Tun oder nicht??

Datum: 07.09.2001 Uhrzeit: 22:52:47 RG Habe heute meine alte c2000 verkauft, fast fur den preis eine neue E100RS. (when da einen original ladergerat + akkus beigeliferd sind, mache ich nog extra geld… An jahresende habe ich die euros fur den kauf den E10. Dann kauf ich mich auf jedes fall eine E10. Aber soll ich jetzt diese E100 kaufen?, fur 1000 dm?, die resolution ist etwas niedriger wie meine c2000, aber…. Ich weis es nicht mehr… Wer hilft mich zu entschieden?? Grussen Rudy Anwerp Belgien e100rs.german 283 —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.09.2001 Uhrzeit: 21:54:38 Jochen RG schrieb: > Habe heute meine alte c2000 verkauft, fast fur den preis eine > neue E100RS. (when da einen original ladergerat + akkus > beigeliferd sind, mache ich nog extra geld… > An jahresende habe ich die euros fur den kauf den E10. Dann > kauf ich mich auf jedes fall eine E10. > Aber soll ich jetzt diese E100 kaufen?, fur 1000 dm?, die > resolution ist etwas niedriger wie meine c2000, aber…. > Ich weis es nicht mehr… > Wer hilft mich zu entschieden?? > Grussen > Rudy > Anwerp > Belgien Hallo Rudy, ich denke, Du kannst die E-100 ohne großen Verlust auch wieder verkaufen, wenn Du sie gut behandelst. (Vorhin hat es jemand geschafft, eine E-100 für über 1400 DM bei eBay loszuwerden!) Ich habe nur Zweifel, daß man so leicht wieder auf die Bildstabilisierung verzichten kann, wenn man sich einmal daran gewö¶hnt hat, und auch auf das Supertele“. Ich habe ziemlich sofort noch einen Olympus A-200 1 5x-Televorsatz vor das Objektiv geschraubt (hat das Olympus-typische 49mm-Gewinde ist schwarz sieht aus wie ein Teil der Kamera) und dann also mit 570 mm KB-Äquivalent (bei ca. Blende 4) bis in die Dämmerung mit 1/50 und längeren Belichtungszeiten fotografiert: das geht einwandfrei! Begrenzend ist Bewegungsunschärfe bei Personen im Bild oder Blätter im Wind oder was immer sich bewegt. Mit 38 mm „Weitwinkel“ habe ich Bilder mit länger als einer Sekunde Belichtungszeit gemacht die nicht das geringste Verwackeln zeigen. Das heißt der Bildstabilisator gleicht geringe Zitterbewegungen offenbar „bis auf Pixelbreite“ aus! (Voraussetzung: sicherer Stand mö¶glichst irgendwo anlehnen…) Die Alternative zur E-100 ist weniger die E-10 sondern die Canon Pro90 IS die das gleiche bildstabilisierte Canon-10x-Zoom hat aber fast die doppelte Pixelzahl einen besseren Sucher mit 180 kPix und dazu noch ein klapp- und drehbares Display. Der billigste Anbieter laut www.guenstiger.de liegt derzeit bei ca. 2000 Mark. Wenn ich denke daß ich die E-100 vor zwei Wochen für 1500 gekauft habe weil ich meinte das sei das absolute Schnäppchen ärgere ich mich schon daß es nicht für 500 Mark mehr die Canon war. Ok die E-100 hat neben den „Hochgeschwindigkeits-Fähigkeiten“ angeblich einen besseren Autofokus und dazu einen Anschluß für einen Kabelauslö¶ser der mir sehr wichtig ist. Und wenn wegen der geringeren Dateigrö¶ße hunderte von Bildern auf eine Flashkarte passen so daß man vö¶llig unbeschwert fotografieren kann (mit zwei bis drei geladenen Akku-Sätzen in der Tasche) dann hat das auch ‚was für sich. Jochen posted via https://oly-e.de“ e100rs.german 318 —————————————————————————————————————————————— Datum: 08.09.2001 Uhrzeit: 22:44:45 RG Danke Jochen und Manuela, Montag kaufe ich mich eine e100rs, aber an jahresende eine e10 -dazu?. Und Jochen, ich verstehe deine gedanke uber der canon, aber, ich kaufe den e10, weil das eine richtige profi reflex ist, und das ist der canon leider nicht. Hat ja