Cesky Krumlov am Morgen

Datum: 26.09.2005 Uhrzeit: 16:38:03 Michael S. Herbert Pesendorfer schrieb: > > Sehr gute Bilder. Und Fred Miranda hat auch mitgehlofen 😉 > > — Servus! muss dich enttaeuschen – kenne Fred Mirandas PS-Actions (zumindest einige davon) – ABER bei diesen Bildern war KEINES davon im Einsatz, sprich weder Entrauschung” noch Bilderrahmen – die stammen noch von einem gewissen Bud der mal eine zeitlang online war in dpreview! lg Michael S. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.09.2013 Uhrzeit: 10:56:08 Subhash Pit Schö¶ler wrote: > Aber das Gelb über den Nebel sagt mir nicht so sehr zu, da in die > Assoziation zum Smog weckt. Wäre die Farben in wärmeren > orang-rö¶tlichen Tö¶nen … Das Gold der Morgensonne. Ein Sonnenaufgang ist eben was anderes als ein -untergang, er ist weit weniger rot. Aber auf jeden Fall danke ich für deinen Kommentar! — Subhash Schwarzenau/Waldviertel Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.09.2013 Uhrzeit: 11:01:25 Pit Schö¶ler Am Fri, 13 Sep 2013 10:56:08 +0200 schrieb Subhash: > Das Gold der Morgensonne. Ein Sonnenaufgang ist eben was anderes > als ein -untergang, er ist weit weniger rot. Da hast du auch wieder Recht. Es kann auch sein, dass ich im nö¶rdlichen Bereich mit dem Morgenrot anders kenne als weiter im Süden. gruß Pit —————————————————————————————————————————————— Datum: 13.09.2013 Uhrzeit: 21:40:20 Martin Subhash schrieb: > Vielleicht mö¶chte ja trotz der Aufregung um die neue Kamera jemand > zur Abwechslung einmal ein Bild sehen: > > Cesky Krumlov (Bö¶hmisch Krumau) am Morgen: > http://fotoblog.subhash.at/cesky-krumlov-am-morgen?popup > > — > Subhash > Schwarzenau/Waldviertel > Anschauungen photosophisch”: > http://fotoblog.subhash.at/ Ja es hat etwas “smogiges” – aber mir gefällt es trotzdem! lg Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2013 Uhrzeit: 20:02:22 Manfred Paul Am Fri, 13 Sep 2013 09:41:31 +0200 schrieb Subhash: > Vielleicht mö¶chte ja trotz der Aufregung um die neue Kamera jemand > zur Abwechslung einmal ein Bild sehen: > > Cesky Krumlov (Bö¶hmisch Krumau) am Morgen: > http://fotoblog.subhash.at/cesky-krumlov-am-morgen?popup ja, mit dem Bild bringst Du etwas wohltuende Ruhe ins Forum 🙂 Ein sehr interessantes Bild, das ich längere Zeit betrachten kann, ohne das Langeweile aufkommt. Das Bild m.E. lebt von der Lichtstimmung 🙂 Ich sollte mich wirklich mal aufraffen, in aller Früh loszuziehen. — Viele Grüße Manfred http://manfred-paul.de/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.09.2013 Uhrzeit: 21:17:34 Subhash Manfred Paul wrote: > Ich sollte mich wirklich mal aufraffen, in aller Früh loszuziehen. Ja, hin und wieder schaff’ ich das. Danke für deinen Kommentar. — Subhash Schwarzenau/Waldviertel Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 16.09.2013 Uhrzeit: 6:46:29 Pit Schö¶ler Am Sun, 15 Sep 2013 20:02:22 +0200 schrieb Manfred Paul: > Ich sollte mich wirklich mal aufraffen, in aller Früh loszuziehen. Dann mal hopp, hopp, Manfred 😉 Die frühen Morgenstunden sind immer die schö¶nste Zeit zum Fotografieren. Ruhe und Momente, in dem man ich sich kehren kann. Gruß Pit —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.09.2013 Uhrzeit: 10:11:21 Roland Franz Hallo Subhash, das Bild gefällt mir sehr gut, Das Bild ist stimmig, die Komposition