a: Herbst/Winter

Datum: 01.12.2013 Uhrzeit: 23:19:49 Eckhard Schö¶n, dass sich Dein Ausflug zum Schlö¶sschen für Dich gelohnt hat! Ich bewundere die Geduld, mit der Bruno Erni vom DVF diesen Flohzirkus unterschiedlicher Gruppen mit bei einigen Personen sehr festen Vorstellungen betreffs Organisation & Inhalt immer wieder zu einer gemeinsamen Ausstellung bringt, zumal nicht alle teilnehmenden Gruppen im DVF sind. Die in irgendwelchen organisatorischen Zusammenhängen stehenden Hobbyisten sind altersmäßig offensichtlich überwiegend weit fortgeschritten und selbst aus gut besuchten Workshops und VHS-Kursen kommen jüngere Leute kaum einmal dazu und bilden auch keine eigenen informellen Strukturen – außer über die allgemeinen Internetplattformen ohne lokalen Bezug. Irgendwie fehlt da bei derartigen Ausstellungen und Präsentationen der große Anteil der laufend Bilder machenden jüngeren Generation. Die Sache mit den von den Besuchern vergebenen Punkten ist mir persö¶nlich gleichgültig bzw. hoffe ich sehr, dass vö¶llig unterschiedliche Richtungen als gleichermassen das Publikumsinteresse findend herauskommen. Auch bei dieser Ausstellung sind für mich nur bei vereinzelten Bildern politisch relevante Inhalte erkennbar (also nichts wie z.B. das Potential von Subhashs Armut-Thema) – auch nicht bei unserem Heitatclub” Auslö¶ser ’83. Viele Grüße Eckhard posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.12.2010 Uhrzeit: 12:18:55 Dieter W. Am 23.12.2010 12:20, schrieb IrBu: > Es ist nicht nur die unterschiedliche Straßenbreite” (Sommer: > ganze Teerbreite; Winter: sichtbare Teerbreite) sondern auch der > Umstand dass die Winterstraße hinten heller und somit sichtbarer > ist; der entferntere Straßenteil verschwindet im Sommer als > grauere Hintergrund. > IrBu Dem kann ich mich nur anschließen. Die Perspektive finde ich identisch. Was mich mehr irritiert ist: Für mich hängt die Straße nach rechts und die Bäume kippen ebenfalls nach rechts. Das kann daran liegen daß ich heute nur die Brille trage und nicht meine Kontaktlinsen (das meine ich ernst!). Ich werde mir die Bilder die nächsten Tage nochmal mit Brille ansehen. Gruß Dieter P.S. schade daß auf dem Herbstbild Fahrzeuge mir drauf sind. Ohne gefällt mir das Bild besser.” —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.12.2010 Uhrzeit: 20:34:43 Dieter W. Am 24.12.2010 11:18, schrieb Dieter W.: Für mich hängt die Straße nach > rechts, und die Bäume kippen ebenfalls nach rechts. Das kann daran > liegen, daß ich heute nur die Brille trage und nicht meine > Kontaktlinsen (das meine ich ernst!). Ich werde mir die Bilder die > nächsten Tage nochmal mit Brille ansehen. > > Gruß Dieter So, jetzt hab ich die Linsen drin: kippt immer noch, schade. Gruß Dieter —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.12.2010 Uhrzeit: 21:34:31 Nicholas Adams > > So, jetzt hab ich die Linsen drin: > kippt immer noch, schade. > > Gruß Dieter Dieter Die Straße ist absolut im Wasser. Die Bäume kippen” nach rechts weil sie im Westwind geboren sind und seitdem im Westwind stehen. Weihnachtlichen Grüße Nicholas posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.12.2010 Uhrzeit: 11:29:22 Dieter W. Am 24.12.2010 20:34, schrieb Nicholas Adams: > Die Straße ist absolut im Wasser. Die Bäume kippen” nach rechts > weil sie im Westwind geboren sind und seitdem im Westwind stehen. > Weihnachtlichen Grüße > Nicholas > posted via http://oly-e.de Jetzt hab ich meinen Knick in der Optik gefunden: Das Bild wirkt als wäre die Straße genau mittig getroffen aber ist sie nicht. Hab erst mal nachmessen müssen bis mir dann am Bildrand rechts-gegen-links-Vergleich der Unterschied auch ohne Lineal aufgefallen ist. Ich finde die Bilder super auch wenn ich vermeintliche Fehler kritisiert hatte. Und gegen den Westwind hast du mit der Kamera keine Chance 😉 Sonnige Weihnachtsgrüße und schö¶nen Tage bis zum neuen Jahr Dieter der jetzt die PV-Anlage vom Schnee bereit” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*