E-10/E-20 und Microdrives

Datum: 18.02.2002 Uhrzeit: 21:03:44 Klaus Schraeder Hallo Forum, ich bin mal der Frage nachgegangen, ob die MDs der 1. und der 2. Generation Unterschiede zeigen im Verhalten mit unserer E-xx und ob sie wirklich nur mit dem LiPo zusammen verwendet werden kö¶nnen. Das Result- nicht so überraschend: MDs der 2. Generation, also das 512 MB und das 1 GB MD, kö¶nnen sehr wohl auch mit den NiMH Akkus betrieben werden. Eine genauere Darstellung, auch bezüglich der Speichergeschwindigkeiten, findet sich unter: http://oly-e.de/images/sonstige/microdrive.pdf und natürlich auch in den FAQs unter der Abhandlung E-10 und Microdrives Gruss Klaus Schraeder — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.02.2002 Uhrzeit: 21:28:53 Raimund Rau Hi Klaus, wie immer sehr ausführlicher Test, ABER das ganze ist doch ein wenig komplizierter! Zuerst, es gibt auch 340er MD der zweiten Generation (Typ II). Ein solches verrichtet in meiner E10 mit NiMH Akkus recht klaglos seinen Dienst, gelegentliche card errors” (aus ein paar Tests grob 1x/100 Bilder) gibt es allerdings trotzdem (bei Direktspeicherung entsprechend Datenverlust! 🙁 ). Das die 1GB MDs fast überhaupt nicht mit NiMH Akkus in der E10 arbeiten war eigentlich vor einiger Zeit hier in Diskussionen rausgekommen. Ich meine mich an ca. 90% Erfolgsquote bei einem 340er Typ II und gerade mal 10% bei den 1 GB MDs zu erinnern. Alles natürlich so grobe Richtwerte. Also bei einer E10 würde ich von jeglichen MDs ausser dem 340 II (mit geschilderter Einschränkung) abraten. Der allgemeine Tenor war auch das sämtliche MDs mit dem LiPo zusammenarbeiten. Hab ich allerdings grad am eigenen Leib erfahren: Pustekuchen! Ein 1GB MD lief bei mir sowohl mit NiMH (war zu erwarten) als auch mit LiPo nicht! Die Gelegentlichen “card errors” treten bei meinem 340er übrigens auch mit dem LiPo auf. Zu den Speicherzeiten kann ich nur sagen: (simpler Test mit 4 Serienbildern und mit Stoppuhr das flackern der roten Lampe gestoppt). Das MD braucht bei mir ca. 33 sek die 128 MB NoName SM und die (jetzt statt dem 1gb md organisierte) 512 CF (extremeMemory) brauchen beide ca. 26 sek. Kann sein das das 1GB schneller ist. Fazit: MD und E10 verträgt sich schlecht ich kann aus meiner Erfahrung leider nur sagen der Lipo wirkt leider auch keine Wunder. Empfehlenswert ist wie gesagt nur das 340er und auch da würd ich es nur als “Kopiermedium” nutzen also SM vollknipsen und dann rüberkopieren. Direkt speichern empfiehlt sich wg eventuellem Datenverlust durch “card error” nicht ! Read ya Darkchylde [ http://www.byteriot.de ] —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.02.2002 Uhrzeit: 9:34:43 Hartmut Bogorinsky Hallo liebe Leser, ich benutze seit ca 1/2 Jahr ein MD mit 1 GB mit der E10. Allerdings nur zum umkopieren von der SM-Karte auf das MD. Ich habe bei meiner Kamera mit dem MD festgestellt, dass ich keine Probleme habe, wenn ich das MD einsetze und die Kamera im Wiedergabemodus starte. Beim Einschalten der E10 im Fotografiermodus” (autom. manuell etc.) gibt es dagegen oft die Situation dass die Kamera nicht startet. Diese Aussagen beziehen sich alle auf den Betrieb mit NimH-Akkus. Mit freundlichen Grüßen Hartmut Bogorinsky posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.02.2002 Uhrzeit: 10:32:13 Klaus Schraeder Raimund Rau schrieb: > Zuerst, es gibt auch 340er MD der zweiten Generation (Typ II). Zur Klarstellung: Typ II bezeichnet nur den Formfactor (Dicke des MD) Die Typenbezeichnung für das MD der 2. Generation heisst DSCM10340. > Ein solches verrichtet in meiner E10 mit NiMH Akkus recht klaglos > seinen Dienst, gelegentliche card errors” (aus ein paar Tests grob > 1x/100 Bilder) gibt es allerdings trotzdem (bei Direktspeicherung > entsprechend