Probleme mit SmartMedia Karten?

Datum: 28.06.2002 Uhrzeit: 11:25:32 Henry-Claude Ein hallo an alle! Ich will mir noch eine weitere 128MB Karte für meine e20 kaufen. Irgendwie traue ich den SmartMedia Cards aber nicht so richtig über den Weg. Die sehen nicht nur dünn und brüchig aus… Wie sind eure Erfahrungen? Sollte ich lieber eine CompactFlash nehmen und wechseln? Dank & Gruß Henry-Claude — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1764 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.06.2002 Uhrzeit: 11:31:17 Klaus Nickisch …..snip Seit 5 Jahren und 4 Camedias keine Probleme. Diverse SM Karten benutzt. Gruß Klaus e.zubehoer 1765 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.06.2002 Uhrzeit: 11:36:56 Oliver Ritzmann > Ein hallo an alle! > > Ich will mir noch eine weitere 128MB Karte für meine e20 kaufen. > > Irgendwie traue ich den SmartMedia Cards aber nicht so richtig > über den Weg. > Die sehen nicht nur dünn und brüchig aus… > > Wie sind eure Erfahrungen? Sollte ich lieber eine CompactFlash > nehmen und wechseln? > Hallo HCB, angeblich wären die SM schneller als die CF, aus praktischer Erfahrung -outdoor- weiß ich aber, daß man CF’s *hö¶rt*, wennse versehentlich runterfallen, bei SM’s bin ich mir da nicht so sicher… (Sollnse natürlich nich, abba kannja ma vorkommen…) Gruß Olli e.zubehoer 1766 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.06.2002 Uhrzeit: 12:00:08 Klaus Nickisch > Erfahrung -outdoor- weiß ich aber, daß man CF’s *hö¶rt*, wennse > versehentlich runterfallen, bei SM’s bin ich mir da nicht so Na, wenn das kein Grund ist ;-)) SCNR Klaus e.zubehoer 1767 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.06.2002 Uhrzeit: 13:40:31 Wolfgang Rixen > Wie sind eure Erfahrungen? Sollte ich lieber eine CompactFlash > nehmen und wechseln? Ich denke wenn Du die in der Kamera lässt,- auch beim runterladen der Bilder in den PC,- ist das ok mit den SM Karten. Ansonsten sehe ich es so wie Du: zu zerbrechlich und für den rauhen outdoor Einsatz (wenn gewechselt wird) uninteressant. Die SM Karten sind was für die Studio Cracks….. (keine Wertung) schö¶ne Zeit Wolfgang http://www.foto-rixen.de e.zubehoer 1768 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.06.2002 Uhrzeit: 19:05:08 Klaus Meyer Henry-Claude wrote: > Irgendwie traue ich den SmartMedia Cards aber nicht so richtig > über den Weg. > Die sehen nicht nur dünn und brüchig aus… > > Wie sind eure Erfahrungen? Sollte ich lieber eine CompactFlash > nehmen und wechseln? CF ist nach meiner Meinung zukunftsicherer und es gibt natürlich auch Karten mit wesentlich mehr Speicherplatz (z.Z. bis 1 GB). Aber ansonsten habe ich mit SM seit über 2 Jahren noch nie Probleme gehabt. Zerbrechen kö¶nnte ich mir vorstellen, aber runterfallen macht denen nach meiner Erfahrung nichts (weil so leicht) und elektrisch hatte ich auch noch keine Problem. Und gegen das pot. Zerbrechen gibt es doch als Schutz Aufbewahrungssystem… — Gruß – regards Klaus 🙂 e.zubehoer 1770 —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.06.2002 Uhrzeit: 22:33:49 Frank Szopny > CF ist nach meiner Meinung zukunftsicherer und es gibt natürlich > auch Karten mit wesentlich mehr Speicherplatz (z.Z. bis 1 GB). Das halte ich aber für ein Gerücht…ich schätze dass in 2 Jahren fast alle neuen Kameras nur noch SD-Cards und Memory Stick haben werden (oder die Nachfolger davon). Der Trend bei den Neugeräten ist unübersehbar, auch was die Baugrö¶ße angeht. Die Kameras werden immer kleiner und eine SD-Karte mit Schacht ist nun mal kleiner als eine SM-Karte oder gar eine CF. Große Memory Sticks und SDs sind ja schon angekündigt, und auch grö¶ßere SMs soll es bald geben. Vielleicht warten die Hersteller ja noch ab, was für Schächte die neuen Kameras so haben… Ich schätze dass auch die ‘Profi’Kameras bald auf SD umsteigen