Oly-E-3: B&W

Datum: 03.06.2008 Uhrzeit: 21:56:42 martin barann Hallo, habe gerade ne kleine Sequenz von schwarz-weiss Aufnahmen direkt aus der E-3 zusammengestellt – im speziellen Motive, die wie ich meine auch als Kombination (erst Farbig, dann B&W interessant sind. Alles unbearbeitet und freihand, nur beim Spargel musste ich oben was Wegstempeln. Link: http://barann.zenfolio.com/p1066570657/ Gruß, Martin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 03.06.2008 Uhrzeit: 23:24:40 Helge Suess Hallo Martin! > Hallo, habe gerade ne kleine Sequenz von schwarz-weiss Aufnahmen > direkt aus der E-3 zusammengestellt – im speziellen Motive, die > wie ich meine auch als Kombination (erst Farbig, dann B&W > interessant sind. > Alles unbearbeitet und freihand, nur beim Spargel musste ich oben > was Wegstempeln. > Link: > http://barann.zenfolio.com/p1066570657/ Ich finde, dass man gerade bei SW viel mit dem Kontrast anstellen kann. Ich würde bei einigen Bildern den Kontrast deutlich anheben bzw. auch mit Farbfiltern (kann man in der Kamera bei den SW-Optionen einstellen)arbeiten. Helge ;-)=) 7 — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.06.2008 Uhrzeit: 9:33:51 martin barann Danke, Helge. Werde ich direkt mal ausprobieren und mich dann wieder melden, Martin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.06.2008 Uhrzeit: 10:26:20 martin barann Hallo, ich habe nun folgendes gemacht: Kontrast bei b&w meist um 10% erhö¶ht, und: bei den Sequenzen – Farbe zu B&W habe ich das Farbbild in schwarz-weiß konvertiert, so daß nun bei der Diaschau der Übergang fließend ist – ein ganz schö¶ner Effekt, wie ich finde. Allerdings sind diese schwarz-weiß Bilder dann nicht mehr original aus der E-3. http://barann.zenfolio.com/p1066570657/ Gruß Martin — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.06.2008 Uhrzeit: 12:08:52 Helge Suess Hallo Martin! > ich habe nun folgendes gemacht: Kontrast bei b&w meist um 10% > erhö¶ht, und: > bei den Sequenzen – Farbe zu B&W habe ich das Farbbild in > schwarz-weiß konvertiert, so daß nun bei der Diaschau der > Übergang fließend ist – ein ganz schö¶ner Effekt, wie ich finde. > Allerdings sind diese schwarz-weiß Bilder dann nicht mehr > original aus der E-3. Wenn du in RAW arbeitest kannst du trotzdem alles direkt aud der Kamera machen. Parameter einstellen und mit RAW entwickeln ein JPEG mit den neuen Einstellungen erzeigen. Auch aus einem JPEG kann man so noch andere Varianten erzeugen. Bei SW ist aber oft im JPEG nicht genug Reserve für eine artefaktarme Konvertierung drin, daher lieber RAW. > http://barann.zenfolio.com/p1066570657/ Die Bilder kommen jetzt vom Kontrast her knackiger. Ich wandle sehr gerne mit dem Kanalmixer nach SW und wende danach noch die Gradationskurven an. Das sollte aber (wie auch in der Dunkelkammer) auf das Bild abgestimmt sein und kann je nach Motiv sehr unterscheidliche Einstellungen erfordern. Helge ;-)=) 16 — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*