finde ich gut, durch die die Bäume rechts und links hat es eine schö¶ne Tiefenwirkung. Die Nebelschwaden im Hintergrund in der Bildmitte begrenzen das Motiv auf die Mitte der Stadt, das passt sehr gut. was stö¶rt sind die Kondensstreifen am Himmel. Ich empfinde das ein bisschen als Bruch: auf der einen Seite die ruhige Standansicht, auf der anderen Seite die hektischen, unruhig wirkenden Streifen. > Ein Sonnenaufgang ist eben was anderes als ein -untergang, > er ist weit weniger rot. Kann ich nicht bestätigen. Ich habe gerade erst einen Sonnenaufgang fotografiert, der _richtig_ rot ist und ich habe einen Sonnenuntergang der eher gelblich ist. Die besten Sonnenauf- oder Untergänge fotografiert man nach meiner Erfahrung eher in nö¶rdlichen Gefielden. Da dauert der ganze Vorgang länger, man hat dadurch mehr Zeit für die Aufnahme und kann die Entwicklung des Lichtes besser verfolgen. Die allerbesten Auf- und Untergänge erhält man aber wenn man so lange wartet bis die noch (oder schon) hinter dem Horizont stehende Sonne eine mittelhohe Wolkenschicht von unten anstrahlt. Die Wolkenschicht reflektiert wiederum das Licht auf die Erdoberfläche. Dadurch entsteht ein _unbeschreiblich_ weiches Licht, das z.B. von Wasseroberflächen reflektiert vö¶llig unerwartete Farben erzeugt. Gruß Roland — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.09.2013 Uhrzeit: 13:02:51 Subhash Subhash schrieb: >> Cesky Krumlov (Bö¶hmisch Krumau) am Morgen: >> http://fotoblog.subhash.at/cesky-krumlov-am-morgen?popup Roland Franz wrote: > das Bild gefällt mir sehr gut, … > […] > was stö¶rt sind die Kondensstreifen am Himmel. Ich empfinde das > ein bisschen als Bruch: auf der einen Seite die ruhige > Standansicht, auf der anderen Seite die hektischen, unruhig > wirkenden Streifen. Ja, aber das ist der so genannte Fortschritt. Es gibt kaum mehr Himmel in Europa ohne Kondensstreifen. Vom Ästhetischen her gesehen mag ich solche Stilbrüche. Das mittelalterliche Touristenidyll wird durch die hektisch herumrasenden Jungdynamiker konterkariert. > […] > Die allerbesten Auf- und Untergänge erhält man aber wenn man so > lange wartet bis die noch (oder schon) hinter dem Horizont > stehende Sonne eine mittelhohe Wolkenschicht von unten anstrahlt. > Die Wolkenschicht reflektiert wiederum das Licht auf die > Erdoberfläche. Dadurch entsteht ein _unbeschreiblich_ weiches > Licht, das z.B. von Wasseroberflächen reflektiert vö¶llig > unerwartete Farben erzeugt. Ja, das muss sehr fein sein! Hast du ein Beispielbild? Hier wollte ich aber die Sonne hinter dem Turm; wie rot oder gelb oder sonstwas der Himmel dabei ist, war mir wurscht. Ich war schon vor Sonnenaufgang unterwegs und konnte es mir also aussuchen. — Subhash Schwarzenau/Waldviertel Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.09.2013 Uhrzeit: 22:45:37 Roland Franz Hallo Subhash, > Es gibt kaum mehr Himmel in Europa ohne Kondensstreifen. Das ist mittlerweile ein weltweites Problem (1). > Vom Ästhetischen her gesehen mag ich solche Stilbrüche. Das > mittelalterliche Touristenidyll wird durch die hektisch > herumrasenden Jungdynamiker konterkariert. Ich hatte mir schon gedacht das dir so was gefällt, aber speziell bei diesem Bild ist es schade. > Ja, das muss sehr fein sein! Hast du ein Beispielbild? Ja, habe ich, aber ich habe keine Mö¶glichkeit