Manueller Fokus bei Landschaftsaufnahmen ..

Datum: 18.08.2001 Uhrzeit: 10:32:04 Michael Balkhausen Hallo Freunde, ich habe mal eine generelle Frage zu Landschaftsaufnahmen: Die Theorie ist doch folgende: Wenn ich ein Landschaftsfoto machen mö¶chte, auf dem ich alles wunderbar scharf erkennen kann, dann muss ich doch den Fokus auf unendlich und die Blende auf 11 stellen, wegen der grö¶ßten Schärfentiefe, nicht war? Reichen eigentlich auch kleinere Blenden aus? Also mache ich das bei der E-10 und dabei stellte sich folgendes heraus: Wenn ich den manuellen Fokus auf unendlich stellle wird’s immer ein bisschen unscharf. Warum: Irgendwie fährt fer Fokus anscheinend über das Ziel heraus. Drehe ich den Fokusring wieder ca. 10mm in Richtung Near” dann wird’s schärfer. Nun meine Frage: Kann ich die Kamera per Autofokus die Schärfe auf unendlich stellen lassen und dann den AF/MF Hebel auf “Manuell” umlegen ohne daß sich der Fokus verändert? Irgendwie bin ich immer der Meinung daß sich eine Unschärfe in meine Landschaftsbilder einschleicht auch wenn ich ein Stativ und einen UV-Filter benutze um Dunst wegzufiltern. Da muss ich irgendwie immer knackig nachschärfen… Viele Grüße Michael Digitale Fotografie mit der Olympus E-10: Gallerie/Testbilder/Links/Technik/KnowHow www.pixelview-online.de webmaster@pixelview-online.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.08.2001 Uhrzeit: 11:29:40 Steffen Tautz Hallo Michael, das gleiche Problem hatte ich auch bemerkt, ich habe mir folgendes einfallen lassen. Du drehst den Fokus von Hand voll nach unendlich und dann leicht zurück. Du hö¶rst dabei den Anstellmotor im Objektiv. Der muß sechs leichte Bewegungen zurück ausführen, dann hast du die genaue Einstellung für unendlich. Da man bei mittleren Geräuschen der Außenwelt dieses Anstellmotorgeräusch nicht mehr hö¶ren kann habe ich mir zwei Striche auf den Objektivrasterring gemacht und drehe erst bis zum hintersten und dann wieder auf den vordersten Strich zurück. Wenn du dann bei voll offener Blende 2,0 ein top scharfes Bild hast stimmt es. Das Bild im Sucher ist dabei nicht immer so gut zu beurteilen, ich habe mir die Einstellungen mit Probeaufnahmen ermittelt. Diese Methode wende ich nur bei Nachtaufnahmen an, da kannst du den Autofokus total vergessen. Bei Licht kannst du natürlich den Autofokus benutzen und dann auf MF umschalten, so praktiziere ich das täglich. Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben. Grüße aus Jena Steffen — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.08.2001 Uhrzeit: 13:34:18 Peter Knappek Michael Balkhausen” schrieb im Newsbeitrag news:9llrcl.25g.1@hendricks-online.de… > Hallo Freunde > ich habe mal eine generelle Frage zu Landschaftsaufnahmen: > Die Theorie ist doch folgende: Wenn ich ein Landschaftsfoto machen mö¶chte > auf dem ich alles wunderbar scharf erkennen kann dann muss ich doch den > Fokus auf unendlich und die Blende auf 11 stellen wegen der grö¶ßten > Schärfentiefe nicht war? Reichen eigentlich auch kleinere Blenden aus? > Hallo Michael warum eigentlich auf Unendlich einstellen? Erinnere Dich an die analoge Fotografie. Bekanntlich reicht die Schaerfentiefe vom Schaerfenpunkt aus 1/3 nach vorne und 2/3 nach hinten. Bei der analogen Kamera hast Du einen Schaerfentiefenring gehabt der Dir die Schaerfentiefe genau anzeigte. Stelltest Du z.B. die Unendlichmarke rechts auf Blende 11 konntest Du links ablesen dass die Schaerfentiefe vielleicht bei ca. 5 m beginnt. Der Schaerfepunkt war dann 10 m. Wenn Du den Schaerfepunkt auf Unendlich stelltest reichte die Schaerfentiefe nach vorne vielleicht nur bis 20 m und nach hinten ueber unendlich hinaus. Du verschenkst dann Schaerfentiefe die Du in Deinem Motiv dringend brauchst. Anders sind die Abbildungsgesetze bei einer digitalen Kamera auch nicht. Nur dass