E10 – wieder mal grundsätzliche Fragen

Datum: 24.07.2001 Uhrzeit: 17:09:12 Chris Weber Liebe E10-ler ! Auch ich bin heute per Zufall auf diese Seite gestossen und komme aus dem Lesen gar nicht mehr heraus. Zuerst ein Lob an Euch – tolle Sache das ! Nun zu meinen Fragen – einige davon wurden mit Sicherheit schon ein paar Mal gestellt, also seid mir bitte nicht bö¶se, daß ich nun zum zigten Mal damit ankomme. Ihr kö¶nnt mir gerne auch Tips bzgl. der internen Suchmaschine und Suchbegriffe geben, damit ich selbst nachlesen kann. Die E10 hat es auch mir angetan – ich bin schon lange am Überlegen, ob ich auf dieses Modell umsteigen soll. Momentan habe ich eine EOS 50E mit 1.8/50mm II und ein Tamron 28-200, dazu den BatteryPack. Dann noch eine Kodak DC290 mit den zwei Kodak Macrolinsen +7 und +10. Ist denn jetzt die E10 eine sinnvolle Alternative zu meiner jetzigen digitalen/analogen Ausrüstung ? Kann man die E10 denn überhaupt schon als Alternative zur analogen SLR sehen ? Oder sollte man hier lieber einige Märker mehr investieren und sich eine richtige“ digitale SLR z.B. eine EOS D30 kaufen ? Gut da kö¶nnte ich meine Objektive weiterverwenden – aber erstens ist der Preis momentan noch ein K.O.-Kriterium und zweitens ist es die Frage ob eine solche Profikamera wie die D30 nicht „zu viel des Guten“ ist für einen ambitionierten Hobbyfotografen (wie ich das Wort hasse… aber momentan fällt mir leider kein besseres ein *ggg*) ? Ich mö¶chte auf alle Fälle das Fotografieren weiter lernen vertiefen … – einfach dieses Hobby ausbauen. Die E10 wird ja nun immer günstiger das ist schon mal ein Pluspunkt. Das Zubehö¶rangebot ist auch reichhaltig – habt Ihr denn z.B. grö¶ßtenteils den Powerpack oder wie dat Dingens sich nennt mit Hochformatauslö¶ser ? Vermisst Ihr die fehlende Mö¶glichkeit der Wechselobjektive (wie bei den SLRs) sehr oder kann man mit dem eingebauten Objektiv die meisten Anwendungsgebiete abdecken ? Fragen über Fragen – ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir ein paar Erfahrungen weitergeben bzw. Tips geben kö¶nntet. Ich laufe seit einiger Zeit um diese E10 wie eine Katze um den heißen Brei 🙂 Danke inzwischen und Gruß aus München Chris posted via http://oly-e10.de“ e10.german 5211 —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.07.2001 Uhrzeit: 17:43:02 Klaus Schraeder Chris Weber schrieb: > Ist denn jetzt die E10 eine sinnvolle Alternative zu meiner jetzigen > digitalen/analogen Ausrüstung ? Kann man die E10 denn überhaupt schon als > Alternative zur analogen SLR sehen ? Oder sollte man hier lieber einige > Märker mehr investieren und sich eine richtige“ digitale SLR z.B. eine EOS > D30 kaufen ? Hallo Chris schö¶n wärs wenn man Deine Fragen so einfach beantworten kö¶nnte….Das hängt ja auch gewaltig davon ab was Du mit der Kamera machst bzw. machen willst. Für Dia-Freaks würde ich schlicht mit nein antworten. Ich lasse mir Ausbelichtungen (von meinen besten Bildern) machen bzw. drucke selber auf max. DIN A4. Grö¶ssere Poster bis 40×60 cm habe ich auch schon drucken lassen und keiner siehts dass das Digitalbilder sind. In diesem Sinne: vollwertiger Ersatz zur analogen SLR. Der Brennweitenbereich geht mit den 2 kleinen Konvertern von 28 bis 200 mm KB- also brauche ich keine Wechselobjektive. Und das bei F=2 0 …2 4. (Mag garnicht daran denken was mich so ein Objektiv für die D1 