Welches Tele?

Datum: 25.04.2015 Uhrzeit: 10:48:25 Jürgen von Esenwein Hallo, ich habe kürzlich mein Tele 50-200 verkauft weil es mir einfach zu schwer war. Ohne Stativ konnte ich es mit meinem Tremor nicht mehr ruhig halten. Und das Stativ immer aufzubauen war ich meist zu faul. Aber manchmal fehlte auch die Zeit, z. B. wenn ich mit einer Gruppe unterwegs war. Jetzt bin ich ohne Tele, und das ist auch kein richtig guter Zustand. Was würdet ihr mir empfehlen? Es sollte nicht so schwer sein wie mein altes und natürlich eine gute Abbildungsqualität haben. Viele Grüße Jürgen — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2015 Uhrzeit: 10:48:25 Jürgen von Esenwein Hallo, ich habe kürzlich mein Tele 50-200 verkauft weil es mir einfach zu schwer war. Ohne Stativ konnte ich es mit meinem Tremor nicht mehr ruhig halten. Und das Stativ immer aufzubauen war ich meist zu faul. Aber manchmal fehlte auch die Zeit, z. B. wenn ich mit einer Gruppe unterwegs war. Jetzt bin ich ohne Tele, und das ist auch kein richtig guter Zustand. Was würdet ihr mir empfehlen? Es sollte nicht so schwer sein wie mein altes und natürlich eine gute Abbildungsqualität haben. Viele Grüße Jürgen — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2015 Uhrzeit: 10:48:25 Jürgen von Esenwein Hallo, ich habe kürzlich mein Tele 50-200 verkauft weil es mir einfach zu schwer war. Ohne Stativ konnte ich es mit meinem Tremor nicht mehr ruhig halten. Und das Stativ immer aufzubauen war ich meist zu faul. Aber manchmal fehlte auch die Zeit, z. B. wenn ich mit einer Gruppe unterwegs war. Jetzt bin ich ohne Tele, und das ist auch kein richtig guter Zustand. Was würdet ihr mir empfehlen? Es sollte nicht so schwer sein wie mein altes und natürlich eine gute Abbildungsqualität haben. Viele Grüße Jürgen — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2015 Uhrzeit: 16:07:31 Jürgen von Esenwein Hallo Subhash, vielen Dank für Deinen Rat. > Versuche, ein gutes FT 70-300 mm f/4-5.6 zu bekommen. Es ist > wesentlich leichter bei einer stärkeren Telewirkung. Allerdings > auch lichtschwächer. > Das 70-300 kenne ich. Ein Freund von mir, der nicht im Oly-FORUM schreibt, besitzt es. Ich habe es mir mehrfach ausgeliehen und war zufrieden damit. Ich habe auch schon mit ihm über einen Verkauf gesprochen, weil es es kaum benutzt. Ich wollte nur wissen, ob es noch eine weitere Alternative im Tele-Bereich gibt. Ich nehme mal an, daß sich gutes” auf die Erhaltung bezieht. Jetzt denke ich daß dieses Objektiv das richtige für mich ist. posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2015 Uhrzeit: 16:10:32 Jürgen von Esenwein Hallo Markus, vielen Dank für Deinen Rat. Ich habe auch schon an das 70-300er gedacht. Ich wollte nur wissen, ob es noch eine Alternative gibt. Viele Grüße Jürgen — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2015 Uhrzeit: 16:10:32 Jürgen von Esenwein Hallo Markus, vielen Dank für Deinen Rat. Ich habe auch schon an das 70-300er gedacht. Ich wollte nur wissen, ob es noch eine Alternative gibt. Viele Grüße Jürgen — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 25.04.2015 Uhrzeit: 16:10:32 Jürgen von Esenwein Hallo Markus, vielen Dank für Deinen Rat. Ich habe auch schon an das 70-300er gedacht. Ich wollte nur wissen, ob es noch eine Alternative gibt. Viele Grüße Jürgen — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2015 Uhrzeit: 