es zu zeigen. Gruß Roland (1) Dazu gibt es eine interessante Geschichte: Nach den Anschlägen am 11.9.2001 in Amerika wurde über den gesamten Luftraum der Vereinigten Staaten ein totales Flugverbot verhängt. Außer ein paar Militärflugzeugen waren keine anderen Flugzeuge unterwegs und somit zum ersten Mal seit Jahrzehnten auch keine Kondensstreifen am Himmel. Das war eine einzigartige Mö¶glichkeit für Forscher zu überprüfen ob der Flugverkehr einen Einfluss auf das Wettergeschehen hat. Die Wissenschaftler konnten dann durch den Vergleich der Temperaturdaten an den luftverkehrfreien Tagen mit dem Zeitraum vor- und nachher nachweisen das sich die Temperatur während des Flugverbotes signifikant erhö¶ht hatte. Seitdem gilt als nachgewiesen, das der Flugverkehr das Wettergeschehen beeinflusst. — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 19.09.2013 Uhrzeit: 7:49:53 Subhash Roland Franz wrote: > Ja, habe ich, aber ich habe keine Mö¶glichkeit es zu zeigen. Schade! — Subhash Schwarzenau/Waldviertel Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.09.2013 Uhrzeit: 17:53:15 Oliver Musch Am 18.09.2013 22:45, schrieb Roland Franz: > (1) Dazu gibt es eine interessante Geschichte: Nach den > Anschlägen am 11.9.2001 in Amerika wurde über den gesamten > Luftraum der Vereinigten Staaten ein totales Flugverbot verhängt. Während des Vulkanausbruchs im Frühjahr 2010 (der mit dem unaussprechlichen Namen) konnte ich ebenfalls einige Bilder eines kondensstreifenfreien Himmel über Deutschland erstellen. Der ansonsten wolkenfreie tat sein übriges. Oliver —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.09.2013 Uhrzeit: 23:16:24 Siegfried Lenz Roland Franz schrieb: > Die allerbesten Auf- und Untergänge erhält man aber wenn man so > lange wartet bis die noch (oder schon) hinter dem Horizont > stehende Sonne eine mittelhohe Wolkenschicht von unten anstrahlt. > Die Wolkenschicht reflektiert wiederum das Licht auf die > Erdoberfläche. Dadurch entsteht ein _unbeschreiblich_ weiches > Licht, das z.B. von Wasseroberflächen reflektiert vö¶llig > unerwartete Farben erzeugt. > Stimmt. Das gibt eine so schö¶ne Lichtstimmung, dass ich beim Autofahren immer ganz nervö¶s werde, werde, wenn ich keine Zeit/Gelegenheit zum Fotografieren habe. Das Bild finde ich sehr stimmig, auch die Komposition mit den Blättern im Vordergrund als Rahmen”. Nicht ganz ernst gemeint: Ich hatte gar nicht vermutet dass Du so “gegenständliches” fotografierst und hatte Dich immer mit “Lichtmalerei” und fast abstrakten Motiven in Verbindung gebracht. Etwas ernster: Hast Du das Motiv “geplant” und bist extra zur richtigen Zeit dort hingegangen oder hat sich das “en passant” ergeben? > Gruß Roland > posted via http://oly-e.de posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.09.2013 Uhrzeit: 12:07:12 Subhash Siegfried Lenz wrote: > Nicht ganz ernst gemeint: Ich hatte gar nicht vermutet, dass Du > so gegenständliches” fotografierst und hatte Dich immer mit > “Lichtmalerei” und fast abstrakten Motiven in Verbindung > gebracht. Ich fotografiere viel dokumentarisch. Hauptsächlich Landschaft alles andere interessiert mich weniger obwohl … obwohl es da ein Projekt gibt das mit Architektur zu tun hat … Wirklich am Herzen liegt mir aber der abstrakten und nicht-referenziellen Fotografie wieder Beachtung und Gehö¶r