werden, denn ein Profi braucht dann für 10 GB Speicher viel weniger Platz in der Tasche… Und das Experiment mit den MDs ist ja wohl auch vorbei. Profis trauen den Dingern nicht über den Weg und kaufen lieber die teuren CF-Karten. Alle andern greifen bei den gefallenen Preisen gern zu, viele hier im Forum aber mit einem Gefühl der Unsicherheit…(eine Festplatte ist halt ein mechanisches Teil, wie ja die dauernden Probleme mit Image Tank und Konsorten belegen). Festplatten in Laptops die viel bewegt werden haben auch wesentlich mehr Ausfälle als die von Desktops. Und eine Desktop-Platte die – hochkant hingestellt – einfach nur umfällt hat schon einen Lagerschaden. Eine CF/SM/SD/Kaugummi-Karte ist nicht so anfällig! Nebenbei: Memory Sticks werden jetzt offenbar auch von anderen als Sony hergestellt… Die Kosten interessieren den Hersteller wohl nur nebensächlich, immerhin werden ja meist nur 16MB-Karten beigelegt…den Rest zahlt der Kunde. Ciao Frank P.S.: auf SM-Karten passen mehr Bilder als auf gleich große CFs! e.zubehoer 1771 —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.06.2002 Uhrzeit: 4:09:37 Klaus Meyer Frank Szopny wrote: >> CF ist nach meiner Meinung zukunftsicherer und es gibt natürlich >> auch Karten mit wesentlich mehr Speicherplatz (z.Z. bis 1 GB). > Das halte ich aber für ein Gerücht…ich schätze dass in 2 Jahren Gerücht? Wieso Gerücht, das ist meine Meinung. Ausserdem ging es um den Vergleich SM zu CF. Warten wir mal, wo die SM in 2 Jahren stehen. Dann werden wir sehen 😉 Die Haupt-SM Anbieter waren bisher Olympus und Fuji, und beide gehen inzwischen dazu über, zum SM noch einen CF-Slot einzubauen. Das ist zB *ein* Zeichen, das SM vermutlich in Zukunft eher weniger wird. Das andere Problem: SM gibt es zZ nur bis 128 MB, CF zZ bis 1 GB (und ich meinte damit nicht nur das IBM-Microdrive, es gibt auch schon solche Grö¶ßen als Flash!). > fast alle neuen Kameras nur noch SD-Cards und Memory Stick haben Ich halte von beiden nicht viel, teuer und eigentlich sinnlos, da es ja schon gleichwertige Karten gab, wozu schon wieder was neues? Memory-Stick ist mal wieder eine typische Sony-Idee”. Die hatten schon ö¶fters solche für uns Kunden teuere Ideen zB MiniDisc oder Betamax-Video…. Solange Sony-Kameras nur Memory-Stick kö¶nnen kaufe ich die ganz klar nicht. > werden (oder die Nachfolger davon). Der Trend bei den Neugeräten > ist unübersehbar auch was die Baugrö¶ße angeht. Die Kameras werden > immer kleiner und eine SD-Karte mit Schacht ist nun mal kleiner als Canon baut in der kleinen Ixus V2 locker einen CF-Slot ein! Hatte die Kamera einige Tage ist super dürfte auch nicht kleiner sein da sie dann nicht mehr vernünftig zu halten/bedienen ist. > Vielleicht warten die Hersteller ja noch ab was für Schächte die > neuen Kameras so haben… Und was für einen teuren neuen “Schacht” wollen die uns wieder andrehen? Wäre ja schon praktisch wieder neuer Kartenleser neue Speicherkarten usw verkaufen. Bringt das Geld raus aus Deiner Geldbö¶rse rein in deren Kassen… Ich hoffe die Käufer machen da nicht jedes “Speicher-Spielchen” mit! > Ich schätze dass auch die ‘Profi’Kameras bald auf SD umsteigen > werden denn ein Profi braucht dann für 10 GB Speicher viel weniger > Platz in der Tasche… Ein “Profi” wird in seinem Foto-Rucksack unter all den vielen Objektiven der Kamera Stativ Akkus Sonnenblende usw auch locker noch ein paar CFs unterbringen ich bitte Dich. Ich habe im Bekanntenkreis jemand der semiprofessionell fotografiert der schleppt in jeden Foto-Urlaub an die 100 Filme mit. Der ist gerade auf D60 umgestiegen die paar Microdrives sind gegen die vielen Filme winzig (Platz -> 1 Filmdose = 5-6 CF-Karten)!! > Und das Experiment mit den MDs ist ja wohl auch vorbei. Profis > trauen den Dingern nicht über den Weg und kaufen lieber die teuren Das bezweifel ich aber ich habe keine