Verflixt, das 300er…

Datum: 04.05.2013 Uhrzeit: 18:05:57 Hans H. Siegrist ….rutschte mir gestern aus der Hand als ich die neue RRS-Kupplungsschiene am neuen Monoball Z1 festklemmen wollte. Wie gesagt, es fällt aus der Hand und prallt aus etwa 1,2 m Hö¶he auf den Spannteppich. Zum Glück war es noch eingepackt und hatte auch die umgekehrte Streulichtblende drauf unter dem schwarzen Frontlinsen-Schutzbeutel, so dass der Sturz auf die Ringkante um die Frontlese etwas abgefedert wurde. Heute AF-Test bei verschiedenen Brennweiten und auch Abtastung der Ecken bezüglich Bildschärfe. Gottseidank scheint alles noch gut zu funktionieren aber der Ring vor der Frontlinse ist etwas eingedellt. Es ist gut zu wissen, was bei Unachtsamkeit geschehen kann aber so richtig glauben tut man’s erst wenn der Schaden da ist. 🙁 Gruss, Hans —————————————————————————————————————————————— Datum: 04.05.2013 Uhrzeit: 19:14:18 Hans H. Siegrist Hallo Oliver > Hallo Hans! > > OMG ! ! ! > > Mein tiefes Beileid – das ist der Alptraum. Lässt sich denn die > Streulichtblende denn noch sicher in der korrekten Position > einrasten? Dass das Objektiv ohne weitere Schäden diesen Sturz > überlebt hat ist sicherlich ein Zeichen für dessen hohe mechanische > Stabilität und Qualität. Das kann man wohl sagen. Ich habe solche Geschichten schon oft von Kollegen gehö¶rt, wobei die Reparaturen so dann richtig tief ins Geld gingen. Die Streulichtblende greift ja in die Rille hinter dem Frontring und diese ist tatsächlich nicht betroffen. > Heute habe ich die Eselei begangen mein 300er (mit E-5 und HLD4 als > Rückdeckel) auf die Streulichtblende zu stellen – Neopren LensCap > vorne aufgesetzt – daher etwas weiche” Frontkante. > Ein Windstoß hat dann den “schiefen Turm von Oly” umgeblasen – ein > Hechtsprung konnte Schlimmeres vermeiden – nochmal Glück gehabt… Da hätte mich eher um die Kamera gesorgt. Die wurde ja am stärksten beschleunigt vor dem glücklicherweise nicht statt gefundenen Aufprall. > Mit so kostbaren Teilen > sollte man > vielleicht lieber nicht mehr vor die Tür gehen… Dann wäre der Spass nicht einmal mehr halb so gross. Wofür kann man das 300er “indoors” gebrauchen? > Danke jedenfalls für Dein warnendes Beispiel – solch ein Szenario > sollte man sich immer vor Augen halten! > LG Olyver Herzliche Grüsse Hans posted via http://oly-e.de” —————————————————————————————————————————————— Datum: 06.05.2013 Uhrzeit: 17:41:44 G. K. Ich stand schon wiederholt mit Toppro-Scherben in so heftigem Regen, dass sich die C/N-Kollegen wenn überhaupt, nur noch mit Hauben für 400er und Co. aus der Deckung trauten. Ist immer nett, wenn die dann versuchen diskret” rauszufinden an welcher Knipse das Wasser offensichtlich am zusammenhängenden Faden runterlaufen kann ohne das der Service das Ding anschließend trocken legen muss… Also mein Händler hatte bereits ein Nikkor 200-400 im Service dass man wohl besser nicht im Regen verwendet hätte. Der Spritzwasserschutz scheint bei denen so gut zu funktionieren wie die automatische Sensorreinigung. Mir ist letzte Woche der FL50R vom Blitzschuh gerutscht der ist nun ein Fall für den Service. Nicht so teuer wie ein Toppro-Crash aber nerven tut das auch. posted via http://oly-e.de” ——————————————————————————————————————————————

Über

Ich bin hier der Chef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*