richtige Einstellung in der Halle

Datum: 25.02.2002 Uhrzeit: 20:00:25 Joe Herbrik Hallo zusammen, kann mir jemand sagen, wie ich am besten schnelle Bewegungen (Tischtennis) einfrieren kann? Natürlich darf ich beim Tischtennis keinen Blitz verwenden. Das Licht in den Hallen ist nicht besonders gut. Ich habe schon verschiedene Einstellungen versucht, aber so richtig zufrieden bin ich nicht. Ich habe es mal mit Einstellung 320 ASA versucht um auf eine kürzere Verschlußzeit zu kommen, aber die Bilder sind alle etwas gelb. Wenn ich im S Modus eine Zeit von 1/40 oder 1/60 einstelle, sind die Bilder etwas dunkel. Kö¶nnt Ihr mir helfen, oder habe ich da keine Chance vernünftige Bilder zu bekommen. Über Eure Kommentare würde ich mich freuen. Gruß Joe — posted via http://oly-e.de e20.german 1834 —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.02.2002 Uhrzeit: 20:44:11 Andreas Hallö¶chen auch, sind die bilder gelb, liegts an der Farbtemperatur des Hallenlichtes. Also, musst du einen Weissabgleich machen(WB). Oder verschiedene Testbilder mit unterschiedlichen Kelvineinstellungen. Erstmal Asa einstellen, dann Lichtmessung durchführen, am besten Spotmessung auf Schatten und Lichter, Mittelwert bilden ( die Mitte von beiden Werten ungefähr ), ja, und dann feststellen, das die Belichtung eine 1/4 Sek ist?!? Also, Belichtung etwas nach oben korrigieren, d.h. auf 1/15 oder 1/30 und in Kauf nehmen, das du die Bilder unterbelichtet hast. Musst du dann in Photoshop oder was du so zur Verfügung hast, mit Gamma und Tonwerten wieder in die richtige Belichtung bringen. Analog ausgedrückt, wäre das so: Du hast einen 100ASA Film und kommst bei dem Licht auf 1/30Sek. Du brauchst aber eine 1/60 Sek, um die Bewegung scharf abbilden zu kö¶nnen. Also, tust du so, als hättest du einen 200ASA Film zur Verfügung und stellst die Kamera auf 200 ein. Somit gewinnst du eine schnellere Zeit oder einen Blendenwert. Dieser Film ist natürlich unterbelichtet. Er muss also länger entwickelt werden. Digital gesehen unternimmst du diese längere Entwicklung in deinem PC-Labor. Ist doch gut zu wissen, wie das fotografieren noch war mit den alten Kameras?! — posted via http://oly-e.de e20.german 1835 —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.02.2002 Uhrzeit: 21:38:12 Joe Herbrik Hallo Andreas, Du hast einen 100ASA Film > und kommst bei dem Licht auf 1/30Sek. Du brauchst aber eine > 1/60 Sek, um die Bewegung scharf abbilden zu kö¶nnen. Also, > tust du so, als hättest du einen 200ASA Film zur Verfügung > und stellst die Kamera auf 200 ein. Somit gewinnst du eine > schnellere Zeit oder einen Blendenwert. Dieser Film ist > natürlich unterbelichtet. So ähnlich habe ich das ja auch gemacht, d.h. ich habe 320 ASA eingestellt und habe so eine kürzere Zeit bekommen und dann habe ich verschiedene Zeiten im S Modus ausprobiert. Ich habe das beste Ergebnis mit ca. 1/40 oder 1/50 bekommen. Allerding wie gesagt gefallen mir die Farben nicht. Vielleicht sollte ich es mal mit verschiedenen Kelvin-Einstellungen versuchen. Danke für deine schnelle Antwort. Gruß Joe — posted via http://oly-e.de e20.german 1839 —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.02.2002 Uhrzeit: 21:44:36 Heinz Schumacher Wenn in der Halle eine Neonbeleuchtung oder ähnliches ist, wirst Du mit dem manuellen Weißabgleich die besten Ergebnisse bekommen. Gruss Heinz — posted via http://oly-e.de e20.german 1840 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*