11:38:55 Subhash wolfgang_n wrote: > Ansonsten gibt es natürlich das 70-300 von Olympus, eigentlich > wohl eine Sigma-Konstruktion. Mein Exemplar zeichnet auch recht > weich … Bezieht sich diese Äußerung auf den Kontrast oder die Schärfe? — Subhash Schwarzenau/Waldviertel Augenö¶ffner”: http://fotoblog.subhash.at/augenoeffner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2015 Uhrzeit: 11:53:48 Nico Kopf Hallo, mir ist das 50-200 oft auch zu groß und zu schwer (ich hab’ noch das Alte), aber ich fotografiere sehr gerne mit dem alten (!) FT 40-150, das eine etwas hö¶here Lichtstärke hat als das neue” FT(1:3 5-4 5 gegen 1:4-5.6) damit fast lichtstark wie das 50-200 und mir persö¶nlich gefällt die Abbildungsleistung eigentlich besser als beim “neuen” FT 40-150. Kurz: vielleicht wäre das alte 40-150 eine schö¶ne Alternative ich hab’ damit in Kuba viele schö¶ne Bilder gemacht die zeige ich gerne auf Wunsch durch PN. Liebe Grüße Nico posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 26.04.2015 Uhrzeit: 13:31:54 Martin Braun Hallo Jürgen, eine Alternative zu den genannten Teleobjektiven gibt es nicht. Ich besaß und besitze alles, was es an FT-Teleobjektiven gab, ausgenommen die Top Pro-Gewichte. Das Sigma 55-200mm Dc und das ZD 70-300mm waren mir zu lichtschwach. Da es dir ums Gewicht geht, kann ich dir nur das ZD 40-150mm(alt) empfehlen, welches ich sehr gerne nehme. Von meinem Sigma 70-200mm/2,8 HSM Makro will ich nicht reden, da es wirklich eine Bombe” ist. Gruß Martin posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 27.04.2015 Uhrzeit: 10:18:14 Katharina Noord Welche Info fehlt, ist, ob Du mit FT oder mit mft unterwegs bist. Und ob Du schonmal ausprobiert hast, wie der Stabi der E-M1/5 auf Deinen Tremor reagiert. Ich schaffe damit (ohne Tremor) bis zu 1s aus der Hand, mit Aufstützen sind mir auch schonmal 3s gelungen. Je nach Frequenz Deines Tremors kö¶nnte der Stabi für Dich genial sein – oder eben grausam. Das muss man ausprobieren. Denn wenn mft, dann bietet sich das neue mft 75-300 an. Eventuell wäre sogar das 40-150 pro geeignet. Da innenfokussierend fährt es nicht aus, bleibt also am langen Ende wesentlich kürzer als das 50-200 FT, wodurch sie der Tremor weniger stark auswirkt. Wenn Du keine schnellen Sachen fotografierst und noch FT hast, kö¶nntest Du auch über das Makro 150mm von Sigma nachdenken. Aus demselben Grund: innenfokussierendund damit wesentlich kürzer. lg, Katharina — posted via http://oly-e.de —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2015 Uhrzeit: 12:28:13 Subhash Eckhard wrote: > was interessierte Rubens das absolute Gewicht :)) — Subhash Schwarzenau/Waldviertel Augenö¶ffner”: http://fotoblog.subhash.at/augenoeffner” —————————————————————————————————————————————— Datum: 28.04.2015 Uhrzeit: 22:07:47 Gunther Chmela Subhash schrieb: > Mein Experiment 1 Woche 1 Kamera 1 Objektiv 1 Blende” > http://fotoblog.subhash.at/1-woche-1-kamera-1-objektiv-1-blende > zeigt dass man auch im dunklen Wald damit durchkommt. Das Experiment kö¶nnte man noch verfeinern: Nur eine Blende! Viele Grüße Gunther posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.11.2008 Uhrzeit: 13:38:28 Dorothö©e Rapp Hallo Subhash 🙂 Subhash schrieb: >> Da lobe ich mir doch die Nutzungsbedingungen von oly-e.de, die >> jedwede Weitergabe oder kommerzielle Nutzung der den Mitgliedern >> gehö¶renden