Lust mich an dieser Diskussion “pro und kontra” Microdrive zu beteiligen. Man kann da in den Newsgruppen ja immer ellenlange Streiterein sehen. Das scheint mir bei Dir auch ein kleines Problem zu sein oder? Ich hatte kein Wort von Microdrive gesagt trotzdem muss Du Deine Aversion dagegen loswerden? OK ich habe verstanden Du magst die nicht also bitte keine weiteren Begründungen Du musst die ja nicht benutzen. Aber andere dürfen doch hoffentlich ja 😉 > Festplatte ist halt ein mechanisches Teil Stimmt aber wie leicht kann man zB eine SM-Karte zerbrechen? Sehr leicht denke ich man muss eben immer etwas vorsichtig mit seinen Sachen umgehen! Gruß – regards Klaus :-)” e.zubehoer 1773 —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.06.2002 Uhrzeit: 10:22:43 Klaus Schraeder Frank Szopny schrieb: > Das halte ich aber für ein Gerücht…ich schätze dass in 2 Jahren > fast alle neuen Kameras nur noch SD-Cards und Memory Stick haben > werden (oder die Nachfolger davon). Der Trend bei den Neugeräten > ist unübersehbar, auch was die Baugrö¶ße angeht. Die Kameras werden > immer kleiner und eine SD-Karte mit Schacht ist nun mal kleiner als > eine SM-Karte oder gar eine CF. Große Memory Sticks und SDs sind ja > schon angekündigt, und auch grö¶ßere SMs soll es bald geben. > Vielleicht warten die Hersteller ja noch ab, was für Schächte die > neuen Kameras so haben… Dem widerspreche ich heftig. Der Grund, weshalb es bisher SM Karten nur bis 128 MB gibt, liegt darin, dass es bisher Flash Speicher, sogenannte Flash-EEPROMs, nur bis zu einer Speicherdichte von 128 MB gibt. Und aufgrund der flachen Bauform geht nur ein Chip auf eine SM Karte. Die CF Karten mit 256 MB enthalten dann 2 davon, und die 1 GB CFs halt 4, und die werden dann übereinander gepackt. Und bei SD oder Multimedia Karten ist wegen des kleineren Formfaktors eine natürliche Limitierung da, und deshalb gibt es momentan auch keine SD oder MM-Karte mit mehr als 128 MB. Immerhin muss ja auch noch ein Controller chip mit ins Gehäuse. Memory sticks sind eine Sony proprietäre Lö¶sung, und keiner ausser Sony setzt sie ein: zu teuer, und die Grö¶sse ist auch nicht so berauschend. BTW: für eine 128 MB SD Karte (brauchte ich für meinen PDA) habe ich doppelt soviel ausgeben müssen als für eine CF-Karte…. > Ich schätze dass auch die ‘Profi’Kameras bald auf SD umsteigen > werden, denn ein Profi braucht dann für 10 GB Speicher viel weniger > Platz in der Tasche… Vermutung, Vermutung. Jeder Profi wird Dir bestätigen, dass er lieber mehrere kleine Karten verwendet, als ein Monster. Aus Sicherheitsgründen, und weil kein Mensch alles auf eine Karte ” setzen wird. Schon mal was von Kartenfehlern gehö¶rt? > Und das Experiment mit den MDs ist ja wohl auch vorbei. Profis > trauen den Dingern nicht über den Weg und kaufen lieber die teuren > CF-Karten. Alle andern greifen bei den gefallenen Preisen gern zu > viele hier im Forum aber mit einem Gefühl der Unsicherheit…(eine > Festplatte ist halt ein mechanisches Teil wie ja die dauernden > Probleme mit Image Tank und Konsorten belegen). Festplatten in > Laptops die viel bewegt werden haben auch wesentlich mehr Ausfälle > als die von Desktops. Und eine Desktop-Platte die – hochkant > hingestellt – einfach nur umfällt hat schon einen Lagerschaden. > Eine CF/SM/SD/Kaugummi-Karte ist nicht so anfällig! Nebenbei: > Memory Sticks werden jetzt offenbar auch von anderen als Sony > hergestellt… Die MDs sind eine ausgereifte Technologie die auch von der NASA beim letzten shuttle Flug eingesetzt wurde. Der Grund weshalb bei e-10 usern eine Unsicherheit herrscht liegt darin dass Olympus hier keine klare Produktpolitik hatte und mit Scheinargumenten (Wärme) das eigentliche Problem verschleierte: ungenügende Stromversorgung des CFII Schachtes. Ich setze seit langem MDs ein hatte bisher keinen Ausfall (jedoch schon 3 mal Card error bei bei SM und CF). Muss allerdings dazu sagen dass ich praktisch immer den LiPo benutze. > P.S.: auf SM-Karten passen mehr Bilder als auf gleich große CFs! Das stimmt so nicht- Deine JPEGs haben nicht immer die gleiche Grö¶sse. Und die Clustergrö¶sse macht auch keinen Unterschied. Gruss Klaus Schraeder posted via http://oly-e.de” e.zubehoer 1774 —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.06.2002 Uhrzeit: 12:05:32 Frank Szopny Sorry, meine Meinung kam hier wohl etwas barsch rüber. Ich denke, dass die Industrie ihre neuen Speicherlö¶sungen favorisiert (SD und Memory Stick) an den Markt bringen wird. Viele der kleinen Consumer-Kameras kommen nun mal mit SD auf den Markt. Vielleicht läßt sich ja mit SDs zurzeit mehr Geld verdienen. > Ausserdem ging es um den Vergleich SM zu CF. Warten wir mal, wo die > SM in 2 Jahren stehen. Dann werden wir sehen 😉 > Die Haupt-SM Anbieter waren bisher Olympus und Fuji, und beide > gehen inzwischen dazu über, zum SM noch einen CF-Slot einzubauen. > Das ist zB *ein* Zeichen, das SM vermutlich in Zukunft eher weniger > wird. Das andere Problem: SM gibt es zZ nur bis 128 MB, CF zZ bis 1 > GB (und ich meinte damit nicht nur das IBM-Microdrive, es gibt auch > schon solche Grö¶ßen als Flash!). Wie ich schon schrieb, sind grö¶ßere Einheiten für SD und SM bereits angekündigt. > Solange Sony-Kameras nur Memory-Stick kö¶nnen, kaufe ich die ganz > klar nicht. Habe ich auch schon mal gesagt. Mittlerweile werden auch die Sticks preiswerter, und die Sony 707 ist aus meiner Sicht schon ein sehr interessantes Gerät (vor allem wegen dem Autofocus bei schlechter Beleuchtung, das stö¶rt mich an allen mir bekannten Digitalkameras). > Das bezweifel ich, aber ich habe keine Lust, mich an dieser > Diskussion pro und kontra” Microdrive zu beteiligen. Man kann da > in den Newsgruppen ja immer ellenlange Streiterein sehen. Das > scheint mir bei Dir auch ein kleines Problem zu sein oder? Ich > hatte kein Wort von Microdrive gesagt trotzdem muss Du Deine > Aversion dagegen loswerden? OK ich habe verstanden Du magst die > nicht also bitte keine weiteren Begründungen Du musst die ja > nicht benutzen. Aber andere dürfen doch hoffentlich ja 😉 Sorry aber zum Thema Speicher für Digitalkameras gehö¶rt für mich auch das MD dazu. Eine Aversion habe ich dagegen nicht aber prinzipiell Erfahrungen mit Festplatten und die (negativen) nicht zuwenig. Ich persö¶nlich traue einer SM oder CF-Karte weiter als einer MD. Eine SM oder CF darf ruhig mal runterfallen (Fingerabdrücke auf SM sind übrigens auch kein Problem) aber eine MD muß wie ein rohes Ei behandelt werden. Eine Diskussion über MD sollte das hier nicht werden. >> Festplatte ist halt ein mechanisches Teil > Stimmt aber wie leicht kann man zB eine SM-Karte zerbrechen? > Sehr leicht denke ich man muss eben immer etwas vorsichtig mit > seinen Sachen umgehen! s.o. Plastik hält mehr aus als man denkt…hat man erst mal einen Headcrash gehabt war es das bei einer Festplatte. Was soll es jeder so wie er mö¶chte. Ich wollte hier lediglich meine Meinung kundtun. Sei bitte nicht sauer Klaus. Ciao Frank” e.zubehoer 1775 —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.06.2002 Uhrzeit: 12:13:19 Frank Szopny > Dem widerspreche ich heftig. Der Grund, weshalb es bisher SM > Karten nur bis 128 MB gibt, liegt darin, dass es bisher Flash > Speicher, sogenannte Flash-EEPROMs, nur bis zu einer > Speicherdichte von 128 MB gibt. Und aufgrund der flachen Bauform > geht nur ein Chip auf eine SM Karte. Die CF Karten mit 256 MB > enthalten dann 2 davon, und die 1 GB CFs halt 4, und die werden > dann übereinander gepackt. Und bei SD oder Multimedia Karten ist > wegen des kleineren Formfaktors eine natürliche Limitierung da, > und deshalb gibt es momentan auch keine SD oder MM-Karte mit mehr > als 128 