Bildqualität Pixum

Datum: 12.04.2001 Uhrzeit: 11:32:32 Detlef Walter Aurum schrieb: > Hallo Ezehnler! > Dirk hatte es weiter unten schon angesprochen, Bilder von Pixum zu dunkel. > Bislang hatte ich keine Probs, aber heute sind die Abzüge gekommen und > siehe da, zu dunkel, zu wenig Blau und Farben zu fad. > Hat jemand einen Tipp, seinen Monitor so gut wie mö¶glich anzupassen, damit > man das Ergebniss schon zuhause am Monitor sehen kann? Ich habe ein > Pixum-Bild neben meinen Monitor gehalten und versucht in darauf > einzustellen- Fehlanzeige, so gut wie unmö¶glich… > Thanx > Haymo > — > posted via http://oly-e10.de Hallo Haymo oder so, Ich denke mal, dass Dein Monitor die Realtität eher richtig wiedergibt, als die Fotos von Pixum. Da kannst Du am Moni rumspielen wie Du willst, die Farbwiedergabe bei den digitalen Fotodiensten wird dadurch nicht besser. Ich habe eine Reihe von Fotodiensten getestet und bin mit der Qualität nie ganz zufrieden gewesen. Farbstiche, Interferenzen und andere Abweichungen waren angesichts der Digivorlagen mehr als enttäuschend. Aber es ist Licht am Horitzont: Agfa hat auf der Cebit ein Minilab vorgestellt, dass die Digi-Vorlagen nach althergebrachter Methode zunächst durchbelichtet“ und anschließend chemisch entwickelt (fotograrisches Silberhalogenidverfahren- also keine Thermosublimation keine Tinte). Das Ergebnis ist einfach beeindruckend und läßt im Prizip keine Wünsche mehr offen. Gruß Detlef posted via http://oly-e10.de“ e10.german 2094 —————————————————————————————————————————————— Datum: 12.04.2001 Uhrzeit: 11:36:21 Stefan Brenner Hallo Zusammen, Silberhalogenidverfahren benutzen die bei Colormailer anscheinend jetzt schon. grüße Stefan Brenner Detlef Walter schrieb in im Newsbeitrag: bf7902e2fa0a172843d77f67e45baced@hendricks-online.de… > Aurum schrieb: > > > Hallo Ezehnler! > > Dirk hatte es weiter unten schon angesprochen, Bilder von Pixum zu dunkel. > > Bislang hatte ich keine Probs, aber heute sind die Abzüge gekommen und > > siehe da, zu dunkel, zu wenig Blau und Farben zu fad. > > Hat jemand einen Tipp, seinen Monitor so gut wie mö¶glich anzupassen, damit > > man das Ergebniss schon zuhause am Monitor sehen kann? Ich habe ein > > Pixum-Bild neben meinen Monitor gehalten und versucht in darauf > > einzustellen- Fehlanzeige, so gut wie unmö¶glich… > > Thanx > > Haymo > > > — > > posted via http://oly-e10.de > > Hallo Haymo oder so, > Ich denke mal, dass Dein Monitor die Realtität eher richtig wiedergibt, > als die Fotos von Pixum. Da kannst Du am Moni rumspielen wie Du willst, > die Farbwiedergabe bei den digitalen Fotodiensten wird dadurch nicht > besser. Ich habe eine Reihe von Fotodiensten getestet und bin mit der > Qualität nie ganz zufrieden gewesen. Farbstiche, Interferenzen und andere > Abweichungen waren angesichts der Digivorlagen mehr als enttäuschend. Aber > es ist Licht am Horitzont: Agfa hat auf der Cebit ein Minilab vorgestellt, > dass die Digi-Vorlagen nach althergebrachter Methode zunächst > durchbelichtet“ und anschließend chemisch entwickelt (fotograrisches > Silberhalogenidverfahren- also keine Thermosublimation keine Tinte). > Das Ergebnis ist einfach beeindruckend und läßt im Prizip keine Wünsche > mehr offen. > Gruß Detlef > posted via http://oly-e10.de >“ e10.german 2096 ——————————————————————————————————————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*