Camcorder

Datum: 30.09.2009 Uhrzeit: 23:43:13 Roland Franz Hallo, meine Tochter wird 15 und wünscht sich zum Geburtstag einen Camcorder. Sie hat maximal 400,-EUR zur Verfügung. Heute hat sie ein paar Prospekte angeschleppt und mal ein bischen gelesen, blickt aber nicht recht durch. Jetzt soll ich ihr helfen. Das Problem ist: ich habe absolut keine Ahnung worauf es bei Camcordern ankommt und worauf man achten sollte. Ist hier vielleicht jemand der auch filmt und mir mal was erzählen kann? Gruß Roland — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.10.2009 Uhrzeit: 3:24:34 Ulf Schneider Roland Franz schrieb: > meine Tochter wird 15 und wünscht sich zum Geburtstag einen > Camcorder. Sie hat maximal 400,-EUR zur Verfügung. Heute hat > sie ein paar Prospekte angeschleppt und mal ein bischen gelesen, > blickt aber nicht recht durch. Jetzt soll ich ihr helfen. Das > Problem ist: ich habe absolut keine Ahnung worauf es bei > Camcordern ankommt und worauf man achten sollte. Ist hier > vielleicht jemand der auch filmt und mir mal was erzählen kann? Es sind eigentlich die gleichen Fragen wie bei Kameras. Was soll denn gefilmt werden? Soll es HD sein? Welche Ansprüche hat sie denn an die Qualität? Für 400 kriegt man jedenfalls was brauchbares. Ich hab vor etwa 1 Jahr einen einfachen Panasonic SDR-H40 für 260 EUR erstanden. http://geizhals.at/eu/a305792.html 40 GB-Festplatte, SDHC-Kartenslot. 42x optischer Zoom, Bildstabilisator, Stereomicrofon, aber kein HD. Klappdispaly haben ja eigentlich alle. Der Akku hält so knappe 2h (aber wer macht schon 2 h Film). Die Bildqualität ist brauchbar, aber natürlich nicht mit HD zu vergleichen. Er ist recht leicht und klein Da bleibt dann noch etwas Geld um sich mit ner 16 GB Speicherkarte oder mehr auszurüsten, einen Akku mit etwas hö¶herer Kapazität und eine passende Tasche sind dann bei 400 EUR auch noch drin. U.L.F. —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.10.2009 Uhrzeit: 13:03:50 R.Wagner Am Thu, 01 Oct 2009 03:24:34 +0200 schrieb Ulf Schneider: > Roland Franz schrieb: > >> meine Tochter wird 15 und wünscht sich zum Geburtstag einen >> Camcorder. Sie hat maximal 400,-EUR zur Verfügung. Heute hat >> sie ein paar Prospekte angeschleppt und mal ein bischen gelesen, >> blickt aber nicht recht durch. Jetzt soll ich ihr helfen. Das >> Problem ist: ich habe absolut keine Ahnung worauf es bei >> Camcordern ankommt und worauf man achten sollte. Ist hier >> vielleicht jemand der auch filmt und mir mal was erzählen kann? > > Es sind eigentlich die gleichen Fragen wie bei Kameras. Was soll > denn gefilmt werden? Soll es HD sein? Welche Ansprüche hat sie denn > an die Qualität? Dies ist der Punkt. Wenn’s gute Qualität sein soll, auf einen 3-Chipper achten. Lieber auf HD verzichten. (Ich hatte letzthin eine Canon HD gegen meine Pana GS230 antreten lassen, die Canon hat verloren. Auflö¶sung ist nicht alles.)Gut ist auch noch ein Anschluss für ein externes Mikro und mö¶glichst viele Knö¶ppkes. Diese Joystick-Lö¶sungen sind für’n A… Achja, und eine Zeitlupenfunktion ist geil – haben aber wenige. Grüße Reinhard Wagner —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.10.2009 Uhrzeit: 13:54:13 Ulf Schneider R.Wagner” schrieb: > Dies ist der Punkt. Wenn’s gute Qualität sein soll auf einen > 3-Chipper achten. Und damit hat sich das schon mit 400 – EUR Budget. Meines Wissens fangen die bei 500 EUR an. > Lieber auf HD verzichten. (Ich hatte letzthin > eine Canon HD gegen meine Pana GS230 antreten lassen die Canon hat > verloren. Auflö¶sung ist nicht alles.)Gut ist auch noch ein > Anschluss für ein externes Mikro und mö¶glichst viele Knö¶ppkes. > Diese Joystick-Lö¶sungen sind für’n A… ….rsch wir sind doch unter uns.. Mir reichts allerdings mit dem Joystick. Ich wüsste eh nicht was ich da so dringend ständig einstellen soll. Ich mache auch lieber Fotos und die Videokamera fristet ein Nischendasein. Anschalten Aufnahme drücken hin und wieder mal die Zoomwippe. Das ist alles. Dafür reicht der Kleine. U.L.F.” —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.10.2009 Uhrzeit: 14:41:52 Hans Obermann