Inhalte ausschliesst. > > Das sollte eigentlich selbstverständlich sein. …. > Der Betreiber aber steht in einem profitorientierten Umfeld, was > im Widerspruch zum solidarischen Charakter eines Forums steht. ….so ist die Welt ;).. solidarisch sind immer die machtlosen oder die Mächtigen…(ok, wir driften in die Politik, oder Philosophie, auch spannend, gehö¶rt aber nicht hierher…) > Anlässlich der Fast-Einstellung dieses Forums habe ich mir Gedanken > zu diesen Punkten gemacht und bin zum (vorläufigen) Schluss > gekommen, dass ein Internetforum wie oly-e.de bzw. seine Beiträge > idealerweise der CreativCommon-Lizenz unterliegen sollte. (Zum > Beispiel habe ich mein Venezuela-Blog http://venezuela.subhash.at/ > unter diese Lizenz > http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/at/ gestellt.) diese Lizenz schützt aber nur ganz geringfügig, und keinesfalls vor unerwünschten Verö¶ffentlichungen! Ich denke du weisst das aber es gibt darüber eine Menge irrtümlicher Annahmen. > Im Gegensatz zu manchen anderen halte ich solche Überlegungen für > wichtig und bedeutend und nicht für Smalltalk. ack beste Grüsse Doro — http://doro.1x.com —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.11.2008 Uhrzeit: 14:11:42 Dorothö©e Rapp Subhash schrieb: > Dorothö©e Rapp wrote: > >> diese Lizenz schützt aber nur ganz geringfügig, und keinesfalls vor >> unerwünschten Verö¶ffentlichungen! Ich denke du weisst das aber es >> gibt darüber eine Menge irrtümlicher Annahmen. > > Für meinen Zweck war das sinnvoll: Ich wollte, dass jedeR die > Produkte meiner Reise weiterverwenden darf, wenn er sie nicht > verändert, mich als Urheber nennt und es unentgeltlich tut. Jeder > Verein darf meine Bilder abdrucken, aber sie nicht für die > Colawerbung oder ans Reisebüro weiterverkaufen. > > Ich denke, auch für dieses Forum wäre diese oder eine ähnliche > Lizensierung sinnvoll. CC hat ja viele verschiedene Lizenzen. Das > gute dran ist, dass sie mit dem Recht abgestimmt sind und eben auf > juristisch haltbare Weise das bewirken, was man bewirken will. ja, gültige und greifende Richtlinien sind gut 🙂 wichtig ist nur das man weiss, wovon man spricht und worauf man sich einlässt.. Gruss Doro —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.11.2008 Uhrzeit: 14:11:42 Dorothö©e Rapp Subhash schrieb: > Dorothö©e Rapp wrote: > >> diese Lizenz schützt aber nur ganz geringfügig, und keinesfalls vor >> unerwünschten Verö¶ffentlichungen! Ich denke du weisst das aber es >> gibt darüber eine Menge irrtümlicher Annahmen. > > Für meinen Zweck war das sinnvoll: Ich wollte, dass jedeR die > Produkte meiner Reise weiterverwenden darf, wenn er sie nicht > verändert, mich als Urheber nennt und es unentgeltlich tut. Jeder > Verein darf meine Bilder abdrucken, aber sie nicht für die > Colawerbung oder ans Reisebüro weiterverkaufen. > > Ich denke, auch für dieses Forum wäre diese oder eine ähnliche > Lizensierung sinnvoll. CC hat ja viele verschiedene Lizenzen. Das > gute dran ist, dass sie mit dem Recht abgestimmt sind und eben auf > juristisch haltbare Weise das bewirken, was man bewirken will. ja, gültige und greifende Richtlinien sind gut 🙂 wichtig ist nur das man weiss, wovon man spricht und worauf man sich einlässt.. Gruss Doro —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.11.2008 Uhrzeit: 15:56:11 Reinhard Wagner, oly-e.de Subhash schrieb: >> Eine entsprechende Lizenz wäre nur für das Webforum mö¶glich > > Die Nutzungsrechte für Bilder sind ja wiederum eine eigene und > zwar andere Sache, die kann man ja gar nicht per Newsreader > bereitstellen. Kö¶nnte man prinzipiell schon, (auch News kö¶nnen Anhänge haben – ist aber eine ziemlich heikle Angelegenheit) > > Für mich ist halt die Frage, wie wird man denen, die die Arbeit > machen, also dem Betreiber *und* den UserInnen, gerecht? Wem gehö¶rt > ein Forum, wer hat die Macht darüber? Die Macht” hat wer den Kopf hinhält. Das ist der Betreiber. Vor allem bei einem Forum wie diesem hier wo ja jeder ohne Authentifizierung schreiben kann und deshalb prinzipiell hinter keinem Namen eine ladungsfähige Person stehen muß. Deshalb muß er auch die “Macht” haben jederzeit alles lö¶schen und abschalten zu kö¶nnen und dürfen. Ein anderes Ding sind die Verwertung von Inhalten. Die User haben mit ihrem Post der Verö¶ffentlichung implizit zugestimmt nicht jedoch der Verö¶ffentlichung auf einer anderen Plattform in einem eventuell anderen Zusammenhang. > Im Normalbetrieb ist das ja alles kein Problem: > Der Betreiber hat sich mit seiner Aufgabe irgendwie eingerichtet > die UserInnen posten frischfrö¶hlich und alles läuft. Brenzlich > wird’s nur wenn die Meinungen über Erlaubtes und Nichterlaubtes > auseinander gehen ein Forum (oder ein Teil davon) eingestellt > werden soll oder wenn es verkauft werden soll. (Es gibt ja Firmen > die leben davon Foren aufzukaufen um sie mit Werbung bestückt > weiterlaufen zu lassen.) Und deshalb hat ein Forenbetreiber der sein Forum zu Geld machen will auch entsprechende Nutzungsbedingungen drin die ihm das dann auch gestatten. > In den genannten Fällen spielt es > plö¶tzlich eine Rolle wer die physische und juristische Macht über > das Forum hat. Ist das einE EinzelneR oder eine private Firma hat > sie das juristische Recht das Forum einzustellen oder zu verändern > oder weiterzugeben. (Ohne Beiträge außer das ist die > Nutzungsbedingung der ich nicht zustimmen würde.) Wäre die Gruppe > der UserInnen der Eigentümer wäre “Forumbetreiber” eine Funktion > aber keine entscheidende. Will oder kann der Betreiber seine > Funktion nicht mehr ausführen würde die Gruppe weiteres > entscheiden … Das ist ein Ansatz der auf eine GmbH hinläuft. Sprich: das Forum wird in das Eigentum einer GmbH überführt die Poster werden Gesellschafter der GmbH indem sie z.B. einen Beitrag X als Einlage zeichnen. Damit würde das Forum allen gehö¶ren und die Entscheidungen über einen Verkauf des Forums oder was auch immer würden in der Gesellschafterversammlung getroffen. Auf den ersten Blick bestechend: nur leider haben wir da diesen blö¶den News-Server der sich einen feuchten Kehricht drum kümmert wer da nun Gesellschaftsanteile zeichnet oder nicht. Der schickt einfach News ‘raus und nimmt an. Es hilft irgendwie alles nix. Man muß sich ankucken ob man dem Forumsbetreiber über den Weg traut oder nicht. Wenn ja dann is gut und wenn nein dann Finger von lassen. Es wirkt in der heutigen Zeit absurd aber hier geht’s wirklich nur darum ob jemand einen guten Ruf hat oder nicht. Ob die Nasenchemie passt oder nicht. Vielleicht habe ich mich deshalb auf dieses Abenteuer eingelassen weil sich die Struktur dieses Forums so beharrlich jeder Regelung widersetzt weil es sich in den allermeisten Fällen selbst reguliert und einen fernen