[NMZ] Chromata Kreti #6986

Datum: 26.08.2011 Uhrzeit: 12:37:02 Subhash Meine Bilder gehen zunehmend in eine impressionistische, abstrakte Richtung. Mir macht diese Art zu Fotografieren viel Freude. Aus der neuen Serie «Chromata Kreti»: — Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.08.2011 Uhrzeit: 13:33:24 MAO Hallo Subhash, du schreibst: > Meine Bilder gehen zunehmend in eine impressionistische, abstrakte > Richtung. Mir macht diese Art zu Fotografieren viel Freude. Du hast einen interessanten und reizvollen Weg eingeschlagen. Diese abstrakte, impressionistische, bisweilen auch mimimalistische Art der Fotografie macht auch mir beim Anschauen viel Feude, für mich ist das(impressionistische) Kunst! Danke fürs Zeigen! Freundliche Grüße, Manfred(in der Hoffnung auf mehr)! — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.08.2011 Uhrzeit: 15:46:37 Subhash MAO wrote: > Manfred(in der Hoffnung auf mehr) Danke für deinen Kommentar. Natürlich gibt’s da mehr und ich werde es auch zeigen. Lass mir nur etwas Zeit. — Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/ —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.08.2011 Uhrzeit: 19:32:56 Subhash Danke für deinen Kommentar! Harald Wacker wrote: > Kannst Du noch ein paar Geheimnisse zum Artwork lüften? Sind´s > denn gar tanzende, fallende Regentropfen? Ich mö¶chte gerne, dass meine Bilder wie Musik aufgenommen werden. Da fragt man nicht, ob gerade ein Hirsch rö¶hrt, ein Walzwerk kreischt oder ein seltsames Insekt zirpt. Sie darf für sich selbst stehen, einfach Musik sein. Das wünsche ich mir für meine Bilder, dass sie für sich selbst stehen kö¶nnen und nicht etwas anderes sein müssen … Die Aufnahme ist eine Langzeitbelichtung (die EXIFs sagen, es waren 13 Sekunden) von (beinahe) Vollmond-Lichtreflexen am sanft bewegten Meer. > Dann noch eine Frage zum Bild selbst: Habe es mal unter > verschiedenen Lichtverhältnissen betrachtet uns sehe oben rechts > einen dunklen grünen” Lichtschimmer. Täuscht mich da mein > Monitor oder spielen meine Augen mir einen Streich? Nein du hast sehr genau gesehen: Die Messung ergibt oben allgemein eine ganz leichte Tendenz ins Grüne. Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.08.2011 Uhrzeit: 19:32:56 Subhash Danke für deinen Kommentar! Harald Wacker wrote: > Kannst Du noch ein paar Geheimnisse zum Artwork lüften? Sind´s > denn gar tanzende, fallende Regentropfen? Ich mö¶chte gerne, dass meine Bilder wie Musik aufgenommen werden. Da fragt man nicht, ob gerade ein Hirsch rö¶hrt, ein Walzwerk kreischt oder ein seltsames Insekt zirpt. Sie darf für sich selbst stehen, einfach Musik sein. Das wünsche ich mir für meine Bilder, dass sie für sich selbst stehen kö¶nnen und nicht etwas anderes sein müssen … Die Aufnahme ist eine Langzeitbelichtung (die EXIFs sagen, es waren 13 Sekunden) von (beinahe) Vollmond-Lichtreflexen am sanft bewegten Meer. > Dann noch eine Frage zum Bild selbst: Habe es mal unter > verschiedenen Lichtverhältnissen betrachtet uns sehe oben rechts > einen dunklen grünen” Lichtschimmer. Täuscht mich da mein > Monitor oder spielen meine Augen mir einen Streich? Nein du hast sehr genau gesehen: Die Messung ergibt oben allgemein eine ganz leichte Tendenz ins Grüne. Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.08.2011 Uhrzeit: 19:32:56 Subhash Danke für deinen Kommentar! Harald Wacker wrote: > Kannst Du noch ein paar Geheimnisse zum Artwork lüften? Sind´s > denn gar tanzende, fallende Regentropfen? Ich mö¶chte gerne, dass meine Bilder wie Musik aufgenommen werden. Da fragt man nicht, ob gerade ein Hirsch rö¶hrt, ein Walzwerk kreischt oder ein seltsames Insekt zirpt. Sie darf für sich selbst stehen, einfach Musik sein. Das wünsche ich mir für meine Bilder, dass sie für sich selbst stehen kö¶nnen und nicht etwas anderes sein müssen … Die Aufnahme ist eine Langzeitbelichtung (die EXIFs sagen, es waren 13 Sekunden) von (beinahe) Vollmond-Lichtreflexen am sanft bewegten Meer. > Dann noch eine Frage zum Bild selbst: Habe es mal unter > verschiedenen Lichtverhältnissen betrachtet uns sehe oben rechts > einen dunklen grünen” Lichtschimmer. Täuscht mich da mein > Monitor oder spielen meine Augen mir einen Streich? Nein du hast sehr genau gesehen: Die Messung ergibt oben allgemein eine ganz leichte Tendenz ins Grüne. Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.08.2011 Uhrzeit: 13:38:20 Subhash Subhash schrieb: Aus der neuen Serie «Chromata Kreti»: > Harry.Z schrieb: > ich hätte bei dem Bild alles vermutet, aber ein sanft sich im > Mondlicht bewegendes Meer eher nicht, dafür ist mir zuviel Unruhe > im Bild … Tja, Vermutungen sind eine Sache, Ergebnisse eine andere. 🙂 Ich habe auch nicht behauptet, Ruhe darstellen zu wollen, das Bild heißt #6986″. Glitzernde Lichtreflexe am Wasser sind unruhig. > bei einer LZB von 13 Sek vom Meer bekommt man eher > eine glatte Oberfläche hin es sei denn die Kamera wurde beim > Auslö¶sen hin und her bewegt Die Theorie kann der Praxis nicht (immer) das Wasser reichen wie man sieht. Nachträglich darf man aber mutmaßen: Nachdem sich bei leicht bewegtem Wasser das Mondlicht in vielen kleinen Spitzlichtern bricht und diese sich mit den Wellen bewegen in Sekundenbruchteilen entstehen und wieder verschwinden entstehen schon dadurch Lichtspuren und keine glatte Oberfläche außer bei noch längerer Belichtung. Und vielleicht wurde auch die Kamera bewegt nur wenig natürlich denn sonst hätte man ganz andere einheitlichere Spuren. In diesem Bild hat ja jede Spur eine andere Form wenn es auch Ähnlichkeiten gibt. Mit reiner Kamerabewegung ist das nicht mö¶glich. Das alles ist aber unwichtig. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.09.2011 Uhrzeit: 17:40:01 oliver oppitz Capeau! Finde ich sehr gelungen und kann mir das sehr gut in 1m an (m)einer Wand vorstellen! Was aber bedeutet der Titel ? oli — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.09.2011 Uhrzeit: 12:14:59 Subhash Subhash wrote: > Aus der neuen Serie «Chromata Kreti»: > oliver oppitz wrote: > Finde ich sehr gelungen und kann mir das sehr gut in 1m an > (m)einer Wand vorstellen! Danke für dein Feedback! > Was aber bedeutet der Titel ? Ich habe mich inzwischen mit einem Griechen beraten und ihn auf Chromata apo tin Kriti #6986″ (dt. “Farben aus Kreta #6986″) geändert. Subhash Baden bei Wien http://portfolio.subhash.at/” ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*