oder D30 kosten würde). Und mit der Qualität einer D30 nimmts die E-10 allemal auf. > Die E10 wird ja nun immer günstiger das ist schon mal ein Pluspunkt. > Das Zubehö¶rangebot ist auch reichhaltig – habt Ihr denn z.B. grö¶ßtenteils den > Powerpack oder wie dat Dingens sich nennt mit Hochformatauslö¶ser ? Wenn Du sehr viel fotografierst in einer Session sagen wir mal mehr als 300 Bilder würde der LiPo Akku mit dem Hochformatgriff eventuell Sinn machen. Kostet in USA deutlich weniger ca 500 $. > Vermisst Ihr die fehlende Mö¶glichkeit der Wechselobjektive (wie bei den SLRs) > sehr oder kann man mit dem eingebauten Objektiv die meisten Anwendungsgebiete > abdecken ? Siehe oben. Im Gegenteil ich finde das Objektiv erste Sahne deckt mir alles ab. > Fragen über Fragen – ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir ein paar > Erfahrungen weitergeben bzw. Tips geben kö¶nntet. Ich laufe seit einiger Zeit > um diese E10 wie eine Katze um den heißen Brei 🙂 Für spezielle Fragen bemüh doch mal die Suchmaschiene hier. Gruss aus FFB Klaus Schraeder posted via http://oly-e10.de“ e10.german 5214 —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.07.2001 Uhrzeit: 18:07:56 Stefan Hendricks / oly-e10.de > Momentan habe ich eine EOS 50E mit 1.8/50mm II und ein Tamron 28-200, dazu > den BatteryPack. Dann noch eine Kodak DC290 mit den zwei Kodak Macrolinsen +7 > und +10. (…) > Märker mehr investieren und sich eine richtige“ digitale SLR z.B. eine EOS > D30 kaufen ? Gut da kö¶nnte ich meine Objektive weiterverwenden – aber Ja das kö¶nnest Du aber mit dem Tamron wirst Du kaum glücklich werden. Nicht nur daß Dir die D30 eine Brennweitenverlängerung von x1 6 beschert nein die Auflö¶sung des Objektives (Tamron) reicht sicherlich nicht für normale bis gehobene Ansprüche aus. Gruss Stefan Hendricks oly-e10.de“ e10.german 5217 —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.07.2001 Uhrzeit: 18:32:26 Raimund Rau Hi, > Wenn Du sehr viel fotografierst in einer Session, sagen wir mal mehr als 300 > Bilder, würde der LiPo Akku mit dem Hochformatgriff eventuell Sinn machen. > Kostet in USA deutlich weniger, ca 500 $. Hast du deins den aus USA ? Das Ladegerät wird ja dann wohl für 110V ausgelegt sein, nutzt einem doch also wenig, oder irre ich mich da ? — Read ya Darkchylde [ http://www.byteriot.de ] e10.german 5220 —————————————————————————————————————————————— Datum: 24.07.2001 Uhrzeit: 23:11:26 Johann de Boer Chris Weber schrieb: Hi Chris, ich bin auch noch ziemlich neu hier im Forum, und ebenso begeistert wie Du. Ich hab genau das gerade hinter mir, was Du vor hast. Mein Spiegelreflexausrüstung komplett mit allem drum und dran verkauft und ne E10 angeschafft. Für mich war es einfach die konsequente Weiterentwicklung nachdem ich mit der Canon a50 und der S20 zunächst neben Dia fotografiert habe. Ich bin einfach begeistert. Ausdrucke bis DIN-A3 auf dem Epson Photo 1200 sind absolut erste Sahne. Wenn Du interessiert bist, mail ich Dir mal 1 bis 2 Fotos in Originalauflö¶sung (Jeweils etwa 2,7 MB) rüber. Zum Powergip kann ich nur sagen, dass ich ihn nicht brauche. Ich komme mit einem Satz 1800mA-Ackus ungefähr auf eine 128er Karte, also über 40 Aufnahmen mit zwischendurch mal gucken. 