Datenverlust! Das habe ich auch nicht ausgeschlossen! > Das die 1GB MDs fast überhaupt nicht mit NiMH Akkus in der E10 arbeiten > war eigentlich vor einiger Zeit hier in Diskussionen rausgekommen. Ich > meine mich an ca. 90% Erfolgsquote bei einem 340er Typ II und gerade > mal 10% bei den 1 GB MDs zu erinnern. Alles natürlich so grobe > Richtwerte. Das bezweifle ich. Die Daten für die 340 512 und 1 GB DSCM xxxx sind bis auf die Speicherdichte identisch-siehe Datenblatt. Ebenfalls hat kein user auf dem 3. Treffen in München davon berichtet und es waren einige mit dem 1 GB dabei. > Fazit: MD und E10 verträgt sich schlecht ich kann aus meiner Erfahrung > leider nur sagen der Lipo wirkt leider auch keine Wunder. Hier wäre es interessant mal zu hö¶ren was die e-10 user dazu sagen. Tatsache ist dass es mit der e-20 und NiMH keine Probleme gibt. Ich bin mir allerdings darüber im Klaren dass eine Aussage mit nur 1 oder 2 MDs nicht verallgemeinert werden sollte genauso wie Deine Erfahrung. Sowohl Kamera als auch die MDs haben gewisse Spezifikationen mit Toleranzen nach oben und unten und wenn man Pech hat erwischt man die richtige kombination: MD mit Strombedarf an der oberen Kante und Kamera mit Stromlieferbarkeit an der unteren… > Empfehlenswert ist wie gesagt nur das 340er und auch da würd ich es nur > als “Kopiermedium” nutzen … Das sehe ich nicht so gruss Klaus Schraeder posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.02.2002 Uhrzeit: 12:25:51 Raimund Rau Hi, > Kamera als auch die MDs haben gewisse Spezifikationen, mit Toleranzen > nach oben und unten, und wenn man Pech hat, erwischt man die richtige > kombination: MD mit Strombedarf an der oberen Kante und Kamera mit > Stromlieferbarkeit an der unteren… Deshalb würde ich gerade die Ergebnisse der E20 nicht auf eine E10 übertragen. Die E10 hat keine verbesserte Stromversorgung für die Speichermedien, d.h. die Erfolgsquote liegt deshalb wohl deutlich unter der einer E20. >> Empfehlenswert ist wie gesagt nur das 340er und auch da würd ich es nur >> als Kopiermedium” nutzen … > Das sehe ich nicht so Lieber Datenverlust ? Laut Murphy tritt Datenverlust immer dann ein wenn man das eine wirklich wichtige Foto gemacht hat was man unbedingt haben wollte und nicht nochmal machen kann 🙂 Ich denke für einen Fotografen eine unakzeptable Voraussetzung. Oder bezog sich das auf das 340er ? Gut in diesem Falle muss halt jeder selber schauen ob das MD in seiner Kamera läuft. Der Lipo als Garant scheidet nun ja leider aus 🙁 Read ya Darkchylde [ http://www.byteriot.de ] —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.02.2002 Uhrzeit: 24:56:26 Bernhard Schulze > ich bin mal der Frage nachgegangen, ob die MDs der 1. und der 2. > Generation Unterschiede zeigen im Verhalten mit unserer E-xx und ob sie > wirklich nur mit dem LiPo zusammen verwendet werden kö¶nnen. Ich habe seit einiger Zeit zur E-20 einen 1 GB MD und bin bisher sehr zufrieden. Sowohl was die Geschwindigkeit als auch den Stromverbrauch und die Datensicherheit betrifft. Ich arbeite noch mangels Lipo mit ganz normalen” Ni-MH-Akkus von 1500 und 1600 mAh. Die bereits vorgestellten Surfbilder habe ich direkt auf das MD gespeichert. Das waren fast 300 Aufnahmen am Stück (innerhalb ca. 2 1/2 Stunden) im PS-Mode bei 1280 x 960 Auflö¶sung und 1:8 Komprimierung und habe dafür nur einen Akkusatz benö¶tigt obwohl die Kamera durchgehend eingeschaltet war. Allerdings habe ich immer das Display ausgeschaltet und nur zwischendurch die Aufnahmen stichprobenweise gecheckt. Das waren zwar nur Dateigrö¶ßen von etwa 300 K aber ich habe die Surfer ständig verfolgt also war der Autofokus nahezu im Dauerbetrieb. Kann man doch nicht meckern oder? posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*