einige mehr pixels als die e100, aber…fur den e10 zu slagen reichen keine 10xzoom un stabilisator. Und die e100 kaufe ich mich jetzt, weil die preis unglaublich ist (denke das is zo fur viele leute hier) Ich sehe den e100 nicht als hauptkamera, nur als funkamera. aber eine verdamt gute funkamera. hoffe ich…. Freundliche Grussen Rudy Jochen“ wrote in message news:9ne44i.1k0.1@hendricks-online.de… [ unnoetiger Vollquote wurde automatisch entfernt ]“ e100rs.german 320 —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.09.2001 Uhrzeit: 12:30:25 Heino Kreye Jochen schrieb: > RG schrieb: > > Habe heute meine alte c2000 verkauft, fast fur den preis eine > > neue E100RS. (when da einen original ladergerat + akkus > > beigeliferd sind, mache ich nog extra geld… > > An jahresende habe ich die euros fur den kauf den E10. Dann > > kauf ich mich auf jedes fall eine E10. > > Aber soll ich jetzt diese E100 kaufen?, fur 1000 dm?, die > > resolution ist etwas niedriger wie meine c2000, aber…. > > Ich weis es nicht mehr… > > Wer hilft mich zu entschieden?? > > Grussen > > Rudy > > Anwerp > > Belgien Moin Jochen – hier ist Heino Kreye. Bin ebenfalls Besitzer der e-100 RS, damit seit ca. 3 Monaten auf dem Sportplatz, habe aber ansonsten von der ganz großen“ Fotografie keine Ahnung. Aber dein Beitrag zu dem Televorsatz 1 5x (A-200 von Olympus) interessiert mich – wo bekommt man so ein Ding und was kostet sowas? Besten Dank Heino Kreye > Hallo Rudy > ich denke Du kannst die E-100 ohne großen Verlust auch > wieder verkaufen wenn Du sie gut behandelst. (Vorhin hat es > jemand geschafft eine E-100 für über 1400 DM bei eBay > loszuwerden!) Ich habe nur Zweifel daß man so leicht wieder > auf die Bildstabilisierung verzichten kann wenn man sich > einmal daran gewö¶hnt hat und auch auf das „Supertele“. Ich > habe ziemlich sofort noch einen Olympus A-200 > 1 5x-Televorsatz vor das Objektiv geschraubt (hat das > Olympus-typische 49mm-Gewinde ist schwarz sieht aus wie ein > Teil der Kamera) und dann also mit 570 mm KB-Äquivalent (bei > ca. Blende 4) bis in die Dämmerung mit 1/50 und längeren > Belichtungszeiten fotografiert: das geht einwandfrei! > Begrenzend ist Bewegungsunschärfe bei Personen im Bild oder > Blätter im Wind oder was immer sich bewegt. Mit 38 mm > „Weitwinkel“ habe ich Bilder mit länger als einer Sekunde > Belichtungszeit gemacht die nicht das geringste Verwackeln > zeigen. Das heißt der Bildstabilisator gleicht geringe > Zitterbewegungen offenbar „bis auf Pixelbreite“ aus! > (Voraussetzung: sicherer Stand mö¶glichst irgendwo > anlehnen…) > Die Alternative zur E-100 ist weniger die E-10 sondern die > Canon Pro90 IS die das gleiche bildstabilisierte > Canon-10x-Zoom hat aber fast die doppelte Pixelzahl einen > besseren Sucher mit 180 kPix und dazu noch ein klapp- und > drehbares Display. Der billigste Anbieter laut > www.guenstiger.de liegt derzeit bei ca. 2000 Mark. Wenn ich > denke daß ich die E-100 vor zwei Wochen für 1500 gekauft > habe weil ich meinte das sei das absolute Schnäppchen > ärgere ich mich schon daß es nicht für 500 Mark mehr die > Canon war. > Ok die E-100 hat neben den > „Hochgeschwindigkeits-Fähigkeiten“ angeblich einen besseren > Autofokus und dazu einen Anschluß für einen Kabelauslö¶ser > der mir sehr wichtig ist. Und wenn wegen der geringeren > Dateigrö¶ße hunderte von Bildern auf eine Flashkarte passen > so daß man vö¶llig unbeschwert fotografieren kann (mit zwei > bis drei geladenen Akku-Sätzen in der Tasche) dann hat das > auch ‚was für sich. > Jochen > posted via https://oly-e.de posted via https://oly-e.de“ e100rs.german 332 —————————————————————————————————————————————— Datum: 09.09.2001 Uhrzeit: 25:06:35 Jochen Heino Kreye schrieb: > Jochen schrieb: > Moin Jochen – hier ist Heino Kreye. > Bin ebenfalls Besitzer der e-100 RS, damit seit ca. 3 Monaten > auf dem Sportplatz, habe aber ansonsten von der ganz großen“ > Fotografie keine Ahnung. Aber dein Beitrag zu dem Televorsatz > 1 5x (A-200 von Olympus) interessiert mich – wo bekommt man > so ein Ding und was kostet sowas? Besten Dank > Heino Kreye > > Hallo Rudy > > ich denke Du kannst die E-100 ohne großen Verlust auch > > wieder verkaufen wenn Du sie gut behandelst. (Vorhin hat es > > jemand geschafft eine E-100 für über 1400 DM bei eBay > > loszuwerden!) Ich habe nur Zweifel daß man so leicht wieder > > auf die Bildstabilisierung verzichten kann wenn man sich > > einmal daran gewö¶hnt hat und auch auf das „Supertele“. Ich > > habe ziemlich sofort noch einen Olympus A-200 > > 1 5x-Televorsatz vor das Objektiv geschraubt (hat das > > Olympus-typische 49mm-Gewinde ist schwarz sieht aus wie ein > > Teil der Kamera) und dann also mit 570 mm KB-Äquivalent (bei > > ca. Blende 4) bis in die Dämmerung mit 1/50 und längeren > > Belichtungszeiten fotografiert: das geht einwandfrei! > > Begrenzend ist Bewegungsunschärfe bei Personen im Bild oder > > Blätter im Wind oder was immer sich bewegt. Mit 38 mm > > „Weitwinkel“ habe ich Bilder mit länger als einer Sekunde > > Belichtungszeit gemacht die nicht das geringste Verwackeln > > zeigen. Das heißt der Bildstabilisator gleicht geringe > > Zitterbewegungen offenbar „bis auf Pixelbreite“ aus! > > (Voraussetzung: sicherer Stand mö¶glichst irgendwo > > anlehnen…) > > Die Alternative zur E-100 ist weniger die E-10 sondern die > > Canon Pro90 IS die das gleiche bildstabilisierte > > Canon-10x-Zoom hat aber fast die doppelte Pixelzahl einen > > besseren Sucher mit 180 kPix und dazu noch ein klapp- und > > drehbares Display. Der billigste Anbieter laut > > www.guenstiger.de liegt derzeit bei ca. 2000 Mark. Wenn ich > > denke daß ich die E-100 vor zwei Wochen für 1500 gekauft > > habe weil ich meinte das sei das absolute Schnäppchen > > ärgere ich mich schon daß es nicht für 500 Mark mehr die > > Canon war. > > Ok die E-100 hat neben den > > „Hochgeschwindigkeits-Fähigkeiten“ angeblich einen besseren > > Autofokus und dazu einen Anschluß für einen Kabelauslö¶ser > > der mir sehr wichtig ist. Und wenn wegen der geringeren > > Dateigrö¶ße hunderte von Bildern auf eine Flashkarte passen > > so daß man vö¶llig unbeschwert fotografieren kann (mit zwei > > bis drei geladenen Akku-Sätzen in der Tasche) dann hat das > > auch ‚was für sich. > > Jochen Hallo Heino Olympus produziert seit sicherlich über 10 Jahren eine ungeheuere Fülle von Televorsätzen und zwar anfangs – noch vor der Digitalzeit – für die IS-Serie das sind hochwertige KB-Zoom-SLR die eben im Telebereich noch etwas erweitert werden sollten. Anfangs war das Filtergewinde 49mm (z.B. IS-100 ff – oder 46mm? ich bin mir nicht 100% sicher) und für die gab es und gibt es wohl noch die C-Televorsätze z.B. einen C-210 mit Faktor 1 9. Der steht bei www.wfv.de mit 159 DM im Online-Katalog: ich habe einen bestellt aber – wie bei dieser furchtbaren Firma nach leidvoller bisheriger Erfahrung wohl „üblich“ – zwar eine Auftragsbestätigung aber keinen Liefertermin bekommen. C-180 gibt’s evtl. auch noch 1 7x wenn ich nicht irre. Anbieter findet man z.B. wenn man bei google.de nach