Fragen zum LiPo-Powergrip

Datum: 02.05.2002 Uhrzeit: 12:37:55 Bernhard Schulze Hallo! Jetzt habe ich mir doch auch noch so ein Trum zugelegt. Die E-20 sieht jetzt ganz schö¶n gefährlich aus! In der Bedienungsanleitung steht etwas , was mir nicht so ganz klar ist: Beschädigung des Akkus durch zu langes Laden.” Ja wie? Wie lange muß/darf man denn laden? Stellt sich das Ladegerät nicht automatisch ab wenn es soweit ist? Wie lange ist “zu lange”? Dann noch was Anderes: gibt es beim LiPo auch einen Memory-Effekt? Muß ich den Akku so lange in der Kamera lassen bis er keinen Mucks mehr von sich gibt? Theoretisch müßte der Akku vier Jahre halten wenn ich ihn jeden Tag lade (bei 1.500 Ladezyklen Lebenszeit). Also wäre es das Einfachste ich stecke ihn abends einfach in den Lader und habe morgens auf jeden Fall wieder einen vollen Akku — aaaaber … siehe oben. Wer weiß was dazu? posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.05.2002 Uhrzeit: 12:57:15 Hermann Brunner Bernhard Schulze schrieb: > Hallo! > > Jetzt habe ich mir doch auch noch so ein Trum zugelegt. Die E-20 > sieht jetzt ganz schö¶n gefährlich aus! > Geht auch jederzeit als Presseausweis durch…. (;-) > In der Bedienungsanleitung steht etwas , was mir nicht so ganz > klar ist: > Beschädigung des Akkus durch zu langes Laden.” Ja wie? Wie > lange muß/darf man denn laden? Stellt sich das Ladegerät nicht > automatisch ab wenn es soweit ist? Wie lange ist “zu lange”? Kann man m.E. getrost vergessen – das Ladegerät schaltet ja auf Erhaltungsladung um (zu sehen an der grünen LED) – und das sollte dann auch “ewig” vertragen werden. > Dann noch was Anderes: gibt es beim LiPo auch einen > Memory-Effekt? Muß ich den Akku so lange in der Kamera lassen > bis er keinen Mucks mehr von sich gibt? Theoretisch müßte der > Akku vier Jahre halten wenn ich ihn jeden Tag lade (bei 1.500 > Ladezyklen Lebenszeit). Also wäre es das Einfachste ich stecke > ihn abends einfach in den Lader und habe morgens auf jeden Fall > wieder einen vollen Akku — aaaaber … siehe oben. > Wer weiß was dazu? Meines Wissens ist bei Lithium-Polymer Akkus der Memory-Effekt nur äußerst gering – immer wieder nachladen sollte also ok. sein. Wenn das kritisch wäre würde doch wohl auch das LiPo-Ladegerät eine Entlade-Funktion haben. Hat es aber nicht daraus schließe ich daß die vollständige Entladung nicht wichtig ist… Ich mache es übrigens so daß ich ihn nicht sofort nach jedem Gebrauch wieder nachlade sondern nur wenn ich auch wirklich einen “erheblichen Teil” der Kapazität verbraucht habe. Beim 8400-er Akku also nach 400 – 500 Bildern… Laß Dich übrigens von der Kapazitätsanzeige beim Einschalten der E-20 nicht verrückt machen. Wenn da 10% erscheint kannst noch locker 100 Bilder und mehr damit machen… Gruß Hermann Brunner —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.05.2002 Uhrzeit: 13:52:55 Klaus Schraeder Bernhard Schulze schrieb: > In der Bedienungsanleitung steht etwas , was mir nicht so ganz > klar ist: > Beschädigung des Akkus durch zu langes Laden.” Ja wie? Wie lange > muß/darf man denn laden? Stellt sich das Ladegerät nicht > automatisch ab wenn es soweit ist? Wie lange ist “zu lange”? Wenn der Akku voll ist wird nicht weiter geladen. Die Anzeige LED am Ladegerät wechselt dann die Farbe von orange nach Grün > Dann noch was Anderes: gibt es beim LiPo auch einen > Memory-Effekt? Muß ich den Akku so lange in der Kamera lassen > bis er keinen Mucks mehr von sich gibt? Nein