hallo, weiss wirklich niemand rat?

Datum: 30.10.2001 Uhrzeit: 23:05:04 manoj nm — posted via http://oly-e.de e100rs.german 1793 —————————————————————————————————————————————— Datum: 31.10.2001 Uhrzeit: 8:34:40 Manuela Bis jetzt dachte ich immer, Filter ist Filter, egal auf welches Objektiv er geschraubt wird. — posted via http://oly-e.de e100rs.german 1798 —————————————————————————————————————————————— Datum: 01.11.2001 Uhrzeit: 13:49:59 Sascha Kyeck Manuela schrieb: > Bis jetzt dachte ich immer, Filter ist Filter, egal auf welches > Objektiv er geschraubt wird. Hi Manuela, das stimmt fast, doch wenn Du mal in Extremen denkst, wirst Du das Problem erkennen: a) ultraflache Filterfassung, quasi 0 Millimeter dick: Das ist so, als wenn Du ohnen Filter fotografierst, von den Filterwirkungen mal abgesehen. b) dicke Filterfassung, grosser Bildwinkel (sprich Weitwinkelobjektiv): Diese Rö¶hre” beschneidet das eintreffende Licht und sorgt durch die Beugung am Rand für eine Verzerrung des Bildes (tritt auch bei falschen Sonnenblenden auf). Diesen Effekt kannst Du simulieren indem Du mal ne Papprolle um das Objektiv hälst und dann in Achsrichtung verschiebst. Gruss Sascha posted via http://oly-e.de” e100rs.german 1813 ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*