf kö¶nnte ich am Wochenende mal Bilder von dem bestückten > Rucksack machen und verö¶ffentlichen (aber nicht [BK] *zwinker). Au ja, da hätte ich großes Interesse daran. Vor allem, weil du ja schreibst, dass die Tasche/der Rucksack auch steht, wenn er/sie voll ist. Das ist für mich momentan der grö¶ßte Nachteil an meinem Backpack. Ich würde mich also sehr freuen … (und verspreche, nix zu kritisieren *ggg*). erwartungsvolle Grüße Jö¶rg — http://www.raphael-schule.de http://www.jorgos.info —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.02.2005 Uhrzeit: 23:55:16 Klaus Deptolla Hallo Joerg, ok, bin am WE in Koeln und kann mit Mariannes Kamera dann versuchen, den bestueckten Rucksack zu fatografieren. Das Ausleuchten des Inneren der der Tasche wird schwer. Mal sehen wie es geht :-)) Und danach… Ich erwarte! (konstruktive) Kritik!!!! Ich lerne doch noch wieder.. und ohne objekt- und! subjetive Kritiker geht es nicht. LG Klaus PS: Der Rucksack begeister mich wirklich immer mehr. Statt der 6 FL-50 *rofl habe ich schon die grosse Zusatztasche mit allen Ladegeraeten und Ackus gepackt und verstaut… in Koeln kommt die dann raus und wieder Verpflegung rein :-)) – Und auf geht’s! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.04.2005 Uhrzeit: 11:44:31 Sö¶ren Moin Vinzenz, wollt dich mal was zum Rover AW II fragen: Passt in die obere Tasche ein A4-Ordner/ Hefter, oder ähnliches? — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.04.2005 Uhrzeit: 17:56:51 Vinzenz Niedermann Hallo Sö¶ren: > Moin Vinzenz, > wollt dich mal was zum Rover AW II fragen: Passt in die obere > Tasche ein A4-Ordner/ Hefter, oder ähnliches? Bei meinem passt leider kein A4 Ordner vernünftig hinein – er ist für sportive Zwecke konzipiert – ins obere relatie kleine Fach kannst Du wohl Ersatzkleider, Krimskrams und Lunch etc. mitnehmen aber mehr ist hier nicht drin. Für mehr Platz gibt es andere Systeme auf dem Markt – wurde hier auch schon des ö¶fteren besprochen. Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen und wünsche Dir einen schö¶nen Abend mit herzlichen Grüssen Vinzenz Niedermann ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*