Mit welchem Programm hast Du das denn auf diese Grö¶ße vergrö¶ßert?

Datum: 06.11.2001 Uhrzeit: 21:16:54 Tim Würde mich echt interessieren, da ich ich auch mal ein paar grö¶ßere Ausdrücke als DinA4 (was meiner Auffassung nach auf jeden Fall noch sehr gut aussieht) machen mö¶chte. Danke im Voraus für die Info, Tim — posted via http://oly-e.de e100rs.german 2052 —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.11.2001 Uhrzeit: 25:58:11 Jochen Hallo Tim, braucht man da ein extra Programm? Ich erledige alles vom Einlesen der Bilder mittels Karten-Lesegerät (Browse-Funktion) bis zum Ausdruck (bei mir nur ein HP 890, A4) mit Paintshop Pro 5. Dort gibt es die Seiten-Layout-Funktion, mit der Grö¶ße und Lage auf dem zum Drucker passenden Papier eingestellt werden – den Rest erledigt PSP 5 und der Druckertreiber – bewußt vergrö¶ßern muß ich das Bild nicht. Drucke ich Ausschnittvergrö¶ßerungen ziemlich groß, läßt natürlich bald die Schärfe deutlich nach (aus der Nähe betrachtet – nicht notwendigerweise bei etwas grö¶ßerem Betrachtungsabstand). Ich kann mir gar nicht vorstellen, daß es noch andere Verfahren geben kö¶nnte. Ich weiß natürlich nicht, wie die Druckausgabe-Funktion anderer Bildbearbeitungsprogramme gestrickt ist… Die Funktion Grö¶ße ändern” wähle ich nur wenn ich für Internet-Zwecke eine bestimmte meist kleinere Bildgrö¶ße brauche. Auf dem Monitor liegen die Pixel ja fest da muß die Bildgrö¶ße als Breite und Hö¶he in der Einheit Pixel eingestellt werden. Der Drucker mag ebenfalls ein bestimmtes Raster von Punkten haben aber damit habe ich als Nutzer nichts zu tun. Ich lege die Bildgrö¶ße fest klicke z.B. Zentrieren an und den Rest erledigt die Software indem sie das Bild aus winzigen Tintentrö¶pfchen in vier Farben zusammensetzt und zwar in jeder beliebigen Grö¶ße. Ich hoffe daß bei der Bildaufbereitung für den Druck gut geeignete Rechenverfahren angewendet werden – da verlasse ich mich auf den Sachverstand der Fachleute die die Software entwickelt haben und am Druck-Ergebnis habe ich bisher praktisch nichts auszusetzen. Jochen posted via http://oly-e.de” e100rs.german 2090 —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.11.2001 Uhrzeit: 10:25:11 Manuela Hi Tim! > Würde mich echt interessieren, da ich ich auch mal ein paar grö¶ßere > Ausdrücke als DinA4 (was meiner Auffassung nach auf jeden Fall noch > sehr gut aussieht) machen mö¶chte. Einfach mit IrfanView an die Seite angepaßt, sonst nix gemacht. Gruß, Manuela — posted via http://oly-e.de e100rs.german 2110 —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.11.2001 Uhrzeit: 2:56:02 Georg Thum Hallo, > Die Funktion Grö¶ße ändern” wähle ich nur wenn ich für Internet-Zwecke > eine bestimmte meist kleinere Bildgrö¶ße brauche. So isses!! Jochen hat vollkommen Recht. Es braucht wirklich keine weitere Erklärung und auch kein Grafikprogramm probiere es einfach selbst aus: Lege in Word ein Querformatiges Dokument an. Füge ein Bild mit “Einfügen – Grafik – aus Datei” ins Dokument ein. Ziehe es dann auf die gewünschte Grö¶ße auf. Drucke es aus. Hänge den Ausdruck an die Wand. Und nun erzeugst Du den selben Ausdruck mit den vielgepriesenen “Wahnsinnig tollen Grafikprogrammen die man unbedingt haben muß weil sie jeder hat und drüber redet”. Probiere herum. Schlage Dir von mir aus die Nächte um die Ohren. Manipuliere am Bild herum und mache Ausdrucke bis der Drucker nach Tinte schreit. Vergleiche dann die Ausdrucke mit dem wordruckzuckausdruck. Entscheide dann selbst wie Du zukünftig Deine Bilder ausdruckst. Laß Dich dabei von niemandem beeinflussen. Gruß Georg” e100rs.german 2095 —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.11.2001 Uhrzeit: 4:20:50 Ulli Georg Thum schrieb: > Wahnsinnig tollen Grafikprogrammen die man unbedingt haben muß weil > sie jeder hat und drüber redet”. Probiere herum. Schlage Dir von mir > aus die Nächte um die Ohren. Manipuliere am Bild herum und mache > Ausdrucke bis der Drucker