E20P vs. analog Fotografie

Datum: 14.12.2001 Uhrzeit: 10:52:59 armin braun Hallo und guten Tag allerseits, eingangs mö¶chte ich mich herzlich bedanken. Dieses Forum ist super, sehr informativ und hilft mir, mich in dem Informationsdschungel zurechtzufinden. Die Anschaffung einer E20P ist angedacht, da ich bisher stets mit hochwertigen analogen Geräten gearbeitet habe (Nikon, Contax). Das digitale Fotografieren macht mir aber irgendwie mehr Spaß, sodaß ich mich von der analogen Fotografie verabschieden mö¶chte. Bei dem Preis der E20 bin ich jedoch etwas unsicher, ob die Qualität der Bilder den Preis rechtfertigt. Werden die ausgedruckten Bilder bei entsprechendem professionellen Finishing genauso gut, wie gute analoge Fotos? Oder kennt jemand alternative Geräte? Herzlichen Dank für die Beiträge. Mit freundlichem Gruß Armin Braun — posted via http://oly-e.de e20.german 865 —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2001 Uhrzeit: 11:29:33 Wolfgang Kunckel armin braun schrieb: Preis rechtfertigt. Werden die ausgedruckten Bilder bei entsprechendem > professionellen Finishing genauso gut, wie gute analoge Fotos? Oder > kennt jemand alternative Geräte? Hallo Armin! Zu Deiner Frage ein glasklares JEIN. Wer die Qualität eines Fuji Sensias in Kombination mit einer guten Optik und einem Polfilter bei einer Aufnahme mit starkem” Licht gewö¶hnt ist wird das mit der digitalen Fotografie noch nicht erreichen. In den anderen 95% sind die Ergebnisse einfach erstaunlich. Immerhin kann si eine Kamera wie die E-10/E-20 so zirka 10 Blenden Kontrast ab ein Negativfilm nur ca. 8. ein guter Diafilm ca. 12. Ansonsten ist bei mir das Phänomen mit der digitalen Fotografie so dass ich besser werde weil: 1.) Ich fotografiere mehr (Filmkosten nahe 0 wenn man mal alle Karten hat…) 1a.) Ich mach fast immer (noch) Reihen (3 Bilder mit etwas unterschiedlicher Belichtung obwohl das eigentlich Unsinn ist siehe 2) 2.) Ich sehe (auf der E-10/E-20/D1X) sofort ob das Bild richtig auf der Kurve steht (Histogramm das Killerfeature aller guten Digitalen). Und bei Nutzung eines gutenBilderservices (www.pixum.de www.colormailer.de/com) sind die Abzüge ohne Tadel. Ich hab für einen Kunden Bilder seiner Motorräder auf 20 x 30 gezogen Analog & Digital. Der Kunde hat blind zu 90% die digitalen aus dem Stapel gezogen… Kurz: Fang einfach an es lohnt sich immer. W.K. > posted via http://oly-e.de posted via http://oly-e.de” e20.german 866 —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2001 Uhrzeit: 13:31:18 Hermann Brunner armin braun” schrieb im Newsbeitrag news:9vci5p.1ac.1@hendricks-online.de… > Hallo und guten Tag allerseits > …..da ich bisher stets mit hochwertigen analogen Geräten gearbeitet habe… Ich bin reiner Amateur und habe auch mit hochwertigem Gerät nie eine vernünftige Qualität erreichen kö¶nnen. Vorweg: Es lag an mir. Ich konnte mir beim Film einfach nicht beliebig viele Experimente leisten – und wegen der langen Entwicklungswege hatte ich nie so das direkte (zeitnahe) Feedback WARUM was aus meinen Versuchen rauskam. Seit ich mit der E-10 arbeite bin ich erheblich besser geworden – wegen der direkten zeitnahen Kontrolle und sofortigen Eingriffs- mö¶glichkeit um sein Ergebnis zu verbessern… Das schon erwähnte Histogramm habe ich dabei so richtig lieben gelernt… Ich weiß – jetzt kommen gleich wieder die “Masse statt Klasse Gesänge…” – aber ich finde inzwischen riesigen Spaß dran ein Foto in -zig Varianten durchzuprobieren ( Beleuchtung Blitz Belichtung Focus Brennweiten … ) um sie dann zu 95% wegzuwerfen ohne daß ich dafür einen Pfennig ausgegeben hätte. Aber die zwei drei wirklich zufiredenstellenden landen im 20×30 Rahmen und kö¶nnen jeden Vergleich mit (meinen) analogen antreten… So meine ich kann die digitale Fotografie auch Amateuren zu mehr “Fotografischem Kö¶nnen” verhelfen… Seit ich die E-10 habe (1 Jahr) hat der Zähler ca. 3000 erreicht – die Canon ist seither mit zwei oder drei Filmen bestückt worden… Gruß und immer Gutes Licht und volle Akkus! Hermann Brunner Werden die ausgedruckten Bilder bei entsprechendem [ unnoetiger Vollquote wurde automatisch