Einfach nur mal zum Nachdenken . . .

Datum: 16.10.2002 Uhrzeit: 23:43:23 Klaus Harms Hallo aus Freising, ich habe durch beruflichen Stress hier einige Zeit nur ab und an gelesen und all die wunderbaren Diskussion für und wieder Digi/Oly/Nikon/Wunderdigi” konsumiert. Kö¶stlich….! Nein Spass beiseite; alle die sich für die Oly 10 oder 20 entschieden haben werden zumindest für die nächsten 6 bis 12 Monate einen guten Griff getan haben. Die Kamera ist stabil liefert bei sachdienlicher Bedienung fantastische Fotos verfügt über eines der besten Objektive die je gabut wurden hat auch ihre Macken wie jede Knipskiste aber ist für ihren Preis nach wie vor das optimale Fotografiererlebnis. Ein Beitrag aus dem Nikon – Forum spricht mir aus dem Herzen und zeigt dass Oly letztlich auch die richtige Politik in Bezug auf Wechseloptiken und Pixelererweiterungen fährt: — snip — Ich glaube es geht nicht nur mir so: wir haben uns an einen bestimmten Standard der als analoge Kamera durchaus erschwinglich preiswert verfügbar war gewö¶hnt und nun ist eine phantastische digitale Aufnahmetechnik verfügbar und was machen die Hersteller – sie gehen technisch zurück in die Steinzeit. Da wird bei allen Firmen ein Einsteigermodel als Basis genommen und die neue Hightech auf “Teufel komm raus” eingebaut die gebotenen Mö¶glichkeiten sind aber eben nur die des verwendeten Basismodells das Ganze wird aber für einen unverschämten Preis angeboten der extrem getopt wird von einigen Highend-Modellen zu Preisen die selbst gestandene MF-Fotografen verwundern dürfte. Von den Preisdifferenzen her sollte es mit 500 (vielleicht max. 1000) € mehr doch locker mö¶glich sein eine gescheite Kamera zu bauen mit kürzester Verschlußzeit von 1/8000 zeitgemäßer Blitzsynchronzeit schnellem AF etc. z.B. auf der Basis der F 100 bei Nikon oder EOS 3 bei C* – stattdessen wird den Anwendern ein Mist angeboten mit dem man nur unter dem Aspekt “mit den Macken leben lernen” klarkommen kann. Fragt denn niemand nach was gebraucht wird oder wird hier alles nur nach Marketingstrategie entschieden um bei Nikon z.B. nicht den Absatz der D1X zu gefährden oder bei allen Herstellern um so hintenrum massiv die Preise zu erhö¶hen ? Und haben wir diese Kamera seit vielen Monaten? JA! Wir haben sie mit der E-10 und der E-20 nach wie vor! By the way… auch ich bin irgendwann von der E-10 auf die E-20 umgestiegen weil ich glaubte die Mio Pixel mehr bringt das grosse Erlebnis! Fazit: Schwachsinn! Idiotische Entscheidung! Meine Fotos werden mit der E-20 nicht besser aber das Gefühl eine Mio Pixel mehr zu beherrschen ist natürlich satt befriedigend!:-) Ich wünsche Euch allen einen guten Griff zur richtigen Digikamera…..!:-) Gruss Klaus posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.10.2002 Uhrzeit: 10:05:07 Machulla Ein wahres Wort! Ich stimme Dir zu 100% zu. Und was noch wichtiger ist, ich bin glücklich mit meiner E-10 und werde es wohl auch noch einige Zeit bleiben. Gruß Jürgen — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.10.2002 Uhrzeit: 10:32:27 Andrea Weber Stimme auch zu.Die Frage ist doch ganz einfach.Bin Ich mit der erreichbaren Bildqualität der 4 bzw.5 Mio. Pixel zufrieden od. brauch Ich mehr? Zum Handling der Oly gibts ja nichts weiter hinzuzufügen.Die Antwort lautet ganz klar ja!,und das mit Sicherheit auch in den nächsten Jahren!Wieso? Da Ich meine Bilder auch vorher (analog) maximal auf Din.4-Din3 ausbelichtet habe(damit war Ich ja auch 20 Jahre lang zufrieden:)und die Oly diesen Bereich 100% abdeckt,wieso sollte Ich mich irgendwann in absehbarer Zeit vergrö¶ssern od. verbessern”? Da Ich nicht an jedes Bild mit der Lupe rangehen muss und sie später auf Plakatgrö¶sse vergrö¶ssern will kommen für mich 10-14 Mio.Pixel erst gar nicht in Frage. Ich denke wer nicht im absolut professionellem Bereich tätig ist(und eine extreme Auflö¶sung braucht) und sein Imagedenken hinten anstellt für den ist die E erste Wahl und wird sie auch noch lange bleiben. Sogesehn kann man sogar die Strategie Seitens Olympus nachvollziehn auf der Photocina an Bewährtem festzuhalten. LG Andrea posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.10.2002 Uhrzeit: 11:13:19 Hermann Brunner Andrea Weber schrieb: > (…..) > Sogesehn kann man sogar die Strategie Seitens Olympus > nachvollziehn,auf der Photocina an Bewährtem festzuhalten. > (…..) Hallo Andrea, dem ersten Teil Deiner Ausführungen, sowie den Statements Deiner Vorredner stimme ich voll und ganz zu – nur Dein Schlußsatz (siehe Zitat) regt mich zu einem Kommentar an: Als einer der feurigsten Befürworter einer E-30″ – hatte ich einfach gehofft daß Oly jetzt zur Fotokina einen “Update” der E-20 auf den Markt bringt. Das erträumte Modell sollte weitestgehend gleich wie die E-10/20 sein jedoch in Bezug auf interner Speichergrö¶ße und Verarbeitungsgeschwindigkeit mit neueren Komponenten bestückt werden. Alles andere SOLLTE von mir aus bleiben wie gehabt: Body Bedienung Objektiv 5MPix sogar mit dem AF habe ich inzwischen Frieden geschlossen (;-) … Und ich lasse mir von niemandem einreden daß all dies einer gewaltigen Engineering-Leistung bedurft hätte… Und parallel kann ja an einem neuen Konzept mit 4/3 Chips neuen (Wechsel-)Optiken xD-Cards usw… gearbeitet werden – auch derartige Geräte werden wohl ihre Käufer finden. Das sehe ich auch noch als “an bewährtem festhalten” – aber eben doch ein paar Unschö¶nheiten ausmerzen. Für mich wäre eine “E-30″ der Grund noch SEHR LANGE bei dieser Modellreihe zu bleiben. Kommt da hingegen nichts dann läuft Oly Gefahr mich als Kunden zu verlieren sobald jemand das passende Gerät zu akzeptablem Preis bietet… LG Hermann” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*