Panoramahalterung

Datum: 02.11.2001 Uhrzeit: 14:32:45 Stefan Bussmann Kann mir jemand von Euch einen günstigen Panoramahalter für die E 10 empfehlen (Kamera im Hochformat auf dem Stativ mit Niveliereinrichtung und Drehkranz). Vieleich hat ja schon mal jemand so`n Ding selber gebaut und kann mit die passenden Maße angeben. Danke im voraus! — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 285 —————————————————————————————————————————————— Datum: 02.11.2001 Uhrzeit: 19:56:25 Dietrich Risse Stefan Bussmann schrieb: > Kann mir jemand von Euch einen günstigen Panoramahalter für die E 10 > empfehlen (Kamera im Hochformat auf dem Stativ mit Niveliereinrichtung > und Drehkranz). Vieleich hat ja schon mal jemand so`n Ding selber > gebaut und kann mit die passenden Maße angeben. Schau mal unter: http://oly-e10.de/news/a.php4?id=3989&group=e10.german Bisher wurden bei mir jedoch weder Detail- noch Maßinfos zur Herstellung eines Schlittens hinterlegt. Sollte ich noch Instruktionen bekommen, wäre ich immer noch bereit, das Teil zu bauen! Gruß, Dietrich — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 287 —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.11.2001 Uhrzeit: 16:29:05 Thomas Sadler Hallo Stefan und Dietrich, ich hab mir einen Panoramahalter selbst zusammengebaut. Das Teil funktioniert eigentlich ganz gut. Hier ein paar Bilder vom Halter mit Maßangabe unter http://www.tscn.de/bilder/pano_page.htm . Die Winkel und Schrauben sind vom Baumarkt, die Stativschrauben sind von Hama aus dem Fotofachgeschäft. Drei Probleme ab ich mit dieser Konstruktion. Zum einem bei Aufnahmeplätze mit unebenen Grund, die exakte Ausrichtung des Statives. Obwohl das Stativ mit einer kleinen Libelle ausgestattet ist. Perfekt währe eine 3 Punkt Nivelliereinrichtung die auf dem Stativ befestigt wird. Das Maß 99mm von der Stativschraube gilt nur für die E10 mit WCON bei 28mm (Kleinbild). Einen Einstellschlitten kö¶nnte man vielseitiger verwenden. Einfach eine Markierung für die entsprechenden Brennweiten anbringen und je nach Aufnahme in die gewünschte Position fahren. Meine Konstruktion ist leider nicht so Stabil um die Kamera samt Vorsatzlinse optimal im Winkel zu halten. Schon seit längerem suche ich nach einem guten Halter. Ein nobel Teil gibt es von Manfrotto mit der Bezeichnung Quick Time VR Kit 302 und 302 Plus unter www.imaging-one.de/Zubehoer/stativeManfrottoKoepfe.htm leider zu einem hohen Preis. Eine günstigere aber nicht brauchbare Lö¶sung für Hochformataufnahmen unter www.digitalkamera.de/tip/04/47-de.htm. Die Panoramabilder und QTVR Filme erstelle ich ganz einfach mit dem Programm VRWorx 2.0. Klappt prima siehe unter www.tscn.de Schau Dir doch mal die Links an. Aus den Informationen müsste sich doch was anstellen lassen. Wie ich lese, kannst Du mit Alu ganz gut umgehen und einige Bauteile hab ich schon in den verschiedenen Geschäften gesehen. Wenn Du noch Interesse hast, dann lass was von Dich hö¶ren. Grüße Thomas Dietrich Risse schrieb: > Stefan Bussmann schrieb: > > Kann mir jemand von Euch einen günstigen Panoramahalter für die E 10 > > empfehlen (Kamera im Hochformat auf dem Stativ mit Niveliereinrichtung > > und Drehkranz). Vieleich hat ja schon mal jemand so`n Ding selber > > gebaut und kann mit die passenden Maße angeben. > Schau mal unter: > http://oly-e10.de/news/a.php4?id=3989&group=e10.german > Bisher wurden bei mir jedoch weder Detail- noch Maßinfos zur > Herstellung