nach Tinte schreit. Vergleiche dann die > Ausdrucke mit dem wordruckzuckausdruck. Entscheide dann selbst wie Du > zukünftig Deine Bilder ausdruckst. Laß Dich dabei von niemandem > beeinflussen. Schö¶n noch so ein “Spinner” der allem TROTZT und so schreibt wie er denkt! Ich mach das auch so zwar nicht in Word aber es funzt super! ( Georg ich bin stolz auf Dich) Gruß Ulli posted via http://oly-e.de” e100rs.german 2099 —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.11.2001 Uhrzeit: 10:24:09 Joachim Jäger Hey Jungs, ich will mich ja nicht mit Euch streiten 😉 ,aber bestimmte Sachen gehen in Word dann aber doch nicht (z.B.partielles aufhellen / abdunkeln / scharfstellen tonnenfö¶rmige Verzerrungen beheben usw.) Ansonsten werde ich das mit Word aber auch mal testen, denn wenns nichts zu korrigieren gibt dann geht´s mit Word in jedem Fall recht schnell. Gruß Joachim. — posted via http://oly-e.de e100rs.german 2109 —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.11.2001 Uhrzeit: 13:56:15 Georg Thum > aber bestimmte Sachen gehen in Word dann aber doch nicht Das stimmt. Mir gings nur ums drucken, nicht ums nachbearbeiten. Manchmal hat mans eben eilig und dann bietet sich so was an. Einmal ein Makro definiert und als Schaltfläche in Word oben hin geklebt, kann man per Knopfdruck die Bilder auf z. B. 9×13 bringen. Vier Bilder laden, auf Grö¶ße formatieren und zum Drucker schicken. Das alles innerhalb einer Minute: So macht das Arbeiten Spaß. (Mein PC soll mir Arbeit nicht aufhalsen, sondern abnehmen). Viele Grüße Georg e100rs.german 2131 —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.11.2001 Uhrzeit: 23:29:03 Klaus Urbin Hallo Leute Also wenn wir hier schon Druckertips austauschen , mö¶chte ich meine Kombi (Soft&Hardware) auch mal loswerden . Ich drucke (seit ich dieses Programm habe ) meine Fotos bis A4 nur noch mit der Kodak Picture Page Software ( Freeware )auf einem Epson Photo 700 auf hochglänzendes Fotopapier 250 g/qm (15Blatt/18,90 DM)von B & S Wangelnstedt . Vorteil der Software , alle Photos im Verzeichnis als Diaübersicht ,Vorlage auswählen , 1,2,4,6,8,10 und mehr Photos auch in verschiedenen grö¶ßen und ausrichtung auf ein Blatt , Photo auf Vorlage ziehen und Drucken . Grö¶ße und Ausrichtung werden automatisch angepaßt . Um mit dem Programm drucken zu kö¶nnen muß man bei Kodak.com einen spezielen Treiber für den Drucker mit dem man Drucken mö¶chte herunterladen . Die Ausdrucke mit diesem Programm sind um Klassen besser als mit den Epson-Treibern und jeder bisher verwendeten Bildverarbeitungs Software . Gruß Klaus Urbin — posted via http://oly-e.de e100rs.german 2153 —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.11.2001 Uhrzeit: 11:56:43 Alexander Ribbe Das werde ich gleich mal testen, denn ich habe das dumpfe Gefuehl, das mein 750Photo grade auf Hochglanzpapier mit einem besseren Treiber deutlich mehr koennte. Leider vermatscht er dunkle Farben auf nicht original Epson Papier etwas Klaus Urbin schrieb: — [ unnoetiger Vollquote wurde automatisch entfernt ] e100rs.german 2168 —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.11.2001 Uhrzeit: 13:20:42 Klaus Urbin Alexander Ribbe schrieb: > Das werde ich gleich mal testen, denn ich habe das dumpfe Gefuehl, das > mein 750Photo grade auf Hochglanzpapier mit einem besseren Treiber > deutlich mehr koennte. Hallo Alexander Ich habe die verschiedensten Arten Potopapier und Glossyfolie durchprobiert . Mit der Kodaksoftware ist der Ausdruck auf allen Papieren besser als mit den Orginaltreibern , Mit den HP Papieren funzt die Epsontinte nicht besonders gut da sie nicht tief genug eindringen kann … Von den restlichen , Epson , Canon , Kodak usw. ist das Papier das ich jetzt verwende mit abstand das biligste und die Qualität ist so gut wie mit dem teuersten Epson Papier. Viel Spaß beim Drucken Klaus Urbin — posted via http://oly-e.de e100rs.german 2176 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*