zu verschaffen denn ich empfinde es als Verarmung der Fotografie wenn überhaupt nur mehr Dokumentarisches gezeigt wird. Ich habe mich die letzten drei Jahre doch einigermaßen umgesehen im Kunstbetrieb was Fotografie betrifft und finde es eher ärmlich und sehr beschränkt was da in ö–sterreich und Deutschland gezeigt wird. Da war die Fotografie schon einmal weiter und vielfältiger glaube ich. Wenn ich nur an Man Ray denke oder die europäischen Piktoralisten. Daher bin ich der Gesellschaft für Abstrakte Fotografie (D) beigetreten und stelle fast nur mehr Abstraktes bis zum Ungegenständlichen aus und publiziere so weit es eben geht ebenfalls in Richtung Abstrakte Fotografie. In meinem Fotoblog das ja eher als Arbeitsbuch – schon etwas mehr als ein Skizzenblock – zu verstehen ist ist allerdings oft dokumentarische Fotografie zu sehen die ja eine gewisse Funktion der Vorbereitung für meine künstlerische Betätigung hat weil sie mein Sehen schult. > Etwas ernster: Hast Du das Motiv “geplant” und bist extra zur > richtigen Zeit dort hingegangen oder hat sich das “en passant” > ergeben? Halb/halb. Ich habe geplant den Sonnenaufgang zu fotografieren wusste auch dass ich auf die Burg gehen werde aber den genauen Standort habe ich erst gefunden als ich dort war. Ich wusste nicht obwohl ich mir das ausrechnen hätte kö¶nnen dass die Morgensonne von dort gesehen hinter dem Turm vorbeiziehen wird. Subhash Schwarzenau/Waldviertel “Anschauungen photosophisch”: http://fotoblog.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.05.2006 Uhrzeit: 12:46:37 Marcel Baer Liebe Fiona Fiona Amann schrieb: > Zwei chinesischen Baumpäonien blühen derzeit in meinem Garten. Da > es draußen jedoch derzeit viel zu windig und zu nass ist, musste > ich mit einigen der prachtvollen Blüten ins Haus. Hier das > vorläufige Ergebnis: > > http://www.foto.fiona.biz/images/Pfingstrose/ > Nicht nur die Blüten sind prachtvoll, auch deine Bilder. Und der spezielle (mutige) Schnitt gefällt mir sogar sehr. Einziger Wehrmutstropfen: Ich muss beim Vorschaustreifen auf der Homepage vertikal scrollen…. Gruss Marcel —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.05.2006 Uhrzeit: 13:10:38 Fiona Amann Marcel Baer schrieb: > Nicht nur die Blüten sind prachtvoll, auch deine Bilder. Und der > spezielle (mutige) Schnitt gefällt mir sogar sehr. Welches Bild meinst du? > > Einziger Wehrmutstropfen: Ich muss beim Vorschaustreifen auf der > Homepage vertikal scrollen…. Tja, Photoshop schmeißt diese Webgalerie so fix und fertig unten raus. Ich habe mich auch schon darüber geärgert – hatte jedoch weder Lust noch Zeit mir den Code anzusehen und nachträglich zu bearbeiten. Herzlichst Fiona — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 20.05.2006 Uhrzeit: 13:10:38 Fiona Amann Marcel Baer schrieb: > Nicht nur die Blüten sind prachtvoll, auch deine Bilder. Und der > spezielle (mutige) Schnitt gefällt mir sogar sehr. Welches Bild meinst du? > > Einziger Wehrmutstropfen: Ich muss beim Vorschaustreifen auf der > Homepage vertikal scrollen…. Tja, Photoshop schmeißt diese Webgalerie so fix und fertig unten raus. Ich habe mich auch schon darüber geärgert – hatte jedoch weder Lust noch Zeit mir den Code anzusehen und nachträglich zu bearbeiten. Herzlichst Fiona — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*