eines Schlittens hinterlegt. Sollte ich noch Instruktionen > bekommen, wäre ich immer noch bereit, das Teil zu bauen! > Gruß, > Dietrich > — > posted via http://oly-e.de — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 326 —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.11.2001 Uhrzeit: 23:51:31 Klaus Urbin Hallo Leute Entschuldigt bitte die dumme Frage , aber warum braucht man für Panorama-Aufnahmen eine extra Halterung ? Man muß die Kamera dabei doch nur um 360° drehen oder liege ich da falsch . Gruß Klaus Urbin — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 328 —————————————————————————————————————————————— Datum: 05.11.2001 Uhrzeit: 24:01:41 Stefan Hendricks, oly-e.de > Entschuldigt bitte die dumme Frage , aber warum braucht man für > Panorama-Aufnahmen eine extra Halterung ? Man muß die Kamera dabei doch > nur um 360° drehen oder liege ich da falsch . Die Frage ist so dumm nicht, ausserdem liegst Du falsch ;o) Bin zwar keine Pano-Fotograf, aber dennoch der Erklärungsversuch: Der Strahlengang Motiv -> CCD kreuzt sich an einer Stelle, dem sogenannten Nodalpunkt (einige mm vor dem CCD). Dieser Nodalpunkt muss für ein exaktes Panorama der Mittelpunkt der Drehachse sein. Dafür gibt es dann mehr oder weniger aufwendige Konstruktionen, um den Nodalpunkt in die Mitte der Drehachse zu bringen. Hoffe, dies war so richtig und eingermassen verständlich, wenn nicht, so korrigiere man mich. Gruss Stefan Hendricks, oly-e.de e.zubehoer 330 —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.11.2001 Uhrzeit: 25:11:16 Klaus Urbin Stefan Hendricks, oly-e.de schrieb: > Der Strahlengang Motiv -> CCD kreuzt sich an einer Stelle, dem > sogenannten Nodalpunkt (einige mm vor dem CCD). > Dieser Nodalpunkt muss für ein exaktes Panorama der Mittelpunkt der > Drehachse sein. Dafür gibt es dann mehr oder weniger aufwendige > Konstruktionen, um den Nodalpunkt in die Mitte der Drehachse zu bringen. Hallo Stefan Deine Erklärung leuchtet mir soweit ein , das mit dem Strahlengang und der Kreuzung kurz vor dem CCD war mir auch bekannt . Ich hätte aber nicht gedacht daß diese Verschiebung bei Verwendung eines normalen Stativ einen Unterschied bewirkt da der Strahlengang vor dem Nodalpunkt um ein Hundertfaches länger sein dürfte als es die Verschiebung bewirkt . Gruß Klaus Urbin — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 337 —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.11.2001 Uhrzeit: 25:19:06 Stefan Hendricks, oly-e.de >> Der Strahlengang Motiv -> CCD kreuzt sich an einer Stelle, dem >> sogenannten Nodalpunkt (einige mm vor dem CCD). >> Dieser Nodalpunkt muss für ein exaktes Panorama der Mittelpunkt der >> Drehachse sein. Dafür gibt es dann mehr oder weniger aufwendige >> Konstruktionen, um den Nodalpunkt in die Mitte der Drehachse zu bringen. > Deine Erklärung leuchtet mir soweit ein , das mit dem Strahlengang und > der Kreuzung kurz vor dem CCD war mir auch bekannt . Ich hätte aber > nicht gedacht daß diese Verschiebung bei Verwendung eines normalen > Stativ einen Unterschied bewirkt da der Strahlengang vor dem Nodalpunkt > um ein Hundertfaches länger sein dürfte als es die Verschiebung bewirkt Gut, so ein Panoramakopf kann natürlich noch mehr, z.B. bietet er mehrere Rasterungen (alle x Grad), so dass Du immer ein exakt bestimmtes Teilbild erhälst. Dies erleichtert dann z.B. das automatische Zusammenfügen. Ich bin selbst kein Pano-Fotograf und solch eine Kostruktion