Abglanz der guten alten anarchischen Zeiten des Internet darstellt. Grüße Reinhard Wagner posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.11.2008 Uhrzeit: 15:56:11 Reinhard Wagner, oly-e.de Subhash schrieb: >> Eine entsprechende Lizenz wäre nur für das Webforum mö¶glich > > Die Nutzungsrechte für Bilder sind ja wiederum eine eigene und > zwar andere Sache, die kann man ja gar nicht per Newsreader > bereitstellen. Kö¶nnte man prinzipiell schon, (auch News kö¶nnen Anhänge haben – ist aber eine ziemlich heikle Angelegenheit) > > Für mich ist halt die Frage, wie wird man denen, die die Arbeit > machen, also dem Betreiber *und* den UserInnen, gerecht? Wem gehö¶rt > ein Forum, wer hat die Macht darüber? Die Macht” hat wer den Kopf hinhält. Das ist der Betreiber. Vor allem bei einem Forum wie diesem hier wo ja jeder ohne Authentifizierung schreiben kann und deshalb prinzipiell hinter keinem Namen eine ladungsfähige Person stehen muß. Deshalb muß er auch die “Macht” haben jederzeit alles lö¶schen und abschalten zu kö¶nnen und dürfen. Ein anderes Ding sind die Verwertung von Inhalten. Die User haben mit ihrem Post der Verö¶ffentlichung implizit zugestimmt nicht jedoch der Verö¶ffentlichung auf einer anderen Plattform in einem eventuell anderen Zusammenhang. > Im Normalbetrieb ist das ja alles kein Problem: > Der Betreiber hat sich mit seiner Aufgabe irgendwie eingerichtet > die UserInnen posten frischfrö¶hlich und alles läuft. Brenzlich > wird’s nur wenn die Meinungen über Erlaubtes und Nichterlaubtes > auseinander gehen ein Forum (oder ein Teil davon) eingestellt > werden soll oder wenn es verkauft werden soll. (Es gibt ja Firmen > die leben davon Foren aufzukaufen um sie mit Werbung bestückt > weiterlaufen zu lassen.) Und deshalb hat ein Forenbetreiber der sein Forum zu Geld machen will auch entsprechende Nutzungsbedingungen drin die ihm das dann auch gestatten. > In den genannten Fällen spielt es > plö¶tzlich eine Rolle wer die physische und juristische Macht über > das Forum hat. Ist das einE EinzelneR oder eine private Firma hat > sie das juristische Recht das Forum einzustellen oder zu verändern > oder weiterzugeben. (Ohne Beiträge außer das ist die > Nutzungsbedingung der ich nicht zustimmen würde.) Wäre die Gruppe > der UserInnen der Eigentümer wäre “Forumbetreiber” eine Funktion > aber keine entscheidende. Will oder kann der Betreiber seine > Funktion nicht mehr ausführen würde die Gruppe weiteres > entscheiden … Das ist ein Ansatz der auf eine GmbH hinläuft. Sprich: das Forum wird in das Eigentum einer GmbH überführt die Poster werden Gesellschafter der GmbH indem sie z.B. einen Beitrag X als Einlage zeichnen. Damit würde das Forum allen gehö¶ren und die Entscheidungen über einen Verkauf des Forums oder was auch immer würden in der Gesellschafterversammlung getroffen. Auf den ersten Blick bestechend: nur leider haben wir da diesen blö¶den News-Server der sich einen feuchten Kehricht drum kümmert wer da nun Gesellschaftsanteile zeichnet oder nicht. Der schickt einfach News ‘raus und nimmt an. Es hilft irgendwie alles nix. Man muß sich ankucken ob man dem Forumsbetreiber über den Weg traut oder nicht. Wenn ja dann is gut und wenn nein dann Finger von lassen. Es wirkt in der heutigen Zeit absurd aber hier geht’s wirklich nur darum ob jemand einen guten Ruf hat oder nicht. Ob die Nasenchemie passt oder