Bloede Frage

Datum: 28.08.2009 Uhrzeit: 21:07:16 Klaus Tolle Aufnahmen, aber dazu , wenn erlaubt, mal eine vielleicht blö¶de Frage: Was muß ich tun, um auf Veranstaltungen photografieren zu dürfen und die Bilder dann (zB hier im Forum) zu verö¶ffentlichen ? Was muß ich dabei beachten? Danke Klaus — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.08.2009 Uhrzeit: 21:34:17 c. bartling Klaus schrieb: > Was muß ich dabei beachten? Das 11. Gebot! 😉 Gruß Christian — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.08.2009 Uhrzeit: 22:27:23 Klaus …. ob mir das weiter hilft ??? ernst gemeinte Antworten sind willkommen. ;o) Danke Klaus — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.08.2009 Uhrzeit: 24:15:34 Ulf Schneider c. bartling” schrieb: >> Was muß ich dabei beachten? > Das 11. Gebot! 😉 Und das wäre? Lass mich raten. Vergiss die ersten 10. Gebote! oder “Du sollst keine dummen Fragen stellen?” oder wars “Wenn du sündigst lass dich nicht erwischen.” U.L.F.” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.08.2009 Uhrzeit: 11:19:00 C. Bartling Das 11. Gebot lautet: Du sollst Dich nicht erwischen lassen!” Klaus schrieb: > …. ob mir das weiter hilft ??? Als vermutlich grundehrlichem Menschen wohl weniger. > ernst gemeinte Antworten sind willkommen. ;o) Dann entschuldige ich mich für die Spaßantwort und bei allen deren religiö¶se Gefühle evtl. tangiert worden sind und hoffe jemand kompetentes mö¶ge Deine Frage ernsthaft beantworten. > Danke > Klaus Bitte Christian posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.08.2009 Uhrzeit: 12:27:47 Ulf Schneider Klaus schrieb: > ernst gemeinte Antworten sind willkommen. ;o) Leider sind dazu keine klaren Aussagen mö¶glich. Wenn du ein Konzert besuchst und du am Eingang bei der Taschenkontrolle deine DSLR-Ausrüstung abgeben musst, dann ist die Sache klar. Alle anderen mit ihren Kompaktknipsen dürfen selbstverständlich rein und Photos machen. Mit DSLR bist sofort als Profi” identifiziert und musst deinen Presseausweis sowie deine Akkreditierung vorweisen. Klingt doof is aber so. Anders siehts eben auf Veranstaltungen aus die gar keine Eingänge besitzen und der Volksbelustigung dienen. Da gibts dann noch das Recht am eigenen Bild das gilt aber nur eingeschränkt für Personen der “Zeitgeschichte”. An obigen Fotos gibts rein rechtlich also nichts auszusetzen. U.L.F.” —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.08.2009 Uhrzeit: 16:17:20 Gerhard Punzet >> Das 11. Gebot! 😉 > > Und das wäre? > Lass mich raten. > Vergiss die ersten 10. Gebote! > oder Du sollst keine dummen Fragen stellen?” > oder wars “Wenn du sündigst lass dich nicht erwischen.” Nicht ganz … muß lauten: Du hast erst gesündigt wenn Du erwischt worden bist 🙂 Wo kein Kläger da kein Richter … Das 11 Gebot lautet nach meinem Wissen: Du sollst Dich nicht erwischen lassen LG Gerhard” —————————————————————————————————————————————— Datum: 30.08.2009 Uhrzeit: 9:58:31 Martin Groth c. bartling schrieb: > Klaus schrieb: > >> Was muß ich dabei beachten? > > Das 11. Gebot! 😉 Das ist gar nicht so abwegig, finde ich! Es gibt viele kleinere Konzerte, teilweise mit durchaus berühmter Besetzung, bei denen man mehr oder weniger offiziell fotografieren darf. Nachfrage ist gern gesehen, so z.B. in der Hamburger Fabrik. Dass das Fotografieren in großen Hallen für Privatpersonen mit DSLR nicht erlaubt ist, hat afaik damit zu tun, dass Agenturen und Künstler das Recht am Fotomaterial behalten wollen und selber entscheiden wollen/müssen, welches Bild wo und wann verö¶ffentlicht wird. Da kö¶nnen die in juristischen Bereichen besser bewanderten Mitleser sicher mehr zu sagen. Einen wichtigen Gesichtspunkt hat mal Norbert (soweit ich weiß ist der nur im Oly-forum aktiv) geschrieben. Wenn jeder wild in jedem Konzert drauflos knipsen würde, wäre das Spiegelgeklapper sicher oft nur noch stö¶rend. Bei DJ ö–tzi sicher kein echtes Argument, aber mir fallen spontan diverse Interpreten ein, bei denen das nicht so gut wäre. Nicht umsonst bekommen zugelassene Profifotografen einen Bereich zugewiesen, von dem aus sie ihre Bilder machen dürfen. Und sie dürfen es nur zwei, drei Stücke zu Beginn des Konzertes, dann müssen sie auch den Saal verlassen. Ich hab’ mich auch oft geärgert, dass ich nicht fotografieren durfte, aber alles hat seine zwei Seiten. Grüße Martin — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*