olympus c-210 sucht oder c-180; oder auch mach IS-300 und dann bei den Anbietern nach Zubehö¶r für diese Kamera (habe ich gemacht: da kommen einige Anbieter). Den A-200-Vorsatz (1 5x) habe ich bei eBay billig ersteigert – weiß nicht zu welcher Olympus-Kamera der gehö¶rt vermutlich andere Modelle der weitverzweigten IS-Familie. Hat 49mm-Gewinde und paßt perfekt zur E-100. Ich vermute daß es allenfalls eine minimale Abnahme der Lichtstärke gibt weil der A-200 eine ziemlich große Frontlinse hat. C-180 und -210 sind eher zylindrisch da kö¶nnte es zu einer deutlichen Minderung der Lichtstärke kommen was aber bei Tageslicht unbedenklich wäre. Den C-180 habe ich früher vor die C-1000 geschraubt: Qualität einwandfrei – Olympus scheint überhaupt keine schlechten Vorsätze zu produzieren (wie es sie haufenweise von HAMA Tiffen Kenko Raynox usw. usf gibt). Rupert Vogl – www.digitalfan.de – verwendet vor der Canon Pro90 (identische Objektiv-Baugruppe wie E-100 aber über 2 5 MPix) den B-300 (1 7x) der eine große Frontlinse hat und deshalb die Lichtstärke nicht mindert. Da ist noch ein Gewindeadapter von 49 auf 52 oder 55 mm erforderlich (B-300-Gewindedurchmesser ist bei der angegebenen URL zu finden). B-300 wurde von Olympus als Televorsatz für die C-2100 empfohlen (Schwestermodell der E-100) vgl. den C-2100-„Praxistest“ bei digitalkamera.de; ist eigentlich Zubehö¶r zur IS-3000 = Spitzenmodell der IS-Baureihe welches im Internet noch von einer ganzen Reihe Händlern angeboten wird. Laut Rupert Vogl ist B-300 von Olympus nicht mehr lieferbar (die Oly-Homepage bildet den B-300 noch ab aber im Text dazu wird er nicht mehr erwähnt) also müßte man im (Versand-)Handel versuchen noch einen aufzutreiben. Ist etwas teuerer üblicherweise knapp 300 DM aber wfv.de z.B. nennt 259 DM. Von denen habe ich postwendend die Nachricht erhalten das Teil sei für mich bestellt – aber das Ergebnis ist vorhersehbar: nicht lieferbar und vermutlich erfahre ich das erst auf die zweite oder dritte Nachfrage bei wfv… (das ist wirklich ein frustrierender Laden nach wiederholter eigener Erfahrung). Ein anderer B-300-Nutzer teilte mir mit er habe sein Exemplar bei eBay für 250 DM bekommen aber mehrere eigene Versuche bei eBay ergaben bisher kein Angebot in Deutschland. (Zwar je eins in USA und Australien aber die Preise waren indiskutabel hoch – woraus ich schließe daß dieser Vorsatz gesucht sein muß.) Warum Olympus diesen Vorsatz nicht mehr anbietet ist mir rätselhaft. 300 Mark für einen Fünflinser ohne bewegte Teile mit Platikgehäuse lassen eigentlich auf eine hohe Gewinnspanne schließen. Der Bildstabilisator ist so effektiv daß er auch mit Televorsatz bestens funktioniert. Ich habe bei foto-erhardt.de drei E-100-Beispielbilder abgeliefert die alle mit 1 5x-Vorsatz bei schlechtem Licht gemacht wurden: alle drei Aufnahmen sind nach meinem Eindruck tadellos scharf (vom leichten ISO-200-Rauschen ‚mal abgesehen) also weder Unschärfe durch unzureichenden Vorsatz (wie es mit den gängigen Video-Televorsätzen etwa von HAMA zu erwarten ist) noch verwackelt: http://www.foto-erhardt.de/foto-erhardt-cgi/testbild.pl?f=*DIGICAM&c=E-100RS&t=temtestbild Beim Sport ist natürlich die Bewegung der fotografierten Personen limitierend – dagegen kommt keine noch so intelligente Automatik an da hilft nur Lichtstärke und kurze Belichtungszeit evtl. auch ein leistungsstarker „Teleblitz“ sofern nicht verboten (was ich vermute). Jochen posted via https://oly-e.de“ e100rs.german 345 ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*