nicht. Vielleicht habe ich mich deshalb auf dieses Abenteuer eingelassen weil sich die Struktur dieses Forums so beharrlich jeder Regelung widersetzt weil es sich in den allermeisten Fällen selbst reguliert und einen fernen Abglanz der guten alten anarchischen Zeiten des Internet darstellt. Grüße Reinhard Wagner posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.11.2008 Uhrzeit: 16:44:40 MarkS Am Fri, 14 Nov 2008 13:23:00 +0100 schrieb Reinhard Wagner, oly-e.de: > Dorothö©e Rapp schrieb: > >> Subhash schrieb: >> >>> Dorothö©e Rapp wrote: >>> >>>> diese Lizenz schützt aber nur ganz geringfügig, und keinesfalls vor >>>> unerwünschten Verö¶ffentlichungen! Ich denke du weisst das aber es >>>> gibt darüber eine Menge irrtümlicher Annahmen. >>> >>> Für meinen Zweck war das sinnvoll: Ich wollte, dass jedeR die >>> Produkte meiner Reise weiterverwenden darf, wenn er sie nicht >>> verändert, mich als Urheber nennt und es unentgeltlich tut. Jeder >>> Verein darf meine Bilder abdrucken, aber sie nicht für die >>> Colawerbung oder ans Reisebüro weiterverkaufen. >>> >>> Ich denke, auch für dieses Forum wäre diese oder eine ähnliche >>> Lizensierung sinnvoll. CC hat ja viele verschiedene Lizenzen. Das >>> gute dran ist, dass sie mit dem Recht abgestimmt sind und eben auf > > Und der News-Server steht nunmal nicht zur Disposition…. (nur > ein Verrückter gibt freiwillig seinen USP auf…) > > Grüße > Reinhard Wagner ***APPLAUS*** zu diesem Standpukt, aus deinem Verkausvorteil wird unser Nutzenvorteil. LG, Mark —————————————————————————————————————————————— Datum: 14.11.2008 Uhrzeit: 16:44:40 MarkS Am Fri, 14 Nov 2008 13:23:00 +0100 schrieb Reinhard Wagner, oly-e.de: > Dorothö©e Rapp schrieb: > >> Subhash schrieb: >> >>> Dorothö©e Rapp wrote: >>> >>>> diese Lizenz schützt aber nur ganz geringfügig, und keinesfalls vor >>>> unerwünschten Verö¶ffentlichungen! Ich denke du weisst das aber es >>>> gibt darüber eine Menge irrtümlicher Annahmen. >>> >>> Für meinen Zweck war das sinnvoll: Ich wollte, dass jedeR die >>> Produkte meiner Reise weiterverwenden darf, wenn er sie nicht >>> verändert, mich als Urheber nennt und es unentgeltlich tut. Jeder >>> Verein darf meine Bilder abdrucken, aber sie nicht für die >>> Colawerbung oder ans Reisebüro weiterverkaufen. >>> >>> Ich denke, auch für dieses Forum wäre diese oder eine ähnliche >>> Lizensierung sinnvoll. CC hat ja viele verschiedene Lizenzen. Das >>> gute dran ist, dass sie mit dem Recht abgestimmt sind und eben auf > > Und der News-Server steht nunmal nicht zur Disposition…. (nur > ein Verrückter gibt freiwillig seinen USP auf…) > > Grüße > Reinhard Wagner ***APPLAUS*** zu diesem Standpukt, aus deinem Verkausvorteil wird unser Nutzenvorteil. LG, Mark —————————————————————————————————————————————— Datum: 15.11.2008 Uhrzeit: 9:10:12 Reinhard Wagner Ulf Schneider schrieb: > Reinhard Wagner oly-e.de” schrieb: >> Auf den ersten >> Blick bestechend: nur leider haben wir da diesen blö¶den >> News-Server der sich einen feuchten Kehricht drum kümmert wer >> da nun Gesellschaftsanteile zeichnet oder nicht. Der schickt >> einfach News ‘raus und nimmt an. > Wobei natürlich auch ein Newsserver grundsätzlich in der Lage ist > mit einer Authentifizierung zu arbeiten. Individual.net (früher > Deutsches Forschungsnetz) machen das ja auch schon seit geraumer > Zeit. 10 EUR und dafür kriegt man mit Namen