Roland Franz schrieb: > Hallo, > meine Tochter wird 15 und wünscht sich zum Geburtstag einen > Camcorder. Sie hat maximal 400,-EUR zur Verfügung. Heute hat > sie ein paar Prospekte angeschleppt und mal ein bischen gelesen, > blickt aber nicht recht durch. Jetzt soll ich ihr helfen. Das > Problem ist: ich habe absolut keine Ahnung worauf es bei > Camcordern ankommt und worauf man achten sollte. Ist hier > vielleicht jemand der auch filmt und mir mal was erzählen kann? > > Gruß Roland > > — > posted via http://oly-e.de > Also diesen hier http://www.amazon.de/Panasonic-SDR-SW-EG-R-Camcorder-rot/dp/B0012EO270/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1254400578&sr=8-1 haben wir letzlich meinem Vater geschenkt, da sein alter Camcorder laufend Bandfitz produzierte (war aber auch schon einige Jahre alt). Die Bildqualität und die Lichtempfindlichkeit sind etwas schlechter als bei einem Band-Camcorder. Allerdings wird dieser Nachteil mit Wasser und Staubdichtheit und Stoßfestigkeit belohnt. Mein Vater ist begeistert. Und viele Knö¶pfe zum dran rumstellen braucht man eh nicht. Dieses kleine Ding (was etwa so groß ist wie 2 Zigarettenschachteln) passt in jede Tasche und ist innerhalb einer Sekunde Schussbereit. AUßerdem gibts den in rot, bei Frauen ein nicht zu verachtendes argument. Auf eine 16GB SD-Karte passen ca. 4 Stunden Film, was ca. 4 Akkuladungen entspricht. Und da sind wir beim einzigen gravierenden nachteil, der Akku wird im Gerät geladen. Ein externen Lader für ersatzakkus muss man separat kaufen. ALternativakkus gibts so um 10 Euro. gruß Hans —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.10.2009 Uhrzeit: 14:59:03 Andy Hi Roland, wie schon angedeutet – es kommt sehr, sehr darauf an, was Dein Tö¶chterchen damit machen will. Einfach knipsen” – also ein paar Szenen mit Freunden drehen und die allenfalls im Grobschnitt zusammenheften und mit den gleichen Freunden (oder auch ein paar anderen) ansehen? Ein paar Urlaubszenen für die eigene Erinnerung festhalten? Nur ein bisschen “reinriechen”? Weil es modern ist? Dann reicht etwas ganz billiges 3-Chip und HD braucht man nicht. HD braucht man im Heimvideobereich eh kaum – wird viel zu überbewertet. HD braucht man bei sehr gut gefilmten und geschnittenen Material vorzugsweise Naturfilmen wenn man dann auch noch das Ausgabemedium (mindestens 1 m Diagonale) hat – ansonsten verpufft HD wie ein 12 MPix Bild auf einem Billigbeamer. Und wenn man seine Amateurstreifen dann doch mal auf einem richtigen Medium ausgibt sieht man nur die “Problemzonen” um so deutlicher. 3-Chip ist da schon interessanter wenn sich Deine Tochter tiefer mit der Materie befassen will. Dann sollte sich sich aber auch dringend mit dem Filmschnitt beschäftigen – das ist wichtiger als die EBV beim Foto ein wirklich gutes Foto kann man zur Not auch ohne jede EBV präsentieren – ein wirklich guter Film ist ohne Schnitt schlicht undenkbar! Und sie sollte sich bewußt sein dass es noch viel wichtiger ist sich *vor* dem auslö¶sen Gedanken darüber zu machen was man hinterher sehen soll als beim Foto. Und dann bekommen solche Eigenschaften wie Einzelbild (nicht zu verwechseln mit Fotoschuss!) oder externer Mikrofonanschluss oder gute Bedienbarkeit plö¶tzlich ein großes Gewicht. Aber wie gesagt nur dann wenn man sich wirklich tiefer damit beschäftigen will. Dann würde es sich aber aus meiner Sicht lohnen Ihr Budget etwas aufzustocken. Konkrete Tipps kann ich aber nicht geben (da bin ich zu lange raus aus der Szene) weder in die eine noch in die andere Richtung. Soll es etwas einfaches sein ist das auch nicht nö¶tig da kann sich die Tochter den raussuchen der ihr am besten gefällt. Wird es ernsthafter sollte das Gerät nicht zu klein ausfallen kleine Camcorder wackeln mehr…. Andy imvideomodus” —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.10.2009 Uhrzeit: 19:31:54 R.Wagner Am Thu, 01 Oct 2009 13:54:13 +0200 schrieb Ulf Schneider: > R.Wagner” schrieb: >> Dies ist der Punkt. Wenn’s gute Qualität sein soll auf einen >> 3-Chipper achten. > Und damit hat sich das schon mit 400 – EUR Budget. Meines Wissens > fangen die bei 500 EUR an. Da ist mir jetzt die Kinnlade ‘runtergeklappt. Meine GS230 wird gebraucht für 320 Euro vertickt. Das Teil hat 2007 407 Euro nette gekostet und ich dachte so nach zwei Jahren sollten die Preise dieser Einsteigercams doch im Keller sein. Ja Pustekuchen…Endlich mal Elektro-Hardware die wertstabil ist…. 