entfernt ]” e20.german 868 —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2001 Uhrzeit: 14:02:40 Heinz Schumacher Hermann Brunner schrieb: > Seit ich mit der E-10 arbeite, bin ich erheblich besser geworden – > wegen der direkten, zeitnahen Kontrolle und sofortigen Eingriffs- > mö¶glichkeit um sein Ergebnis zu verbessern… Das schon erwähnte > Histogramm habe ich dabei so richtig lieben gelernt… > Ich weiß – jetzt kommen gleich wieder die Masse statt Klasse > Gesänge…” – aber ich finde inzwischen riesigen Spaß dran ein Foto in > -zig Varianten durchzuprobieren ( Beleuchtung Blitz Belichtung > Focus Brennweiten … ) um sie dann zu 95% wegzuwerfen ohne daß ich Hallo Hermann es sollte heißen! Klasse durch Masse!:-))) So machen es die Profis auch! Hunderte von Probefotos und dann der finale Schuss!… Gruss Heinz posted via http://oly-e.de” e20.german 870 —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2001 Uhrzeit: 17:18:31 Harald Lö¶ffler Hallo Wolfgang > 2.) Ich sehe (auf der E-10/E-20/D1X) sofort, ob das Bild richtig auf > der Kurve steht > (Histogramm, das Killerfeature aller guten Digitalen). Ich habe immer noch etwas Probleme, aus dem Histogramm zu lesen, ob die Belichtung korrekt ist. Prinzipiel ist mir die Funktion und Bedeutung des Histogramms zwar klar, aber es hängt halt auch vom Motib ab. Gibt es eine Quelle, die sowohl an Hand des Bildes als auch an Hand des Histogramms erklärt, woran man eine eventuelle Unter- oder Überbelichtung erkennt? Vielen Dank im voraus, Harald Lö¶ffler — posted via http://oly-e.de e20.german 875 —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2001 Uhrzeit: 22:15:47 Hermann Brunner Heinz Schumacher” schrieb im Newsbeitrag news:9vct9d.15s.1@hendricks-online.de… > Hermann Brunner schrieb: > > Ich weiß – jetzt kommen gleich wieder die “Masse statt Klasse > > Gesänge…” – ….. > Hallo Hermann > es sollte heißen! Klasse durch Masse!:-))) > So machen es die Profis auch! Hunderte von Probefotos und dann der > finale Schuss!… > Gruss Heinz Hallo Heinz das ist schon klar – ich wollte mit dem Zitat nur vorbeugend wirken… Hier gab’s doch schon hitzige Diskussionen ob man sich bezüglich dem Zählerstand outen soll/darf/kann oder es besser bleiben läßt… Was ich aber wirklich meinte: Durch den “Null-Preis” der verworfenen Bilder hat jetzt auch der Amateur ein faire Chance ein bißchen von dem “Aufzuholen” was der Profi in seiner “Lehrzeit” an Geld für Papier und Chemikalien verpulvert hat… Gruß Hermann” e20.german 879 —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.12.2001 Uhrzeit: 22:32:07 Heinz Schumacher Hermann Brunner schrieb: > Heinz Schumacher” schrieb im > Newsbeitrag news:9vct9d.15s.1@hendricks-online.de… > > Hermann Brunner schrieb: > > > Ich weiß – jetzt kommen gleich wieder die “Masse statt Klasse > > > Gesänge…” – ….. > > Hallo Hermann > > es sollte heißen! Klasse durch Masse!:-))) > > So machen es die Profis auch! Hunderte von Probefotos und dann der > > finale Schuss!… > > Gruss Heinz > Hallo Heinz > das ist schon klar – ich wollte mit dem Zitat nur vorbeugend wirken… > Hier gab’s doch schon hitzige Diskussionen ob man sich bezüglich dem > Zählerstand outen soll/darf/kann oder es besser bleiben läßt… > Was ich aber wirklich meinte: Durch den “Null-Preis” der > verworfenen Bilder hat jetzt auch der Amateur ein faire Chance > ein bißchen von dem “Aufzuholen” was der Profi in seiner > “Lehrzeit” an Geld für Papier und Chemikalien verpulvert hat… > Gruß > Hermann So ist es Hermann!…. Diese Diskussionen habe ich auch schon an verschiedenen Stellen mitbekommen. Gruss Heinz Gruss Heinz posted via http://oly-e.de” e20.german 880 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.12.2001 Uhrzeit: 8:58:10 Jens Flachmann Hallo zusammen, als langjähriger Analogie mit reichlich Reise- und Fotoerfahrung oute ich mich: allein auf meiner letzten Indien-Reise habe ich rund 1800 Dias geschossen. 