ist sicherlich auch eher für Perfektionisten gedacht. Für erste Experimente reicht sicherlich erstmal auch ein handelsübliches (aber stabiles) Stativ. Vielleicht kann Tobias sich ja mal einschalten, der hat so ein Teil. Dies hat er auch zum Düsseldorfer Usertreffen mitgebracht und (abends an der Hotelbar) erklärt und vorgeführt. Gruss Stefan Hendricks, oly-e.de e.zubehoer 338 —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.11.2001 Uhrzeit: 25:25:06 Stefan Hendricks, oly-e.de > Vielleicht kann Tobias sich ja mal einschalten, der hat so ein Teil. Oder Du bemühst mal die Suchmaschine, das Thema gab’s schonmal e10.german”. Suchworte “nodal” bzw. “panoramakopf” Gruss Stefan Hendricks oly-e.de” e.zubehoer 339 —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.11.2001 Uhrzeit: 9:33:31 Thomas Sadler Stefan Hendricks, oly-e.de schrieb: > > Vielleicht kann Tobias sich ja mal einschalten, der hat so ein Teil. > Oder Du bemühst mal die Suchmaschine, das Thema gab’s schonmal > e10.german”. Suchworte “nodal” bzw. “panoramakopf” > Gruss > Stefan Hendricks oly-e.de Hier noch ein paar Links zum Thema Panokopf http://www.digitalkamera.de/info/Workshop/Panorama/NodalPoint2-de.htm http://www.digitalkamera.de/info/Workshop/Panorama/Links-de.htm http://www.manfrotto.com/products/index.html?doc_from=home http://www.vrtoolbox.com/ Der Nodalpunkt liegt zwischen CCD und Frontlinse. 99mm bei E10 mit WCON Weitwinkelvorsatz. Der Nodalpunkt ändert sich je nach Brennweite aber meistens mehr in Richtung Frontlinse. Grüße Thomas posted via http://oly-e.de” e.zubehoer 340 —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.11.2001 Uhrzeit: 20:37:06 Gunter Seidel Ich bekenne mich schuldig. Ich habe 2 Exemplare gebaut, dann aber leider den notwenigen Gewindeschneider noch nicht finden kö¶nnen. Meine dezeitige Behelfslö¶sung ist ein Adaptergewinde, was aber das Konzept der Unterschützung verschiedenster Brennweiten kaputt macht. Ich werde am Wochenende mal ein Bild machen und an oly-e/Stefan schicken… Gruss GS e.zubehoer 347 —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.11.2001 Uhrzeit: 25:51:39 Dietrich Risse Gunter Seidel schrieb: > Ich bekenne mich schuldig. Ok, ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, puh.:-) > Ich habe 2 Exemplare gebaut, dann aber leider > den notwenigen Gewindeschneider noch nicht finden kö¶nnen. Gewindeschneider brauch ich nicht, nur die DIN des Gewindes. > Meine > dezeitige Behelfslö¶sung ist ein Adaptergewinde, was aber das Konzept der > Unterschützung verschiedenster Brennweiten kaputt macht. Ich werde am > Wochenende mal ein Bild machen und an oly-e/Stefan schicken… Ich stehe momentan mit Thomas Sadler in bester Verbindung. Skizzen und Bilder habe ich bereits. Natürlich kö¶nnten Deine Ideen nur helfen, sind aber nicht mehr zwingend. Ich muß mich erstmals mit den theoretischen Dingen wie Nodalpunkt usw. beschäftigen, da ich noch nie eine Panorama-Aufnahme gemacht habe. Gegenwärtig versuche ich die Konstruktion des Panoramakopfes genauer zu definieren. Wir versuchen einen Kopf für alle E-Serien universell herzustellen. Allerdings sind bisher noch keine fiktiven Kosten geschätzt worden, hoffentlich scheitert es nicht an diesem Punkt. Einfach herzustellen mit 2 Schlitten, Libelle, Drehteller und alles mit Skalen wird es nicht. Abwarten….. Gruß, Dietrich — posted via http://oly-e.de e.zubehoer 349 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*