Neue Akkus und Ladegerät

Datum: 13.03.2003 Uhrzeit: 16:25:50 Chris Weber Hallo zusammen, nachdem ich mich mit meinen Ansmann 1500mAh und 1650mAh Akkus immer etwas über die kurze Knipszeit” meiner E-10 ärgerte habe ich mich nun mit Hilfe und anhand von den unzähligen Beiträgen hier im Forum aufgemacht um neue Akkus und ein neues Ladegerät zu kaufen. Meine Wahl fiel nun auf folgendes: 4x FRIWO 2000mAh 1x FRIWO GigaBox Was sie taugen kann ich noch nicht sagen. Werde die Akkus heute Abend erstmal in die GigaBox legen und dann morgen die E-10 damit füttern. Trotzdem noch eine Frage: Ich habe schon viel über den Conrad Charge Manager 2000/2010 gelesen den ich ja auch schon fast gekauft hätte. Aber ein FRIWO-Ladegerät zu FRIWO Akkus kann ja auch nicht verkehrt sein dachte ich mir. Wo sind denn jetzt die eklatanten Unterschiede zwischen Conrad und FRIWO ? Nur die Aliveschaltung oder die Refreshladung ? NOCH kö¶nnte ich die Gigabox zurückgeben und mir dafür den Charge Manager holen bin mir aber nicht sicher ob ich dadurch irgendeinen Vorteil hätte. Ich selbst bin kein Techniker oder Elektroprofi und habe auch keine Messinstrumente oder dergleichen zuhause. Ich mö¶chte eigentlich lediglich volle Akkus und eine mö¶glichst lange Akkulebensdauer haben/erreichen. Vielen Dank im voraus für Eure Antworten. Gruß Chris P.S.: Noch eine Frage: Laßt Ihr das Ladegerät (zur Erhaltungsladung) eigentlich immer eingesteckt ? Wie hoch ist denn da die Stromaufnahme bzw. der Stromverbrauch ? Ich habe bislang mein (altes) Ladegerät einfach wieder ausgesteckt wenn die Akkus voll waren… posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.03.2003 Uhrzeit: 18:32:26 Sebastian Agerer Chris Weber schrieb: Hallo, das Friwo kenn ich nur aus Oeko-Test und hat hier sehr gut abgeschnitten; besser als der Charge Manager von Conrad. Das conrad-Gerät viel beim Stromverbrauch negativ auf, weil es auch im Ruhezustand 45 Watt/h verbraucht. Das 2000er hat lange Ladezeiten, weil die Akkus hintereinander geladen werden (ich hab es dann über ebay verkauft); das 2010 ist hier besser. Das 2010 hat allerdings einen sehr lauten Lüfter – nix fürs Wohnzimmer, weil es 4 Akkus zugleich lädt, damit es nicht heiss wird. — Schö¶ne Grüße Sebastian http://agerer.bei.t-online.de/fototest.htm —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.03.2003 Uhrzeit: 14:12:53 Rainer Dahnke Sebastian Agerer wrote: > Chris Weber schrieb: > Hallo, > das Friwo kenn ich nur aus Oeko-Test und hat hier sehr gut > abgeschnitten; besser als der Charge Manager von Conrad. > Das conrad-Gerät viel beim Stromverbrauch negativ auf, weil es auch > im Ruhezustand 45 Watt/h verbraucht. > Das 2000er hat lange Ladezeiten, weil die Akkus hintereinander > geladen werden (ich hab es dann über ebay verkauft); das 2010 ist > hier besser. Das 2010 hat allerdings einen sehr lauten Lüfter – nix > fürs Wohnzimmer, weil es 4 Akkus zugleich lädt, damit es nicht > heiss wird. — Mein Ansmann energy16 lädt 16! Akkus gleichzeitig und braucht keinen Lüfter! 😉 LG Rainer —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.03.2003 Uhrzeit: 15:15:23 Frank Fischer > Mein Ansmann energy16 lädt 16! Akkus gleichzeitig und braucht > keinen Lüfter! 😉 und das ist in meinen augen ein gutes teil! habs auch im einsatz und bin voll zzufrieden.. lg und schö¶nes we frank — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.03.2003 Uhrzeit: 18:39:18 Rainer Dahnke Frank Fischer wrote: >> Mein Ansmann energy16 lädt 16! Akkus gleichzeitig und braucht >> keinen Lüfter! 😉 > und das ist in meinen augen ein gutes teil! habs auch im einsatz > und bin voll zzufrieden.. > lg und schö¶nes we frank Ja, bin auch zufrieden. Hab es aber neulich eingeschickt weil ein 9V-Schacht ein Eigenleben” entwickelt hat und ohne Akku scheinbar etwas laden wollte sozusagen “Geister-Akkus”. *ggg*. Eigendlich egal ich lade nur AA-Zellen der Ordnung halber hatte ich es zu Ansmann geschickt und 4 Tage später hatte ich ein nagelneues Gerät … 🙂 LG Rainer” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*