hier entsprechende Hilfsmittel fehlen die Schaerfentiefe zu bestimmen. Ich wuerde mir tatsaechlich so helfen dass ich bei Blende 11 auf 10 m einstelle und dann am fertigen Bild die Schaerfentiefe pruefe. Eine Belichtungsreihe mit unterschiedlichen Entfernungseinstellungen muesste eigentlich Aufschluß geben wie die guenstigste Einstellung fuer Landschaftsaufnahmen ist. Herzliche Gruesse Peter Knappek —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.08.2001 Uhrzeit: 16:56:47 Kritiker Michael Balkhausen schrieb: > Hallo Freunde, > ich habe mal eine generelle Frage zu Landschaftsaufnahmen: > Die Theorie ist doch folgende: Wenn ich ein Landschaftsfoto machen mö¶chte, > auf dem ich alles wunderbar scharf erkennen kann, dann muss ich doch den > Fokus auf unendlich und die Blende auf 11 stellen, wegen der grö¶ßten > Schärfentiefe, nicht war? Reichen eigentlich auch kleinere Blenden aus? Hallo Michael, wie hier schon richtig gesagt wurde ist die Einstellung unedlich” nicht ganz richtig. Du darfst nur auf unendlich stellen wenn Dein zu fotografierendes Objekt auch wirklich unendlich weit weg ist. Dies dürfte aber in den wenigsten Fällen der Fall sein. Also stellst Du immer auf das Objekt scharf welches die Hauptrolle in Deinem Foto spielen soll. Je weiter Du die Blende zumachst um so mehr Gegenstände im Vordergrund und auch hinter dem Hauptobjekt werden schärfer. Die hö¶chste Schärfe hast Du aber immer nur in der eingestellten Entfernung. Also ist es am einfachsten Deine Kamera mit der Spotmessung auf des Hauptobjekt zu richten und die Blende nach gestalterichen Gesichtspunkten so weit zuzudrehen bis das Bild passt! Um die Schärfe mö¶glichst weit in den Vordergrund zu bekommen kannst Du natürlich wie im vorigen Posting die Tiefenschärfe ausnutzen und die Entferung noch näher einstellen. Du hast dann aber nicht den Punkt der hö¶chsten Schärfe auf Deinem Hauptobjekt. Viele Grüße Kritiker posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.08.2001 Uhrzeit: 19:40:21 Jürgen Danker Michael Balkhausen schrieb: > Fokus auf unendlich und die Blende auf 11 stellen, wegen der grö¶ßten > Schärfentiefe, nicht war? Reichen eigentlich auch kleinere Blenden aus? Hallo Michael, die Zusammenhänge zwischen Entfernung, Brennweite und Blende kannst du mit meiner Excel-Tabelle genau ausprobieren. Z.B. bei 6m Entfernung und Brennweite 50mm wird ab Blende 3.6 (!) bis Blende 11 immer bis unendlich die Schärfentiefe reichen. Du kannst die Excel-Datei (nur 19KB) downloaden von meiner Seite: http://www.diedankers.de/e10_technik.htm Herzliche Grüße Jürgen Danker — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.08.2001 Uhrzeit: 19:06:38 Robert Metternich Hallo, auf dem Usertreffen sagte der Olympus-Mitarbeiter, daß der Fokus der E-10 bei der Einstellung unendlich” bei ca. 800m liegt. Da auch bei Landschaftsaufnahmen die Bildschärfe intuitiv anhand der Objekte im Vordergrund die in der Regel wesentlich näher liegen beurteilt wird wirken dann die Bilder schnell leicht unscharf – insbesondere da der Schärfebereich 1/3 vor und 2/3 hinter dem fokussierten Punkt liegt. Viele Grüße Robert posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 21.08.2001 Uhrzeit: 9:49:04 Michael Balkhausen Vielen Dank Euch allen. Wie ich sehe, stehe (stand…) ich mit meinem Problemchen icht alleine da. Werde versuchen, die Tips beim nächsten mal in die Praxis umzusetzen. Viele Grüße, Michael ***************************************** Digitale Fotografie mit der Olympus E-10: Gallerie/Testbilder/Links/Technik/KnowHow www.pixelview-online.de webmaster@pixelview-online.de ***************************************** Michael Balkhausen” schrieb im Newsbeitrag news:9llrcl.25g.1@hendricks-online.de… [ unnoetiger Vollquote wurde automatisch entfernt ] ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*