und Passwort für 1 Jahr > Zugang zu allen deutschen Nonbinary-Newsgroups. Also nix mit > Anarchie und unkontrolliertem Zugang. Stimmt aber dann haben wir eben wieder eine ziemlich hohe Hürde für Neueinsteiger – und die Diskussion hatten wir vor ein paar Tagen daß genau diese Hürde eben nicht bestehen soll – auch aus Rücksicht auf Neueinsteiger. Denn ein Neueinsteiger kommt im Allgemeinen auf ein Forum weil er ein akutes Problem hat – und da will er nicht erst noch Geld und Mails hin und her schicken. Bei der Abmahnwelle gab’s mal sowas. Da mußte man Vereinsmitglied werden um aufs Forum zugreifen zu kö¶nnen. Und eines Tages hat es Klick gemacht und der Vorstand hat das Forum abgeklemmt. Eineinhalb Jahre hat es dann immer geheissen es kommt was echt fetziges nach und dann bin ich ausgetreten. Also selbst vereinsinterne Bezahlforen sind nicht “sicher”… Grüße Reinhard posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.02.2009 Uhrzeit: 18:08:53 Subhash Yvonne wrote: > und für die, denen > es nicht passt, ist es mö¶glicherweise zeit zu gehen. Kommt mir recht bekannt vor, diese Idee. Vielleicht ist es aber tatsächlich auch für mich das Beste zu gehen” denn irgendwann wird mir das was ich als Rechthaberei und Arroganz empfinde zu viel. Ich meine damit ausdrücklich *nicht* Reinhard als Betreiber. Dieser bezieht allerdings andererseits durch seine Lö¶schungen schon eine recht eindeutige Position für die “Väter” wie ich sie in einem früheren Beitrag genannt habe: die Väter der Herablassung. Denn was Reinhard lö¶scht und vor allem was er im Gegensatz dazu *stehen lässt* finde *ich* doch verwunderlich. Und da bin ich einer hier von recht wenigen. So manche Entgleisung und so mancher machohafte Einschüchterungsversuch bleibt ungestraft und sogar unwidersprochen während dann ein Teilnehmer der sich dagegen verwehrt abgestraft wird. Und zu denen die nur stur auf ihre Fixierung auf Fotothemen bestehen und denen es weitgehend gleichgültig scheint unter welchen Bedingungen sie diskutiert werden so lange diese Umstände nicht sie selbst einschränken nur so viel: Dieses Verhalten empfinde ich als demokratisches Armutszeugnis. Subhash Baden bei Wien http://www.subhash.at/foto/” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.02.2009 Uhrzeit: 19:54:19 Matthias G.ratias Subhash schrieb: > Manche Leute hier verstehen ja nicht einmal, dass etwas zu lö¶sen > wäre. Die Umstände sind (diesmal) ja auf ihrer Seite, und das > genügt ihnen. Weiter zu denken wollen sie auch gar nicht erlauben. > Vielleicht würde das ihren Genuss am (heimlichen Mit-) Gewinnen > schmälern, vielleicht ist es aber auch (nur?) vollständige > Verständnislosigkeit. > > — > Subhash > Baden bei Wien > http://www.subhash.at/foto/ Das stimmt leider. Den berüchtigten Grillparties” hier im Forum will ich nichts abgewinnen kö¶nnen. Die empfinde ich als widerlich. Die Grenze zwischen gut und bö¶se verläuft aber nicht zwischen einzelnen Forenten. Diese Grenze verläuft in unserem Inneren. Matthias posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 07.02.2009 Uhrzeit: 25:28:01 oliver oppitz Matthias G.ratias schrieb: > Das hat mit stur nichts zu > tun und diffamiert nur neu. Bravo – volle Zustimmung. @ Subhash: schade, daß Du auf diesen wertvollen Absatz nicht eingegangen bist. oli — posted via http://oly-e.de ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*