Frage: Kennt sich hier jemand mit Lochblendenfotografie aus

Datum: 22.11.2001 Uhrzeit: 23:41:43 Klaus Urbin Hallo Oly-Fans Angeregt durch einen Artikel über Lochblendenfotografie die , die Tiefenschärfe bei Makroaufnahmen erhö¶hen soll habe ich das mal mit meiner e-100 ausprobiert . Bei meinen Versuchen habe ich einfach ein dünnes Alublech passend zugeschnitten und im Zentrum mit einem Loch versehen . Angefangen habe ich mit 0,8 mm jetzt bin ich bei 3 mm angelangt . Die Abschattungen bei vollem opt. Zoom sind immer noch sehr groß die Tiefenschärfe ist aber auch beachtlich gestiegen . Bei meinen Versuchen habe ich die Lochblende einfach direkt vor das Objektiv der E-100 gelegt und mit dem Makroobjektiv festgeklemmt . Jetzt meine Frage: Wo sollte die Lochblende eigentlich genau sitzen ? Zwischen dem Kamera- Objektiv und dem Makro oder noch vor dem Makro ? Kennt sich hier jemand damit aus ? Das anfertigen der Scheiben mit exakt zentierten Lö¶chern ist nicht ganz einfach . Ich werde das ganze auf jeden fall weitertesten , aber vielleicht kann mir jemand einige Fehlversuche ersparen . MfG Klaus Urbin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 22.11.2001 Uhrzeit: 24:33:00 Renö© Riegel Klaus Urbin schrieb: > Jetzt meine Frage: > Wo sollte die Lochblende eigentlich genau sitzen ? Zwischen dem Kamera- > Objektiv und dem Makro oder noch vor dem Makro ? > Kennt sich hier jemand damit aus ? > Das anfertigen der Scheiben mit exakt zentierten Lö¶chern ist nicht ganz > einfach . Ich werde das ganze auf jeden fall weitertesten , aber > vielleicht kann mir jemand einige Fehlversuche ersparen . > MfG > Klaus Urbin Hallo Klaus, versuche es doch mal auf dieser Homepage. Dieter´s Lochkamera Seite” http://www.bingo-ev.de/~db106/index.htm Gruß Renö© posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.11.2001 Uhrzeit: 10:55:51 Dirk Becker Hallo, bin eigentlich auch ein Fan von Pinholes, würde sogar mal gerne auch Ir damit probieren, aber digital geht wohl nur mit den SLR’s mit Wechselbojektiven, denn statt eines Objektivs gehö¶rt ja das Loch” vor die Kamera. Im übrigens erhö¶ht die die Belichtungszeit ja immens da macht die ein oder andere Digi eh vorher schlapp. Gruss – Dirk posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 23.11.2001 Uhrzeit: 24:46:40 Klaus Urbin Hallo Leute Danke für die schnellen Antworten Allerdings dachte ich nicht an Lochkameras ( die haben ja keine Optischen Linsen ) sondern nur an Lochblenden um die Schärfentiefe bei Makro-Aufnahmen zu erhö¶hen . Mit den Ergebnissen meiner bisherigen Versuche bin ich schon recht zufrieden . Ich habe bei einem alten Filter die Glasscheibe gegen eine Aluscheibe mit einem 2,8 mm Loch ausgetauscht , mit dem Effekt das bei maximalem Optischem Zoom die Schärfentiefe gestiegen ist .. Leider reicht der Optische Zoom nicht ganz aus damit die Abschattungen verschwinden . Mit Digitalzoom sind die Abschattungen weg dafür läßt die Bildqualität wegen der Digitalen Vergrö¶ßerung stark nach . Bisher habe ich die Lochblende nur vor einer Nahlinse +4 testen kö¶nnen da ich keinen Filter übrig habe der vor mein Makro passt . Werde ich aber noch testen . Vielleicht kann man den optischen Zoom noch mit einem Telekonverter verlängern um die Abschattungen zu verhindern . Vergleichsbilder mit ohne Lochblende werde ich gleich mal an Stefan schicken dann kann sich jeder ansehen was ich da wieder zusammen bastele . MfG Klaus Urbin — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*