70 Prozent wird nieh ein Mensch (außer mir) zu sehen bekommen. Im Übrigen ist das Braketing eine Erfindung aus der konventionellen Fotografie. Was den Zeitvorteil angeht, Profis lassen mit hohem Kostenaufwand sehr zeitnah entwickeln und haben so ein schnelles Feetback. Für Amateure ist das zu teuer. Eine vernüftige 3-Stunden-E6-Entwicklung aus dem Fachlabor ist nicht für unter 15 DM/ Film zu haben. Weil das alles so ist, habe ich mir als Ergänzung zur M- und R-Leica eine E20 zugelegt. Super! Und jetzt der Zählerstand nach 14 Tagen: 378. Nicht mal die Hälfte der Bilder hat es auf die Festplatte meines Macs geschafft und nicht mehr als ca. 30 Stück werden jemals das Licht des Bildbelichters erblicken. Na und… Schö¶ne — posted via http://oly-e.de e20.german 899 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.12.2001 Uhrzeit: 9:15:13 Jens Flachmann Hallo Harald, eine ganz gute Einführung zum Thema habe ich mal in Adobes/ Markt & Techniks Classroom in a book” für Photoshop gefunden. Vernünftige Beispielbilder sind da aber keine drin. An sonsten ist das (analoge) Fotobüchlein “Die Belichtungsmessung” von Adrian Bircher aus dem Verlag Photografie nicht schlecht wenn man sich eine professionelle Herangehensweise ans Thema Belichtungssteuerung erschließen will. Nicht erwarten sollte man in dem Werk Auskünfte zur Digitalfotografie und zu Histogrammen (Wer dagegen wissen will was eine Gradationskurve ist und wie sie aussehen sollte der ist hier gut bedient. Und Gradationskurven gibt es schließlich auch in Photoshop). Jens Flachmann posted via http://oly-e.de” e20.german 900 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.12.2001 Uhrzeit: 13:47:23 Klaus Nickisch > Weil das alles so ist, habe ich mir als Ergänzung zur M- und R-Leica > eine E20 zugelegt. Super! Und jetzt der Zählerstand nach 14 Tagen: 378. Wo liest mam denn den Zählerstand aus? Klaus e20.german 904 —————————————————————————————————————————————— Datum: 17.12.2001 Uhrzeit: 16:06:20 Hermann Brunner Klaus Nickisch” schrieb im Newsbeitrag news:9vkpfd.1fc.1@hendricks-online.de… > > Weil das alles so ist habe ich mir als Ergänzung zur M- und R-Leica > > eine E20 zugelegt. Super! Und jetzt der Zählerstand nach 14 Tagen: 378. > Wo liest mam denn den Zählerstand aus? > Klaus Steht im Dateinamen jedes Fotos !!! z.B.: PC171234.JPG bedeutet: P = Picture C = Monatsnummer (1-9 a=Oktober b=November c=Dezember) 17 = Tag in diesem Monat 1234 = fortlaufender Bildzähler Also: Dieses Bild ist am 17.Dezember entstanden und ist insgesamt das 1234. das diese Kamera gemacht hat…” e20.german 908 —————————————————————————————————————————————— Datum: 18.12.2001 Uhrzeit: 20:24:18 Michael armin braun schrieb: > Die Anschaffung einer E20P ist angedacht, da ich bisher stets mit > hochwertigen analogen Geräten gearbeitet habe (Nikon, Contax). Das > digitale Fotografieren macht mir aber irgendwie mehr Spaß, sodaß ich > mich von der analogen Fotografie verabschieden mö¶chte. Bei dem Preis > der E20 bin ich jedoch etwas unsicher, ob die Qualität der Bilder den > Preis rechtfertigt. Werden die ausgedruckten Bilder bei entsprechendem > professionellen Finishing genauso gut, wie gute analoge Fotos? Kommt ganz darauf an, was man unter guten analogen Fotos” versteht… Die übliche SLR mit 35mm kann sicherlich in grossen Bereichen durch eine “gute” Digitalkamera ersetzt werden. Allerdings ist meiner Meinung nach die “klassische” SLR mit dem entsprechenden Film und Objektiv nach wie vor ein Quentchen knackiger vor allem wenn es um stärkere Vergrö¶sserungen geht. Allerdings setzt das optimale Bedingungen (Film/Filter/Entwickler etc.ppp) voraus – und wann hat man die schon? In kontrollierten Situationen arbeite ich dann doch lieber analog. mfG Michael posted via http://oly-e.de” e20.german 935 —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.12.2001 Uhrzeit: 18:41:09 WMS ich bringe meine fotos auf der cd zum fotohändler, der schickt sie in sein labor. absolut konkurrenzfähig bis a4. wenn du mal mit der lupe abzüge vom dia betrachtest (zumindest ist das bei meinem labor so), dann siehst du, dass die erst digitalisiert werden und dann ausbelichtet. die abzüge sehen also unter der lupe ganauso aus wie die digitalbilder 🙂 wolfgang — posted via http://oly-e.de e20.german 1021 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*