Diakopieren

Datum: 03.02.2002 Uhrzeit: 23:31:24 Jö¶rg Otte Hallo Fotofreunde ! Ich hab noch einen Schrank voll Dias und mö¶chte diese in vernünftiger Qualität mit meiner E20 digitalisieren. Leider hab ich davon keinen blassen Schimmer, darum wende ich mich an euch : Wie macht man das ??? Danke und Grüße vom Niederrhein J. Otte http://joerg-otte.bei.t-online.de/foto.html — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.02.2002 Uhrzeit: 23:41:23 Heinz Schumacher > Ich hab noch einen Schrank voll Dias und mö¶chte diese in vernünftiger > Qualität mit meiner E20 digitalisieren. Hallo Jö¶rg, warum mit der E20? Ich würde es mit einem guten Filmscanner machen das ergibt wahrscheinlich bessere Ergebnisse! In jedem Fall ist es eine Masse Arbeit. Ich habs auch mal versucht und hab dann nach 20 Dias keine Lust mehr gehabt!:-((( Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2002 Uhrzeit: 12:58:03 Torsten Heinzel > Hallo Jö¶rg, > > warum mit der E20? > Ich würde es mit einem guten Filmscanner machen das ergibt > wahrscheinlich bessere Ergebnisse! In jedem Fall ist es eine Masse > Arbeit. Ich habs auch mal versucht und hab dann nach 20 Dias keine > Lust mehr gehabt!:-((( > > Gruss Heinz ——————————————————————– Hallo Heinz, hallo Jö¶rg, habe mit einem EPSON Photo 1200 Scanner und den entsprechenden Fotonegativ / Dia / Belichtungsaufsatz (gehö¶rt zum Gerät) mit meinen 1000 Dias aus den 70er Jahren ganz tolle Ergebnisse. Der Epson Scanner ist mehrfacher Testsieger und an USB sehr schnell. Das ist wichtig bei den vielen Turns. Abfotografieren der Dias -> niemals, es ist so schon eine enorme Arbeit. Aber die Jugend kehrt zurück 😉 ! Beste Grüsse Torsten —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.02.2002 Uhrzeit: 24:53:40 Otto de Zoete Hallo Jö¶rg, ich habe meine beste Dias ausgewählt und auf Kodak PhotoCD digitalisieren lassen. Teuer, aber die Ergebnisse sind gut. Ich fotografiere kaum noch analog (die Ergebnisse der E-10/20 sind zu gut). Ein Diascanner würde bei mir verstauben. gruß Otto — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.02.2002 Uhrzeit: 8:58:16 Jens Flachmann Den Stress würde ich mir nicht antuen. Zumal die Qualität auch nicht berauschend sein würde. Die typischen Zoom-Objektive (unabhängig, ob an einer digalen oder analogen Kamera) sind für derartige Vorhaben nicht gebaut und ergo überfordert). Sowas gelingt i.d.R. nur mit sehr guten Makro- Optiken. Besser: Einen hochwertigen Filmscanner mit einer Software, die stapelverarbeitungsfähig ist. Wenn es um gerahmet Dias geht, ist auch eine automatische Zuführung sinnvoll. Sowas gibt es z. B. von Nikon. Als Software ist Silverfast unbedingt empfehlenswert. Das ganze ist aber nicht billig. Investitionen so um 1000 Euro werden da schon fällig. Wenn man die Software erstmal richtig eingestellt hat, was leider auch seine Zeit dauern kann, fällt der Nachbearbeitungsaufwand mnit der Zeit deutlich geringer aus. Jens — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*