Olympus P-440

Datum: 20.01.2004 Uhrzeit: 18:28:43 Raimund Weiss Hi, wer von euch besitzt den Thermosublimationsdrucker P-440 von Olympus und kann darueber berichten? Besitzt er gravierende Vorteile gegenueber einem Tintenstrahler? Was ist euch Negatives an ihm aufgefallen?! Danke. Raimund —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.01.2004 Uhrzeit: 21:28:17 Klaus Schraeder Positiv: Ein erstklassiger Thermosublimationsdrucker. Halbtö¶ne, keine Rasterung. Qualität wie beim Ausbelichter. Zusätzlich wird der Druck laminiert. Negativ: teures Papier, teure Folie. Kosten pro Ausdruck: ca. 3 EUR Ist was für Leute, die überwiegend auf (fast) A4 drucken und nicht warten wollen. Nehme ihn als Proofdrucker her für Offsetproduktionen. Gruss Klaus Schraeder — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.01.2004 Uhrzeit: 23:16:06 Raimund Weiss Klaus Schraeder wrote in news:400d806d4b2d2 @oly-e.de: > Ist was für Leute, die überwiegend auf (fast) A4 drucken und > nicht warten wollen. Nehme ihn als Proofdrucker her für > Offsetproduktionen. Hi, danke fuer deine Antworten. Eine Frage noch: Sind fuer A4-Ausdrucke folgendes Papier und zugehoeriges Farbband korrekt: Olympus A4NE und Olympus RBWU Oder benutzt du anderes? Danke. Raimund —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.01.2004 Uhrzeit: 24:35:19 jens werlein Klaus Schraeder schrieb: > Positiv: > Ein erstklassiger Thermosublimationsdrucker. Halbtö¶ne, keine > Rasterung. Qualität wie beim Ausbelichter. Zusätzlich wird der > Druck laminiert. > Negativ: > teures Papier, teure Folie. Kosten pro Ausdruck: ca. 3 EUR > Ist was für Leute, die überwiegend auf (fast) A4 drucken und > nicht warten wollen. Nehme ihn als Proofdrucker her für > Offsetproduktionen. > Gruss > Klaus Schraeder …hmm,hab ich leider nicht ganz verstanden, oder kanns nicht nachvolziehen…. der drucker rastert nicht…sondern die ausdrucke wirken wie von einem fotobelichter….wie kann man ihn dann als proofdrucker verwenden für den offstdruck…wenn der proof den druck gut wiederspiegeln soll, dann muss ja sogar das raster simuliert werden…. Ihrer einschätzung der raw-berarbeitung in photoshop cs in einem anderen beitrag, kann ich absolut beipflichten….das ist richtig genial….und ne e20 ist dadurch wieder richtig up to date, wenn man mit der geschwindigkeit (oder lahmheit)…auskommt. grüsse, http://www.jumpinjensflash.de — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.01.2004 Uhrzeit: 9:09:22 Klaus Schraeder Richtig, er rastert nicht, sondern liefert Halbtö¶ne. Die sind dann aber 10 mal farbechter als das, was bei einem Tintenpisler herauskommt. Qualitativ und auch von der Haptik (Laminierung) ist er jedem Tintendrucker überlegen. Proof: ich sage damit dem Drucker, wie die Farben aussehen sollen, nicht wie er rastern soll. Gruss Klaus Schraeder — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*