😉 >> Lieber auf HD verzichten. (Ich hatte letzthin >> eine Canon HD gegen meine Pana GS230 antreten lassen die Canon hat >> verloren. Auflö¶sung ist nicht alles.)Gut ist auch noch ein >> Anschluss für ein externes Mikro und mö¶glichst viele Knö¶ppkes. >> Diese Joystick-Lö¶sungen sind für’n A… > …rsch wir sind doch unter uns.. Mir reichts allerdings mit dem > Joystick. Ich wüsste eh nicht was ich da so dringend ständig > einstellen soll. Naja die Pana ist ziemlich weitgehend von Hand zu bedienen. Will sagen da kann man fast so viel dran ‘rumstellen wie an einer E. Wenn nur nicht diese blö¶dsinnige Joystick-Bedienung wäre. Bei gutem Licht kommt die Pana fast an die Sony VX2000 ‘ran aber die hat halt jede Menge Knö¶pfe die die Bedienung zum Kinderspiel machen. (Profikameras machen nicht bessere Bilder sie machen es nur einfacher bessere Bilder zu machen…. darf man sich selber auch zitieren?) Grüße Reinhard Wagner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.10.2009 Uhrzeit: 7:58:48 Andy Hi Hans, > die meisten haben aber den wackeldackel integriert dieses Wackeln meinte ich aber nicht! Leichte Camcorder verleiten zu wilden” Schwenks und werden auch “wackliger” gehalten – und zwar in einem Bereich der deutlich über dem liegt was die Antiwackler überhaupt wegstecken kö¶nnen – und das kommt beim Betrachter meist gar nicht so gut an und lö¶st eher Schwindelgefühle aus. Schwerere Exemplare werden meist schon von Natur aus wesentlich ruhiger geführt. Ich weiß was ich da sage ich habe einst den Fehler gemacht mich von “hach ist der schö¶n klein und leicht” verführen zu lassen hat meinen Videos am Anfang nicht gut getan und später habe ich viel Selbstdisziplin aufbringen müssen. Wie gesagt es geht nicht um die “kleinen Zittrigkeiten” sondern eher um die “großen” – und das sieht man. Andy imvideomodus PS: kommst Du am Sonntag nach Zwickau?” —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.10.2009 Uhrzeit: 21:05:07 Roland Franz Hallo an alle die geantwortet haben, wir haben uns für ein Modell von Panasonic entschieden, das zwar ein paar Feature wie z.B. Gesichtererkennung nicht hat aber dafür stoß-, wasser- und staubgeschützt und außerdem sehr klein ist. So wie ich meine Tochter kenne, sind das die wirklich wichtigen Eigenschaften. Gruß Roland — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.10.2009 Uhrzeit: 25:40:10 Hans Obermann Andy schrieb: > Hi Hans, > >> die meisten haben aber den wackeldackel integriert > > dieses Wackeln meinte ich aber nicht! Leichte Camcorder verleiten > zu wilden” Schwenks und werden auch “wackliger” gehalten – und > zwar in einem Bereich der deutlich über dem liegt was die > Antiwackler überhaupt wegstecken kö¶nnen – und das kommt beim > Betrachter meist gar nicht so gut an und lö¶st eher Schwindelgefühle > aus. Schwerere Exemplare werden meist schon von Natur aus > wesentlich ruhiger geführt. Ich weiß was ich da sage ich habe > einst den Fehler gemacht mich von “hach ist der schö¶n klein und > leicht” verführen zu lassen hat meinen Videos am Anfang nicht gut > getan und später habe ich viel Selbstdisziplin aufbringen müssen. > Wie gesagt es geht nicht um die “kleinen Zittrigkeiten” sondern > eher um die “großen” – und das sieht man. Naja ruhig geführt geht wohl ab ein paar kilo los oder ;o) > Andy > imvideomodus > PS: kommst Du am Sonntag nach Zwickau? Huch vö¶llig übersehen. Das werd ich Operativ am Wochenende entscheiden. Gruß Hans” —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.10.2009 Uhrzeit: 25:41:27 Hans Obermann Hans Obermann schrieb: > Huch, vö¶llig übersehen. > Das werd ich Operativ am Wochenende entscheiden. > > Gruß Hans > p.s. oh schade, is ja schon vorbei, irgendwie hab ich zur Zeit zu viel um die Ohren. Gruß Hans ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*