MB. Immerhin muss ja auch noch ein Controller chip mit > ins Gehäuse. Memory sticks sind eine Sony proprietäre Lö¶sung, und > keiner ausser Sony setzt sie ein: zu teuer, und die Grö¶sse ist > auch nicht so berauschend. BTW: für eine 128 MB SD Karte > (brauchte ich für meinen PDA) habe ich doppelt soviel ausgeben > müssen als für eine CF-Karte…. > Deswegen werden sie ja gerade so häufig eingesetzt: mit SM und CF läßt sich vermutlich nicht mehr viel verdienen, also muß etwas neues, ‘besseres’ her. >> Ich schätze dass auch die ‘Profi’Kameras bald auf SD umsteigen >> werden, denn ein Profi braucht dann für 10 GB Speicher viel weniger >> Platz in der Tasche… > > Vermutung, Vermutung. Jeder Profi wird Dir bestätigen, dass er > lieber mehrere kleine Karten verwendet, als ein Monster. Aus > Sicherheitsgründen, und weil kein Mensch alles auf eine Karte ” > setzen wird. Schon mal was von Kartenfehlern gehö¶rt? Genau darauf wollte ich hinaus. Lieber mehrere SM oder CF Karten als eine MD. > Die MDs sind eine ausgereifte Technologie die auch von der NASA > beim letzten shuttle Flug eingesetzt wurde. Sorry aber Werbesprüche wie ‘aus der Weltraumforschung’ oder ‘Formel-1-getestet’ halte ich für Unsinn. Spätestens seit der Challenger oder seit bei der Formel 1 ständig die Motoren abrauchen… Der Grund weshalb > bei e-10 usern eine Unsicherheit herrscht liegt darin dass > Olympus hier keine klare Produktpolitik hatte und mit > Scheinargumenten (Wärme) das eigentliche Problem verschleierte: > ungenügende Stromversorgung des CFII Schachtes. Ich setze seit > langem MDs ein hatte bisher keinen Ausfall (jedoch schon 3 mal > Card error bei bei SM und CF). Muss allerdings dazu sagen dass > ich praktisch immer den LiPo benutze. Irgendwer hatte hier mal die Stromaufnahme des MD mit der von CF verglichen. ich glaube die war gar nicht hö¶her! Lediglich die ersten Modelle hatten einen hö¶heren Stromverbrauch. Allerdings gibt es CF-Karten die mehr verbrauchen als ein MD…. siehe c’t. Und die im Leerlauf den Akku leersaugen (!). SM-Karten verbrauchen dann gar nix und MDs schalten sich ja selbst ab. Insofern stimme ich Dir zu denn das Problem lag wohl eher an den Olympus-Kameras E-10 und E-100RS. >> P.S.: auf SM-Karten passen mehr Bilder als auf gleich große CFs! > Das stimmt so nicht- Deine JPEGs haben nicht immer die gleiche > Grö¶sse. Und die Clustergrö¶sse macht auch keinen Unterschied. Nach meinen Erfahrungen (und es gab schon mal ein anderes Posting dazu) ist gerade die Clustergrö¶ße bei SM kleiner daher passt mehr drauf. Und die JPEGs sind nicht grö¶ßer…nehmen aber bei CF mehr Platz weg (wegen der Cluster) Ciao Frank” e.zubehoer 1776 —————————————————————————————————————————————— Datum: 29.06.2002 Uhrzeit: 14:49:46 Heinz Schumacher Die ganze Diskussion über die Speicherkarten finde ich ziemlich müßig, weil man in 5 Jahren wahrscheinlich von keinem heutigen der Systeme mehr was hö¶ren wird. Dazu sind sie von der Technologie her alle für später hö¶her auflö¶sende Kameras vom Prinzip her nicht geeignet. Man sollte sich darauf vorbereiten, dass es bald Kameras geben wird, die aus Geschwindigkeitsgründen direkt über ein breites Bussystem von der einen Seite her auf die Speicher zugreifen kö¶nnen und von einer anderen Seite vielleicht wie bei den heutigen Karten über ein Dateizugriffssystem, um die Daten wieder von der Karte herunter zu laden. Eine grundsätzliche Änderung der Technologie ist IMHO unabdingbar, um die Leistungsfähigkeit moderner CCD’s performant umsetzen zu kö¶nnen. Ich denke da auch an eine Mö¶glichkeit die Speicherkarten selber mit einem Prozessor mit eigenem Betriebssystem auszustatten, damit die Kamera von so simplen Dingen wie Schärfung und Komprimierung frei bleibt. Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 1777 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*