🙂 Ich hab mir 4 Sätze dieser Ackus gekauft, und kann also etwa 160 Fotos ( Das ist eine 340er MD plus ner 128er SM) schiessen, bevor mit der Strom ausgeht. Hab ich allerding noch nie an einem Tag geschafft. Hochformat kann man bequem auch ohne der Griff hinbekommen 🙂 Zum Thema Wechselobjektive: Ich hatte meistens gerade das nicht dabei, was ich in einer besonderen Situation grad hätte brauchen kö¶nnen. Zur E10 hab ich mir den 1,4fach Televorsatz angeschafft. somit hab ich 35 bis 140 plus 200 als Brennweite. In etwa 99% der Fälle komme ich damit gut zurecht. Vielleicht schaffe ich demnächst noch den Weitwinkelvorsatz und auf jeden Fall dein Blitz an. Das alles bezieht sich natürlich nur auf mein eigenes, ganz persö¶nliches Fotografier-Verhalten. Was und wie Du fotografierst, wirst Du ja selbst am besten wissen. Für mich bedeutet der endgültige Umsieg in die ditiale Fotografie auch, dass ich automatisch meine eigene Dunkelkammer“ habe die ich nicht mal abdunkeln muss. Oft macht das nachbearbeit das Fotografieren selbst. SWo das waren mal die Erfahrungen und Überlegungen von einem ganz durchschnittlichen Armateur :-)) sei herzlich gegrüsst Johann posted via http://oly-e10.de“ e10.german 5234 —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2001 Uhrzeit: 11:09:23 Anton Bruno Trapp Hi Chris! > Momentan habe ich eine EOS 50E mit 1.8/50mm II und ein Tamron 28-200, dazu > den BatteryPack. Dann noch eine Kodak DC290 mit den zwei Kodak Macrolinsen +7 > und +10. Also ich bin von meiner EOS5 (die ja nicht unbedingt schlecht war *ggg*) auf die E10 umgestiegen. Das einzige was mir abgeht ist ein schneller dynamischer Autofocus bei Sportmotiven. Ansonsten habe ich den Umstieg auf die E10 noch nie bereut. > Das Zubehö¶rangebot ist auch reichhaltig – habt Ihr denn z.B. grö¶ßtenteils den > Powerpack oder wie dat Dingens sich nennt, mit Hochformatauslö¶ser ? Ich hatte sowohl bei der EOS5 einen Powergripp wie ich ihn mir auch für die E10 gekauft habe. Der Akku hält ewig und für viele Hochformatbilder ist das sowieso urpraktisch. > Vermisst Ihr die fehlende Mö¶glichkeit der Wechselobjektive (wie bei den SLRs) > sehr oder kann man mit dem eingebauten Objektiv die meisten Anwendungsgebiete > abdecken ? Also ich habe noch das Weitwinkel und das 200er Tele. Wobei ich die mittlerweile eigentlich selten mitschleife (ich habe 2 Zusatztaschen wo ich u.a. auch die beiden Objektive drinnen habe, die kann ich abnehmen). 95% aller Bilder die ich mache kann ich mit dem eingebauten Objektiv abdecken. Aber wenn Du z.B. hauptsächlich auf Safari in Afrika bist, wirst über Superzooms nicht hinwegkommen. Kommt also stark darauf an, was Du so tust 🙂 > Fragen über Fragen – ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir ein paar > Erfahrungen weitergeben bzw. Tips geben kö¶nntet. Ich laufe seit einiger Zeit > um diese E10 wie eine Katze um den heißen Brei 🙂 Tja, ich habe schneller zugeschlagen. Und meine EOS5 keine 2 Wochen später verkauft 🙂 Schö¶ne Grüße nach München, Anton e10.german 5243 —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.07.2001 Uhrzeit: 11:59:47 Klaus Schraeder Raimund Rau schrieb: > Hast du deins den aus USA ? > Das Ladegerät wird ja dann wohl für 110V ausgelegt sein, nutzt einem > doch also wenig, oder irre ich mich da ? Raimund, nein, das ist universell, 110-240 V. Braucht nur ein deutsches Eurosteckerkabel für 2.- DM gruss Klaus — posted via http://oly-e10.de e10.german 5248 ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*