LiPo kennt keinen Memory Effekt. Aber Du wirst wohl nicht täglich laden… ich schaffe mit einer Ladung über 700 Bilder—und die wirst Du ja wohl nicht an einem Tag machen! (mit dem -12) Theoretisch müßte der > Akku vier Jahre halten wenn ich ihn jeden Tag lade (bei 1.500 > Ladezyklen Lebenszeit). Also wäre es das Einfachste ich stecke > ihn abends einfach in den Lader und habe morgens auf jeden Fall > wieder einen vollen Akku — aaaaber … siehe oben. Gruss Klaus Schraeder posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.05.2002 Uhrzeit: 13:44:47 Renö© von Arx Bernhard Schulze schrieb: > Hallo! > Jetzt habe ich mir doch auch noch so ein Trum zugelegt. Die E-20 > sieht jetzt ganz schö¶n gefährlich aus! > In der Bedienungsanleitung steht etwas , was mir nicht so ganz > klar ist: > Beschädigung des Akkus durch zu langes Laden.” Ja wie? Wie lange > muß/darf man denn laden? Stellt sich das Ladegerät nicht > automatisch ab wenn es soweit ist? Wie lange ist “zu lange”? …ich habe seit ca. einem Jahr 2 LiPo 4.2Ah. Von Anfang an befindet sich der eine in der Kamera und der andere im Lader. Da ich ich nicht Berufsfotograf bin der hobbymässsig noch fotografiert…. ist der Akku manchmal wochenlang im Lader!! Das war ja mit ein Hauptgrund für die Anschaffung damit das leidige Stromversorgungstheater aufhö¶rt. Bevor ich die Kamera mitnehme schalte ich sie im P-Modus ein. Zeigt die Ladungsanzeige 80% oder weniger wechsle ich den Akku gleich zeigt sie mehr als 80% lasse ich sie etwa 1Minute mit eingeschaltetem Monitor laufen schalte sie aus und wieder ein. Zeigt sie dann immer noch min. 80% lasse ich den LiPo drin. Bisher ist nicht das kleinste Problem aufgetreten. Bisher wurde noch keiner der beiden leergefahren.- Da Du kein Zweiter zur Verfügung hast rate ich Dir: Kaufe 4 Stück Energizer Lithiumbatterien AA und bestücke damit den Originalbatteriekorb der Kamera. Diese entsprechen den Olympus Batterien LB 01. (int. Bezeichnung CR-V3 d.h. 2 Stück Energizer Lithium AA entsprechen einer CR-V3)Nimm dies als Sicherheit mit. Diese Batterien kosten zwar Geld halten aber eine kleine Ewigkeit sind nach 10 Jahren noch gut und funktionieren auch bei -20 Grad Celsius noch. Grüsse: Renö© > Dann noch was Anderes: gibt es beim LiPo auch einen > Memory-Effekt? Muß ich den Akku so lange in der Kamera lassen > bis er keinen Mucks mehr von sich gibt? Theoretisch müßte der > Akku vier Jahre halten wenn ich ihn jeden Tag lade (bei 1.500 > Ladezyklen Lebenszeit). Also wäre es das Einfachste ich stecke > ihn abends einfach in den Lader und habe morgens auf jeden Fall > wieder einen vollen Akku — aaaaber … siehe oben. > Wer weiß was dazu? > posted via http://oly-e.de posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.05.2002 Uhrzeit: 21:09:48 Gunter Seidel > Dir: Kaufe 4 Stück Energizer Lithiumbatterien AA und bestücke > damit den Originalbatteriekorb der Kamera. Diese entsprechen den > Olympus Batterien LB 01. (int. Bezeichnung CR-V3, d.h. 2 Stück > Energizer Lithium AA entsprechen einer CR-V3)Nimm dies als > Sicherheit mit. Diese Batterien kosten zwar Geld halten aber eine > kleine Ewigkeit, sind nach 10 Jahren noch gut und funktionieren > auch bei -20 Grad Celsius noch. Ich habe auch so einen Satz als Reserve, aber auf Grund der prohibitiven Kosten noch nie wirklich unter Stress probiert. Hast Du damit schon Erfahrung (d.h. einen Satz mal leergefahren?) Gruss GS ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*